David Mack Star Trek: Sektion 31

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Star Trek: Sektion 31“ von David Mack

Keine Gesetze. Kein Gewissen. Keine Gnade. Der nervenaufreibende neue Star-Trek-Thriller von David Mack – ein direkter Nachfolger der New York Times-Bestseller-Reihe „Star Trek – The Fall“! Unmoralisch, in Verschwiegenheit gehüllt und niemandem gegenüber Rechenschaft schuldig – Sektion 31 ist eine geheimnisumwitterte ver- deckt operierende Abteilung der Sternenflotte. Eine skrupellose Gruppe von Unbekannten, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Föderation um jeden Preis zu schützen. Doktor Julian Bashir hat seine Karriere für eine Möglichkeit geopfert, Sektion 31 zu infiltrieren und von innen heraus zu zerstören. Nun wird um seine Hilfe gebeten, die Breen davon abzuhalten, eine gefährliche neue Technologie aus dem Spiegeluniversum zu stehlen – eine, mit der sie die Kontrolle über die Galaxis erlangen könn- ten. Diese Mission kann Bashir nicht ausschlagen – aber ist es wirklich die Möglichkeit, auf die er ge- wartet hat? Oder ist es eine Falle, aus der er selbst mit seinem genetisch verbesserten Verstand kei- nen Ausweg finden wird?

Spannend, aber nur was für eingefleischte Trekkies.

— startrekch
startrekch

Stöbern in Science-Fiction

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Wunderbar! Es hat alles was man sich wümschen könnte, ich hätte es ewig weiterlesen können... ❤

Lily911

Straßenkötergene

Eine mitreißende Geschichte voller Intrigen, Machtspielen und Liebe. Besonders gefallen hat mir der bildhafte Schreibstil der Autorin.

Majainwonderland

Superior

Interessante Grundidee, die noch viel Potenzial für den zweiten Band hat.

SelectionBooks

Die Schwarze Harfe

...

widder1987

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Quantenmechanik meets Liebesroman. Interessante Geschichte.

Alesk

Zeitkurier

Sehr, sehr gutes Buch...Eins meiner Top-Reads dieses Jahr!

germanbookishblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Star Trek - Sektion31, Verleugnet

    Star Trek: Sektion 31
    startrekch

    startrekch

    17. March 2017 um 12:42

    Phu, endlich geschafft. Ich war länger an dem Roman als gedacht. Am Anfang Switcht die Geschichte zwischen dem bekannten Universum und dem alternativen Universum von Kapitel zu Kapitel hin und her, was mich gelegentlich etwas verwirrt hat. Als die Truppe dann „auf der anderen Seite“ angekommen ist, wurde die Spannung sofort auf zwei Stufen erhöht. Das erste Mal ein Schiff aus einem Paralleluniversum zu sehen, muss wohl noch spannender und angsteinflössender sein, wie ein normaler Erstkontakt. Das Spannungsniveau wird auch tatsächlich bis zum Schluss gehalten. Eine grossartige Leistung von David Mack. Was mir gut gefallen hat: Die Spannung und das ungewisse, waren stetige Begleiter. Man bekommt einige neue Einblicke in die Sektion 31. Die kurze Anhörung im Gericht ist sehr Spannend erzählt. Davon hätte ich gerne noch mehr gehabt. David Mack versteht sich wohl auf Gerichtliche Dialoge. Was mir nicht so gut gefallen hat: Trotz der Spannung, hatte ich sichtlich Mühe im alternativen Universum zurecht zu kommen. Oftmals haben mich die (un)bekannten Charaktere zu sehr verwirrt, was auch der Grund war, dass ich nur langsam vorangekommen bin. Star Trek - Sektion31, Verleugnet ist eine solide und spannende Geschichte. Sie kann aber nur funktionieren, wenn man sich in Star Trek und dem alternativen Universum auskennt, ansonsten fühlt man sich oftmals verloren.

    Mehr