David Jonathan Jahrhundertspiel

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jahrhundertspiel“ von David Jonathan

Als Henner Klaasen sein Unternehmen verliert, tritt er das Erbe seines Großvaters an und beschäftigt sich mit Ahnenforschung. Was er nicht weiß: Vor 400 Jahren gehörte seine Familie zu einer Bruderschaft, die bis heute fortbesteht und aktiv in die Entwicklung der Stadt eingreift. Ein Wettlauf um Macht und Einfluss beginnt. Verschiedene Rätsel führen Henner Klaasen dabei tief in die Geschichte Hamburgs, die durch vier Familien noch immer ungeahnt in die Gegenwart wirkt. Doch Henner Klaasen will in diesem ,Jahrhundertspiel‘ nur das Ansehen seiner Familie wiederherstellen - und den Schatz der ,Fratres coniuncti‘ finden.

Ein Roman über die Macht von Familien, Intrigen. Lügen und die schöne Stadt Hamburg

— Ein LovelyBooks-Nutzer

spannend, gut recherchiert - kurz gesagt: intelligente Unterhaltung - nicht nur für diejenigen, die Hamburg sehr mögen.

— martinahaas

Stöbern in Krimi & Thriller

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

Crimson Lake

Spannend und skurril, drei Fälle im Australischen Sumpfgebiet

Gruenente

Ich soll nicht lügen

Absolut spannender Thriller mit Suchtfaktor

ShiYuu267

SOG

Maximale Spannung und absoluter Nervenkitzel - teils aber auch wirklich harter Tobak!

Nepomurks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist dicker - Blut oder Wasser ?

    Jahrhundertspiel

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Das Jahrhundertspiel von David Jonathan spielt in einer meiner deutschen Lieblingsstädte, in Hamburg. Geprägt durch ihre Jahrhunderte lange Tradition hätte sich der Autor keine bessere Kulisse für seinen Roman ausdenken können. Auf fast 300 Seiten geht es um die Intrigen, Mächte und verlorenen geglaubten ahnen der Hamburger Kaufmannsfamilien die sich im frühen Mittelalter zusammengefunden haben. Kein geringerer als die Hauptfigur Henner Klaasen soll mit Hilfe eines Hamburger Kaufmanns zur Lösung des Rätsels beitragen. Da was sich zunächst für ihn als harmlosen Auftrag anhört entwickelt sich nach kurzer Zeit zu einem Katz und Maus Spiel der besonderen Art. Aus einem einfachen Auftrag wird zunehmend eine Familienangelegenheit die er um seiner selbst willen auflösen will. David Jonathan weiß es geschickt die Geschichte interessant zu gestalten. Die Informationen und Fakten werden auf eine angenehm zu lesende Art und Weise an den Leser verkauft, der Stil bleibt dabei sachlich und nüchtern ohne verbale Höhen und Tiefen. Dem Leser wird es damit leicht gemacht Zusammenhänge zu erkennen und zu bewerten. So bleibt die Story des ersten Handlungsstranges durchgehend flüssig und leichtgängig zu lesen, während der zweite Handlungsstrang dieses Niveau  leider nicht immer halten kann. Der zweite Handlungsstrang beginnt auch sehr vielversprechend gerät aber dann in meinen Augen zunehmend unter die Räder und wirkt langweilig. Vielleicht mag es auch daran liegen das man als Leser zunächst keinen Sinn und Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Handlungssträngen erkennen kann- ausschließen will ich das nicht. Die Figuren allen voran die Hauptfigur sind sehr präsent und machen Eindruck bei mir. Die zwiespältigen Gefühle, aber auch die Angst und Befangenheit von Henner Klaasen kann der Autor gut an mich heran transportieren. Bei den anderen Figuren habe ich schon eher meine Probleme einen Zugang zu Ihnen zu finden. Sie bleiben für mich nicht richtig durchschaubar und wirken in manchen Situationen einfach zu flach um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. FAZIT: Es ist ein interessanter Krimi , weil einen echten Thriller erkenne ich hier nicht, der mich an vielen Stellen gut unterhalten kann aber auch gerade im Plot einige Schwächen aufweist. Die Daten und Fakten werden  sehr anschaulich vermittelt und lassen den Roman und die Stadt Hamburg auf eine besondere Art und Weise aufleben.  Insgesamt vergebe ich 3 von 5 Sternen für diesen Roman.

    Mehr
    • 6
  • Für Fans von Geheimbünden

    Jahrhundertspiel

    loewe

    09. May 2013 um 13:33

    Klappentext, Kurzinfo “Als Henner Klaasen sein Unternehmen verliert, tritt er das Erbe seines Großvaters an und beschäftigt sich mit Ahnenforschung. Was er nicht weiß: Vor 400 Jahren gehörte seine Familie zu einer Bruderschaft, die bis heute fortbesteht und aktiv in die Entwicklung der Stadt eingreift. Ein Wettlauf um Macht und Einfluss beginnt. Verschiedene Rätsel führen Henner Klaasen dabei tief in die Geschichte Hamburgs, die durch vier Familien noch immer ungeahnt in die Gegenwart wirkt. Doch Henner Klaasen will in diesem ,Jahrhundertspiel‘ nur das Ansehen seiner Familie wiederherstellen – und den Schatz der ,Fratres coniuncti‘ finden.” Was ich gelesen habe Ich bin ein riesiger  Fan von Geheimgesellschaften, Bruderschaften und Hamburg. All das und noch viel mehr  verspricht der Klappentext. Auf ca 250 Seiten nimmt uns David Jonathan mit in die Vergangenheit von Hamburg. Zuerst führt uns der Autor etwas Tiefer in das Leben von Henner Klaasen ein. Er hat seine Unternehmen verloren und auch im Privaten läuft es nicht wirklich gut bei ihm. Seine Frau will die Scheidung und geht mit den Kindern aus der gemeinsamen Wohnung, es kommt wie so oft, der Streit um die Habseligkeiten beginnt. Henner verläßt die Wohnung und findet bei einem alten Freund Unterschlupf. Nun besinnt er sich auf seine Wurzeln. Henners Großvater hat sich immer schon mit Ahnenforschung beschäftigt und es erscheint Henner nur richtig, dass er hier weitermacht. Und nun geht die Geschichte richtig los. Der Autor schreibt hier einen Roman der im Jetzt spielt, und dennoch so tief mit der Vergangenheit verwoben ist, dass auch Freunde von historischen Romanen auf ihre Kosten kommen sollten. Im Laufe des Romans tauchen 5 Familien auf, deren Wurzeln 400 Jahre zurückliegen. Wir verfolgen das Leben und Wirken der 5 Familien, auch heute noch haben 4 davon die Finger tief im aktuellen Hamburger Geschehen. Dieser Roman hat viele Seiten. Zum einen haben wir hier etwas für die Fans von historischem Lesestoff, aber auch für die Krimiliebhaber gibt es einiges und die Freunde von Verschwörungen und Geheimnissen kommen alle Mal zum Zug. Also ich denke dieser Roman ist einer in allem  Ich vergebe gute 4 Sterne

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks