David Koepp

 3.8 Sterne bei 95 Bewertungen
Autor von Cold Storage - Es tötet, Cold Storage - Es tötet und weiteren Büchern.
Autorenbild von David Koepp (©Melissa Thomas)

Lebenslauf von David Koepp

Hollywood´s Finest: Mit einer Gage von rund 4 Mio. Dollar ist Koepp einer der erfolgreichsten Drehbuchautoren weltweit. Er schrieb die Drehbücher zu Blockbustern wie Jurassic Park, Mission: Impossible, Spider-Man und Krieg der Welten und hat so schon früh in seiner Karriere mit den renommiertesten Regisseuren Hollywoods zusammengearbeitet. Sein Debüt als Romanautor legte er 2019 mit dem Thriller „Cold Storage – Es tötet“ vor. Der 1963 in Wisconsin geborene Sohn einer Familientherapeutin und eines Geschäftsinhabers ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Neue Bücher

Cold Storage - Es tötet

 (3)
Neu erschienen am 18.09.2020 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von David Koepp

Cover des Buches Cold Storage - Es tötet (ISBN: 9783959673419)

Cold Storage - Es tötet

 (91)
Erschienen am 16.09.2019
Cover des Buches Premium Rush, 1 Blu-ray (ISBN: 4030521726697)

Premium Rush, 1 Blu-ray

 (0)
Erschienen am 01.02.2013
Cover des Buches Cold Storage - Es tötet (ISBN: 9783961091676)

Cold Storage - Es tötet

 (3)
Erschienen am 18.09.2020
Cover des Buches Vergessene Welt, Jurassic Park (ISBN: 9783931962647)

Vergessene Welt, Jurassic Park

 (1)
Erschienen am 01.04.1999
Cover des Buches Mortdecai - Der Teilzeitgauner, Blu-ray (ISBN: 4006680072159)

Mortdecai - Der Teilzeitgauner, Blu-ray

 (0)
Erschienen am 18.06.2015
Cover des Buches Wen die Geister lieben, 1 Blu-ray (ISBN: 4006680048352)

Wen die Geister lieben, 1 Blu-ray

 (0)
Erschienen am 20.07.2009

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu David Koepp

Neu

Rezension zu "Cold Storage - Es tötet" von David Koepp

Interessanter (Wissenschafts-)Thriller der mich fesseln konnte.
frollein_linevor 2 Monaten

"Cold Storage" ist kein gewöhnliches Buch aus dem Genre Thriller/Horror. Es beinhaltet eine kleine Prise Komik und ist trashig angehaucht. Diese Kombi kennt man zB aus Filmen wie "Tucker and Dale vs Evil". Dabei wirkt die Story aber nicht lächerlich oder weniger interessant.  

Die Story setzt auf dezente Witzigkeit die kaum merklich ist und die eigentliche Ernsthaftigkeit nicht überschattet sowie auf interessante Fakten.

 

Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven geschrieben. Diese Perspektivenwechsel werden nicht explizit mit Zwischenüberschriften angekündigt sondern greifen einfach so ineinander über. Dies macht die Geschichte noch lebendiger und interessanter und dazu hilfreich die Gefühle der Protagonisten noch intensiver zu verstehen. 

Ein kleines Highlight ist es den tot bringenden Pilz in ein paar kurzen Passagen als Lebewesen präsentiert zu bekommen. Man kann ihn quasi denken hören und erlebt seine Entwicklung hautnah mit. Genau diese Textabschnitte fand ich so außergewöhnlich, dass sie mir mit am besten gefielen. Außerdem kann man etwas über Pilze lernen - das empfand ich als einen coolen Zusatz.

 

Die Protagonisten mochte ich alle gerne aber habe niemanden fest ins Herz geschlossen.. Sie sind keine Sterotypen aber auch nicht unglaublich vielseitig. Sie haben ihre Laster zu tragen aber diese werden nicht stark hervorgehoben um die Charaktere unnötig spektakulärer wirken zu lassen als sie sind.  

 

David Koepp beschreibt schonungslos alle Szenarien, egal wie blutig oder ekelig diese sind. Die Beschreibungen des Settings sind kurz und prägnant und daher völlig ausreichend um ein genaues Bild der Umgebung im Kopf zu haben.

 

Mich hat das Buch unterhalten und auch das Thema mochte ich gerne.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Cold Storage - Es tötet" von David Koepp

man hätte mehr draus machen können
cvcoconutvor 3 Monaten

1987 – eine Kleinstadt wird komplett ausgerottet, von einem mutierten Pilz. US – Agenten sind dort um sich ein Überblick zu verschaffen und nehmen eine kleine Probe des Pilzes mit, was Jahre später für viel Aufregung sorgt.

Ich fand die Idee total klasse und es ging auch richtig gut los. Allerdings in der Gegenwart angekommen, flacht die Spannung total ab. Es gibt immer wieder Ausschweifungen über die Protagonisten und das mindert den Lesefluss. 

Ich habe mich dennoch bis zum Schluss durchgekämpft, da ich die Ausführungen über den Pilz sehr interessant fand. Wie er sich verändert, anpasst an die Umweltbedingungen etc. 

Deshalb gebe ich hier 3 Sterne, für den wissenschaftlichen Hauch.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Cold Storage - Es tötet" von David Koepp

Ein spannender Thriller mit grandiosen Horror-Elementen
Annejavor 3 Monaten

Die aktuelle Lage zeigt, wie schnell sich ein Virus verbreiten kann. Doch was wäre, wenn sich in der Natur ein Pilz gebildet hätte, welcher sowohl Tier, als auch Mensch befallen kann und diese nicht nur tötet, sondern auch mutieren lässt? Klingt gruselig und ist es auch.



Da ich Thematik Viren & Seuchen in Bücher immer interessant finde, war ich gespannt wie man sie im Buch verarbeiten würde. Der Anfang machte schon einmal alles richtig und führte mich in das Jahr 1978 wo ein hochgefährlicher Pilz sichergestellt werden sollte. Hierbei lernte ich auch die ersten Charaktere des Buches kennen, welche Agenten waren und die Aufgaben hatte den Pilz unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen zu transportieren. Doch auch mit dem Pilz durfte ich Bekanntschaft machen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. 



„Cordyceps novus“ wurde nämlich nicht einfach zur Nebenfigur erklärt, sondern durfte als selbst denkendes Wesen, zeigen was seine Fähigkeiten sind. Sei es die Überwindung, durch Materialien zu kommen oder einen Weg zu finden, sich weiter aus auszubreiten, stets durfte man miterleben wie der Pilz sich verbesserte. Somit sah ich mich auf 2 Seiten. Auf der einen Seite Mensch und Tier, welche teils nicht einmal ahnten, dass sie gerade von einem fremden Organismus gelenkt wurden und auf der anderen den Pilz selbst, welcher nur im Sinn hatte, sich zu vermehren. Diese Wechsel boten abwechslungsreiche Einsichten und hatten hin und wieder sogar einen WOW-Effekt.



Auf die Charaktere selbst möchte ich nicht näher eingehen, da ich diese fast schon als nebensächlich empfand. Es gab einfach keine nennenswerten Persönlichkeiten, welche aus der Masse hervorstachen. Für mich war das drumherum viel spannender. Sei es wie Cordyceps novus“ entdeckt und schließlich gefährlich wurde oder wie sein eigentlich sicherer Aufenthaltsort dem Pilz half zu entkommen. Die Menschen waren da eher Sinnbild für unseren doch sehr anfälligen Körper. 



Das dies dann auch noch sprachlich gut ausbalanciert war, war für mich als Thriller und Horror-Fan ein echtes Fest. Beim Lesen fühlte ich regelrecht die Angst der Charaktere, welche einen Albtraum mit mutierten Tieren und Menschen erleben mussten. Dafür sorgte auch die Beschreibungen, welche mich so manche Situation gerade zu bildlich vorstellen ließen. Der einzige Knackpunkt war für mich das Ende, welches dann zu gehetzt wirkte und sich nicht wie ein richtiger Abschluss anfühlte. Hier ging dann auch Horror mehr in schnelle Abfolgen über, wodurch ich den Geschehen stellenweise nicht folgen konnte. 

 


Ansonsten konnte ich mich aber nicht beschweren, denn dafür bot das Buch zu viele interessante Themen. Dazu kam hin und wieder sogar ein bisschen Humor durch, welcher nach so manchen Gänsehaut-Moment genau das Richtige war. 

 


„Die Mischung machts!“, trifft bei diesem Buch tatsächlich ins Schwarze. Neben spannenden Thriller- und Action-Sequenzen, bot man mir Horror mit Gänsehaut-Faktor und interessante Einblicke in die Welt der Wissenschaft. Wer zudem ein bisschen „The Last of Us“-Flair genießen will ist hier auf jeden Fall richtig. Allerdings hätte man das Buch ruhig etwas weniger abrupt enden lassen können. Auch einen Einblick in das weitere Geschehen hätte mir sehr gefallen. Begeistert war ich aber trotzdem.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

David Koepp wurde am 09. Juni 1963 in Pewaukee (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

David Koepp im Netz:

Community-Statistik

in 116 Bibliotheken

auf 8 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks