David Mack Star Trek - Discovery 1: Gegen die Zeit

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Star Trek - Discovery 1: Gegen die Zeit“ von David Mack

Der Roman zur bombastischen neuen Netflix-Serie!

An Bord des Raumschiffs Shenzhou wird Lieutenant Michael Burnham, eine menschliche Frau, die unter Vulkaniern aufgewachsen ist und von ihnen ausgebildet wurde, zum Ersten Offizier befördert. Doch wenn sie den Posten behalten will, muss sie Captain Philippa Georgiou beweisen, dass sie ihn auch verdient.

Gelegenheit dafür erhält sie, als die Shenzhou eine Kolonie der Föderation vor einem uralten, fremden Schiff beschützen muss, das aus den tiefsten Tiefen der unerforschten Meere aufgetaucht ist.

Während sich die Bedrohung durch das geheimnisvolle Schiff zuspitzt, erklärt die Sternenflotte die Kolonie für entbehrlich, um dieser Bedrohung Einhalt zu gebieten. Burnham muss in das fremde Schiff eindringen, um die Leben tausender Unschuldiger zu retten. Dafür muss sie sich allerdings der Wahrheit ihrer beunruhigenden Vergangenheit stellen und einen Mann um Hilfe bitten, den sie zeit ihres Lebens gemieden hat – bis jetzt.

Das Buch bietet Spannung, Witz, Action und einem gewissen Charme, der dank des Autors, eine breite Fangemeinde finden wird.

— einz1975

Im Vergleich zur TV-Serie ist der Roman weniger düster. Man spürt eine Leichtigkeit die sich durch den ganzen Roman zieht...

— startrekch

Grandios werden die Charaktere der neuen Star Trek Serie Discovery eingeführt.

— IrisBuecher

Stöbern in Science-Fiction

Armada

Abruptes Ende und viele in die Länge gezogene Passagen. Schade - hätte mehr Potential gehabt!

Isabel_Benner

QualityLand

Die Utopie ist leider schon viel zu real. Mit viel Humor und Anspielungen auf Literatur, Politik und Gesellschaft eine gute Unterhaltung.

sasaaju

Ready Player One

Richtig gut, konnte kaum aufhören zu lesen. Hab den Film zuerst gesehen & finde ihn etwas besser, weil ich für das Buch zu wenig Nerd bin.

killerprincess

Hologrammatica

Toller Sci-Fi Thriller, der bestens unterhält und auch zum Nachdenken anregt. Gerne mehr davon =)

Tom_Read4u

Die Formel

Ein Buch, das provokant, nervenaufreibend, humorvoll ist und doch nachdenklich stimmt …

Lieblingsleseplatz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Star Trek - Discovery 1: Gegen die Zeit

    Star Trek - Discovery 1: Gegen die Zeit

    einz1975

    11. January 2018 um 09:26

    Wenn es einen Autor in Sachen Star Trek gibt, der ein Thema wirklich auf den Punkt bringen kann, gibt es wohl keinen besseren als David Mack. In den letzten Jahren konnte er mit seiner Art und Weise wirklich bei jedem Ausflug ins Universum glänzen. Es verwundert daher nicht, dass Byan Fuller (Produzent von Star Trek – Discovery) auf ihn zuging und ihn bat, diese Geschichte zu schreiben. Alles fängt recht harmlos an. Auf einer Bohrplattform eines Planeten gerät der Bohrer ins stocken. Schon nach wenigen Minuten wird klar, dass er nicht mehr zu retten ist und auch die gesamte Station scheint dem Untergang geweiht. Aus dem Wasser erhebt sich ein gigantisches Raumschiff.Captain Philippa Georgiou von der Shenzhou hat hingegen ein anderes kleines Problem, sie muss einen neuen ersten Offizier ernennen. Zur Wahl hat sie Lieutenant Michael Burnham und Lieutenant Saru. Beide sind qualifiziert, doch nur einer kann es werden. Aus Raumschiff auf dem Planeten ist mittlerweile eine Drohne ausgesandt worden, welche die naheliegende Stadt angreift. Der Hilferuf dieses Planeten könnte somit eine gute Prüfung für die Besatzung der Shenzhou werden. Da diese Kolonie sich von der Sternenflotte losgesagt hat, ist eine Rettung nicht ganz so einfach, aber hilfsbereit wie die Sternenflotte nun einmal ist... Das fremde Schiff wird von allen Seiten untersucht, doch irgendwie sind die Daten sehr unschlüssig.Saru und Burnham geben sich größte Mühe und auch hier erkennt man, wie gewissenhaft die Sternenflotte an solch einem Thema arbeitet. Alle Eventualitäten werden durchgegangen, gescannt, geprüft, katalogisiert, nachgebaut und es wird geforscht, damit am Ende das richtige Ergebnis gefunden wird. Doch allein scheint die Shenzhou dem Gegner nicht gewachsen und der zuständige Admiral sendet die Enterprise hinaus. Captain Pike und kein geringerer als … stehen nun mitten im Geschehen. Selbst wenn ich gerade etwas zu viel verraten habe, da kommt noch mehr und ihr werdet wirklich überrascht sein, wie weit Mack hier ausholen darf.Einzig die Tatsache, dass Pike geschickt wurde, um egal wie dieses Schiff zu zerstören hat mich sehr verwundert. Denn einhergehend damit, würde er auch den Planten und die dort ansässigen Kolonisten töten. Er hat zwar seine Zweifel, würde aber ohne Captain Georgious Entgegenwirken diese Tat sofort umsetzten. So befehlshörig habe ich ihn bis dato nicht erlebt. Als Fan von Kämpfen, bekommt man allerhand Action geboten. Selbst das fremdartige Raumschiff birgt so manch unglaubliche Entdeckung mit sich. Der Wettkampf zwischen Saru und Burnham, um den Posten des erste Offiziers ist schön subtil eingebettet und wer die Serie schon gesehen hat, nun, der weiß wie das hier wohl ausgehen wird.Fazit:Autoren haben es wahrlich nicht leicht. Fans erwarten Alles und Nichts darf außer acht gelassen werden. David Mack hat hier ohne mit der Wimper zu zucken erneut bewiesen, dass Star Trek sich immer wieder neu erfinden kann. Michael Burnham spielt auch in diesem Roman die vordergründige Hauptrolle und meistert gekonnt ihrer Herkunft nach jede Situation. Das Buch bietet Spannung, Witz, Action und einem gewissen Charme, der dank des Autors, eine breite Fangemeinde finden wird.Matthias GöbelAutor: David MackTaschenbuch: 408 SeitenVerlag: Cross CultSprache: DeutschErscheinungsdatum: 02.10.2017ISBN: 978-3-95981-190-3

    Mehr
  • Star Trek - Discovery 1: Gegen die ZeitI

    Star Trek - Discovery 1: Gegen die Zeit

    startrekch

    24. November 2017 um 13:07

    Die Story rund um den Koloss war grossartig und wurde kein bisschen langweilig. Ich finde die Geschichte fängt speziell an, wird dann aber ganz schnell zu klassischem Star Trek. Was dann ganz toll war, als der junge Captain Pike und die U.S.S. Enterprise mitmischen durften. Das war ein geschickter Schachzug um Star Trek Discovery mit TOS zu verbinden. Sowas ähnliches hoffe ich in der TV-Serie auch mal noch zu sehen. Auch ist es eindrücklich, wie modern die Enterprise ist im Vergleich zur Shenzhou. Mir gefällt sehr, wie Georgiou und Pike zusammenarbeiten, obwohl sie so grundverschieden sind. Allgemein wird Georgiou sehr gut in Szene gestellt. Ich mag sie immer mehr und hoffe in weiteren Romanen noch viele Abenteuer mit ihr erleben zu dürfen.Überrascht war ich von Saru. Im Gegensatz zu den ersten beiden TV Folgen, necken sich Saru und Burnham nicht nur, er hat ein ernstes Problem mit ihr. Dazu kommt, dass er von praktisch keinem Besatzungsmitglied wirklich wahrgenommen wird. Man schliesst ihn in Diskussionen aus und übergeht ihn bei Beförderungen. Saru wirkt als eine traurige Figur die mir während dem Lesen fast etwas leidtat. Interessant dabei ist auch, im Roman ist Burnham (anfangs) die verantwortungsvolle und vorsichtige und Saru derjenige, der unüberlegt zu den Waffen greifen will. In der Serie ist das dann genau umgekehrt.Dann hat es sogar eine deutsche auf die Brücke geschafft. Lieutenant Keyla Detmer. Sie ist aus Düsseldorf ;) Im Vergleich zur TV-Serie ist Star Trek Discovery 1: Gegen die Zeit weniger düster. Man spürt eine Leichtigkeit die sich durch den ganzen Roman zieht und es macht einfach nur Spaß der Geschichte zu folgen. Ich finde den Roman, besonders als Auftakt für weitere Romane, großartig. Es macht richtig Spaß die TV-Charaktere besser kennen zu lernen und sie auch mal in einem anderen Licht zu sehen. So darf es gerne weitergehen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.