David Melling , David Melling Ein Tag mit Paulchen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Tag mit Paulchen“ von David Melling

Guten Morgen! Der Tag beginnt mit einem Aufwach-Knuffel! Womit beginnt Knuffel-Paulchen seinen Tag? Natürlich mit einem riesigen Aufwach-Knuffel! Zum Frühstück gibt's leckeren Bärenhonig, dann geht's raus zum Spielen und abends wird gegessen und gebadet. Und schließlich freut sich Paulchen auf sein Bett und seine Gutenachtgeschichte. Kein Wunder nach einem so aufregenden Tag! Das erste Pappbilderbuch-Original mit Paulchen, von David Melling extra für die ganz Kleinen entwickelt. Liebevolle Einsteigergeschichte für Paulchen-Fans

Die Geschichte begleitet den großen braunen Kuschelbären Paulchen einen ganzen Tag. Tolle Illustrationen - verwirrender Text.

— EmmyL
EmmyL

Stöbern in Kinderbücher

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach super!!! Ich bin ein mega Penny Fan...meine Lieblings Kinderbuch Reihe ...und meine Tochter hat alle Bücher und 2 CDs😍 "schwärm"

SunnyCassiopeia

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hinreißende Bilder - Mängel in der Übersetzung

    Ein Tag mit Paulchen
    EmmyL

    EmmyL

    18. February 2015 um 14:21

    Paulchen ist ein großer, brauner, kuscheliger Bär. Seine vielen Freunde werden auf der ersten Doppelseite vorgestellt. Das Buch zeigt den Tagesablauf von Paulchen. Nach dem Wachkuscheln, Frühstück und Morgenhygiene trifft er sich mit seinen Freunden. Hopse-Häschen, Kuschelschafe und der schlaue Hase begleiten den Bären durch den Tag. Nach Abendessen, Gute-Nacht-Geschichte und Einschlaf-Kuscheln ist der Tag beendet. Wie es aussieht, kuscheln die Freunde besonders gern mit Paulchen. Welche Kuschelarten es gibt, zeigt die letzte Doppelseite. In kleinen Bildchen werden Beste-Freunde-Umarmungen, Riesenkuscheltier-Kuscheln und Sandwich-Kuscheln in kleinen Bildern dargestellt. Die liebevollen Illustrationen laden zum Kuscheln ein. Alle Figuren wurden nach dem Kindchenschema mit großen runden Köpfen und Kulleraugen verniedlicht. Die Zeichnungen wurden unter Verwendung von gedeckten Farben koloriert. Durch den großen Bären dominiert ein warmes Braun das Bildgeschehen. Illustrationen und Text wurden auf den Seiten harmonisch miteinander abgestimmt. Die Bilder sind nicht vollfächig, sondern bestehen aus Einzeldarstellungen, ähnlich einem Comic nur ohne die klare räumliche Abgrenzung. Kurze ein- bis zweisätzige Texte begleiten die Darstellungen. Allerdings haben wir ein kleines Problem mit der Übersetzung. Gleich der zweite Satz heißt: „Paulchen liebt Knuffel!“ Da auf der Seite jede Menge runde, kuschelige Tiere zu sehen sind, assoziierten wir diese mit dem Wort „Knuffel“. Also sind die Tierchen Knuffel. Diese Erkenntnis stürzte uns aber schon auf der zweiten Seite in Verwirrung. Was sind denn Aufwach-Knuffel? Am Ende des Buches gibt es eine Doppelseite, welche sämtliche „Knuffel“ darstellt. Erst da begriff ich, dass hier das englische Wort hug mit knuffeln übersetzt wurde. Hug bedeutet umarmen, knuddeln, liebkosen oder herzen. Das Wort Knuffel ist in unserer Ecke des deutschen Sprachraums anders besetzt. Ein Knuff ist, wenn ich jemanden mit der Faust freundschaftlich auf den Oberarm boxe. Es ist sicher nicht immer leicht eine allgemein verständliche Übersetzung zu gewährleisten, aber hier bieten sich auch andere Möglichkeiten. Die Bilder sind allerdings wirklich hinreißend. Wem, wie uns, die Übersetzung nicht zusagt, der sollte sich an das englische Original halten. Hier ist auch der feine Humor und Wortwitz in Verbindung mit den Illustrationen spürbarer. Die Seiten sind aus stabiler Pappe, abwischbar und lassen sich durch die abgerundeten Ecken gut umblättern. Somit eignet sich das Buch für die angegebene Altersgruppe ab zwei Jahren.

    Mehr
  • Hinreißende Bilder - Mängel in der Übersetzung

    Ein Tag mit Paulchen
    EmmyL

    EmmyL

    18. February 2015 um 14:21

    Paulchen ist ein großer, brauner, kuscheliger Bär. Seine vielen Freunde werden auf der ersten Doppelseite vorgestellt. Das Buch zeigt den Tagesablauf von Paulchen. Nach dem Wachkuscheln, Frühstück und Morgenhygiene trifft er sich mit seinen Freunden. Hopse-Häschen, Kuschelschafe und der schlaue Hase begleiten den Bären durch den Tag. Nach Abendessen, Gute-Nacht-Geschichte und Einschlaf-Kuscheln ist der Tag beendet. Wie es aussieht, kuscheln die Freunde besonders gern mit Paulchen. Welche Kuschelarten es gibt, zeigt die letzte Doppelseite. In kleinen Bildchen werden Beste-Freunde-Umarmungen, Riesenkuscheltier-Kuscheln und Sandwich-Kuscheln in kleinen Bildern dargestellt. Die liebevollen Illustrationen laden zum Kuscheln ein. Alle Figuren wurden nach dem Kindchenschema mit großen runden Köpfen und Kulleraugen verniedlicht. Die Zeichnungen wurden unter Verwendung von gedeckten Farben koloriert. Durch den großen Bären dominiert ein warmes Braun das Bildgeschehen. Illustrationen und Text wurden auf den Seiten harmonisch miteinander abgestimmt. Die Bilder sind nicht vollfächig, sondern bestehen aus Einzeldarstellungen, ähnlich einem Comic nur ohne die klare räumliche Abgrenzung. Kurze ein- bis zweisätzige Texte begleiten die Darstellungen. Allerdings haben wir ein kleines Problem mit der Übersetzung. Gleich der zweite Satz heißt: „Paulchen liebt Knuffel!“ Da auf der Seite jede Menge runde, kuschelige Tiere zu sehen sind, assoziierten wir diese mit dem Wort „Knuffel“. Also sind die Tierchen Knuffel. Diese Erkenntnis stürzte uns aber schon auf der zweiten Seite in Verwirrung. Was sind denn Aufwach-Knuffel? Am Ende des Buches gibt es eine Doppelseite, welche sämtliche „Knuffel“ darstellt. Erst da begriff ich, dass hier das englische Wort hug mit knuffeln übersetzt wurde. Hug bedeutet umarmen, knuddeln, liebkosen oder herzen. Das Wort Knuffel ist in unserer Ecke des deutschen Sprachraums anders besetzt. Ein Knuff ist, wenn ich jemanden mit der Faust freundschaftlich auf den Oberarm boxe. Es ist sicher nicht immer leicht eine allgemein verständliche Übersetzung zu gewährleisten, aber hier bieten sich auch andere Möglichkeiten. Die Bilder sind allerdings wirklich hinreißend. Wem, wie uns, die Übersetzung nicht zusagt, der sollte sich an das englische Original halten. Hier ist auch der feine Humor und Wortwitz in Verbindung mit den Illustrationen spürbarer. Die Seiten sind aus stabiler Pappe, abwischbar und lassen sich durch die abgerundeten Ecken gut umblättern. Somit eignet sich das Buch für die angegebene Altersgruppe ab zwei Jahren.

    Mehr
  • Hinreißende Bilder - Mängel in der Übersetzung

    Ein Tag mit Paulchen
    EmmyL

    EmmyL

    18. February 2015 um 14:20

    Paulchen ist ein großer, brauner, kuscheliger Bär. Seine vielen Freunde werden auf der ersten Doppelseite vorgestellt. Das Buch zeigt den Tagesablauf von Paulchen. Nach dem Wachkuscheln, Frühstück und Morgenhygiene trifft er sich mit seinen Freunden. Hopse-Häschen, Kuschelschafe und der schlaue Hase begleiten den Bären durch den Tag. Nach Abendessen, Gute-Nacht-Geschichte und Einschlaf-Kuscheln ist der Tag beendet. Wie es aussieht, kuscheln die Freunde besonders gern mit Paulchen. Welche Kuschelarten es gibt, zeigt die letzte Doppelseite. In kleinen Bildchen werden Beste-Freunde-Umarmungen, Riesenkuscheltier-Kuscheln und Sandwich-Kuscheln in kleinen Bildern dargestellt. Die liebevollen Illustrationen laden zum Kuscheln ein. Alle Figuren wurden nach dem Kindchenschema mit großen runden Köpfen und Kulleraugen verniedlicht. Die Zeichnungen wurden unter Verwendung von gedeckten Farben koloriert. Durch den großen Bären dominiert ein warmes Braun das Bildgeschehen. Illustrationen und Text wurden auf den Seiten harmonisch miteinander abgestimmt. Die Bilder sind nicht vollfächig, sondern bestehen aus Einzeldarstellungen, ähnlich einem Comic nur ohne die klare räumliche Abgrenzung. Kurze ein- bis zweisätzige Texte begleiten die Darstellungen. Allerdings haben wir ein kleines Problem mit der Übersetzung. Gleich der zweite Satz heißt: „Paulchen liebt Knuffel!“ Da auf der Seite jede Menge runde, kuschelige Tiere zu sehen sind, assoziierten wir diese mit dem Wort „Knuffel“. Also sind die Tierchen Knuffel. Diese Erkenntnis stürzte uns aber schon auf der zweiten Seite in Verwirrung. Was sind denn Aufwach-Knuffel? Am Ende des Buches gibt es eine Doppelseite, welche sämtliche „Knuffel“ darstellt. Erst da begriff ich, dass hier das englische Wort hug mit knuffeln übersetzt wurde. Hug bedeutet umarmen, knuddeln, liebkosen oder herzen. Das Wort Knuffel ist in unserer Ecke des deutschen Sprachraums anders besetzt. Ein Knuff ist, wenn ich jemanden mit der Faust freundschaftlich auf den Oberarm boxe. Es ist sicher nicht immer leicht eine allgemein verständliche Übersetzung zu gewährleisten, aber hier bieten sich auch andere Möglichkeiten. Die Bilder sind allerdings wirklich hinreißend. Wem, wie uns, die Übersetzung nicht zusagt, der sollte sich an das englische Original halten. Hier ist auch der feine Humor und Wortwitz in Verbindung mit den Illustrationen spürbarer. Die Seiten sind aus stabiler Pappe, abwischbar und lassen sich durch die abgerundeten Ecken gut umblättern. Somit eignet sich das Buch für die angegebene Altersgruppe ab zwei Jahren.

    Mehr