David Lozano Garbala

 4 Sterne bei 199 Bewertungen
David Lozano Garbala

Lebenslauf von David Lozano Garbala

David Lozano Garbala wurde 1974 in Zaragoza, Spanien, geboren. Bereits als Kind mochte er Fantasy- und Horrorfilme und fing daher schon früh an, selbst zu schreiben. Er studierte nach seinem Abitur Jura und arbeitete als Anwalt in seiner Heimatstadt, aber er hörte nie auf, Geschichten zu erzählen. Irgendwann beschloss er, sich doch rein dem Schreiben zu widmen. Seit dem Erscheinen von "Puerta Oscura" in Spanien ist David Lozano Garbala dort zu einer Ikone der Jugendliteratur geworden.

Alle Bücher von David Lozano Garbala

Puerta Oscura - Totenreise

Puerta Oscura - Totenreise

 (138)
Erschienen am 01.06.2010
Puerta Oscura - Totengelächter

Puerta Oscura - Totengelächter

 (42)
Erschienen am 01.08.2011
Puerta Oscura - Totengesang

Puerta Oscura - Totengesang

 (19)
Erschienen am 15.08.2012
El viajero / The Traveler

El viajero / The Traveler

 (0)
Erschienen am 04.07.2008

Neue Rezensionen zu David Lozano Garbala

Neu
MissDarkAngels avatar

Rezension zu "Puerta Oscura - Totenreise" von David Lozano Garbala

Gute Idee die zu unterhalten vermag
MissDarkAngelvor 2 Monaten

Das Buch spielt in Frankreich und handelt von Pascal,einem 15 jährigen Jungen, der durch Zufall auf einer Party den Zugang zum Reich der Toten entdeckt.

Dort erfährt er, dass er der sogenannte Wanderer ist.

Das ist eine Person, die sich nur alle 100 Jahre findet und der es möglich ist, zwischen den Welten zu wandeln.

Doch während Pascal die Totenwelt betritt, gelangt zeitgleich auch eine Kreatur aus dem Reich der Toten in unsere Welt. Dabei handelt es sich um einen Vampir, der seine eigenen bösen Ziele verfolgt.


Schon bald muss sich Pascal auf eine Reise durch die gefährliche Totenwelt begeben, denn der Vampir hat seinen Schwarm Michelle entführt und durch ein Zeremonie in die Totenwelt befördert. Nur Pascal kann Michelle retten, während seine Freunde in unserer Welt die Stellung halten müssen.


Mich hinterlässt dieses Buch ein wenig zwiegespalten. Oft war ich sehr verwundert, weil man manchmal Logikfehler im Verlauf der Geschichte entdeckt,  dann wieder glänzt der Autor mit kreativen Ideen und Plot Twists wo man nur denkt “wow”, dann ist das ganze eher für Jugendliche geschrieben und dann wiederum  gibt es jede Menge Szenen die ziemlich grausam waren.

Leider hatte das Buch auch einige Längen, wo weniger einfach mehr gewesen wäre. Das Buch hat ein offenes Ende aber ohne großen Cliffhanger.

Kommentieren0
4
Teilen
printbalances avatar

Rezension zu "Puerta Oscura - Totengesang" von David Lozano Garbala

Puerta Oscura - Totengesang (Band 3 ) von David Lozano Garbala
printbalancevor 2 Monaten

Inhaltsangabe:
Die Reise des Wanderers geht mit dem 3. Band zu Ende, der Ausgang ist ungewiss....
Pascal und seine Freunde sind über den schweren Schicksalsschlag noch nicht hinweggekommen, schon lauert die nächste Gefahr auf sie. Jules, der Gastgeber aus Band 1 und gleichzeitiger Verbündeter von Pascal wurde einst beim Kampf gegen die dunkle Macht verwundet. Nun keimt das Böse langsam und unaufhaltsam in ihm auf. In seinen Adern fließt das Gift des Vampirs, den Pascal bei seinem ersten Besuch auf Jules Halloween-Gothic-Party unabsichtlich in die Menschenwelt freigesetzt hat. Dies hat zur Folge, dass sich der Junge nun ebenfalls in einen Vampir verwandelt. Durch verschiedene Anzeichen wird Jules bewusst, dass die Lage seiner Gesundheit immer bedrohlicher wird.
Als er seine Freunde einweiht, scheint zuerst die Hoffnung aussichtslos zu sein, doch dann wendet sich das Blatt zum Guten: Lena Lambert, die Urgroßmutter von Jules stieg vor 100 Jahren selbst über die Puerta Oscura- die Unterwelt ein, kam aber seitdem nie mehr zurück. Da die Uhren in der Totenwelt anders ticken, kann sie ihn durch eine Blutspende retten und dadurch den Fluch stoppen.
Erneut muss Pascal Rivas als Wanderer in die Welt der Untoten eindringen und sich auf die Suche nach Jules vielleicht noch lebender Urgroßmutter machen. Die Zeit wird immer knapper, denn Jules kann sich selbst kaum noch kontrollieren und Paris ist vor ihm nicht mehr lange sicher.
Wird Pascal Jules retten können?

Eigene Meinung:
Mit diesem Buch "Totengesang" endet die Trilogie von David Lozano Garbala. Leider konnte mich dieser Band überhaupt nicht überzeugen und ich quälte mich zum Ende hin nahezu durch.
So begeistert ich von Band 1 war, so enttäuscht bin ich nun über das letzte Buch. Der Autor hat stellenweise wieder sehr zäh und ausschweifend geschrieben, sodass ich auch hier wieder dazu geneigt war, Seiten zu überblättern. Auch die Geschichte selbst fand ich leider alles andere als spannend.
Schade das er das Potenzial nicht noch besser ausgereizt hat, sonst wäre mir die Trilogie in besserer Erinnerung geblieben.
Meine Bewertung: 2 von 5 Sternen 

Kommentieren0
152
Teilen
printbalances avatar

Rezension zu "Puerta Oscura - Totengelächter" von David Lozano Garbala

Puerta Oscura - Totengelächter (Band 2) von David Lozano Garbala
printbalancevor 2 Monaten

Inhaltsangabe:
Pascal und seine Freunde haben das gefährliche Abenteuer gut überstanden, schon wartet das nächste Problem auf sie. Gerade einmal drei Monate sind vergangen, als der Junge die Puerta Oscura zum ersten Mal unfreiwillig betreten hat und seine große Liebe Michelle dadurch in große Gefahr brachte. Zwar konnte Pascal sie zusammen mit seinen Verbündeten aus dem Reich der Toten befreien, doch dabei hat er die nächste böse Erscheinung befreit.
Marc, der das Aussehen eines unschuldigen Kindes im Alter von 10 Jahren hat, ist ein böser Dämon mit einem teuflischen Plan. Sein Ziel ist es die Welt der Lebenden zu betreten. Dies gelingt ihm nur über eine aufwendige Geisterbeschwörung oder über einen Spiegel. Da er aber dauerhaften Zutritt in diese Welt möchte, muss er die drei Vorsitzenden des europäischen Hexenverbandes töten. Um schneller seinen heimtückischen Plan umsetzen zu können, hat er sich mit André Verger verbündet, der ein einflussreicher Vorsitzender des Verger-Konzerns ist. Dieser wünscht sich immer mehr Macht und Reichtum. Dass er nebenbei auch noch ein Hexenmeister ist, macht sich der Dämon zu seinem eigenen Vorteil. Erneut geschehen Morde und wieder muss Pascal die Pforte zur Totenwelt betreten.
Mittlerweile ist die Polizistin Marquerite Betancourt misstrauisch gegenüber Pascal geworden, da sich der Junge auf eigene Faust in ihre Ermittlungen einmischt. Als der Hexenmeister Verger zum Angriff übergeht, wird es fatale Folgen mit sich bringen, mit denen niemand gerechnet hat...

Eigene Meinung:
Dieses Buch ist der 2. Band der Trilogie von David Lozano Garbala. Wie es meist bei Reihen üblich ist, hat der Folgeband bereits die ein- oder andere Schwachstelle. Etappenweise zog sich die Geschichte so sehr, dass ich ein paar Seiten übersprungen habe und trotzdem noch mitten im Geschehen war. Der Anfang des Buches hatte einen guten Einstieg um sich für Pascals nächstes Abenteuer vorzubereiten, aber dann flaute die Spannung kontinuierlich ab. Am Schluss hat der Autor nochmal alles daran gesetzt, dem Buch einen besonderen Kick zu verleihen- was ihm auch sehr gut gelungen ist. Das Ergebnis war für den Leser unerwartet. Trotzdem gibt es Punktabzug!
Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen 

Kommentieren0
125
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Thrills avatar
Hallo, weiß jemand wann der zweite Teil von Puerta Oscura in Deutschland erscheint?
Zum Thema

Community-Statistik

in 347 Bibliotheken

auf 88 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks