Zwei an einem Tag

von David Nicholls 
4,1 Sterne bei3,637 Bewertungen
Zwei an einem Tag
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (2684):
alinapfffrs avatar

Super schön! Hat mich nachdenklich gemacht.

Kritisch (273):
teretiis avatar

Naja hat mich jetzt nicht so vom Hocker gerissen.

Alle 3,637 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zwei an einem Tag"

15. Juli 1988, Emma und Dexter, zwei eigentlich füreinander bestimmte Menschen, lernen sich mit zwanzig kennen, aber schon am nächsten Tag trennen sich ihre Wege. David Nicholls beschreibt über zwanzig Jahre hinweg jeden 15. Juli im Leben der beiden – wie sie sich immer wieder treffen und immer wieder verpassen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783036959375
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:544 Seiten
Verlag:Kein & Aber
Erscheinungsdatum:28.04.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 12.01.2015 bei Der Hörverlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1,514
  • 4 Sterne1,170
  • 3 Sterne680
  • 2 Sterne199
  • 1 Stern74
  • Sortieren:
    Anna-Klaires avatar
    Anna-Klairevor 3 Monaten
    Tolle Geschichte über zwei Freunde

    In dem Buch "Zwei an einem Tag" von David Nicholls geht es um Emma und Dexter, die sich nach dem Abschluss befreunden. Jedes Jahr am gleichen Datum wird beschrieben was die Beiden erleben.


    Ich finde das Buch klasse, denn es beschreibt eine Geschichte von zwei Freunden. Dadurch das jedes Jahr am gleichen Datum das Leben von Emma und Dexter beschrieben wird, erlangt man eine gute Übersicht über ihre Freundschaft. Ich hatte das Gefühl alles mitzuerleben. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Y
    Yvonne76vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Guter Schreibstil
    Zwei an einem Tag

    Der Schreibstil ist top und echt super, doch das Buch an sich, hat mich nicht überzeugt. Ich muss auch gestehen, dass ich nicht wusste, dass es darin um mehrere Leben geht. Ich habe mir schwer getan, das Buch fertig zu lesen, an sich ist die Geschichte wahrscheinlich super, doch mich hat es leider nicht überzeugt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sternenstaubfees avatar
    Sternenstaubfeevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gutes Buch, aber vollkommen überzeugt hat es mich nicht
    Immer wieder im Juli

    Emma und Dexter lernen sich am 15. Juli 1988 bei ihrer Abschlussfeier kennen. Beide sind sich sofort sympathisch, so dass sie Freunde werden. Jeder lebt aber sein Leben, geht beruflich seinen Weg und geht Partnerschaften ein. Doch Emma und Dexter können nicht ohne den anderen; es ist eine ganz besondere Beziehung und Freundschaft - 20 Jahre lang. Doch was ist dann; werden die beiden endlich zueinanderfinden?

    Mein Leseeindruck:

    Dieses Buch war anders, als ich erwartet hatte. Dabei kann ich gar nicht so genau sagen, was ich erwartet habe; vielleicht eine etwas tiefere Liebesgeschichte? Mir hat die Geschichte von Emma und Dexter aber trotzdem sehr gut gefallen. Es war interessant und unterhaltsam, die beiden gute 20 Jahre lang zu begleiten und ihre Lebenswege zu verfolgen. Dabei war mir vor allem Dexter nicht immer sympathisch. Aber dafür hat er eine gute Entwicklung durchgemacht - man konnte mitverfolgen, wie er langsam erwachsener und reifer wurde, auch wenn es relativ lange gedauert hat.

    Das Ende hat mich vollkommen überrascht. Damit hatte ich auf jeden Fall nicht gerechnet.

    Insgesamt gesehen hat mich das Buch gut unterhalten können.

    Kommentieren0
    57
    Teilen
    Sternenstaubfees avatar
    Sternenstaubfeevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein gutes Buch, aber vollkommen überzeugt hat es mich nicht
    Immer wieder im Juli

    Emma und Dexter lernen sich am 15. Juli 1988 bei ihrer Abschlussfeier kennen. Beide sind sich sofort sympathisch, so dass sie Freunde werden. Jeder lebt aber sein Leben, geht beruflich seinen Weg und geht Partnerschaften ein. Doch Emma und Dexter können nicht ohne den anderen; es ist eine ganz besondere Beziehung und Freundschaft - 20 Jahre lang. Doch was ist dann; werden die beiden endlich zueinanderfinden?

    Mein Leseeindruck:

    Dieses Buch war anders, als ich erwartet hatte. Dabei kann ich gar nicht so genau sagen, was ich erwartet habe; vielleicht eine etwas tiefere Liebesgeschichte? Mir hat die Geschichte von Emma und Dexter aber trotzdem sehr gut gefallen. Es war interessant und unterhaltsam, die beiden gute 20 Jahre lang zu begleiten und ihre Lebenswege zu verfolgen. Dabei war mir vor allem Dexter nicht immer sympathisch. Aber dafür hat er eine gute Entwicklung durchgemacht - man konnte mitverfolgen, wie er langsam erwachsener und reifer wurde, auch wenn es relativ lange gedauert hat.

    Das Ende hat mich vollkommen überrascht. Damit hatte ich auf jeden Fall nicht gerechnet.

    Insgesamt gesehen hat mich das Buch gut unterhalten können.


    Kommentieren0
    34
    Teilen
    MamaSandras avatar
    MamaSandravor 6 Monaten
    Kurzmeinung: 2 Freunde, die sich jahrelang verpassen, davon einer sehr unsympathisch (Dex). Teilweise wenig Tiefgang. Habe irgendwie mehr erwartet
    Ich hatte irgendwie mehr erwartet...

    Inhalt:

    Emma und Dex, Dex und Emma – kennengelernt am letzten Tag der Studentenzeit, auch wenn sie sich vorher schon aus der Ferne kannten. Statt einer romantischen Geschichte entwickelt sich zwischen diesen beiden eine innige Freundschaft, die über viele Jahre hält, auch wenn es einmal Streit gibt. Doch immer wieder stellt sich die Frage, ob sie nicht mehr füreinander sein können als Freunde. Es sprühen des Öfteren Funken, auch ein gemeinsamer Urlaub wird zum Erlebnis. Doch das Timing ist nicht immer perfekt und die unterschiedlichen Lebensstile von Dexter und Emma tragen nicht gerade dazu bei, dass sich die Freundschaft vertieft.

     

    Schreibstil:

    Die Erzählung erstreckt sich über einen Zeitraum von 20 Jahren. Emma und Dexter haben sich am 15. Juli 1988 in der letzten Uni-Nacht kennengelernt. Jedes Jahr zum 15. Juli erfährt der Leser wo Emma und Dexter gerade im Leben stehen und wie die Freundschaft zueinander ist.

    Dabei wird abwechselnd auch auf Dexter oder Emma geschaut, teilweise verbindet sie in so manchem Jahr nur Funkstille. Diese 20 Jahre sind noch einmal in 5 Teile aufgegliedert, die meiner Meinung nach ein wenig symbolisch für einen besonderen Lebensabschnitt stehen. Der letzte Abschnitt ist nochmal etwas durcheinandergewirbelt, zeigt die letzten 3 Jahre und zwischendurch Sprünge zum ersten gemeinsamen Abend/Tag zurück.

     

    Meine Einschätzung:

    Ich liebe das Buch „Für immer vielleicht“ von Cecelia Ahern und vergleiche daher jedes Buch mit ähnlicher Handlung mit dieser Story. Können Frauen und Männer Freunde sein oder kommt immer die Liebe dazwischen? Wenn ja, wie lange dauert es, bis die beiden es begreifen und einen Schritt aufeinander zugehen? Werden sie glücklich miteinander? Was, wenn dieser Schritt zu früh kommt oder gar zu spät? Alles Fragen, die man sich beim Lesen stellt – gerade in Erzählungen wie „Zwei an einem Tag“. Ich bin oft in Rezensionen über dieses Buch als Vergleich zu einem anderen gestolpert und wollte auch endlich mitreden können.

     Erst einmal fand ich die Gliederung in diesem Buch gut. Oftmals sind es zu große oder zu kleine Zeitsprünge oder der Autor hat für mich unbedeutende Lebensabschnitte zu Papier gebracht. Hier hatte man einen guten roten Faden und kam immer am 15. Juli an, wobei man für diesen einen Tag auch eine grobe Zusammenfassung der Zeit davor bzw. danach erhielt. Man wurde praktisch mit Emma und Dexter älter. Auch die Einbindung der technischen Entwicklungen sowie zeitlichen Geschehnissen in der Welt fand ich sehr gut im Buch.

    Die Freundschaft zwischen den beiden hat mir auch sehr gut gefallen, allerdings sprang der romantische Funke nicht so recht über. Sie haben zwar öfter darüber geredet, dass doch mehr passieren könnte, aber spüren konnte ich es nicht. Irgendwie fehlte mir in manchen Jahren auch ein wenig Tiefgang. Man las Leute kommen und gehen ohne viel von ihnen erfahren zu haben. Von Emmas Familie kam so gut wie gar nichts, sodass man von ihr wichtige Informationen nicht bekommen konnte. Einzig die Beziehung zwischen Dexter und seiner Mutter blieb mir im Gedächtnis als sehr innig, verbunden und emotional.

    Emma erschien mir teilweise sehr gefühllos. Wie sie sich Ian gegenüber verhalten hat, wirkte so kühl und teilnahmslos. Entscheidungen konnte sie auch nicht treffen, sondern ließ sich jahrelang erstmal nur treiben. Erst später fand sie ihren Weg und verwirklichte ihren Traum. Dass sie auch Dexter nicht mehr in den Hintern getreten hat, konnte ich nie verstehen. Der Mann war offensichtlich süchtig nach einigen Rauschmitteln und außer Zusehen hat keiner etwas unternommen. Das hat man einfach so laufen lassen. Dass er bis zur letzten Seite gern mal was trank ohne dass das Thema Alkoholsucht und Entzug überhaupt mal zur Sprache kam, erscheint mit vom Autor ungünstig thematisiert.

    Dexter war mir eigentlich im ganzen Buch total unsympathisch. Ein egoistischer und rücksichtsloser Mensch und ich wurde bis zuletzt nicht mit ihm warm, auch wenn die letzten Seiten durchaus noch etwas im Gesamteindruck reißen konnten.

     Insgesamt hatte ich mir ehrlich gesagt mehr von dem Buch erwartet, weil alle so geschwärmt haben. Und es lässt mich als Leser mit Drang zum Happy End auch etwas traurig und frustriert zurück. Eigentlich eine etwas deprimierende Story auch in Hinblick auf Dexters Leben. Mir taten seine Eltern richtig leid.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    Katy_17vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Beste Geschichte dieses Jahr!
    Der 15 Juli...

    Über mehrere Jahre kann der Leser die Höhen und Tiefen der beiden Hauptpersonen verfolgen. Ständig verpassen sich die beiden besten Freunde, die eigentlich schon seit dem Abschluss der Uni ineinander verliebt sind. Ein Buch, das so nah am Leben dran ist, dass man nicht anders kann als mitzufühlen. Was mich ganz besonders überrascht hat ist das Ende. Einerseits kann man sich jetzt nicht fragen "Was wäre aus ihnen geworden?" aber andererseits konnte ich nicht fassen, dass es so enden musste! Absolut empfehlenswert für alle, die die Realität ertragen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    TheCoons avatar
    TheCoonvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen, die ans Herz geht.
    Mal was anderes

    Emma und Dexter kennen sich seit ihrer Schulzeit, leben aber von Anfang an sehr unterschiedliche Leben. Trotzdem treffen sie sich jedes Jahr wieder und der Leser erfährt auch, wie sich ihr Leben in der Zwischenzeit verändert hat. Obwohl ein eindeutiges Knistern von Anfang an zu spüren ist, kommen ihrer Zweisamkeit ständig andere Dinge „in den Weg“.

    Jedes Jahr wird in einem einzigen Tag zusammengefasst. Das kam mir definitiv anders vor, weswegen ich mich dazu entschlossen habe, dieses Buch zu lesen obwohl ich kein großer Liebesgeschichten-Fan bin. Trotzdem fand ich es emotional, ohne dass es kitschig oder klischeehaft wurde.

    Beide Charaktere haben vielen Eigenheiten und ihre Ideale gehen teilweise sehr weit auseinander. Der Erzählstil bleibt auf Grund der Sprünge von Jahr zu Jahr spannend, unterhaltend und abwechslungsreich.

    Alles in allem also ein lesenswertes Buch, das das Herz berührt und gleichzeitig unterhält.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    L
    Lesebegeistertevor 9 Monaten
    ...bin noch immer verzaubert...

    Selten hat mich ein Buch so berührt!

     

    Ich habe diese Buch im Sommer 2010 gelesen da ich das Cover  sehr ansprechend fand und natürlich das Argument, dass sich dieses Buch schon monatelang auf den Bestsellerlisten hält.  Dass es mein absolutes Lieblings Liebesbuch werden wird, hätte ich nicht gedacht!

     

    Zwei Menschen die eigentlich zusammen gehören!

     

    Emma und Dexter haben eine gemeinsame Nacht miteinander verbracht. Danach trennen siech die Wege der zwanzigjährigen. Doch irgendwie kommen sie nicht voneinander los. Es entwickelt sich eine Brieffreundschaft und die beiden schreiben sich was sie so erleben. Dexter reist sehr viel. Emma hingegen hat einen fixen unterbezahlten Job lebt in einer WG und spielt Theater. Beide denken viel aneinander und vermissen sich als Freunde oder ist da doch mehr?

     

     

    Ich bin restlos begeistert und das seit Sommer 2010!

     

    Ein  Liebesroman, den man nicht so schnell vergisst! Als er zu Ende war wollte ich es sofort wieder lesen! Das ist mir noch nie bei einem Buch passiert!  Dadurch dass das Buch in zwei Erzählsträngen geschrieben ist kann man sich noch viel besser in die zwei Protagonistchen hinein versetzten.

     

     

     

    Fazit:  Herrlich schön und mit so viel Gefühl! Lesen Sie dieses Buch, hoffen, lachen und weinen Sie mit Emma und Dexter so wie ich es getan habe!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    LaMenschs avatar
    LaMenschvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: hat mir gar nicht gefallen. Ich fand es leider sehr langweilig.
    Langweillig

    Emma und Dexter durchleben eine sehr unglückliche Liebesgeschichte. Sie treffen sich und müssen sich am nächsten Tag direkt wieder trennen. Werden sie jemals zusammenfinden?

    Ich muss sagen, ich bin kein Mensch, der Bücher mittendrin abbricht. Aber dieses Buch hat mir gar nicht gefallen. Ich fand es sehr langweilig geschrieben und Spannung hat mir auch gefehlt. Mit den Gedanken war man definitiv selten wirklich nur bei Buch, denn die Geschichte hat mich nicht gefesselt.

    Das Buch hat mich auch nicht berührt. Von anderen Lesern hört man aber, dass das Buch unglaublich emotional sein soll. Ich kann mich dieser Meinung nicht anschließen. Ich vergebe einen traurigen, einsamen Stern.
    1 von 5 Sterne

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    R
    Rain698vor einem Jahr
    One Day

    Eine herzzerreißende Liebesgeschichte über zwei beste Freunde, die einander nie ganz vergessen konnten. Egal wie weit sie sich voneinander entfernten.


    Emma ist ein eher konservatives Mädchen wohingegen Dexter ein Junge ist, der eine Affäre nach der anderen hat. Am Tag ihres Studienabschlusses verbringen die beiden eine Nacht miteinander und von diesem 15. Juli 1988 an erfährt man jährlich, wie die beiden diesen Tag verbringen. 


    Ich finde die Idee sehr romantisch und sie hat großen Wiedererkennungswert. Im Laufe des Buches habe ich mit den Charakteren gelitten, mich mit ihnen gefreut und auch wenn er ein eher schwieriger und vielleicht auch arroganter Charakter ist, konnte ich auch Dexter sehr gut verstehen. Durch das Fernsehbusiness ist er leicht abgehoben und trinkt zuviel Alkohol. In dieser Zeit scheint es auch als wäre die Freundschaft zu Emma verloren. Aber die beiden kamen doch nie ganz voneinander los. Emma steht ihrem Glück meist selbst im Weg. Durch zu wenig Selbstvertrauen und dem Klammern an die Vergangenheit kann sie oft nicht das verwirklichen was sie eigentlich gern möchte. Sie stellt das komplette Gegenteil zu Dexter dar, was mir persönlich mit am besten gefallen hat. Leider hat die Geschichte kein Happy End...

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Hallo ihr Lieben :)
    Mein erstes eigenes Thema :) Ich hatte gelesen das einige gerne "Zwei an einem Tag" lesen wollen,daher werde ich es jetzt als Wanderbuch zur Verfügung stellen.
    Ich selber bin auf das Buch aufmerksam geworden,als ich den Filmtrailer im Kino sah.Und da mich der Trailer schon so faszinierte,ich aber Bücher immer bevor ich den Film sehe lese,hab ich mir ganz schnell das Buch gekauft ;-) Und ich war wirklich begeistert :)!!!!

    Handlung:

    Nach ihrer Abschlussfeier am College verbringen Emma und Dexter eine Nacht zusammen. Am Tag darauf, dem 15. Juli 1988, trennen sich ihre Wege wieder. Aber vergessen können sich die beiden nicht, Freunde wollen sie bleiben, für immer.
    Das besondere an diesem Roman ist, das David Nicholls beschreibt, was Emma und Dexter am 15. Juli jedes darauf folgenden Jahres erleben, zwanzig Jahre lang.

    Nach ihrem Abschluss fängt für beide ein neuer Lebensabschnitt an.
    Während Emma sehr bodenständig ist, sich gesund ernährt, sich politisch engagiert, aber nicht wirklich weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll, genießt Dexter das Leben in vollen Zügen: er geht auf ausgedehnte Reisen, feiert Partys, trinkt, nimmt Drogen und macht dann Karriere beim Fernsehen. Währenddessen schlägt sich Emma mit ungeliebten Jobs durch, zunächst.
    In all diesen Jahren treffen Emma und Dexter immer wieder aufeinander oder schreiben sich. Aber Zeiten der Freundschaft wechseln auch mit Zeiten langer Kontaktlosigkeit.

    Link zum Buch: http://www.lovelybooks.de/autor/David-Nicholls/Zwei-an-einem-Tag-143388350-w/

    Wie es geht wissen denke ich alle :)
    Jeder der gerne mit lesen wil,meldet sich einfach hier und ich trage euch ein. Der Jenige der das Buch gelesen hat schickt es an die nächste Person weiter.Die Adressen erfragt ihr euch einfach selber,geht ja per Nachricht ganz schnell :)

    Viel Spass :)

    P.S. Sobald ihr das Buch erhalten oder wieder los geschickt habt,sagt einfach hier bescheid,damit ich das immer schön aktualisieren kann :)

    0)Butterblume89 --> Verschickt am 26.01.2012
    1)Rocio --> fertig
    2)MelE --> fertig
    3)LaDragonia --> fertig
    4)zitrosch --> fertig
    5)MiraSun --> fertig
    6)mecedora --> fertig
    7)Bücherwurm --> fertig
    8)sissy84 --> fertig
    9) fallacy --> seit 14.09
    ....zurück zu Butterblume89
    Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Oh toll dankeschön :)
    Zum Thema
    Emma-Ms avatar
    Hallo ihr Leseratten. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Ich werde am Montag für einige Zeit krank geschrieben und wie könnte man die viele Zeit besser verbringen, als gute Bücher zu lesen... Könnt ihr mir bitte ein paar gute Taschenbücher empfehlen!? Bitte keine aktuellen, die kenne ich entweder oder treffen nicht meinen Geschmack. Um euch ein bisschen zu helfen, Zwei an einem Tag ist für mich das Beste Buch aller Zeiten! Danke für euch Hilfe!
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks