David Montgomery Dreck

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dreck“ von David Montgomery

Wir treten ihn mit Füßen, kehren ihn als Schmutz aus dem Haus und nennen ihn abwertend 'Dreck': den Boden unter unseren Füßen. Dabei muss diese dünne Haut unseres Planeten alle menschlichen Zivilisationen tragen – und ernähren. Warum der vermeintliche Dreck Grundlage allen Lebens und damit auch unserer Zivilisation ist, erzählt der Geologe David R. Montgomeryanhand spannender Geschichten aus der Geschichte. Aufstieg und Niedergang menschlicher Zivilisationen hängen am 'Dreck': Von den frühen Kulturen in Mesopotamien über das Römische Weltreich bis zur 'Eroberung' des Amerikanischen Westens hat der Mensch den Boden genutzt und gebraucht, zerstört und verwüstet – letzteres zum eigenen Schaden. Wo der Boden erodiert, verschwindet nach und nach auch die Zivilisation, die dies zulässt. Denn Boden ist – zusammen mit Wasser und Luft – unsere wichtigste Naturressource. Weil das so ist, belässt Montgomery es nicht bei historischen Betrachtungen: Derzeit gehen jedes Jahr Milliarden Tonnen fruchtbarer Boden durch falsche Landbewirtschaftung oder verfehlte Stadt- und Verkehrsplanung verloren. Montgomery geht diesem Aderlass auf den Grund und benennt Alternativen. Sein Buch ist ein leidenschaftliches Plädoyer für einen anderen, nachhaltigen Umgang mit dem 'letzten Dreck'.

Dies lesend würde Geschichts-, Wirtschafts- und Sozialuunterricht interessant.

— Dunia

Stöbern in Sachbuch

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

Nur wenn du allein kommst

Muss man lesen!

wandablue

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dreck" von David R. Montgomery

    Dreck

    WinfriedStanzick

    16. August 2012 um 12:04

    Der Oekom-Verlag hat in seiner außergewöhnlichen und in der Welt der Sachbücher einzigartigen Reihe "Stoffgeschichten" Stoffe beschrieben, die gesellschaftlich oder politisch relevant sind. Anders als bei dem zweiten Band der Reihe, wo der Verlag für den Stoff Holz als Autor den Bielefelder Professor Joachim Radkau gewonnen hatte, einen der produktivsten und ausgewiesensten Kenner der Umweltgeschichte und Autor zahlreicher Standardwerke zur Technik- und Umweltgeschichte, der am Beispiel des Holzes eine phantastische Sozialgeschichte geschrieben hat, die sehr zu empfehlen ist, sind die Herausgeber des ersten Bandes der Reihe zum Thema "Staub. Spiegel der Umwelt" nicht den Weg einer Monographie gegangen, sondern haben sich dem Phänomen Staub in verschiedenen Aufsätzen genähert, für die die beiden Herausgeber kompetente Autoren gefunden haben. Der hier vorliegende, mittlerweile sechste Band der Reihe geht wieder den Weg der Monographie. Auf fast 400 Seiten beschreibt der amerikanische Wissenschaftler David R. Montgomery jenen Stoff, den wir unter den Füßen haben, den Boden, auf dem wir stehen und der durch die fortschreitende Entwicklung gefährdet ist. „Warum unsere Zivilisation den Boden unter den Füßen verliert“ ist eine beeindruckende Darstellung, wie wir Menschen in den letzten Dekaden mit dem Boden umgegangen sind und was passieren wird, wenn das so weiter geht. In der ganzen Debatte um die Klimaerwärmung ist dieser Bereich der ökologischen Bedrohung unseres Planeten ganz aus dem Blick geraten. Das Buch trägt dazu bei, dies wieder in den Fokus zu rücken, denn: „Was wir dem Land antun, tun wir auch uns selbst an.“ (Wendel Berry)

    Mehr
  • Rezension zu "Dreck" von David R. Montgomery

    Dreck

    Dunia

    21. July 2011 um 12:51

    Montgomery beschreibt in einem geschichtlichen Rundgang, wie die Menschheit durch die Zeitalter mit dem nutzbaren Oberboden umging und macht daran deutlich wie die fast konstante Misswirtschaft zum Niedergang der meisten Weltreiche führte. Dieser Geschichtslehrgang gehört in jeden heutigen Unterricht und sollte jeder lesen. Er weist auf, dass auch der heutige Missbrauch in wenigen Jahrzehnten zum dramtischen Problem wird, welches sich ja in der Verstärkung mit dem Klimawandel bereits deutlich andeutet.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks