David Mark

 3.5 Sterne bei 73 Bewertungen
Autor von Ewige Buße, Dein ist die Rache und weiteren Büchern.

Alle Bücher von David Mark

Sortieren:
Buchformat:
Ewige Buße

Ewige Buße

 (30)
Erschienen am 10.10.2014
Dein ist die Rache

Dein ist die Rache

 (23)
Erschienen am 09.08.2013
Sterbensangst

Sterbensangst

 (18)
Erschienen am 13.07.2012
Erbarme dich unser

Erbarme dich unser

 (2)
Erschienen am 14.03.2016
Psychotherapy of Cocaine Addiction

Psychotherapy of Cocaine Addiction

 (0)
Erschienen am 01.10.1997
De mazen van het net / druk 1

De mazen van het net / druk 1

 (0)
Erschienen am 28.10.2014
Lustmoorden / druk 1

Lustmoorden / druk 1

 (0)
Erschienen am 14.04.2015
Sorrow Bound

Sorrow Bound

 (0)
Erschienen am 03.04.2014

Neue Rezensionen zu David Mark

Neu
Kiritanis avatar

Rezension zu "Ewige Buße" von David Mark

Abgebrochen
Kiritanivor einem Jahr

Ich habe bei 'Blogg dein Buch' vor ein paar Wochen ein Buch entdeckt, welches mich sehr angesprochen hat. Dabei handelte es sich um das Buch 'Ewige Buße' von David Mark aus dem Ullstein-Verlag.

Als es dann ankam, habe ich mich gleich mit dem Buch ins Bett gelegt und zu lesen angefangen.
Leider kam ich nicht in das Buch rein - ich habe dann eine Menge anderer Bücher zwischengeschoben und auch beendet.
Alles andere schien interessanter zu sein. Immer wieder habe ich mir das Buch zur Hand genommen, es konnte mich aber nicht packen.
Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich auf die gelesenen Seiten geschaut und bin nicht über zehn Seiten hinaus gekommen.
Die Geschichte und auch der Protagonist haben mich gelangweilt und konnten mich nicht einnehmen.
Meine Motivation das Buch zu lesen sank rapide.

Der Protagonist langweilte mich mit seinem Privatleben, leider lässt sich beim Lesen so schlecht vorspulen. Ich war kein Stück an ihm oder seinem Leben interessiert - und das hat mich schon gewundert.
Seine Kollegin nervte mich mit ihrer Art so dermaßen - sie und McAvoy waren komplette Gegensätze - das ich die gemeinsamen Stunden der beiden kaum ertrug. Für mich stimmte bei den beiden die Chemie einfach nicht und mit mir leider auch gar nicht.
Ich fand alles zu langatmig, ein einigen Stellen viel zu detailliert - wo es nicht hätte sein müssen.
Das kam bei mir nicht an.
Nach jedem Lesen musste ich immer ein bisschen zurückblättern, um mich überhaupt zu erinnern, was passiert war, um wieder anknüpfen zu können.

Ich breche selten ein Buch ab - aber hier konnte es mich einfach nicht überzeugen und war eher eine Qual als ein Vergnügen.
Vielleicht wage ich mit diesem Buch mal einen Neuanfang, aber zur Zeit ist es einfach nicht mein Buch. Ich habe es lange versucht, aber lesen im Bett machte mit dem Buch einfach keinen Spaß.

Hat es einer von euch gelesen? Konnte es euch überzeugen?

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Dein ist die Rache" von David Mark

Blutrünstig und spannend
Samtpfotevor 3 Jahren

Meine Meinung:
Im zweiten Krimi in der Reihe um Aector McAvoy begeben wir uns in die Swingerszene, in private Sexclubs, auf einschlägige Websites und hin zu menschlichen Abgründen, welche die Grenzen von Treue, Vetrauen, Macht und Missbrauch berühren und teilweise auch überschreiten. Den Klappentext finde ich einmal mehr irreführend, weil auch bei diesem Buch steht, dass McAvoy das Leben seiner Familie riskiert. Bis jetzt hatte ich ehrlich gesagt noch nie das Gefühl, dass er das Leben seiner Familie riskieren würde, aber es stand bei jedem Buch so oder ähnlich im Klappentext. Auch in diesem Buch finden sich wieder der schwarze, britische Humor, die derbe Umgangssprache auf dem Polizeipräsidium und die expliziten Beschreibungen. Ihr wisst ja bereits, dass ich David Marks Stil mag und dass seine Bücher sehr spannend geschrieben sind und dass der Ermittler McAvoy sehr sypathisch und liebenswürdig dargestellt wird.

Schreibstil und Handlung:
McAvoy findet ein Handy, das jemand verschwinden lassen wollte und entdeckt darauf Daten, die ihm keine Ruhe mehr lassen. Gleichzeitig wird in einem Drogenfall ermittelt und McAvoy muss sich verdeckt um seinen neuen Fall kümmern, dessen Vorhandensein am Anfang nur auf McAvoys Instinkt basiert und der später zu einem eigenständigen Mordfall wird. Dieser Fall führt ihn in die Swingerszene und zu einer Frau mit Namen Suzie, die sich in dieser Szene bewegt und selber plötzlich sehr gefährlich lebt. Dabei muss McAvoy aufpassen, dass er das Ansehen seines Ermittlungsteams wahren kann und dass er bei den Ermittlungen um in den Fall verwickelte Mitglieder des Stadtrates nicht indiskret erscheint. Ich finde diese komplizierten politischen und gesellschaftlichen Verwicklungen sehr spannend, glaubwürdig und schlüssig dargestellt. Ausserdem gefielen mir die Beschreibungen von Szenen und Handlungsorten in diesem Band noch besser als im vorhergehenden. Zum Schreibstil habe ich ja schon einige Worte verloren. Da David Mark mit diesem Roman sich in einer zwielichtigen und sexbesessenen Szene bewegt, sind die Beschreibungen entsprechend gestaltet und die Worte passend gewählt. Wer jetzt aber perverseste Gruppensexszenen erwartet, hat sich heftig geschnitten. Die Beschreibungen dienen nämlich einzig und alleine der Handlung und nicht dazu, uns Leser aufzugeilen, was ich mir nicht ganz einfach vorstelle, was der Autor aber mit Bravour gemeistert hat.

Meine Empfehlung:
"Dein ist die Rache" ist ein weiterer spannender und blutrünstiger Krimi aus der Reihe um Aector McAvoy. Es empfiehlt sich, die Bücher in der Reihenfolge zu lesen, sie sind aber auch ohne Probleme zu verstehen, wenn man sie einzeln liest. Wer eine klare Sprache, explizite Beschreibungen und einen sympathischen Ermittler mag, ist mit dieser Reihe bestens beraten.

Zusätzliche Infos:
Titel: Dein ist die Rache
Originaltitel: Original Skin
Autor: David Mark
Taschenbuch: 512 Seiten
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Peter Friedrich
Verlag: Ullstein Buchverlag
Erscheinungsdatum: 09.08.2013
ISBN: 13 9783548284347

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Sterbensangst" von David Mark

Atemlos spannend, witzig und kurzweilig
Samtpfotevor 3 Jahren

Meine Meinung:
Da ich bereits den dritten Band dieser Krimireihe gelesen hatte und davon hin und weg war, forderte ich vor einiger Zeit auch den ersten und zweiten Band beim Verlag an und nun bin ich tatsächlich so begeistert, dass ich es kaum erwarten kann, bis weitere Bände von David Mark erscheinen.
"Sterbensangst" beginnt sehr rätselhaft und erst nach und nach erfährt der Leser mehr über den Polizisten McAvoy, der auch in den Folgebänden die Hauptrolle spielen wird. Da ich den dritten Band bereits gelesen habe, war für mich leider nicht alles ganz so spannend und unbekannt (woran ich ja definitiv selber schuld bin), aber trotzdem war ich total begeistert von der Raffinesse, mit der David Mark uns näher an seinen Protagonisten heran führt.
Dieser erste Fall von Aector McAvoy steht unter einem sehr schlechten Stern. Obwohl alle und alles gegen ihn zu arbeiten scheinen, kämpft er ungebrochen für Gerechtigkeit und gegen einen Killer, der ihm seine persönlichen Schwächen so gnadenlos wie ausgeklügelt vor die Nase hält und bis zum Schluss weiss McAvoy nicht, gegen wen oder was er eigentlich kämpft. Erst langsam zeigt sich ein Muster und verschiedene Teilchen setzen sich zu einem grossen Puzzle zusammen. Doch nicht zuletzt seine Vorgesetzten legen McAvoy teilweise bewusst, aber manchmal auch unbewusst immer wieder neue Steine in den Weg. Zum Glück aber hat er einen untrüglichen Instinkt und sucht so immer wieder nach neuen Wegen, um seine persönlichen und seine beruflichen Ziele zu verfolgen.

Schreibstil und Handlung:
Auch in diesem ersten Band lässt sich David Marks Schreibstil sehr klar erkennen. Dieser ist handlungsbezogen und lässt uns am Alltag der Ermittler teilnehmen. Lange Schilderungen von Ortschaften oder dem Aussehen gewisser Protagonisten findet man in Marks Bücher vergeblich. Vielmehr werden Personen nur stichwortartig charakterisiert. Da gibt es einen einarmigen Mann, der irgendwie immer wieder auftaucht oder zum Beispiel McAvoys kleine und zierliche Frau, die fast schon zerbrechlich wirkt, aber einen starken Willen hat. So wird die Geschichte auf das Wesentliche reduziert, nämlich auf die klar strukturierte und brutale Handlung und die bissigen und teilweise vernichtenden Dialoge, sowie den immer wieder durchscheinenden schwarzen britischen Humor. Der Leser merkt sich Verdächtige, Zeugen und Ermittler dank einfachen Stichworten oder ihren Namen, wenn sie dann genannt werden, und kann sich somit gewisse Abläufe besser vor Augen führen, oder sich selber Gedanken zu jedem auch noch so ausgefallenen Tathergang machen.
Die Handlung ist brutal und die Dialoge sind scharfzüngig und direkt. Wer David Marks Krimis lesen will, darf sich nicht vor genauesten Schilderungen von Morden und Verletzungen fürchten. Auch sexuelle Handlungen jeglicher Art kommen in seinen Büchern vor. Dabei verzichtet er aber auf die ihm sonst eigene Genauigkeit, sondern überlässt auch einiges der Fantasie des Lesers, was ich als Kontrapunkt zu seinem sonstigen Stil sehr zu schätzen weiss.

Meine Empfehlung:
Englischer Humor, scharfzüngig verpackt und mit blutrünstigen Morden gespickt, zeichnet David Marks Krimis aus. Einmal mehr möchte ich anmerken, dass er seine Bilder in den Dienst der Handlung stellt und seine Beschreibungen nicht plakativ, sondern als in ein Gesamtkonzept eingegliederte Bestandteile verwendet.

Zusätzliche Infos:
Autor: David Mark
Taschenbuch: 352 Seiten
Sprache: Deutsch
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Peter Friedrich
Verlag: Ullstein Buchverlag
ISBN  13 9783548284330

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Hanna" von Sandra Jungen (Bewerbung bis 12. November)
- Leserunde zu "Das Schutzengelprogramm" von AR Walla (ebook, Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde zu "Augenschön - Das Ende der Zeit (Band 1)" von Judith Kilnar (Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde zu "Ich im Sternenmeer" von Lomason (Bewerbung bis 15. November)
- Leserunde und Buchverlosung zu "Seelenfall" von Michaela Weiß (Bewerbung bis 15. November bzw. bis 17. November)
- Leserunde zu "Kira: Bedrohung oder Rettung?" von Ive Marshall (ebook, Bewerbung bis 16. November) 
- Leserunde zu "Das Schicksal der Banshee" von Alina Schüttler (Bewerbung bis 18. November)
- Buchverlosung zu "Eva" von Lilian Adams (Bewerbung bis 19. November)
- Buchverlosung zu "Passiert. Notiert. Bedacht. Gelacht." von Rainer Neumann (Bewerbung bis 20. November)

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 91 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks