Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Wahre Freundschaft kennt keine Grenzen


Wer hat Lust auf einen Roman der etwas anderen Art? Der Ullstein Verlag und LovelyBooks laden euch zu einer galaktisch guten Leserunde zu "Miss Gladys und ihr Anstronaut" ein. Der englische Autor David M. Barnett bezaubert und berührt mit seiner Geschichte der älteren Dame mit beginnender Demenz, die ganz außergewöhnliche Telefonate mit ihrem Major Tom führt.

Mehr zum Buch:
Die gute Miss Gladys kann sich nicht mehr alles merken, aber dieser Telefonanruf ist unvergesslich: Der Astronaut Thomas Major ist am Apparat, gerade auf dem Weg zum Mars. Er hat sich natürlich verwählt und will am liebsten gleich wieder auflegen. Aber Miss Gladys und ihre Enkel brauchen seine Hilfe. Zögerlich und leise fluchend wird der Mann im All zum Helfer in der Not. Tausende von Kilometern entfernt, führt er die drei auf seine ganz eigene Art durch schwere Zeiten, denn Familie Ormerod droht ihr Zuhause zu verlieren. Miss Gladys und ihr Astronaut brauchen einen galaktisch guten Plan …

>> Leseprobe

Lustig und bewegend zugleich ist "Miss Gladys und ihr Astronaut" ein ganz außergewöhnliches Lesevergnügen. Wer möchte die liebenswerten Figuren dieses Romans kennen lernen? Wir suchen 25 Testleser für unsere Leserunde, die sich über das Buch austauschen und abschließend eine Rezension schreiben. Für die Chance auf ein Leseexemplar müsst ihr nur noch bis zum 31. Mai 2018 auf "Jetzt bewerben" klicken, das Formular ausfüllen und diese Frage beantworten:

Was war für euch der Beginn einer ganz besonderen Freundschaft? Erzählt uns davon!


Ich bin schon gespannt auf eure Antworten!


PS: Eine weitere Chance, das Buch und andere tolle Preise zu gewinnen, findet ihr hier: miss-gladys.de/#gewinnspiel

Autor: David M. Barnett
Buch: Miss Gladys und ihr Astronaut

Sommerkindt

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Als ich mein WG-Zimmer damals bezog fand ich auf dem Weg dortin eine Damenarmbanduhr im Rasen neben den Gehweg. Ich nahm sie erstmal an mich und legte sie bei mir auf den Tisch. Hatte ja erstmal genug damit zu tun Zimmer einzuräumen und mich auf dem Hochschulgelende zu orientieren und zurechtzufinden.
Es dauerte gar nicht lange da lernte ich eine Mitstudentin kennen, die schon so ziemlich am Ende ihres Studiums war. Wie das so ist man besucht sich gengenseitig und hilft sich gegenseitig und eines Tages entdeckt sie auf dem Tisch besagte Uhr. Sie war so glücklich das sie ihre Uhr wieder hatte und daraus hatte sich eine sehr schöne Freundschaft entwickelt. Und das alles wegen einer Uhr, die nun wirklich nichts besonders war aber woran doch jemand sehr gehangen hat.

cheshirecatannett

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Der Beginn einer ganz besonderen Freundschaft startete bei mir im Jahr 2012 - in diesem begann ich mein Jura Studium, das ich mittlerweile abgebrochen habe; doch eines hat mir diese Zeit gebracht: eine innige und bis heute fort währende Freundschaft zu meinen vier Mädels, die ich alle beim Studieren kennen lernte. Wir bildeten eine Gruppe, unterstützten uns und haben einfach sofort alle zusammen gepasst. Letzteres merkt man sogar daran, dass wir mittlerweile alle abgebrochen haben und etwas anderes machen, das uns glücklicher macht :D Deshalb hat es von Anfang an bei genau uns 5 Klick gemacht, irgendwie haben wir wohl gespürt, dass wir "anders" sind, als alle dort im Hörsaal und haben uns als verrückten Haufen zusammen geschmissen. Und obwohl wir alle woanders studieren heute, ist unsere Clique geblieben und niemand von uns bereut es deshalb, diesen Weg damals eingeschlagen zu haben ;)

Ich würde mich sehr über das Buch freuen und auch dieses auf meiner Insta Seite unter #annetteliest vorzustellen
https://www.instagram.com/cheshirecatannett/
denn mir gefällt der Inhalt unheimlich gut; ich liebe solche Geschichten und musste ein wenig an Matt Haigs "Ich und die Menschen" (auch vom Cover her) denken.

Beiträge danach
557 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

milkysilvermoon

vor 4 Monaten

5. Leseabschnitt: Kapitel 55-Ende (S. 321-Ende)

hallolisa schreibt:
Die letzte Seite mit Gladys ist umgeblättert ... wie hat euch das Buch gefallen? Hat sich alles zu eurer Zufriedenheit aufgelöst oder hättet ihr etwas anderes erwartet? Mit welchem Gefühl lässt euch das Buch zurück?

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Es waren lustige Stellen dabei, aber auch solche, die traurig sind oder nachdenklich machen. Die Charaktere waren besonders und teilweise sehr vielschichtig. Im Großen und Ganzen fand ich die Geschichte gut. Nur am Ende war es mir dann etwas zu viel des Guten. Dass die Polizei einfach so mitspielt, dass der Vater plötzlich aus dem Gefängnis kommt und in London auftaucht, dass James auch Astronaut werden darf... Das war mir dann eine Spur zu viel Happy End, auch wenn ich den Ormerods das Glück natürlich gönne. Mit dem ABE kommt noch mal richtig Spannung in die Geschichte. Außerdem ist man natürlich neugierig, welches Alternativexperiment vorgeführt werden soll.

milkysilvermoon

vor 4 Monaten

5. Leseabschnitt: Kapitel 55-Ende (S. 321-Ende)

BookloverLisa schreibt:
Zum Schluss hin kam mir Gladys etwas zu kurz. Da hatte ich eher die Kids als Hauptprotagonisten gesehen.

So ging es mir auch. Gladys kam mir gegen Ende mehr wie eine Nebenfigur vor. Ich war allerdings ganz froh, dass sie überlebt, weil ich bei den Andeutungen zu ihren geschlossenen Augen schon böse Vorahnungen hatte...

milkysilvermoon

vor 4 Monaten

Rezensionen / Fazit zum Buch

Meine Rezension ist jetzt auch fertig:

https://www.lovelybooks.de/autor/David-M.-Barnett/Miss-Gladys-und-ihr-Astronaut-1514315698-w/rezension/1637677174/

Wortgleich ist sie bei Amazon.de sowie bei anderen Buchportalen (Goodreads, Lesejury, Wasliestdu, Whatchareadin usw.) zu finden.

Danke, dass ich bei dieser Runde mitmachen durfte. Es hat Spaß gemacht zu erfahren, wie andere das Lesen empfunden haben.

Constanze

vor 4 Monaten

Wie gefällt euch das Buchcover?

Wunderschönes Cover ,passt zum Buch und gut gewählt.Humor wird automatisch versprochen und der Astronaut in der Teetasse passt sehr gut!

isipisi

vor 4 Monaten

5. Leseabschnitt: Kapitel 55-Ende (S. 321-Ende)

Ach Gott.. ich habe das Buch gerade beendet und bin noch ganz hin und weg! Es hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es an manchen Stellen etwas vorhersehbar war (wie z.B. dass James den Wettbewerb gewinnt, das Experiment an sich usw.) aber im Großen und Ganzen war es ein echt schöner Roman!

Werde gleich meine Rezension hochstellen!
Ich bedanke mich nochmals für das Leseexemplar :)

isipisi

vor 4 Monaten

5. Leseabschnitt: Kapitel 55-Ende (S. 321-Ende)
@milkysilvermoon

Genau das hab ich mir auch gedacht! Das Ende war einfach zu sehr "Friede, Freue, Eierkuchen"... Irgendwie hatte ich auch erwartet, noch etwas mehr von Gladys Zukunft zu hören aber nunja. :)

isipisi

vor 4 Monaten

Rezensionen / Fazit zum Buch

So, nun auch endlich meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/David-M.-Barnett/Miss-Gladys-und-ihr-Astronaut-1514315698-w/rezension/1638355652/

Ich bedanke mich nochmals ganz herzlichst für das Exemplar und habe mich gefreut, mitlesen zu dürfen! :) Es ist immer wieder spannend, die Sichtweisen der anderen Leser zu erfahren und nochmals neue Denkanstöße zu bekommen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.