David Haynes Die Mutter eines Anderen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Mutter eines Anderen“ von David Haynes

Zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können, begegnen sich, feindselig die ältere, versöhnlich die jüngere. Sie sind gezwungen, miteinander auszukommen, miteinander zu leben, ja, voneinander zu lernen. Das bisher so geordnete Familienleben der Johnsons ändert sich radikal, als Paula die Mutter ihres Mannes in ihr Haus holt. Diese nimmt das Angebot nur widerwillig an, sie beharrt auf ihrer Eigenständigkeit, wehrt sich störrisch gegen jede Annäherung und ist grundlos aggressiv, oft nur, um zu provozieren. Zwei Generationen treffen aufeinander. Doch Paula erträgt den Hass, der ihr entgegenschlägt, zunächst unbeirrt. Die alltäglichen Streitereien aber wachsen sich zu einem Kleinkrieg aus, der unerbittlich, unversöhnlich und erfindungsreich geführt wird. Paula stößt an ihre Grenzen und wird in dieser Auseinandersetzung mit den eigenen Unzulänglichkeiten und Versäumnissen in ihrem Leben konfrontiert. Der einsame Tod ih rer Mutter quält sie, und sie fühlt sich im Stich gelassen von ihrem Mann, der sich um das Amt des Bürgermeisters bewirbt und nur noch mit dem Wahlkampf beschäftigt ist, genauso wie von den Söhnen, die ihre eigenen Machtkämpfe austragen. Erst spät entdecken die beiden Frauen, dass sie, so viel sie auch trennt, manches verbindet, und sie beginnen zögernd und vorsichtig, Vertrauen zueinander zu fassen und ihre unterschiedlichen Erfahrungen zu respektieren. Am Ende brechen sie gemeinsam auf zu einer Reise nach St. Paul. Erzählt wird die Geschichte der beiden Frauen aus der Sicht der Hauptfiguren selbst. Die Erfahrungen des Alltags, in dem die beiden Frauen sich zu behaupten haben, schließen sich mit ihren Erinnerungen, Träumen und Hoffnungen zu authentischen Lebensbildern zusammen, in einem Roman voller Unmittelbarkeit und Spannung.

Stöbern in Romane

Der verbotene Liebesbrief

naja... war ziemlich lahm.... zog sich und zog sich.... irgendwie langweilig, ohne charme....

LeseSprotte

Engelsfunkeln

Eine schöne, herzerwärmende Geschichte. Perfekt für die Weihnachtszeit. Und um in Stimmung zu kommen.

Suska

Fever

Ein Neuanfang, nachdem ein Fieber 95% der Weltbevölkerung getötet hat, und ein spannender Vater-Sohn-Konflikt, allerdings mit Längen.

Barbara62

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Sehr emotional und gefühlvoll geschrieben

kessi

Die Schlange von Essex

sehr enttäuschend

Book-worm

Das Papiermädchen

Wie bei fast allen Büchern von G. Musso, ist es kurzweilig zu lesen. Ich hatte nie das Gefühl, jetzt will der Autor es in die länge ziehen.

Berndt_Grimm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks