Verfolgung

von David Lagercrantz 
4,5 Sterne bei31 Bewertungen
Verfolgung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Irves avatar

Toll verwobene Stränge und eine Lisbeth Salander in Höchstform! - irveliest.wordpress.com

Literaturwerkstatt-kreativs avatar

Wieder eine sehr gelungene Fortsetzung der Millennium Reihe !!!

Alle 31 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Verfolgung"

Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist gegen den Rest der Welt
Im Frauengefängnis Flodberga herrscht ein strenges Regiment. Alle hören auf Benito Andersson, die unangefochtene Anführerin der Insassinnen. Lisbeth Salander, die eine kurze Strafe absitzt, versucht tunlichst, den Kontakt zu vermeiden, doch als ihre Zellennachbarin gemobbt wird, geht sie dazwischen und gerät ins Visier von Benitos Gang. Unterdessen hat Holger Palmgren, Lisbeth Salanders langjähriger Mentor, Unterlagen zutage gefördert, die neues Licht auf Salanders Kindheit und ihren Missbrauch durch die Behörden werfen. Salander bittet Mikael Blomkvist, sie bei der Recherche zu unterstützen. Eine Bitte, die sie bald bereut.
Kongenial gelesen von Dietmar Wunder
(2 mp3-CDs, Laufzeit: 10h 4)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783837144413
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Sonstiges Audio-Format
Umfang:0 Seiten
Verlag:Random House Audio
Erscheinungsdatum:10.12.2018
Das aktuelle Buch ist am 10.12.2018 bei Heyne erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne20
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Literaturwerkstatt-kreativs avatar
    Literaturwerkstatt-kreativvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Wieder eine sehr gelungene Fortsetzung der Millennium Reihe !!!
    Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist

    Literaturwerkstatt- kreativ“ stellt vor

    Verfolgung“ (Hörbuch) nach Stieg Larsson von David Lagercrantz


    Die Millennium-Reihe:
    1. Verblendung       Stieg Larsson
    2. Verdammnis       Stieg Larsson
    3. Vergebung           Stieg Larsson
    4. Verschwörung    David Lagercrantz
    5. Verfolgung           David Lagercrantz


    „Tritt dem Bösen entgegen das dein Leben zerstört“

    Lisbeth Salander


    Lisbeth Salander muss eine kurze Haftstrafe im Frauengefängnis Flodberga absitzen. Sie versucht sich aus allem rauszuhalten und auch keine engeren Kontakte zu knüpfen. Eigentlich gilt das Gefängnis auch als Vorzeige-Objekt, doch hinter verschlossenen Türen schauen die Gefängnisaufseher weg und eine der Insassen – Beatrice Andersson genannt Benito – führt hier das Kommando. Sie schikaniert mit ihrer Gang täglich eine der Gefangenen – Faria Kazi – eine junge Frau aus Bangladesch. Lisbeth schaut sich das nicht lange an und hilft Faria. Dadurch gerät sie natürlich ins Visier von Benito, die Lisbeth darauf hin mit dem Tode bedroht.


    Zur gleichen Zeit bekommt Holger Palmgren, einst Betreuer von Lisbeth Salander, Informationen aus ihrer Kindheit zugetragen. Als Lisbeth davon erfährt, bittet sie Mikael Blomkvist ihr bei den Nachforschungen zu helfen. Dabei stoßen die Beiden auf Wissenschaftler die sich der Zwillingsforschung gewidmet haben und dabei oft die Grenzen des Erlaubten überschnitten haben. So haben Sie Zwillinge zwangsweise getrennt von einander aufwachsen lassen und beobachtet. Lisbeth erinnert sich, dass auch sie und ihre Zwillingsschwester Camilla damals ins Visier dieser Wissenschaftler geraten waren.


    Fazit:

    Bei meiner Rezension zu 4. Teil „Verschwörung“ schrieb ich bereits, das David Lagercrantz seine Feuertaufe bestanden hat und ich kann mich auch diesmal nur wiederholen. Er hat sich sogar noch gesteigert, war mutiger und nicht mehr so zurückhaltend. David Lagercrantz hat sich von der großen Bürde des Stieg Larsson befreit und genau das macht das Hör(buch) noch authentischer und glaubwürdiger. Lagercrantz schafft es von Anfang an Spannung aufzubauen und diese hin zum Schluss noch zu steigern. Und trotzdem gelingt es ihm wieder, die eigentliche charakteristische Geschichte von Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist im Sinne von Stieg Larsson fortzusetzen.


    Schön, kreativ und auch logisch fand ich die Auflösung, warum sich Lisbeth Salander einen Drachen auf ihren Rücken eintätowieren ließ. Besonders gut gefallen hat mir auch, das Lagercrantz wieder gesellschaftskritische Themen (diesmal Forschung an Zwillingen) in seinem Roman mit eingebaut hat, die wieder mal sehr informativ und gut recherchiert waren. Vor allem aber zum Nachdenken und zur Diskussion anregen.


    Diesmal war der Sprecher Dietmar Wunder. Aber auch er konnte mich mit seiner angenehmen Stimme, einem guten Erzähltempo und gut gesprochenen Charaktere, auf eine besondere Hörreise mitnehmen.


    Von mir wieder eine (Hör)- Leseempfehlung und ich kann nur sagen ich, freue mich bereits auf den nächsten Teil !!!



    https://literaturwerkstattkreativblog.wordpress.com/2018/03/05/lisbeth-salander-und-mikael-blomkvist/



    Besten Dank an den „Random House Audio Verlag“ für das Rezensionsexemplar.


    Kommentieren0
    51
    Teilen
    Irves avatar
    Irvevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Toll verwobene Stränge und eine Lisbeth Salander in Höchstform! - irveliest.wordpress.com
    *+* David Lagercrantz: "Verfolgung" *+*

    Verfolgung“ ist der der fünfte Teil der von Stieg Larsson begonnenen Millennium-Reihe. David Lagercrantz hat ein schweres Erbe angetreten, denn durch den Erfolg der ersten drei Teile um Lisbeth Salander und Mikael Blomqvist lag die Messlatte für eine Fortführung der Reihe sehr hoch. Wackelte sie für meinen Geschmack mit „Verschwörung“ noch ein wenig, übersprang der Autor sie mit „Verfolgung“ völlig überzeugend. Denn fiel es mir im ersten lagercrantz´schen Teil manchmal etwas schwer, dem komplexen Inhalt zu folgen, war dies nun überhaupt kein Problem mehr. Der Autor hat nun seinen Erzählsträngen wesentlich klarere Strukturen und Wege vorgegeben. Egal, ob es sich um die Geschehnisse rund um Lizbeth, das tragische Schicksal Holger Palmgrens oder das Treiben bezüglich einiger anderer Protagonisten dreht, alles ist leichtgängig konstruiert, gut durchdacht und zu einem schlüssigen Ende gebracht, an dem alle Fäden sauber zusammenfinden.

    Ausnahmsweise warte ich nun nicht mit einer eigenen Zusammenfassung der Geschichte auf, sondern greife auf die Inhaltsangabe des Verlags zurück, da sie umfassend ist und nicht das Geschehen verfälscht darstellt, wie es leider manchmal bei den Rücken- oder Klappentexten vorkommt. „Im Frauengefängnis Flodberga herrscht ein strenges Regiment. Alle hören auf das Kommando von Benito Andersson, der unangefochtenen Anführerin der Insassinnen. Lisbeth Salander, die eine kurze Strafe absitzt, versucht tunlichst, den Kontakt zu vermeiden, doch als ihre Zellennachbarin gemobbt wird, geht sie dazwischen und gerät ins Visier von Benitos Gang. Unterdessen hat Holger Palmgren, Lisbeth Salanders langjähriger Mentor, Unterlagen zutage gefördert, die neues Licht auf Salanders Kindheit und ihren Missbrauch durch die Behörden werfen. Salander bittet Mikael Blomkvist, sie bei der Recherche zu unterstützen. Die Spuren führen sie zu Leo Mannheimer, einem Finanzanalyst aus sehr wohlhabendem Hause. Was hat dieser mit Lisbeth Salanders Vergangenheit zu tun? Und wie soll sie den immer schärfer werdenden Attacken von Benito und ihrer Gang entgehen?“

    Der flüssige Erzählstil machte richtig Spaß. Obwohl das Tempo eher ruhig und gemächlich ist, habe ich den Thriller an keiner Stelle als langatmig oder gar langweilig empfunden. Zwischen einigen Spannungsspitzen nimmt sich der Autor viel Spaß für die Schilderung der Geschehnisse und die Formung der Charaktere. (Die Rezension ist meinem Bücherblog "Irve liest" entnommen.) Klar im Vordergrund steht in diesem Band Lizbeth Salander. Neben dem Management ihrer aktuellen prekären Lage arbeitet sie intensiv ihre Kindheit auf und fördert dabei einiges Erstaunliche zutage. Ich habe mich beispielsweise darüber gefreut, endlich zu erfahren, warum sich die seltsame und zugleich sympathische junge Frau dieses riesige Drachentattoo hat stehen lassen.

    Wie gerechtigkeitsliebend und kompromisslos Lisbeth ist, beweist sie auch in „Verfolgung“ eindrucksvoll, natürlich geht an vielen Stellen nichts ohne Mikael Blomqvist, er gehört einfach dazu!
    Die Charakter sind allesamt intensiv und überzeugend ausgearbeitet. Die altbekannten Figuren werden glaubhaft weiterentwickelt und vertieft, die für diesen Fall neuen Protagonisten sind ebenfalls fein skizziert und detailreich geformt.
    Alles in allem muss ich sagen:
    Sehr gelungen, weiter so! Ich freue mich auf den nächsten Teil!!

    Wie gewohnt grandios verfeinert hat Dietmar Wunder den Thriller, hat aus einem schon sehr guten Buch ein noch viel besseres Hörbuch gemacht. Er untermauert jegliche Stimmung perfekt, vertont ebenso überzeugend jeden der verschiedenen Charaktere auf seine Weise, und zaubert so einen wahren Ohrenschmaus!

    Autor
    David Lagercrantz, Jahrgang 1962, arbeitete mehrere Jahre als Korrespondent für den Expressen und ist seit 1992 freier Schriftsteller und Fernsehjournalist.

    Sprecher
    Dietmar Wunder leiht seit Jahren Hollywoodstars wie Adam Sandler, Cuba Gooding Jr. und Daniel Craig seine Stimme. Letzteren synchronisiert er auch in David Finchers Neuverfilmung von Verblendung (2012), Craig spielt darin den Journalist Mikael Blomkvist. Wunder ist außerdem als Dialogregisseur tätig und ein sehr gefragter Hörbuchsprecher, für seine Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet.
    Quelle: RandomHouse Audio 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Luilines avatar
    Luilinevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Hörbuch sehr gut vertont, sonst nur mittelmäßiger Thriller
    Nur Mittelmaß

    Heute gibt es eine Rezension zu dem Hörbuch  "Verfolgung" von David Lagercrantz.
     
    Das Hörbuch habe ich auf Lovelybooks gewonnen und es handelt sich um den fünften Teil der "Millennium-Reihe". Die ersten drei Bände wurden von dem verstorbenen Autor Stieg Larsson geschrieben und David Lagercrantz hat die Reihe fortgesetzt.
    Gelesen wird das Hörbuch von Dietmar Wunder.

    Verlag: Random House Audio / Hördauer: 604 Minuten (gekürzt) / Erscheinungsjahr: 2017 / Originaltitel:  Millennium 5 / Übersetzung: Ursel Allenstein / ISBN: 978-3-8371-3883-2 / Preis: 22,99€
     
    Inhalt:
    Im Frauengefängnis Flodberga herrscht ein strenges Regiment. Alle hören auf das Kommando von Benito Andersson, der unangefochtenen Anführerin der Insassinnen. Lisbeth Salander, die eine kurze Strafe absitzt, versucht tunlichst, den Kontakt zu vermeiden, doch als ihre Zellennachbarin gemobbt wird, geht sie dazwischen und gerät ins Visier von Benitos Gang. Unterdessen hat Holger Palmgren, Lisbeth Salanders langjähriger Mentor, Unterlagen zutage gefördert, die neues Licht auf Salanders Kindheit und ihren Missbrauch durch die Behörden werfen. Salander bittet Mikael Blomkvist, sie bei der Recherche zu unterstützen. Die Spuren führen sie zu Leo Mannheimer, einem Finanzanalyst aus sehr wohlhabendem Hause. Was hat dieser mit Lisbeth Salanders Vergangenheit zu tun? Und wie soll sie den immer schärfer werdenden Attacken von Benito und ihrer Gang entgehen?
     
    Meine Meinung:
    Während ich beim vierten Band noch als Kritikpunkt anzuführen hatte, dass es zu wenig Szenen mit Salander und Blomkvist gab, war dies hier zum Glück nicht der Fall. Direkt am Anfang begleiten wir Lisbeth im Frauengefängnis und erfahren dort auch mehr über andere Insassinnen. Generell steht sie deutlich im Fokus der Handlung.
    Das Buch knüpft inhaltlich nicht an den Vorgänger an und man kommt daher gut in die Geschichte rein. Es gibt aber einige Verknüpfungen zu den vorherigen Bänden. 

    Der Anfang hat mir sehr gut gefallen, im Laufe der Geschichte gab es für mich zu viele Handlungsstränge und gerade beim Hören fällt es mir dann nicht so leicht allem zu folgen.  Besonders der Mittelteil war an manchen Stellen etwas langatmig, bevor es zum Schluss wieder sehr rasant wurde. Für einen Thriller fehlte mir einfach eine weitgehend durchgängige Spannung. 
    Einige Handlungsstränge scheinen auch nichts mit den anderen zu tun zu haben und so richtig aufgelöst wird dies meiner Meinung nach nicht. 

    Der tolle Sprecher Dietmar Wunder hat da einiges herausgerissen, denn er hat das Buch sehr gut vertont. 

    Fazit:
    Die Bücher von Lagercrantz sind keineswegs schlecht, kommen aber nicht an die ersten drei Bände von Stieg Larsson heran. Hier fehlte mir einfach die Spannung und das Buch konnte daher keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

    Daher gibt es von mir 3 Sterne!

    Kommentieren0
    39
    Teilen
    Ritjas avatar
    Ritjavor 10 Monaten
    Gänsehaut, Spannung und Entsetzen

    David Lagercrantz kann mich mit jeder weiteren Folge mehr überzeugen. Ich dachte anfangs, dass er es wohl nicht schaffen wird, Stieg Larsson zu ersetzen. Doch nach "Verfolgung" muss ich zugeben, dass ich mich geirrt habe. Er ersetzt ihn nicht, schafft es aber die Lücke zu schließen und die Geschichte von Mikael und Lisbeth spannend weiterzuerzählen. 
    "Verfolgung" hat es in sich und sorgt für Gänsehaut und Entsetzen. Die Vergangenheit holt irgendwann jeden ein, so auch Lisbeth und ihren Betreuer. David Lagercrantz erzählt ganz langsam seine Geschichte und startet mehrere Handlungsstränge gleichzeitig. Trotzdem verliert man seinen Faden nicht und kann ihm gut folgen. Die Handlungen werden immer mehr miteinander verbunden und am Ende kommt eine erschreckende und traurige Geschichte heraus. Erschreckenderweise kann man sich gut vorstellen, dass es diese Forschung auch in der Realität geben könnte. Ich habe es nicht recherchiert, ob sich Lagercrantz an einem tatsächlichen Fall orientiert hat, aber er erzählt es so realistisch und klar, als ob es dies wirklich passiert wäre. Bis zum Schluss bleibt es spannend und irgendwie auch etwas gruselig. 
    Mit Dietmar Wunder hat sich der Verlag eine starke Stimme geholt. Ihm gelingt es sehr schnell, die Charaktere zu zeichnen und sie bildlich darzustellen. Ich konnte ihm gut folgen und auch über die lange Zeit wurde ich seiner Stimme nicht überdrüssig. 
    Ich hoffe, dass David Lagercrantz die Geschichte von Lisbeth und Mikael fortsetzen wird, denn er hat (wie auch Stieg Larsson) die Fähigkeit den Zuhörer sofort an sich zu binden und mitzureißen. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Herzensbuechers avatar
    Herzensbuechervor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Wunderbare Fortsetzung der Millennium Reihe -ich hoffe auf einen weiteren Teil!
    Tritt dem Bösen entgegen, das dein Leben zerstört....

    Tritt dem Bösen entgegen, das dein Leben zerstört. (Lisbeth Salander)

    2013 wurde David Lagercrantz von dem schwedischen Originalverlag sowie von der Familie von Stieg Larsson ausgewählt, die Millenium-Reihe fortzusetzen. Dieses sehr schwere Erbe hat er meines Erachtens grandios angenommen und umgesetzt. Er lässt alle aus der Trilogie bekannten Figuren weiterleben und schreibt ebenso packend wie Stieg Larsson - ohne ihn dabei zu kopieren!


    Klappentext

    Im Frauengefängnis Flodberga herrscht ein strenges Regiment. Alle hören auf das Kommando von Benito Andersson, der unangefochtenen Anführerin der Insassinnen. Lisbeth Salander, die eine kurze Strafe absitzt, versucht tunlichst, den Kontakt zu vermeiden, doch als ihre Zellennachbarin gemobbt wird, geht sie dazwischen und gerät ins Visier von Benitos Gang. Unterdessen hat Holger Palmgren, Lisbeth Salanders langjähriger Mentor, Unterlagen zutage gefördert, die neues Licht auf Salanders Kindheit und ihren Missbrauch durch die Behörden werfen. Salander bittet Mikael Blomkvist, sie bei der Recherche zu unterstützen. Die Spuren führen sie zu Leo Mannheimer, einem Finanzanalysten aus sehr wohlhabendem Hause. Was hat dieser mit Lisbeth Salanders Vergangenheit zu tun? Und wie soll sie den immer schärfer werdenden Attacken von Benito und ihrer Gang entgehen?

    Meine Meinung

    Die Story beginnt im Frauengefängnis wo Lisbeth eine kurze und ungerechtfertigte Strafe absitzen muss. Auch hier setzt Sie sich gleich für Benachteiligte - hier die wegen Mordes einsitzende Faria Kazi - ein und beschützt diese. Sie nutzt aber auch die Zeit um ihre eigene Geschichte zu erforschen, dabei wird sie von ihrem jetzt schwerkranken ehemaligen Vormund Holger Palmgren unterstützt.

    Bis sich die Geschichtsstränge aufbauen dauert es ein bisschen, mir war aber keine Minute langweilig, dies lag bestimmt auch an Dietmar Wunder der das Buch sehr souverän liest.

    Wie man es von den Vorgängern gewohnt ist, gibt es hier auch viele Handlungsstränge sodass es wirklich immer spannend ist. Besonders die Vergangenheit von Lisbeth die hier thematisiert wurde fand ich richtig interessant und schlüssig erzählt.

    Durch die gekürzte Lesung fand ich das Buch von Beginn bis Ende sehr spannend und unterhaltsam und eine schöne Ergänzung der Millennium-Reihe. Die Story hat einen brisanten, aktuellem Bezug der sich aber nicht in Vordergrund drängt.

    Mein Fazit

    Mir hat die CD sehr gut gefallen, die Aufmachung der CD ist aufwendig und ein kleines Booklet bietet weitere Hintergrundinformationen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Aglayas avatar
    Aglayavor einem Jahr
    Zäh und tempoarm, aber mit interessanter Handlung

    Lisbeth Salander sitzt nach den letzten Geschehnissen im Frauenknast und muss sich dort mit einer aggressiven Mitgefangenen auseinandersetzen, die die ganze Abteilung inklusive Personal unterjocht hat. Währenddessen trifft Mikael Blomqvist auf den reichen Leo Mannheimer, der sich in den letzten Monaten auffällig verändert zu haben scheint.

    "Verfolgung" ist der fünfte Band der "Millenium"-Reihe. Inhaltlich ist er im Grunde in sich abgeschlossen, aber da immer wieder auf frühere Geschehnisse angespielt wird, halte ich es für sinnvoll, die Bände in der Erscheinungsreihenfolge zu lesen.

    Die Geschichte wird, wie bei der Reihe üblich, in der dritten Person aus wechselnder Perspektive durch einen allwissenden Beobachter erzählt. Wie auch schon beim Vorgängerband fand ich die Perspektivenwechsel viel zu schnell und häufig, sodass ich mich gar nicht wirklich auf eine Szene einlassen konnte, bevor die Sicht wieder wechselte. Über die bereits aus den Vorgängern bekannten Figuren erfährt man hier nichts neues, es wird lediglich altbekanntes wieder aufgewärmt und neu formuliert. Wer sich eine charakterliche Weiterentwicklung erhofft hat, wird hier enttäuscht. Allerdings führt David Lagercrantz seine im letzten Band begonnene Verwandlung von Lisbeth Salander in eine Comic-Superheldin konsequent weiter. Nichts kann sie stoppen, egal wie stark sie verwundet wird, was das Buch stellenweise schon fast lächerlich unrealistisch erscheinen lässt. Auch andere Figuren werden teilweise ganz anders gezeichnet, als der Leser sie in Stieg Larsons Trilogie kennengelernt hat, wie beispielsweise Erika Berger, die hier nun plötzlich zu Affären neigt und auf andere Frauen eifersüchtig wird. Auch Lisbeth Salanders ehemaliger Vormund Holger Palmgren ist kaum mehr wiederzuerkennen.

    Auch in diesem Band erzählt der Autor David Lagercrantz mehr durch Dialoge und Gedanken, als durch wirkliche Handlung, was "Verfolgung" trotz des rasanten Titels eher gemütlich, fast behäbig fortschreiten lässt. Trotz des schleppenden Tempos ist hier immerhin wieder die Handlung interessant, was mir ja im letzten Band sehr gefehlt hat. Wer einigermassen bei der Sache ist, wird sie zwar bald durchschaut haben, wirkliche Überraschungen und Wendungen gibt es keine, aber die Idee hat mein Interesse geweckt.

    Nachdem die ersten vier Bände der Reihe von "Tatort"-Kommissar Dietmar Bär gelesen wurde, wird der fünfte Teil von jemand anderem eingesprochen. Der heisst zwar ebenfalls Dietmar, aber nicht Bär, sondern Wunder. Grundsätzlich hat er seine Sache nicht übel gemacht, allerdings spricht er für meinen Geschmack die Frauenstimmen viel zu lieblich und süss.

    Mein Fazit
    Immer noch ziemlich zäh und tempoarm, aber wieder mit interessanter Handlung

    Kommentieren0
    45
    Teilen
    katze-kittys avatar
    katze-kittyvor einem Jahr
    Spannend !

    Lisbeth Salander gerät während ihrer kurzen Haftstrafe ins Visier der gewalttätigen Benito. Derweil hat Holger Palmgren einiges aus Lisbeths Kindheit ausgegraben. Lisbeth bitten den Journalist Mikael Blomkvist sie zu unterstützen...


    Das Hörbuch "Verfolgung " von David Lagerkranz handelt sich um die Fortsetzung der Milleniumreihe nach Stieg Larsson, ist aber unabhängig hörbar. Die Geschichte wird gelesen von Dietmar Wunder und befindet sich auf zwei MP3 Cds und ist im Random House Audio Verlag erschienen.


    Der Sprecher Dietmar Wunder hat eine wunderbar tiefe, sonorische Stimme, die einen direkt in die richtige Spannung vesetzt. 
    Die Geschichte selbst ist sehr spannend mit sehr vielen ungeahnten Wendungen und Zusammenhängen. Am Anfang musste ich zwar noch überlegen, wer nun wer ist- da von vielen verschiedenen Charakteren gesprochen wird, aber wenn man einmal den Durchblick hat möchte man immer weiterhören.


    Mir hat das Hörbuch gut gefallen und ich könnte mir vorstellen, auch noch weitere Geschichten rund um Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist zu hören oder zu lesen.

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Nadl17835s avatar
    Nadl17835vor einem Jahr
    Geschichte mit überraschenden Wendungen

    Lisbeth Salander sitzt eine kurze Strafe im Frauengefängnis Flodberga ab, als sie auf stetige Mobbingattacken einer Mitinsassin aufmerksam wird. Unerschrocken und mutig wie Lisbeth ist, setzt sie alles daran Benito aufzuhalten. Währenddessen graben der Journalist Mikael Blomkvist und Lisbeths Mentor Holger Palmgren gut versteckte Informationen zu einer geheimen stattlichen Untersuchung von Zwillingspaaren aus, durch die Lisbeths Vergangenheit in einem neuen Licht erscheint, denn auch sie ist ein Zwilling und musste vieles durchleiden.

    Dies ist mein erstes Hörbuch der Reihe gewesen und nach anfänglichen Schwierigkeiten, konnte mich die Geschichte vollends fesseln. Der Sprecher Dietmar Wunder hat eine angenehme Stimme, der man gut zuhören kann. Einige Stimmimitationen - beispielsweise von Lisbeth - haben mir nicht so gut gefallen. Alles in allem aber durchaus akzeptabel. Dadurch, dass es sich um ein Hörbuch handelt, hatte ich Probleme damit mir die Personen(namen) zu merken, im Vergleich zu Büchern, da man die Namen da ständig vor Augen hat. Das mag wohl daran liegen, dass ich bisher kaum Hörbücher gehört habe. Einige der im Buch dargestellten älteren Befunde zu Zwillingsforschung sind mir bekannt und die Einbindung dieser fand ich ziemlich interessant und spannend. Das was in der Geschichte drumherum gesponnen wurde war teils überraschend, teils schockierend und bis zum Ende hin habe ich mitgefiebert. Das Buch lässt kaum Langeweile aufkommen und war insgesamt besser als ich zu erst den Eindruck hatte. Besonders abwechslungsreich und einzigartig wurde die Geschichte durch Lisbeth, die einen sehr ungewöhnlichen und gewöhnungsbedürftigen Charakter hat, der unglaublich schwer zu durchschauen ist. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Caillean79s avatar
    Caillean79vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Guter Thriller, aber es sind eben nicht mehr Larssons Lisbeth & Mikael…
    Guter Thriller, aber es sind eben nicht mehr Larssons Lisbeth & Mikael…

    Ja, das Buch lohnt sich. Die Geschichte ist gut aufgebaut und man bleibt dran, denn die Handlung wird vorangetrieben und wird nicht zäh. Angefangen von Lisbeths Gefängnisaufenthalt bis zu Mikaels Recherchen zum „Zwillingsprojekt“ bleibt die Spannung erhalten. An sich also ein guter, ein routinierter und auch ein packender Thriller.


    Aber ich kann beim besten Willen keine 5 Sterne vergeben, denn die Charaktere sind eben einfach nicht mehr die von Larsson. Wer die drei Bände von Larsson kennt, hat Erwartungen an Lisbeth und Mikael, die Lagercrantz mit seinem Erzählstil einfach nicht erfüllen kann. Ich weiß nicht so richtig, wie ich es am besten beschreiben soll, aber Lisbeths Besonderheit, ihre Andersartigkeit, kommt in diesem Buch nicht so authentisch rüber wie beim Original-Autor. Und irgendwie ist das auch gut so.


    Und auch Mikael wirkt mit seinen diversen Frauengeschichten irgendwie plumper als der Mikael, den Larsson sehr vielschichtig erschaffen hatte – obwohl er noch nie ein Ausbund an Tugend war ;-)


    Nichtsdestotrotz schaffen es die beiden Charaktere immer noch, den Leser zu fesseln. Wenn man sich ins Gedächtnis ruft, dass Lagercrantz nicht ersetzen, sondern nur ergänzen will, kann man durchaus damit leben. Und wer nicht damit leben kann, der liest die Bücher von Lagercrantz einfach nicht weiter und beendet die Reihe nach den 3 Larsson-Büchern. Auch gut.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    niknaks avatar
    niknakvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein spannendes und fesselndes Hörbuch, bei dem Lisbeth mehr über ihre Kindheit erfährt und auch vom Gefängnis aus ermittelt.
    Lisbeth Salander ermittelt über ihre Kindheit

    Inhalt:
    (Klappentext)
    Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist gegen den Rest der Welt
    Im Frauengefängnis Flodberga herrscht ein strenges Regiment. Alle hören auf das Kommando von Benito Andersson, der unangefochtenen Anführerin der Insassinnen. Lisbeth Salander, die eine kurze Strafe absitzt, versucht tunlichst, den Kontakt zu vermeiden, doch als ihre Zellennachbarin gemobbt wird, geht sie dazwischen und gerät ins Visier von Benitos Gang. Unterdessen hat Holger Palmgren, Lisbeth Salanders langjähriger Mentor, Unterlagen zutage gefördert, die neues Licht auf Salanders Kindheit und ihren Missbrauch durch die Behörden werfen. Salander bittet Mikael Blomkvist, sie bei der Recherche zu unterstützen. Die Spuren führen sie zu Leo Mannheimer, einem Finanzanalyst aus sehr wohlhabendem Hause. Was hat dieser mit Lisbeth Salanders Vergangenheit zu tun? Und wie soll sie den immer schärfer werdenden Attacken von Benito und ihrer Gang entgehen?

    Mein Kommentar:
    Dies ist der fünfte Teil der Millenium Trilogie von Stieg Larsson, welche David Lagercrantz nach dessen Tod weitergeführt hat, da ursprünglich 10 Bände vorgesehen waren. Obwohl ich bisher keinen der Vorgängerbände kenne, hatte ich keinerlei Verständnisprobleme. Es wurden die wichtigen Aspekte erklärt und man kam ganz locker bei der Geschichte mit. Die ersten Bände wurden auch bereits verfilmt, was ich mir auch bei diesem Buch sehr gut vorstellen könnte.
    Dies war ein Hörbuch welches von Dietmar Wunder gelesen wurde. Er hatte eine tolle und angenehme Erzählweise und schaffte es auch richtig gut den verschiedenen Personen eine unterschiedliche Stimme zu geben. So konnte man die Personen bei Dialogen sehr gut auseinanderhalten.
    Auch die Zeitsprünge waren klar und deutlich zu erkennen und man wusste wo man sich gerade befindet.
    Das Hörbuch hat einen tollen Spannungsaufbau und man möchte die CD gar nicht mehr ausschalten, bevor man weiß, was genau passiert ist und wie es weitergeht. Man wird regelrecht in der Welt von Lisbeth und den anderen gefangengenommen und lebt förmlich mit ihnen mit.
    Die Personen haben einen eigenen Charakter, der bei vielen sympathisch rüberkommt. Aber es gibt auch Protagonisten, die man einfach nicht mag und erst später draufkommt, woran das genau liegt. Die Personen sind gut beschrieben und erklärt, sodass man ein gutes Bild von ihnen bekommt.
    Der Erzähler schafft es außerdem auch von den Orten eine gute Beschreibung abzugeben, so hat man als Hörer eine gute Vorstellung davon, wo sich das Geschehen abspielt.

    Mein Fazit:

    Ein wirklich tolles Hörbuch, das man sich öfter anhören kann. Es wird sicher nicht der letzte Teil der Millenium Serie sein, den ich mir angehört / gelesen habe.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    Kommentieren0
    15
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar
    Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2017 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 30. November feststehen wird, gar nicht erwarten!

    Unsere große Verlosung für euch!


    Nicht nur eure Lieblingsbücher haben die Chance, den Leserpreis 2017 zu gewinnen, auch auf euch warten ganz großartige Buchgewinne. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen und zusätzlich 25 weitere Buchpakete mit je 10 Neuerscheinungen verlosen. Ein wahrer Traum für jeden Buchliebhaber, oder?

    Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

    1. Schreibt einen Blogbeitrag mit Link zum Leserpreis auf LovelyBooks. Ladet eure Leser darin ein, ebenfalls ihre Lieblingsbücher 2017 zu nominieren.
    https://www.lovelybooks.de/leserpreis/

    2. Berichtet auf euren Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder Instagram über den Leserpeis und verlinkt darauf. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt. Verwendet dabei den Hashtag #Leserpreis.
    https://www.lovelybooks.de/leserpreis/

    3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet.

    Bitte klickt für alle 3 Varianten zunächst auf den "Jetzt bewerben"-Button und füllt das Formular komplett aus. Gebt bei den Varianten 1 und 2 bitte den direkten Link zum Blogbeitrag oder zum Social Media Posting an und verlinkt nicht nur aufs Profil. Selbstverständlich haben wir Grafikmaterial vorbereitet, das wir euch gern zur Verwendung zur Verfügung stellen.


    Ihr dürft natürlich auch mehrere der Punkte erfüllen und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 3. Dezember möglich!

    Wir wünschen euch ganz viel Spaß!

    PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!
    Zur Buchverlosung
    m_exclamationpoints avatar



    Schlaflos mit dem Sound der Bücher

    Für alle Hörbuchfans, Thriller-Liebhaber und alle, die es noch werden wollen, haben wir im September etwas ganz Besonderes vorbereitet. Gemeinsam werden wir eine Nacht lang Alpträume von Prinzessinen ergründen und tauchen mit Stieg Larsson und David Lagercrantz in menschliche Abgründe ein! Bei diesen Aussichten verzichtet man doch gerne auf den Schönheitsschlaf, nicht wahr? 

    Welches Hörbuch ihr hören möchtet, könnt ihr selbst entscheiden – erkundet "Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr" oder den Bestseller-Thriller "Verfolgung"! 


    Mehr zu den Hörbüchern

    Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist gegen den Rest der Welt. Im Frauengefängnis Flodberga herrscht ein strenges Regiment. Alle hören auf das Kommando von Benito Andersson, der unangefochtenen Anführerin der Insassinnen. Lisbeth Salander, die eine kurze Strafe absitzt, versucht tunlichst, den Kontakt zu vermeiden, doch als ihre Zellennachbarin gemobbt wird, geht sie dazwischen und gerät ins Visier von Benitos Gang. Unterdessen hat Holger Palmgren, Lisbeth Salanders langjähriger Mentor, Unterlagen zutage gefördert, die neues Licht auf Salanders Kindheit und ihren Missbrauch durch die Behörden werfen. Salander bittet Mikael Blomkvist, sie bei der Recherche zu unterstützen. Die Spuren führen sie zu Leo Mannheimer, einem Finanzanalyst aus sehr wohlhabendem Hause. Was hat dieser mit Lisbeth Salanders Vergangenheit zu tun? Und wie soll sie den immer schärfer werdenden Attacken von Benito und ihrer Gang entgehen? Kongenial gelesen von Dietmar Wunder, der auch für die Live-Lesungen gebucht ist. 
    (2 mp3-CDs, Laufzeit: 10h 4)


    Höre auf das dunkle Herz der Nacht
    Prinzessin Dylia, die sich selbst „Prinzessin Insomnia“ nennt, ist die schlafloseste Prinzessin von ganz Zamonien. Eines Nachts erhält sie Besuch von einem alptraumfarbenen Nachtmahr. Havarius Opal, wie sich der gleichsam beängstigende wie sympathische Gnom vorstellt, kündigt an, die Prinzessin in den Wahnsinn treiben zu wollen. Vorher nimmt er die Prinzessin aber noch mit auf eine abenteuerliche Reise durch die Welt des Denkens und Träumens, die für beide immer neue und überraschende Wendungen bereit hält, bis sie schließlich zum dunklen Herz der Nacht gelangen. Walter Moers erzählt dieses Märchen aus der zamonischen Spätromantik voller skurriler Charaktere mit der ihm eigenen Komik: spannend und anrührend zugleich. Ungekürzt gelesen von Andreas Fröhlich.
    (1 mp3-CD, Laufzeit: 11h 23)

    Jetzt reinhören!

    Gemeinsam mit Random House Audio und der Hörverlag veranstalten wir in der Nacht vom 29.09. auf den 30.09.2017 eine spannende Hörnacht, während der ihr gemeinsam mit uns die beiden Hörbücher hören, nervenaufreibende Aufgaben lösen und Hörminuten sammeln könnt. Dafür vergeben wir jeweils 25 Exemplare jedes Hörbuchs, also insgesamt 50 Hörbücher, unter allen, die sich bis zum 17.09.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und folgende Frage beantworten:  

    Welches Hörbuch hält euch des Nachts wach und lässt euch auch Tage danach nicht mehr schlafen? Bitte verratet uns außerdem, welches Hörbuch ihr am liebsten gewinnen würdet!

    Bitte beachtet, dass es dieses Mal keine Hörabschnitte geben wird. Stattdessen laden wir euch ein, an der Hörnacht teilzunehmen. Dort wird es verschiedene Aufgaben für euch geben.

    Ich drücke euch die Daumen!

    Aufgepasst!

    Hörbücher sind genau dein Ding? Dann schau doch mal auf der Sound der Bücher Aktionsseite vorbei und finde viele weitere tolle Hörbücher!   

    Außerdem erhältst du für die Bewerbung bei dieser Hörbuchverlosung 10 Hörminuten. Zusätzlich gibt es für die Teilnahme an der Hörnacht mit spannenden Aufgaben (vom 29.09. auf den 30.09.) 40 Hörminuten. Verfasst ihr außerdem eine Rezension bis zum 01.10., erhaltet ihr noch einmal 25 Hörminuten (statt der üblichen 20 Hörminuten für eine Rezension).

    * Bitte beachtet unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen! 
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks