David Ignatius Das Netzwerk

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(8)
(12)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Das Netzwerk“ von David Ignatius

Empfohlen vom mächtigsten Geheimdienst der Welt CIA-Agent Edward Stone liebt Alleingänge. Zum Beispiel inoffizielle Operationen, die die südlichen Sowjetrepubliken destabilisieren sollen. Doch diesmal ist er offenbar zu weit gegangen, das «Netzwerk» fliegt auf. Stone und seine beiden außerdienstlichen Mitarbeiter, Anna Barnes und Alan Taylor, müssen sich plötzlich ohne den Schutz der Agency im Feindgebiet durchschlagen. Und sich Gegnern stellen, die weder legale noch moralische Grenzen kennen ... «CIA-Agenten bewundern Ignatius, weil er besser als jeder andere Schriftsteller die Feinheiten ihres Geschäfts versteht. Faszinierend.» George Tenet, ehemaliger Direktor der CIA

Thriller

— alanrick

Relativ spannender Geheimdienstroman

— Mistermario

Stöbern in Krimi & Thriller

Engelsschuld

Ein sehr guter Thriller, mit ungewissen Ausgang! Unbedingt lesen!

Wonni1986

Geheimnis in Rot

Klassischer Cosy-Crime für eine toll Weihnachtsstimmung

Silbendrechsler

Der Knochensammler - Die Rache

Deutlich schwächer als der erste Teil.

Tichiro

Im Traum kannst du nicht lügen

Majas Gedanken haben mich von der ersten Seite an fasziniert und ich las das Buch gespannt, weil auch ich die Wahrheit erfahren wollte.

misery3103

Crimson Lake

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite

Faltine

Die Attentäterin

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen.

klaraelisa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Netzwerk

    Das Netzwerk

    alanrick

    28. April 2017 um 19:45

    Empfohlen vom mächtigsten Geheimdienst der Welt

  • Rezension zu "Das Netzwerk" von David Ignatius

    Das Netzwerk

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. January 2010 um 11:09

    Solider Politthriller Nach "Der Mann, der niemals lebte" war ich sehr gespannt auf Ignatius' neues Werk. Inhalt: CIA-Agent Edward Stone liebt Alleingänge. Zum Beispiel inoffizielle Operationen, die die südlichen Sowjetrepubliken destabilisieren sollen. Doch diesmal ist er offenbar zu weit gegangen, das "Netzwerk" fliegt auf. Stone und seine beiden außerdienstlichen Mitarbeiter, Anna Barnes und Alan Taylor, müssen sich plötzlich ohne den Schutz der Agency im Feindgebiet durchschlagen. Und sich Gegnern stellen, die weder legale noch moralische Grenzen kennen... "Das Netzwerk" ist ein spannend geschriebener Politthriller, der Einblick in die Arbeit der CIA gibt (zumindest kann man es sich so vorstellen). Leider reicht dieses Buch aber nicht an seinen Vorgänger heran. Gestört hat mich ein wenig, dass sich das Buch ein wenig zieht, bis es dann auf den letzten gut 100 Seiten endlich zum Showdown kommt. (Rezension vom 17.09.2009)

    Mehr
  • Rezension zu "Das Netzwerk" von David Ignatius

    Das Netzwerk

    myrrdin

    30. December 2009 um 11:11

    Es kommt selten vor, dass ich ein Buch halbgelesen zur Seite lege.
    Irgendwie ist mir hier jedoch zwischen all den "Details" die Spannung verloren gegangen.

  • Rezension zu "Das Netzwerk" von David Ignatius

    Das Netzwerk

    Kendra

    27. December 2009 um 16:05

    Das Buch "Das Netzwerk" von David Ignatius ist ein sehr detaillierter Spionagethriller in den Zeiten der 80er Jahre. Obwohl alles an spannungsgeladenem Material vorhanden ist, wie z.B. Intrigen, Täuschungen und geheime Machenschaften, ist es meiner Meinung nach nicht gelungen Spannung aufzubauen und mich zu fesseln. Agent Stone benutzt seine 2 Mitarbeiter, darunter eine junge "Neuagentin" wie seine Schachfiguren um Unruhen im Nahosten zu stiften, damit deren Stärke destabilisiert wird. Hierbei verfolgt er seine eigenen Zwecke.... Um einen Einblick in das "Leben" eines Geheimagenten zu erhalten, ist dies ein gutes Buch, doch für mich war es leider viel zu ausführlich. Manchmal kam ich mich förmlich erschlagen vor, als ich versuchte die komplexen Schilderungen zu verstehen. Fazit; Das Netzwerk erinnert mich leicht an Mission Impossible und James Bond, jedoch eine Spur langatmiger und leider nicht ganz so fesselnd.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Netzwerk" von David Ignatius

    Das Netzwerk

    Thomas *booklover*

    03. August 2009 um 20:47

    Detailliert beschreibene CIA-Arbeit. Extrem Glaubwürdig, leider ohne großen dramaturgischen Höhepunkt.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks