David Millar Auf der Straße: Eine Saison im Profipeloton

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf der Straße: Eine Saison im Profipeloton“ von David Millar

Ein Jahr als Radprofi - in Großaufnahme gezeigt Wie ist es wirklich, sein Leben als Radprofi zu bestreiten? Wie fühlt es sich an, mit 60 km/h inmitten des dichtgedrängten Pelotons dahinzurauschen? Wie ist es, nach langer Soloflucht auf der Zielgeraden wieder eingefangen zu werden? Was passiert mit dem Körper, wenn er mit hohem Tempo hart auf dem Pflaster aufschlägt und über den Asphalt rutscht? Welche Taktiken sind gefragt, um die Etappe zu gewinnen, das Gelbe Trikot oder die Tour? Wie hält ein Domestik durch, wenn sein Job erledigt ist? Was treibt einen Zeitfahrer voran, wenn längst jeder Muskel und jede Sehne um Gnade winseln? Was passiert im Bus? Und was in den Hotels? Welche Art von Freundschaft gibt es innerhalb eines Teams? Welche Rivalitäten? Wie ist es, ständig auf der Straße zu leben, fernab von seinen Lieben und einmal mehr abgespeist mit einem Hotelfrühstück, dessen Kalorien penibel abgezählt wurden? Der Brite David Millar, ein Mann, der 18 Jahre lang sein Geld als Radrennfahrer verdiente, verrät all das in einer ganz persönlichen, tagebuchartigen Chronik seiner allerletzten Saison im Peloton.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Was das Herz begehrt

Hier erfahren wir detailgenau und in für Laien verständlicher Sprache, wie unser Herz "tickt"! Richtig gut!

Edelstella

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die helle Seite des Profi-Radsports

    Auf der Straße: Eine Saison im Profipeloton
    Ulenflucht

    Ulenflucht

    29. October 2016 um 15:03

    Auch wenn dieses Buch unter dem Stern seiner letzten Profisaison steht, so bietet es doch viel mehr, in zahlreichen Rückblicken auf die Karriere, insbesondere in die letzten Jahre, die nicht von der ersten Autobiobiografie umfasst waren. David Millar versucht das, was andere Radprofis bisher nicht geschafft haben: Mit einem Blick fürs Detail für den Außenstehenden berichten, wie es innen aussieht. Innen, in diesem Peloton, im Renngeschäft. Natürlich kann man, um einen Blick auf das große Ganze zu gewinnen, nicht die äußeren Umstände ausblenden, Themen wie Geld und Allüren, Betrug und das unwirkliche, kompromisslose Leben am Limit. Aber dieser Sport lebt eben auch von dem, auf das sich Millar konzentriert: Leidenschaft, Arbeit, Dramen, Kameradschaft. Und es scheint, als sei der Radsport auf einem guten Weg, nicht zuletzt dank geläuterten Rennfahrern wie ihm.Wo der Stil im ersten Buch noch etwas hakte, schreibt Millar jetzt befreit von der Leber weg, mit britischem Humor und großer Intelligenz. Natürlich bastelt er damit auch an seiner eigenen Legende, die er sich selber geschaffen hat, in seinem selbstbetitelten zweiten Leben als Radprofi. Aber er tut dies mit einer unaufdringlichen Selbstverständlichkeit und lässt immer wieder auch andere für ihn sprechen in Zitaten und Einwürfen. Es ist auch schön zu lesen, wie er ein Team porträtiert, die Eigenheiten Einzelner herausstellt. Wer hätte gedacht, dass David Millar so ein großer Menschenfreund und -kenner ist? Wenn das Ziel seiner Autobiografie Vollblutrennfahrer war, dem Leser den Glauben an den Rennsport zurückzugeben, so bringt ihm dieses Buch die Leidenschaft zurück. Eine schöne Chronik über die helle Seite des Radsports.

    Mehr