David Michie

 4.7 Sterne bei 45 Bewertungen

Alle Bücher von David Michie

Sortieren:
Buchformat:
David MichieDie Katze des Dalai Lama
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Katze des Dalai Lama
Die Katze des Dalai Lama
 (25)
Erschienen am 26.05.2014
David MichieDie Katze des Dalai Lama und die Kunst des Schnurrens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Katze des Dalai Lama und die Kunst des Schnurrens
David MichieDie Katze des Dalai Lama und der Zauber des Augenblicks
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Katze des Dalai Lama und der Zauber des Augenblicks
David MichieTäglich 1 x Erleuchtung: Shantidevas Weg zur Glückseligkeit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Täglich 1 x Erleuchtung: Shantidevas Weg zur Glückseligkeit
David MichieTäglich 1 x Erleuchtung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Täglich 1 x Erleuchtung
Täglich 1 x Erleuchtung
 (0)
Erschienen am 17.06.2013
David MichieDie Katze des Dalai Lama
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Katze des Dalai Lama
Die Katze des Dalai Lama
 (2)
Erschienen am 05.05.2014
David MichieDie Katze des Dalai Lama
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Katze des Dalai Lama
Die Katze des Dalai Lama
 (1)
Erschienen am 05.05.2014
David MichieDie Katze des Dalai Lama und die Kunst des Schnurrens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Katze des Dalai Lama und die Kunst des Schnurrens

Neue Rezensionen zu David Michie

Neu
S

Rezension zu "Die Katze des Dalai Lama" von David Michie

Meditation während des Lesens
Sarah_Fuchsvor 7 Monaten

Ich habe das Buch in einem Buchladen in Berlin entdeckt und musste es mitnehmen. Der Autor flechtet in eine angenehm zu lesende Katzengeschichte (erzählt aus der Ich-Perspektive der Katze selbst) vielerlei Buddhistische Weisheiten und Anekdoten ein. Selbst, wenn das spirituelle Thema nicht im Vordergrund steht, ist die Geschichte angenehm zu lesen. Sie beinhaltet alles Höhen und Tiefen, die eine gute Geschichte ausmachen. Abenteuer, Liebe, Verfehlungen, aber so schlecht die Katze eine Erfahrung oder Entscheidung für sich selbst bewertet, finden die Angestellten des Tempels oder der Lama höchstpersönlich immer einen Weg diese Situation positiv zu bewerten.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Katze des Dalai Lama" von David Michie

Wundervoller Roman, über den Buddhismus im Alltag
Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr

Erzählt wird die Geschichte einer Himalayakatze (Heilige Birma? - ich kenne mich mit Katzenrassen nicht wirklich gut aus) in Dharamsala, die in einem Alter, in dem sie eigentlich noch hätte gesäugt werden müssen, zusammen mit ihren Geschwistern von zwei Kindern dem Schutz ihrer Mutter entrissen wird, um verkauft zu werden. Finden sich für ihre Geschwister zügig interessierte Käufer, bleibt sie - klein, schmächtig und durch einen Sturz an den Hinterbeinen gehandicapt - alleine übrig und soll, da die Kinder offensichtlich keinerlei Geschäft mit ihr machen können, auf einem Müllberg "entsorgt" werden.

Just diese Szene beobachtet der Dalai Lama, der sich - wie es der Zufall will - genau zu dieser Zeit in seinem Auto sitzend in einem Stau befindet. Er schickt seinen Fahrer zu den Kindern, um ihnen die kleine Katze abzukaufen. Fortan lebt nun die - wie sie genannt wird - KSH, also die Katze seiner Heiligkeit, mit ihm im Palast.

Sie schläft nicht nur - ganz nach Art der Katzen - in seinem Bett, sondern ist auch dann stets an seiner Seite, wenn er einen seiner vielen Gäste empfängt. Sie lauscht den Gesprächen und versucht die darin enthaltenen buddhistischen Weisheiten und Lehren auch auf ihr eigenes Leben und ihre eigenen Probleme des täglichen Lebens anzuwenden.

Diese wirklich schöne Geschichte wird aus der Perspektive der Katze erzählt und so kommt man gar nicht umhin das Gefühl zu haben, man schleiche zusammen mit ihr auf leisen Pfoten durch die Gänge des Palastes, oder durch die Straßen der näheren Umgebung.

David Michie, selbst praktizierender Buddhist, gelingt es leicht und fast wie nebenbei dem Leser buddhistische Lehren für den eigenen Alltag näher zu bringen. Und auch für den Fall, dass man selber keinen Bezug zum Buddhismus haben sollte, wird man fasziniert sein, von dieser so warmherzig erzählten Geschichte.

Mir hat gut gefallen, dass man gerade als am Buddhismus interessierter Neuling nicht nur mit relativ abstrakten Lehren konfrontiert wird, bei denen man sich oft doch etwas schwer damit tut einen Zusammenhang zum eigenen Leben zu sehen, oder gar ihre Anwendung im Alltag zu finden. Sondern das der Autor seinen Schwerpunkt eben genau darauf gelegt zu haben scheint, dass man das große Ganze besser überblicken und selber tagtäglich, bei jeder sich bietenden Situation anwenden kann. Erleichtert wird dies selbstredend durch die tragende Rolle der Katze, die ganz bestimmt nicht nur die Herzen der Katzenliebhaber im Sturm erobert.

Kommentieren0
43
Teilen
B

Rezension zu "Die Katze des Dalai Lama" von David Michie

empfehlenswertes Buch nicht nur für Menschen die sich für den buddhistischen Glauben und seine Weis
Buchmagievor 2 Jahren

Rezi zu „Die Katze des Dalai Lama“

Autor: David Michie

Genre: Roman mit spirituellen Anteilen

Sonstiges: Thema Dalai Lama, buddhistische Lehre

Klapptext:

„Die Bekenntnisse einer Katze auf Erleuchtungssuche »Der Dalai Lama ist ein Meister im Umgang mit dem Dosenöffner«, weiß His Holiness’s Cat. Dass er zudem einer der spirituellen Führer der Welt ist, findet die Hauskatze in Dharamsala durchaus angemessen. Während er Staatsmänner, Mönche, Prominente und andere Besucher unterweist, hält sie Hof. Was das Kätzchen dabei aufschnappt, gibt es – durch seine blauen, schrägen Augen betrachtet – auf ebenso inspirierende wie unterhaltsame Weise wieder. So erfährt man viel Berührendes und Überraschendes aus der Welt seiner Heiligkeit. David Michie gelingt ein kleines Kunststück: Seine Protagonistin holt die buddhistische Lehre auf den Boden und vermittelt »auf leisen Pfoten«, wie wir Menschen Glück und Sinn finden können.“

Meinung:

Liest man den Titel geht man davon aus, das es hier um die Beschreibung des Lebens einer Katze geht, doch dieses Buch ist viel mehr, denn im Vordergrund stehen die buddhistischen Weisheiten. Ohne komplizierte Texte und auch für Laien sehr gut verständlich wird der Leser hier mit den Lehren des Buddhismus vertraut gemacht. Es gibt viele  Weisheiten die zum Nach- und Umdenken anregen.

Mich hat das Buch von Anfang an mitgenommen und ich musste mir Zeit beim Lesen lassen, steckt doch in den Weisheiten soviel Wahrheit drin. Empfehlenswert ist es sich hier beim Lesen ein kleines Notizbüchlein bereit zu legen um wichtige Gedankengänge festzuhalten oder um einfach die tollen Sprüche aufzuschreiben.

Wem kann ich dieses Buch empfehlen? Es ist ein Buch nicht nur für Menschen, die sich mit dem Thema Buddhismus auseinandersetzten möchten, sondern auch für Menschen die auf der Suche nach sich selbst und dem Sinn des Lebens sind. Empfehlen kann ich es auch Menschen, die einfach einmal Ruhe und Kraft tanken möchten.

Fazit: empfehlenswertes Buch nicht nur für Menschen die sich für den buddhistischen Glauben und seine Weisheiten interessieren

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 64 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks