David Moody Im Wahn

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(10)
(19)
(13)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Wahn“ von David Moody

Töte oder werde getötet! Das Morden wird niemanden verschonen … Ruhe bewaren, Schutz suchen und abwarten! Schließlich kann niemand wissen, ob er nicht selbst bereits infiziert ist und sich innerhalb eines Augenblicks in einen Killer verwandelt hat, der ohne Vorwarnung zuschlägt. Eine mysteriöse Welle der Gewalt hat die Menschen erfasst und breitet sich aus wie ein Virus, das den freundlichen Nachbarn ebenso infizieren kann wie die eigene Frau. Auch Danny McCoyne weiß nicht, wie lange seine Familie noch vor ihm sicher ist – oder er vor ihr … Der Beginn eines fesselnden Mehrteilers von David Moody: nichts für zarte Seelen! Danny McCoyne ist ein ganz normaler Mann. Er hat einen Job, den er nicht sonderlich mag, und eine Familie, die ihm nicht nur glückliche Momente beschert. Jeden Morgen geht er etwas widerstrebend zur Arbeit und kehrt zur nächsten Familienkrise pünktlich nach Hause zurück. Doch eines Morgens wird er plötzlich Zeuge eines grausamen Vorfalls. Ohne Vorwarnung und scheinbar ohne Grund stürzt sich ein Mann auf eine alte Frau und prügelt sie zu Tode. Kurz danach läuft er Amok und attackiert jeden, den er fassen kann. Danny ist geschockt, doch schon bald hört er von mehreren Fällen dieser Art. Immer häufiger muss er sich und seine Familie vor brutalen Totschlägern in Sicherheit bringen. Und auch in den Medien wird vor den sogenannten „Hassern“ gewarnt. Besonders gefährlich ist, dass man sie nicht vorher erkennen kann. Hasser sind ganz normale Menschen, die von einem Moment auf den anderen dem Wahn verfallen und wahllos töten. Es kann jeden treffen: Kinder wenden sich gegen ihre Eltern, Frauen gegen ihre Ehemänner, Nachbarn gegen Freunde. Es ist wie ein Virus des Hasses, das jeden infiziert. Schon bald werden aus einigen hundert Vorfällen tausende, und keiner weiß, wie die Welle der Gewalt zu stoppen ist. Noch schlimmer, niemand weiß, ob er nicht selbst zum Mörder wird. Das weiß auch Danny. Lange schafft er es, seine Familie zu schützen, doch dann passiert das Unfassbare … "Nervenkitzel der Extraklasse! 'Im Wahn' wird jeden noch lange, nachdem er die letzte Seite gelesen hat, verfolgen." (Guillermo del Toro)

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Ein sehr gelungener Thriller, der Action und Raffinesse beinhaltet.

vanystef

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

Die Stunde der Schuld

Roberts bewährter Stil verspricht eine ausgewogene Mischung aus einer Liebesgeschichte und einem spannenden Thriller.

Nusseis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hater

    Im Wahn
    CoffeeToGo

    CoffeeToGo

    16. December 2015 um 12:50

    Ich hätte das Buch besser nicht gelesen, denn ab ca der Mitte des Buches habe ich erfahren, dass es sich um den Anfang einer Triologie handelt... Das Buch ist aus der Sicht von Danny geschrieben, er ist bei der Stadt angestellt und hat zuhause Frau und drei Kinder. Doch dann drehen die Menschen immer öfter durch und töten wahllos Menschen. Die Regierung empfiehlt sich vor großen Menschenansammlungen fernzuhalten, denn niemand weiß, wer als nächstes durchdreht. Die Handlung des Buches steigert sich immer weiter, die Situation wird immer aussichtsloser, bis es plötzlich zu einer riesen Wendung kommt, aber der man das Buch nochmehr verschlungen hat, als vorher schon. Was ist es also, das die Menschen reihenweise verrückt werden lässt. Ein Virus? Eine Seuche? Wie wird es übertragen? Über die Luft? Über das Trinkwasser? Was hat die Regierung damit zu tun? Was will sie verbergen? Das sind nur einige Fragen, mit denen sich Danny im Laufe des Buches quält. Da es aus Dannys Sicht geschrieben ist, wird man richtig in die Situation hineinversetzt, als wär man persönlich dort und sein eigenes Leben, nicht nur Dannys, betroffen. An einigen Stellen ist das Buch ziemlich brutal geschrieben und die Kämpfe sind sehr detailiert. Es ist unterteilt in die Wochentage und fast jeder Tag beginnt damit, dass auf ein paar kursiv geschriebenen Seiten, ein weiterer Fall von jemandem beschrieben wird, der entweder selber wahnsinnig geworden ist, oder dabei ist, wie jemand anderes wahnsinnig wird. Es hat leider zu schnell geendet (am Ende wird es wie gesagt richtig, richtig gut!) und ich berreue es, das Buch schon jetzt gelesen zu haben, da es einfach immer zu lange dauert, bis die anderen Bände erschienen sind :( Sehr zu empfehlen, aber nichts für schwache Nerven. Ein Pageturner der Extraklasse, vielleicht sollte ich mir die Zeit bis zum Erscheinen der anderen Bücher, mit dem Lesen seiner Herbst Bände vertreiben :)

    Mehr
  • Adrenalin Pur!

    Im Wahn
    MetalFan1992

    MetalFan1992

    17. September 2014 um 20:54

    Das Buch hat eine geile Atmosphäre und einen düsteren Hintergrund. Kann ich jeden empfehlen der gerne Horror liest. Ich hab mich mit in die Figur in den Wahn gesteigert und die Spannung lies einfach nicht nach. Ich war echt traurig als ich es durch hatte. Es ist echt genial geschrieben.

  • Rezension zu "Im Wahn" von David Moody

    Im Wahn
    Sevotharte

    Sevotharte

    11. September 2012 um 12:59

    Mal wieder ein Roman, der mich wirklich sprachlos zurückließ und wo ich weiß, dass ich mir auf jeden Fall den Folgeband holen werde. Zuallererst muss ich einfach sagen, dass ich etwas ganz anderes erwartet habe, als ich den Klappentext gelesen habe und wurde daraufhin sehr positiv überrascht. Ich dachte einfach, es kommt jetzt wieder so ne kurze Einleitung vom Leben des Hauptprotagonisten, dann eben die Katastrophe und dann das Leben in einer apokalyptischen Welt, alla Zombies nur eben mit „Haters“. Und was soll ich sagen, es war nicht annähernd so und dann schafft es David Moody auch noch, ein paar Wendungen einzubauen, die ich so einfach nicht erwartet habe und die ganze Geschichte nochmals stark umwirft. Ich lege diesen Roman wirklich jedem ans Herz, der gerne apokalyptische Bücher liest und einfach mal etwas anderes wie Zombies haben will. Ihr werdet nicht enttäuscht sein. ;)

    Mehr
  • Frage zu "Im Wahn" von David Moody

    Im Wahn
    AvaLovelace

    AvaLovelace

    Hallo, suche Horror Bücher, da ich einiges vertrage, kanns ruhig sehr gruselig, blute ect sein. hab noch nicht viel in der richtung gelesen....
    bin über euere vorschläge sehr dankbar und wenn ihr sie selber gelesen habt, wäre mir eure meinung auch wichtig, danke

    • 7
  • Rezension zu "Im Wahn" von David Moody

    Im Wahn
    AvaLovelace

    AvaLovelace

    11. August 2011 um 22:13

    Seltsame wellen der Gewalt gehen über ganz England. Danny McCoyne ist Zeuge solcher Taten geworden. Zuerst sah er wie ein Mann auf eine alte Frau losging und sie mit einem Regenschirm durchbohrte. Dann mit seiner Frau auf einem Konzert. Er bekommt angst um Frau und seine drei Kinder, denn keiner weiß was eigentlich los ist. Die Medien berichten nur von der Masse an Gewalt, doch was der Grund dafür ist. Wird es außer Kontrolle geraten und wie kann er seine Familie schützen? Und was passiert hier eigentlich? . Ich muss sagen die Geschichte um die Hasser hat mich sofort interessiert, als ich den Klappentext las. Es ist super geschrieben und man kann es flott lesen. Leider hat mir persönlich etwas an Horror gefehlt. Es ist zwar spannend, doch Horror war es für mich weniger, hauptsächlich ein Thriller. Es ist mehr so, dass man nur auf die Fortsetzung hinarbeitet, fand ich. Es dauerte mir etwas zu lange bis es richtig losging. Der Klappentext hat fast das ganze Buch schon verraten. Aber es wird schön beschrieben wie sich Danny, der die Geschichte auch erzählt, fühlt und seine Fassungslosigkeit wird klar zum Ausdruck gebracht. Zum Schluss hin kommt der blutige Faktor klarer zum tragen. An das Ende musste ich mich auch gewöhnen, zuerst dachte ich „das kann doch nicht im ernst passieren!“ aber es ist das logische ende für die Fortsetzung! . Es wird immer wieder an Kapitelanfang eine Geschichte geschildert, in der es um diese selsame Gewalt geht und man hat schon einen guten Eindruck der Hasser. Warum sie das tun. Und wie plötzlich dieses Phänomen auftritt. . Es ist ein spannendes Buch, zum zwischendurch lesen und für Leute die nicht ganz so viel Blut im Buch haben wollen sonder mehr eine Geschichte um eine Familie und deren Schicksal. Ich hab es gern gelesen, werde auch die weiteren Teile lesen. 3,5 wohl verdiente Sterne

    Mehr
  • Rezension zu "Im Wahn" von David Moody

    Im Wahn
    romanasylvia

    romanasylvia

    26. June 2010 um 09:01

    also das buch ist eigentlich sehr gut...man liest es flüssig, da es schnell zum lesen ist. mir hat es wirklich gut gefallen. das einzige was mich störte, das die hintergründe nicht bekannt gegeben wurden, warum die menschen so wurden und töteten. ansonsten war es wie gesagt sehr gut und auch sehr spannend.

  • Rezension zu "Im Wahn" von David Moody

    Im Wahn
    Jeami

    Jeami

    03. August 2009 um 12:39

    Teil 1 einer Trilogie von Moody Inhalt: Danny McCoyne ist ein ganz normaler Mann. Er hat einen Job, der er nicht sonderlich mag, und eine Familie, die ihm nicht nur glückliche Momente beschert. Jeden Morgen geht er etwas widerstrebend zur Arbeit und kehrt zur nächsten Familienkrise pünktlich nach Hause zurück. Doch eines Morgens wird er plötzlich Zeuge eines grausamen Vorfalls. Ohne Vorwarnung und scheinbar ohne Grund stürzt sich ein Mann auf eine alte Frau und prügeltt sie zu Tode. Kurz danach läuft er Amok und attackiert jeden, den er fassen kann. Danny ist geschockt, doch schon bald hört er von mehreren Fällen dieser Art. Immer häufiger muss er sich und seine Familie vor brutalen Totschlägern in Sicherheit bringen. Und auch in den Medien wird vor den sogenannten "Hassern" gewarnt. Besonders gefährlich ist, dass man sie nicht vorher erkennen kann. Hasser sind ganz normale Menschen, die von einem Moment auf den anderen dem Wahn verfallen und wahllos töten. Es kann jeden treffen: Kinder wenden sich gegen ihre Eltern, Frauen gegen ihre Ehemänner, Nachbarn gegen Freunde. Es ist wie ein Virus des Hasses, das jeden infiziert. Schon bald werden aus einigen hundert Vorfällen tausende, und keiner weiß, wie die Welle der Gewalt zu stoppen ist. Noch schlimmer: Niemand weiß, ob er nicht selbst zum Mörder wird. Das weiß auch Danny. Lange schafft er es, seine Familie zu schützen, doch dann passiert das Unfassbare.... .......................................................... Spannend die Entwicklung von Danny und die Versuche seine Familie zu schützen. Spannend die Beschreibung wie sich einzelne Infizierte (genetisch Veränderte) Personen verwandeln, Spannend auch wie die einzelnen Mitmenschen sowie die Obrigkeit sprich Regierungen auf so einen Ausnahmezustand reagieren. Schlecht: Ich hasse Fortsetzungen, weil man da immer irgendwie in der Luft hängt, bis der nächste Teil rauskommt ;-).

    Mehr
  • Rezension zu "Im Wahn" von David Moody

    Im Wahn
    MonaMayfair

    MonaMayfair

    01. August 2009 um 21:41

    super! da ich ja bereits die herbst-reihe von david moody verschlungen habe und noch verschlingen werde, war es sehr interessant zu lesen, was der autor neben 'herbst' noch zustande bringt.. und es war eine freude, diese geschichte heute nachmittag zu lesen! eine wahre freude! es geht gewohnt flott und teilweise auch brutal vorwärts.. die spannung wird immer hoch gehalten und lässt zu keinem augenblick nach.. der autor schafft es, einen in seinen bann zu ziehen und die geschichte regelrecht mit zu erleben - man ist wirklich mitten drin! und die wendung, die dann kommt, das ist einfach dermassen clever, das verdecke ich nicht einmal mit einem schwarzen balken, das muss man einfach selber lesen! da vergebe ich doch glatt fünf von fünf möglichen viren!

    Mehr