David Kenlock

 3,6 Sterne bei 16 Bewertungen
Autor von Im Labyrinth der Nacht, Der lange Regen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von David Kenlock

Cover des Buches Im Labyrinth der Nacht (ISBN: 9783502517740)

Im Labyrinth der Nacht

 (4)
Erschienen am 14.12.2015
Cover des Buches Der lange Regen (ISBN: B009G8S4EQ)

Der lange Regen

 (4)
Erschienen am 23.09.2012
Cover des Buches Die leise Stimme des Todes (ISBN: 9783502519034)

Die leise Stimme des Todes

 (4)
Erschienen am 01.03.2003
Cover des Buches Schatten (ISBN: 9783453156326)

Schatten

 (1)
Erschienen am 01.01.1999
Cover des Buches Alte Götter sterben nicht (ISBN: 9783502518761)

Alte Götter sterben nicht

 (0)
Erschienen am 01.12.2002

Neue Rezensionen zu David Kenlock

Cover des Buches Im Labyrinth der Nacht (ISBN: 9783502517740)Anjaxxxs avatar

Rezension zu "Im Labyrinth der Nacht" von David Kenlock

Spannend mit einem Hauch Mystik
Anjaxxxvor 17 Tagen

Der Klappentext klang vielversprechend, also habe ich das Buch gekauft und war sofort begeistert. 

Lisa ist ein unglaublich toller und starker Charakter und ich habe es geliebt über sie zu lesen. Nach dem Tod ihrer Schwester hat sie einige Probleme und auch keine Lust mehr auf ihr Leben. Allerdings kann ihr Agent sie überreden, wieder zu malen, denn sie ist eine erfolgreiche Künstlerin.

Detective Tanaka wird auf ihre Bilder aufmerksam und schnell weiss Lisa nicht mehr, was um sie herum geschieht. Ist sie eine Verdächtige, oder warum scheint sie mehr zu wissen, als sie eigentlich soll? Schnell passieren weitere Morde und eine extrem spannende Jagd auf den Täter beginnt...

Ich habe dieses rasante Buch wirklich geliebt. Es blieb nicht einmal Zeit zum durchatmen. Außerdem waren Lisa und der Detective ein klasse "Team" über die ich total gerne gelesen habe. Der Täter allerdings war keine Überraschung für mich. So wie er/sie ins Spiel gekommen ist, wusste ich, genau das ist der Täter. Trotzdem bin ich in einem Rutsch durch das Buch geflogen und der Wahn des Mörders war unglaublich und Spannung pur von der ersten bis zur letzten Seite mit einem Hauch Mystik. 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Schatten (ISBN: 9783453156326)simonfuns avatar

Rezension zu "Schatten" von David Kenlock

Conan trifft Spartacus in Rom
simonfunvor 7 Jahren

Der Autor greift munter in die Fantasy-Kiste mit vielen bekannten Faktoren und Kreaturen: Der entmachtete Königssohn, der in die Sklaverei verkauft wird, ein Ork, der sein Freund wird, die Reisen durch Dimensionstore, die verschmähte Liebe zu einer Hure, der Kampf gegen den bösen Onkel und schlussendlich die Wiedergeburt. Die Protagonisten sind gut erfasst, die Umgebungsbeschreibungen einfach gehalten und der Schreibstil ist etwas altmodisch. Der Handlungsfaden ist dermaßen vorhersehbar, dass ich ziemlich früh fast gelangweilt war. Dennoch war der Schreibstil gut genug um dran zu bleiben. Zum Ende hin wurde es dann doch spannend und traurig zugleich. Der Schluss ist ziemlich überraschend, weil der Autor das typische Klischee-Ende nicht bedient und endlich seinen eigentlichen Stil reinbrachte.
Wie auch immer - Durchschnitt!

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Die leise Stimme des Todes (ISBN: 9783502519034)odenwaldcolliess avatar

Rezension zu "Die leise Stimme des Todes" von David Kenlock

Organspende-Skandal
odenwaldcolliesvor 8 Jahren

Der junge Mark Keller erleidet einen Unfall mit dem Fahrrad, bei dem er nur leicht verletzt wird. Als er nur knapp einem weiteren Unfall entkommt und Wanzen in seiner Wohnung findet, wird er jedoch mißtrauisch und kann nicht mehr an einen Zufall glauben. Gleichzeitig bemerkt die Ärztin Katherine Tallet Unstimmigkeiten in ihrer Abteilung der Organtransplantation: auffällig oft versterben potentielle Organempfänger zu dem Zeitpunkt, als das passende Organ zur Verfügung steht.

Mich hat an dem Buch die Thematik gereizt, wie weit jemand geht, der sterbenskrank auf das lebensrettende Organ wartet und über genügend finanzielle Mittel verfügt, sich vielleicht auf der Warteliste nach oben zu bringen. Leider häufen sich in diesem Buch die Zufälle und die Protagonisten kommen meist sehr schnell auf die richtige Spur, was für mich irgendwann nicht mehr sehr glaubhaft war. Die Handlung ist ziemlich vorhersehbar und es war mir ziemlich schnell klar, wer die "bösen Buben" waren.
Vom Schreibstil her konnte der Autor mich gut unterhalten, daher finde ich es sehr schade, daß er bei der Handlung nicht mehr Raffinesse gezeigt hat.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: Rainer Wekwerth

Community-Statistik

in 59 Bibliotheken

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks