David McKee

 4.5 Sterne bei 76 Bewertungen
Autor von Elmar, Du hast angefangen! Nein du! und weiteren Büchern.

Lebenslauf von David McKee

David McKee ging auf das Plymouth Art College, wo er eine klassische Ausbildung bekam. Er zeichnete regelmäßig für Zeitschriften und schon während seiner Studienzeit verkaufte er mehrere Karikaturen. Seine Zeichnungen wurden stark von Saul Steinberg und Andre Francois beeinflusst. Sein erstes Bilderbuch wurde 1964 veröffentlicht. 2011 wurde ihm ein Ehren-Doktortitel von der Plymouth Universität verliehen. Er lebt und arbeitet in London und Südfrankreich.

Neue Bücher

Elmar und das große Kitzeln & weitere Geschichten

Erscheint am 31.01.2019 als Hörbuch bei Jumbo.

Elmar: Das neue große Elmar-Buch

Erscheint am 11.02.2019 als Hardcover bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Elmar: Elmar

Erscheint am 11.02.2019 als Hardcover bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Elmar: Mein erster Elmar

Erscheint am 11.02.2019 als Pappbuch bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Alle Bücher von David McKee

Sortieren:
Buchformat:
Elmar

Elmar

 (22)
Erschienen am 18.01.2011
Du hast angefangen! Nein du!

Du hast angefangen! Nein du!

 (12)
Erschienen am 24.02.2011
Das große Elmar-Buch

Das große Elmar-Buch

 (3)
Erschienen am 12.07.2005
Sechs Männer

Sechs Männer

 (2)
Erschienen am 21.07.2014
Elmar: Frohe Weihnachten, Elmar!

Elmar: Frohe Weihnachten, Elmar!

 (2)
Erschienen am 15.09.2010
Elmar und das Känguru

Elmar und das Känguru

 (2)
Erschienen am 12.01.2000

Neue Rezensionen zu David McKee

Neu
Janna_KeJasBlogs avatar

Rezension zu "Du hast angefangen - Nein du!" von David McKee

Pfurzpflaume & labbriger Cornflake
Janna_KeJasBlogvor 10 Monaten

| © Janna von www.KeJas-BlogBuch.de |


Ich liebe dieses Kinderbuch – welches auch ohne Worte auskommen würde. Die Bilder sind ausdrucksstark genug, um daraus eine einfache Bilderbuchbetrachtung machen zu können. Aber der Text dazu lohnt sich. Sauer aufeinander sein und dies verbal äußern, in dieser Geschichte Unterhaltung pur!


Natürlich könnte man nun mit erhobenen Zeigefinger sagen, das man sich nicht beschimpfen darf – aber Kinder äußern ihre Frustration und Wut nicht nur non-verbal (körperlich), sondern eben auch über Worte (verbal). Und dieses Buch greift das alltägliche Thema ‚Streit‘ mit Humor auf, denn ein wenig streiten kann auch Spaß bringen. Und sich streiten ist wichtig, darüber mit Kindern zu sprechen fördert soziale Kompetenzen und sensibilisiert.


In diesem Buch tauchen die zwei Kontrahenten in Form von Monstern auf, dies jedoch nur optisch, innerhalb der Geschichte werden sie als ‚Kerle‘ bezeichnet.
Der Tag geht oder die Nacht kommt – zwei Aussagen welche die gleiche Bedeutung haben und doch zu einem großen Streit mit Zerstörung führen.
Die zwei Kerle sind sauer aufeinander und vernichten nach und nach den Berg, der sie voneinander trennt. Sie brüllen sich an, mit wundervoll alternativen Schimpfworten (labbriger Cornflake, Pfurzpflaume, stinkiger Pudding, etc.). Und doch sitzen sie am Ende zusammen und betrachten den Himmel.


Wie in vielen Kinderbüchern hat auch dieses ein kleines „Und die Moral von der Geschicht’…“, denn am Ende stehen sich die beiden gegenüber und nehmen den Blickwinkel des jeweils anderen ein. Sich streiten und sich am Ende (dennoch) mögen!
Genau dies gefällt mir an diesem Buch, es kommt nicht mit der Vorzeige-Pädagogik um die Ecke, sondern zeigt das sich streiten befreiend sein kann, sogar Spaß bringt und danach dennoch alles Gut ist. Auch das Streiten will erlernt sein und fördert verschiedene Kompetenzen – wenn man es zulässt (und natürlich sich in einem humanen Rahmen befindet).


— Pädagogische Randnotiz —


Das Buch bietet eine Vielfalt an pädagogischen Angeboten und Projekten an. Ich selbst habe daraus vor einigen Jahren mit Kindergartenkindern ein Theaterstück entwickelt. Ich habe das Buch vorgelesen und mit der Kleingruppe darüber gesprochen. Der Schwerpunkt lag auf der Meinungsverschiedenheit, welche ich kindgerecht aufgegriffen habe – hier sind die Möglichkeiten grenzenlos: Es kann sich darüber unterhalten werden ob man sich beschimpfen darf und was dies bei seinem gegenüber auslöst. Oder man erörtert wann die Kindergruppe so richtig sauer wird (Was macht dich wütend) und wie kann man in solchen Situationen handeln? Wütend sein dürfen und Verzeihen / sich entschuldigen können sind Fähigkeiten die im Alltag eine wichtige Rolle spielen. –Um einen kleinen Einblick zu gewähren– Im Anschluss haben wir uns neue (humorvolle) Schimpfworte überlegt, das Bühnenbild gestaltet und diese Geschichte in abgewandelter Form vor der Kita aufgeführt. Aber auch ohne solch ein Projekt kann man mit Kinder, in pädagogischen Einrichtungen oder zu Hause, wundervoll verschiedene Thematiken nach dem Vorlesen aufgreifen.

Kommentieren0
10
Teilen
W

Rezension zu "Elmar: Elmar und der Ohrwurm" von David McKee

Der kleine Elefant Elmar ist Bilderbuchkult
WinfriedStanzickvor einem Jahr




Mit dem buntkarierten Elefanten Elmar und seinem schwarz-weiß karierten Cousin Willi hat der Engländer David McKee Bilderbuchfiguren geschaffen, die nicht nur in seinem Heimatland England viele Kinder begeistern.

Der Thienemann Verlag hat sich in Deutschland dem kleinen Elmar angenommen und mittlerweile 28 Bilderbücher über Elmar veröffentlicht (sie sind alle noch lieferbar).

Die Geschichten von Elmar sind nicht nur spannend, sie sind durchweg lustig und stecken voller wichtiger Wissensinformationen für Vorschulkinder.  Im neuen Buch „Elmar und der Ohrwurm“ folgen Elmar und seine Freundin Rosa bei einem Gang durch den Urwald einem Phänomen des Ohrwurms, also einer Melodie, die einem nicht m ehr aus dem Kopf. Nachdem Rosa eine solche Melodie gesummt hat,  geht sie Elmar nicht mehr aus dem Kopf und er steckt auch andere Tiere damit an. Denen geht es genauso. Erst als Elmar vorschlägt, gemeinsam ein Geburtstagslied zu singen für irgendjemand, der heute Geburtstag feiert.

Und die Idee Elmars funktioniert. Er ist eben ein Schlitzohr!


Der kleine Elefant Elmar ist Bilderbuchkult.




Kommentieren0
10
Teilen
Liennes avatar

Rezension zu "Elmar" von David McKee

Elmar ist einfach toll!
Liennevor 3 Jahren

Unter den Elefanten ist Elmar so etwas wie ein bunter Hund. Kariert ist er, und leuchtet in purem Gelb und Rot und Blau und Lila durch den grünen Dschungel. Ein Spaßmacher ist Elmar auch, und deshalb bei allen Elefanten, Zebras, Löwen, Krokodilen überaus beliebt. Aber Elmar wäre lieber eine graue Maus. Da hat er plötzlich einen Einfall, der ihn ebenso farblos wie die anderen machen soll. Dass das bei einem wie Elmar nach hinten losgeht (und zwar im positivsten Sinne) versteht sich wohl von selbst.

Meine Meinung:
Immer wieder greifen meine Kita-Kinder zu diesem wundervollen Buch. Elmar ist einfach klasse! Ein bunter Elefant, der genauso sein möchte, wie alle anderen Elefanten und dann irgendwie merkt, dass er toll ist, so wie er ist. Das Thema Anderssein und Anpassung wird sehr schön kindgerecht erzählt und sorgt für großen Spaß beim Lesen.

Diese Botschaft, die dieses Buch vermittelt ist einfach wundervoll und sehr wichtig!

Fazit:
Ein wundervolles Buch zum Thema Andersartigkeit, Anpassung und der Akzeptanz, etwas besonderes zu sein. Dieses Buch gehört in jede Kita und in jedes Kinderzimmer!

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

David McKee wurde am 02. Januar 1935 in Tavistock (Großbritannien) geboren.

Community-Statistik

in 68 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks