David Hewson , A. J. Hartley Macbeth: Ein Epos

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 6 Rezensionen
(12)
(4)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Macbeth: Ein Epos“ von David Hewson

Drei seltsame Gestalten ziehen durch das Dickicht des schottischen Hochlands - die Hexen sind auf der Suche nach Macbeth und Banquo. Sie wollen Duncans Kronvasallen eine folgenschwere Prophezeiung überbringen: Auf Macbeth warte die Krone, aber nur Banquo werde einen königlichen Nachkommen zeugen. Die beiden Freunde versuchen, die Prophezeiung abzutun, bis Macbeths schöne Frau Skena ihrem Gemahl einflüstert, dass er - und nur er allein - ein Anrecht auf den Thron habe. Die letzten Zweifel verschwinden, als König Duncan Burg Inverness besucht und entgegen der schottischen Sitte verkündet, er werde seinen Sohn Malcolm zum Thronfolger ernennen. Angestachelt von seiner Frau Skena und enttäuscht über die Machtgier Duncans schleicht sich Macbeth in das Schlafgemach des Königs. Den Dolch fest in der Hand, nimmt die Tragödie ihren Lauf... Mit dem Tempo und der Sprachgewalt zeitgemäßer Thriller haben A. J. Hartley und David Hewson aus Shakespeares klassischem Drama ein fulminantes Epos über politische Intrigen, üblen Verrat und hinterhältige Morde gestrickt, das zwei der stärksten Charaktere aller Zeiten birgt. Für die deutsche Hörspiel-Adaption hat Audible das Epos in ein actiongeladenes Audio-Drama verwandelt, das mit viel Liebe zum Detail und Deutschlands renommiertesten Synchronsprechern umgesetzt wurde. So ist neben Tobias Kluckert (Macbeth), Claudia Urbschat-Mingues (Lady Macbeth), Ingo Albrecht (Banquo), Christian Rode (Duncan) und Udo Schenk (Fergus) auch die deutsche Stimme von Michael Fassbender zu hören. Zeitgemäß interpretiert, explosiv erzählt und meisterhaft inszeniert: So klingt die Hörspiel-Adaption des Shakespeare-Klassikers bei Audible. Ein Hörvergnügen, das Sie in die dunklen Tiefen der stürmischen Highlands entführt und nicht mehr loslassen wird. Zu diesem Titel erhalten Sie eine PDF-Datei, die nach dem Kauf automatisch Ihrer Bibliothek hinzugefügt wird.

Ein richtig tolles Hörbucherlebnis! Story und Vertonung sind top!

— missNaseweis
missNaseweis

Ein super aufgearbeitetes Hörspiel des Shakespeare Klassikers mit guten Sprechern

— DramaturgiaBlog
DramaturgiaBlog

Was für ein Hörerlebnis!

— zazzles
zazzles

Verabschiedet euch von der Vorstellung, Shakespeare sei langwierig und langweilig! Dieses Hörspiel wird euch mitreißen und begeistern!

— Lesen_ist
Lesen_ist

Ich habe es als Hörbuch genossen. Ein Sturz in Abgründe, weil einer seinen Idealen / seinem eigenen Selbst nicht treu bleibt.

— MonicaS
MonicaS

Absolut genial! Für jeden der Shakespeare nicht unbedingt lesen mag, findet hier einen tollen Zugang dazu! Super gemacht!

— MissWatson76
MissWatson76

Ein absolutes Highlight

— Pat82
Pat82
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Macbeth: Ein Epos

    Macbeth: Ein Epos
    Masau

    Masau

    12. August 2016 um 16:02

    *** 4,5 Sterne *** Dieses habe ich mal wieder als Hörspiel erlebt und es war einfach unglaublich. Mein einziger Kritikpunkt - der sehr subjektiv ist - ist die Laufzeit. Ich weiß, dass das Original auch nur ca. 300 Seiten stark ist. Aber meinem Empfinden nach, hätte man aus diesem Werk noch so viel mehr rausholen können. Es noch epischer machen, Dinge genauer beschreiben usw. Aber das ist meckern auf sehr hohem Niveau. Für mich war es ein tolles Erlebnis. Unbedingt zugreifen!

    Mehr
    • 2
  • Eine moderne Adaption eines Klassikers mit fantastischen Sprechern!

    Macbeth: Ein Epos
    zazzles

    zazzles

    20. June 2016 um 10:59

    Dieses Hörspiel basiert auf dem gleichnamigen Roman von David Hewson und A. J. Hartley, der 2011 erschienen ist. Erzählt wird der Shakespeare'sche Klassiker "Macbeth" als moderne Adaption in der Sprache, die wir heute gewöhnt sind. Das erleichtert das Verständnis ungemein und war mitunter der Hauptgrund für mich, es mit diesem Hörspiel zu versuchen. Ich interessiere mich zwar sehr für Klassiker, habe allerdings oft Mühe mich auf die ungewohnte und umständliche Schreibweise einzulassen. Ich habe weder das Original Macbeth von Shakespeare noch die Romanvorlage des Hörspiels gelesen und habe mich dementsprechend sehr unvoreingenommen auf das Ganze eingelassen.Die Story: Die Geschichte beginnt damit, dass sich drei Hexen mit dem Kronvasallen Macbeth treffen wollen, um ihm eine Prophezeiung mitzuteilen, die besagt, dass er bald König von Schottland wird. Dies gelingt ihnen kurze Zeit später auch, nachdem Macbeth von einer gewonnenen Schlacht für Duncan, den jetzigen König Schottlands, nach Hause zurückkehrt.Der Gedanke an diese Prophezeiung lässt Macbeth und seine Frau Skena nicht mehr aus der Ruhe. Eines Nachts beschliessen sie deshalb, den König umzubringen. Nachdem ihnen das gelungen ist, schieben sie die Schuld an Duncans Tod dessen Söhnen zu, die daraufhin flüchten müssen. Doch mit dieser verräterischen Tat kommt das ganze Geschehen erst recht ins Rollen. Macbeths Wahnsinn und Machtgier treiben ihn immer weiter dazu an, unschuldige Menschen zu töten.Das Hörspiel: Das Hörspiel ist ein richtiger Hörgenuss, was nicht zuletzt an den bekannten Sprechern liegt, die man bereits als Synchronsprecher aus zahlreichen Filmen kennt. Man merkt, dass die Sprecher ihr Handwerk verstehen. Untermalt wird die Geschichte mit Musik und einer Geräuschkulisse, die das Kopfkino während des Hörens mächtig ankurbelt.Meine Meinung: Ich bin begeistert von diesem Hörspiel und muss zugeben, dass die Story mich in dieser modernen Adaption ein wenig an Game of Thrones erinnert hat. Ich kann das Hörspiel also nur wärmstens weiterempfehlen, sei es für Fans des Originalklassikers von Shakespeare oder auch Fans von Geschichten im Stil von Game of Thrones. In diesem Stil würde ich gerne noch weitere Klassiker hören!

    Mehr
    • 4
  • Mord und Totschlag in den Highlands

    Macbeth: Ein Epos
    Ascari0

    Ascari0

    13. June 2016 um 10:46

    Da ich mir vorgenommen habe, mich wieder mehr mit klassischen Stoffen zu beschäftigen, kam mir dieses Hörspiel gerade recht. Schon die Hörprobe bei Audible zeigte, dass es wirklich toll gemacht ist, da wurde wirklich nicht gespart, weder bei den Sprechern noch bei der Soundkulisse. Besonders Tobias Kluckert als Macbeth und Claudia Urbschat-Mingues als Lady Macbeth haben mir wirklich ausgezeichnet gefallen. Bei den Nebenfiguren sind mir am deutlichsten die Sprecherinnen für die drei Hexen in Erinnerung geblieben :).Womit ich zeitweise allerdings nicht so gut klarkam, war die Geschichte selbst. Ich meine mich zu erinnern, dass wir Macbeth einmal in der Schule lesen mussten, weiß daher aber nicht mehr, ob diese große literarische Vorlage genauso sprunghaft ist wie die Umsetzung des Hörspiels. Obwohl es einen Erzähler gibt, tat ich mir zwischendurch wirklich schwer, vor allem weil es so viele Nebencharaktere gibt, die zwar durchaus ihren Teil zur Geschichte beitragen, aber zeitweise recht rasch kommen und wieder gehen.Trotzdem möchte ich dieses Hörbuch jedem empfehlen, der sich diesem eigentlich zeitlosen Stoff nähern möchte :). Gerade am Ende bringen es die Hexen schön auf den Punkt: Sie mögen vielleicht die Katalysatoren für die Ereignisse in der Geschichte sein, es hätte aber aber auch durchaus weniger brutal und blutig passieren müssen - der Mensch bleibt letztendlich sich selbst doch sein größter Feind ...

    Mehr
    • 2
  • Macbeth: Ein Epos - David Hewson, A. J. Hartley

    Macbeth: Ein Epos
    Lesen_ist

    Lesen_ist

    01. June 2016 um 12:14

    Inhalt Drei seltsame Gestalten ziehen durch das Dickicht des schottischen Hochlands – die Hexen sind auf der Suche nach Macbeth und Banquo. Sie wollen Duncans Kronvasallen eine folgenschwere Prophezeiung überbringen: Auf Macbeth warte die Krone, aber nur Banquo werde einen königlichen Nachkommen zeugen. Die beiden Freunde versuchen, die Prophezeiung abzutun, bis Macbeths schöne Frau Skena ihrem Gemahl einflüstert, dass er – und nur er allein – ein Anrecht auf den Thron habe. Die letzten Zweifel verschwinden, als König Duncan Burg Inverness besucht und entgegen der schottischen Sitte verkündet, er werde seinen Sohn Malcolm zum Thronfolger ernennen. Angestachelt von seiner Frau Skena und enttäuscht über die Machtgier Duncans schleicht sich Macbeth in das Schlafgemach des Königs. Den Dolch fest in der Hand, nimmt die Tragödie ihren Lauf. Meine Meinung Wer kennt Shakespeares Werke nicht, zumindest vom Namen her? Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich Macbeth am wenigsten kannte bisher. Ich wusste nur, dass es um Schottland geht, um einen König und drei »Hexen«, aber das war’s dann schon. Am 23. April kam dann dieses Hörspiel raus, von Audible Studios produziert und natürlich auch exklusive bei Audible im Download. Ich hätte dem wahrscheinlich keine große Beachtung geschenkt, wäre da nicht Ute mit ihrem Blog »buchstapelweise« und dem »Hörbücher-blog«, die so begeistert war! Noch dazu Sebastian (Bücher Monster) der dann auch gemeint hat »gerne mehr!« Es geht los mit dramatischer schottischer Musik! Ein düsterer, kalter Herbst in Schottland. Drei Gestalten, die drei Schwestern genannt, beobachten eine Schlacht. Sie trennen sich und vereinbaren, sich am nächsten Tag im Schatten von Ben Nevis wieder zu treffen. Dort wollen sie Macbeth begegnen. Macbeth und sein Freund seit Kindestagen, Banquo, sind in der Schlacht und müssen zuerst den Rebellen Macdonwald und dann auch noch den norwegischen König Sweno besiegen. Auf dem Weg zurück zum König Duncan treffen Macbeth und Banquo dann auf die Hexen. Diese drei sprechen sowohl für Macbeth als auch für Banquo eine Prophezeiung aus. Als Macbeth, endlich zu Hause angekommen, dann auch noch von seiner Frau zu einer bestimmten Tat gedrängt wird, ist sein Schicksal besiegelt. Ich habe dieses Drama von Shakespeare bisher wenig Beachtung geschenkt. Es erschien mir zu düster und schwer. Tatsächlich ist die Stimmung in diesem Hörspiel von Anfang an ziemlich finster, untermalt von dramatischer Musik und etlichen Kampfgeräuschen wie dem Klirren der Schwerter, dem Wiehern der Pferde und dem Stöhnen der Verwundeten. Aber auch das Gelächter bei einer Siegesfeier oder zerschmetterndes Glas von einer geworfenen Vase. Als Erstes treten die drei Schwestern auf, begleitet von Donner. Wie sie beschrieben werden ist einfach so lebendig, als würden sie vor einem stehen. Wenn man die Augen schließt, sieht man sie und Macbeth, und Banquo und die schottische Heidelandschaft, die Berge und Burgen. Es ist tatsächlich ganz großes Kopfkino! Den Figuren wird von den Sprechern Leben eingehaucht. Ich hatte zuerst die Bedenken, dass ich sie nicht auseinanderhalten könnte, aber das ist nicht ein einziges Mal passiert. Die Geschichte selbst kennen wahrscheinlich die meisten von euch, vielleicht sogar als Pflichtlektüre in der Schule gelesen. Macbeth wird König. Aber wie so oft spielen Macht, Gier und Ehrgeiz eine sehr große Rolle in den nachfolgenden Ereignissen. Es ist wie ein Schneeball, der bergab rollt, immer größer wird und nicht aufzuhalten ist. Aus einem ehrenwerten, treuen Kronvasallen wird ein furchtbarer Tyrann, der von seinem Gewissen geplagt wird. Aber nicht nur er ist in seiner Entwicklung nicht mehr aufzuhalten. Bis zum bitteren Ende fließt viel Blut und immer wieder erscheinen die drei Schwestern, lachen über die Menschen und stoßen sie mit ihren Worten den Abgrund hinab. War alles tatsächlich vorherbestimmt, oder wurden die Ereignisse erst durch die Prophezeiungen der drei Hexen ins Rollen gebracht? Macbeth wird zu einer einzigen, schändlichen Tat getrieben und schon war sein Schicksal besiegelt. Aber, ihr kennt ja die Geschichte eigentlich schon ;-) Verabschiedet euch von der Vorstellung, Shakespeare sei langwierig und langweilig! Dieses Hörspiel wird euch mitreißen und begeistern! Ein grandioses Hör-Erlebnis, mit brillanten Sprechern, dass dieses Shakespeare Drama zum großartigen Kopfkino macht und Fans begeistern wird. Wer ein Audible-Abo hat, sollte sich dieses Hörspiel nicht entgehen lassen!

    Mehr
    • 2
  • Shakespeare als Hörspiel...geht das?

    Macbeth: Ein Epos
    Buecherhexe

    Buecherhexe

    22. May 2016 um 09:52

    Das geht bestens!Zunächst ist natürlich zu sagen: Macbeth bleibt Macbeth - ob nur im Original von William Shakespeare oder als Roman. Macbeth ist schon auf der Bühne ein faszinierendes Drama um Macht, Gewalt und einen vom tödlichen Ehrgeiz zerfressenen zukünftigen König von Schottland. Dem steht der Roman und das daraus entstandene Hörspiel von Audible in nichts nach.Es herrscht ein Gewitter - in den schottischen Highlands treffen sich drei Hexen zu einer unheilvollen Prophezeihung. Es geht um Macbeth, Thane von Glamis und später auch von Cawdor, den adeligen Krieger, Heerführer und treuen Vasallen des Königs Duncan von Schottland.Nachdem ihm von den drei Hexen prophezeit wird, als König über Schottland zu herrschen,  treibt später auf seiner Burg, seine Frau Skena Macbeth ihren Ehemann dazu, den Thron gewaltsam an sich zu reißen; sie beschließen den König zu ermorden. Nach dem Mord an Duncan lässt sich Macbeth zum König krönen und errichtet nach und nach eine Tyrannenherrschaft.Allerdings lastet der grausame Mord an König Duncan wie ein Fluch auf dem Paar - immer mehr Blut, Tod und Wahnsinn erfüllen bald die Burgmauern und sie verlieren über ihre Verbrechen ihren Verstand und ihre Menschlichkeit.Egal ob Bühnenstück oder Roman: der Kern der Geschichte bleibt natürlich bestehen. Manche, evtl. überflüssige Szenen fallen weg, neue kommen dafür hinzu. Im Stück nur Angedeutetes wird hervorgehoben. Das Drama wird um den inneren Konflikt von Macbeth ergänzt. Eine Highlight des Hörspiels sind für mich die Action-Sequenzen. Die Schilderungen des Erzählers werden ergänzt von einer authentischen Geräuschkulisse: Da klirren Klingen gegeneinander, Kettenhemden rasseln, Flammen prasseln im Hintergrund. Dazu das Keuchen, Stöhnen und Brüllen der Sprecher und die von dröhnenden Trommeln, Dudelsäcken und Flöten dominierte mittelalterliche Musik erwecken das düstere Drama eindrucksvoll zum Leben.Fazit:Ein Klassiker in einer aufregenden, begeisternden Form mit großartige Sprechern; deshalb volle Ausbeute: 5 Sterne!

    Mehr
    • 2
  • Macbeth

    Macbeth: Ein Epos
    Pat82

    Pat82

    Ein hammer Hörpiel mit tollen Stimmen & toller Musik! Man kann richtig abtauchen und erlebt ein wahres Kopfkino. Die Geschichte von Macbeth ist ja vielen bekannt und das Hörspiel basiert auf dieser Geschichte, ein Epos erwacht und wird so lebendig. Mir hats extrem gefallen.

    • 4