David Ogilvy Geständnisse eines Werbemannes

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geständnisse eines Werbemannes“ von David Ogilvy

Über 30 Jahre ist es her, dass David Ogilvys "Geständnisse eines Werbemannes" zum ersten Mal veröffentlicht und zum Verkaufsschlager wurden. Zur "Bibel der Werber" avanciert, hat das Buch nichts an Spritzigkeit, Wahr- und Weisheit eingebüßt. Spannend, rasant, informativ und immer wieder voller Esprit gibt der "Grand Old Man" unterhaltsame Lektionen und witzige Bonmots für Kreative und Klientel zum Besten. David Ogilvys einfache, aber umso schlagkräftigeren Grundsätze gehören bis heute zur Pflichtlektüre für jeden, der es in der Werbebranche zu etwas bringen will. In der sich rasant wandelnden Werbewelt proftieren sowohl Einsteiger als auch Profis von den bis heute gültigen Prinzipien und richtungsweisenden Ideen von einem der wichtigsten Werber unserer Zeit.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ehrlich währt am längsten

    Geständnisse eines Werbemannes
    Ralf_Isau

    Ralf_Isau

    04. April 2013 um 11:33

    KURZES FAZIT: David Ogilvy schreibt eingängig, immer kurzweilig und oft mit einem ironischen Spritzer Humor. Sein Plädoyer für Ehrlichkeit in der Werbung setzt Maßstäbe. Würden doch nur mehr Auftraggeber seine 15 Grundsätze »Wie benimmt sich ein guter Kunde?" lesen! An manchen Stellen merkt man, dass seine »Geständnisse eines Werbemannes« schon etliche Jahrzehnte auf dem Buckel haben. Deshalb und weil ich nicht alle seine Ansichten teile, habe ich mich nicht zum fünften Stern durchringen können. Trotzdem: Ein rundum lesenswertes Buch.

    Mehr