David Klass

 4 Sterne bei 302 Bewertungen
Autor von Wenn er kommt, dann laufen wir, Klima und weiteren Büchern.

Lebenslauf von David Klass

David Klass, aufgewachsen in New Jersey in einer Schriftstellerfamilie studierte anfangs Geschichte und Literatur in Yale und wechselte dann an eine Filmhochschule in Kalifornien, an der er sich nur durch das Schreiben von Jugendromanen über Wasser halten konnte. Zur Zeit lebt er als Buch- und Drehbuchautor in New York.

Alle Bücher von David Klass

Cover des Buches Klima (ISBN: 9783442491803)

Klima

 (91)
Erschienen am 15.03.2021
Cover des Buches Wenn er kommt, dann laufen wir (ISBN: 9783401027692)

Wenn er kommt, dann laufen wir

 (100)
Erschienen am 01.01.2013
Cover des Buches Feuerquell (ISBN: 9783596809882)

Feuerquell

 (33)
Erschienen am 09.12.2010
Cover des Buches Wirbelsturm (ISBN: 9783596810291)

Wirbelsturm

 (17)
Erschienen am 01.01.2011
Cover des Buches Eisbeben (ISBN: 9783596810659)

Eisbeben

 (9)
Erschienen am 19.01.2012
Cover des Buches Ihr kennt mich nicht! (ISBN: 9783401027425)

Ihr kennt mich nicht!

 (4)
Erschienen am 19.01.2009
Cover des Buches Siegen kann tödlich sein (ISBN: 9783772527647)

Siegen kann tödlich sein

 (3)
Erschienen am 26.08.2015
Cover des Buches Du bist der Nächste! (ISBN: 9783401027463)

Du bist der Nächste!

 (3)
Erschienen am 01.01.2009

Neue Rezensionen zu David Klass

Cover des Buches Klima (ISBN: 9783442491803)Alexa_Kosers avatar

Rezension zu "Klima" von David Klass

Hochaktuell und realistisch dargestellter Thriller...
Alexa_Koservor einem Monat

Zum Buch: Der junge Datenanalyst Tom Smith hat gerade frisch beim FBI angefangen, als er von seinem Commander mit in die Task-Force „Green Man“ beordert wird. Green Man zerstört Bauwerke, die die Umwelt bedrohen. Für manchen Umweltschützer ist er mittlerweile eine Art Volksheld geworden. Tom ist Brennan aufgefallen, weil er anders denkt als die meisten und sich gut in den Umwelt-Terroristen hineinversetzen kann. Doch je näher sie dem Green Man kommen, desto mehr muss sich Tom fragen, in wieweit der Terrorist die Welt vor dem Untergang beschützt. Heiligt hier jeder Zweck alle Mittel? Und während Tom sich das fragt, läuft die Zeit gegen ihn…

Meine Meinung: In das Buch habe ich einen guten Einstieg gefunden. Zuerst lernt der Leser Tom Smith kennen und mögen. Er ist zwar noch sehr unerfahren auf seinem Gebiet, hat aber ein untrügliches Gespür dafür, wie Terroristen, die nicht entdeckt werden wollen, denken. Und so steigt er ziemlich schnell beim FBI auf. Nicht zuletzt aber auch, weil sein vor kurzem verstorbener Vater und Commander Brennan ein Geheimnis teilten… Toms Schwester redet ihm ins Gewissen, dass er den Green Man auf gar keinen Fall fassen darf, denn wenn er nicht auf die tickende Uhr unserer Welt hinweist, wer dann? 

Dann erfahren wir mehr über den Green Man und seinen Hintergrund. Und natürlich ist das auch ein ganz sympathischer Typ mit viel Empathie. Sonst würde er sein Leben nicht für diese Sache aufs Spiel setzen. Und nicht nur seines, sondern auch das seiner Familie. 

Im Prinzip ist das hier ein Katz-und Maus-Spiel, nur, dass es hier keinen wirklichen Sieger gibt. Ich finde die Story und deren Verlauf wirklich gut, nur an Spannung hat es mir ein wenig gefehlt. Das Ende ist natürlich nochmal ein Knaller und hat mir außerordentlich gut gefallen!

Der Schreibstil ist gut, man kann das Buch flüssig durchlesen. Die Perspektiven wechseln immer und man ist zwischen den beiden Seiten hin- und hergerissen.

Mein Fazit: Ein tolles, aktuelles Thema, was zu Diskussionen anregt. Heiligt der Zweck die Mittel? Das fragt sich der Leser hier auch öfter. Ich wurde gut unterhalten und vergebe hierfür 4 gute Sterne!

Kommentare: 2
2
Teilen
Cover des Buches Klima (ISBN: 9783442491803)N

Rezension zu "Klima" von David Klass

Regt zum Nachdenken an
Nadine_Heinrichvor 2 Monaten

Seit Monaten fahndet das FBI erfolglos nach einem Terroristen. Die Zahl der Todesopfer steigt, doch der Mörder, der nur als »Green Man« bekannt ist, entkommt ein ums andere Mal. Jeder Angriff ist strategisch geplant, um ein Ziel zu zerstören, das die Umwelt bedroht. Und mit jedem Anschlag wächst die Schar seiner Anhänger. Tom Smith, ein junger, unerfahrener Datenanalyst beim FBI, glaubt etwas entdeckt zu haben, das alle anderen übersehen haben. Doch als er sich Amerikas gefährlichstem Mann nähert, muss er sich die Frage stellen: Was, wenn der Mann, den er um jeden Preis aufhalten will, in Wahrheit versucht, die Welt zu retten?

Meinung
Heiligt der Zweck, wirklich alle Mittel?
Das ist die Kernfrage in diesem Buch.
Wie weit würdet ihr gehen und die Unwelt und damit nächste Generationen zu schützen? Sind da ein paar Menschenleben egal, nimmt man es einfach hin?
Green Man stellt sich öfters die Frage in dem Buch, er hat schon sechs Anschläge auf Bauwerke, die die Unwelt schaden verübt, um die Welt wach zurütteln. Das FBI ist hinter ihm her, darunter auch Tom Smith. Er ist der Einzige, der ihn schnappen kann, denn er denkt wie er. Dadurch kann er aber auch die Beweggründe verstehen und ist sich nicht sicher, ob er ihn überhaupt schnappen will. Tom Smith ist sehr intelligent und möchte Anerkennung von Kollegen und Familie. Er war mir sehr sympathisch, vorallem da er nicht gleich einknickt, wenn der Chef mal kritisch nachfragt. Er ist sich seinen Fähigkeiten sicher und kann sich behaupten.
Green Man fand ich als Täter sehr interessant dargestellt. Er fragt sich oft, ob er nicht über das Ziel hinaus schießt und ob es wirklich so sein muss. Gegen Ende fand ich ihn aber nur noch unberechenbar und er kam mir sehr fahrig vor.
Der Schreibstil ist flüssig und gut zu folgen. Es wird immer auch aus Sicht von Green Man erzählt und so erfährt man auch viele Hintergründe zu seinem Leben.
Das Ende war gut, aber nicht so zufriedenstellend. Habe mir da mehr versprochen, vorallem für Tom.

Fazit
Ein kritischer Roman, der einem zum Nachdenken anregt und auch unser bisheriges Umweltbewusstsein hinterfragt.
Es ist aber kein Thriller, sonder eher ein Umweltpolitischer Roman.
4⭐

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Klima (ISBN: 9783442491803)ShalimaMoons avatar

Rezension zu "Klima" von David Klass

Klima
ShalimaMoonvor 2 Monaten

Die Handlung

Fünf Anschläge wurden in den USA verübt. Alle Ziele haben eins gemeinsam: Sie schaden im großen Stil der Umwelt. „Green Man“, wie er genannt wird, will anscheinend auf Umweltverschmutzung und den Klimawandel aufmerksam machen, aber seine Anschläge haben auch zivile Opfer. Tom Smith ist neu beim FBI und in der Green Man-Taskforce eingeteilt. Während er Hinweise findet, die andere übersehen haben, kämpft er aber auch mit seinem Gewissen. Will er den Mann aufhalten, der vielleicht die Welt retten könnte?

Meine Meinung

Auch wenn es gerne ignoriert oder gar verleugnet wird, aber unser Klima ist im Wandel. So war es nur eine Frage der Zeit, bis sich auch die Literatur abseits des Sachbuchs damit befasst. Und tatsächlich war es gerade die Prämisse, die mich zu diesem Buch greifen ließ. Denn die durchgehende Frage des Buches ist: Heiligt der Zweck die Mittel? Green Man hat das Ziel auf die Bedrohung hinzuweisen und sorgt dafür, dass ein Umdenken statt findet. Wenn er ein Ziel ausgewählt hat, wird hinterher wesentlich mehr darüber diskutiert, ob man es wieder so aufbauen und weiterführen sollte, oder ob es neue Regulierungen gibt. So weit, so positiv. Aber rechtfertigt das die Toten? Arbeiter, die einfach nur einen Arbeitsplatz brauchen oder sogar Außenstehende, die einfach zur falschen Zeit am falschen Ort waren.
Klima wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Während hier am Anfang bei manchen noch nicht ganz klar ist, wie sie in die Handlung passen, sind es vor allem zwei, die sehr spannend sind. Zum einen Tom Smith beim FBI, der direkt an der Suche beteiligt ist, und zum anderen Green Man selbst. Man erfährt also praktisch immer, was Green Man macht und dann wie das FBI die Brotkrumen auseinander nimmt und welche Hinweise sie daraus ziehen. Hier ist es gerade die Abwechslung und die Brotkrumenjagd, die das Buch wunderbar spannend macht.
Der Schreibstil von David Klaas ist sehr unaufgeregt und flüssig zu lesen. Durch vergleichsweise kurze Kapitel mit Perspektivenwechsel, bleibt man immer dran und es fällt schwer, dass Buch aus der Hand zu legen.
Im Prinzip habe ich nur zwei kleinere Kritikpukte an diesem Buch. Zum einen fehlt mir ein wenig die Diskussion. Zwar wird ab und an und auch aus mehreren Blickwinkeln erwähnt, ob der Charakter mit Green Mans Vorgehen konform geht bzw. inwieweit. Aber es wird sich nie genauer damit auseinander gesetzt. Die Geschichte funktioniert auch so, aber es hat mir halt gefehlt. Zum anderen geht es in dem Buch stets um die großen Gesten. Aber die kleinen werden vergessen. Wir reden von Umweltverschmutzung und Klimawandel und dennoch trinkt Green Man aus einem Einmalbecher? Im Prinzip wird hier die gesamte Schuld lediglich bei den großen Unternehmen gesucht und verschwiegen, was jeder Einzelne machen kann. Grundsätzlich finde ich auch, dass die großen Umweltsünder am schnellsten etwas bessern können, aber das es in einem Buch, das sich explizit mit der Thematik auseinader setzt, über diese Kleinigkeiten einfach hinwegsieht, ist schade.
Aber wie gesagt, dies sind nur Kleinigkeiten, die dem hohen Spannungsgrad keinen Abbruch tun. Mit knapp über 400 Seiten hat Klima eine gute Länge und lässt sich innerhalb weniger Tage weglesen. Ab einem gewissen Punkt fiel es mir zunehmend schwer, dass Buch überhaupt noch aus der Hand zu legen. 

Das Fazit

Klima ist ein spannender und packender Thriller mit spannender Ausgangsprämisse. Durch wechselnde Erzählperspektiven ist man bei allen Seiten direkt dabei und kann sich so seine ganz eigene Meinung bilden. Große Leseempfehlung für Thrillerfans oder wer einen Einstieg ins Thrillergenre sucht.

Klima – Deine Zeit läuft ab ist ab heute in allen Buchhandlungen erhältlich

Klima wurde mir von Goldmann als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Ich kennzeichne diesen Beitrag hiermit als Werbung.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

David Klass wurde am 20. Februar 1975 in Vermont (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

David Klass im Netz:

Community-Statistik

in 375 Bibliotheken

von 39 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks