David P Elliot CLAN

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „CLAN“ von David P Elliot

CLAN von David P Elliot Synopse “CLAN” ist ein fiktiver Roman, der sich hauptsächlich im schottischen Grenzland abspielt; die Geschichte erstreckt sich über eine Zeitspanne von 700 Jahren, vom frühen 14. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die Erzählung handelt von einem frustrierten und völlig ausgebrannten Geschäftsmann, David Elliot, der nach drei gescheiterten Ehen und mal wieder ohne Job eine Midlife Crisis durchmacht und sich auf eine Reise ins schottische Grenzland begibt, um seinem Leben damit letztendlich mehr Bedeutung zu verleihen, indem er seine Abstammung erforscht. Er ist in Begleitung seiner Tochter, seinem Schwiegersohn und seinem 18 Monate alten Enkelsohn und diese Reise führt sie zu einem Zusammentreffen mit einem seltsamen alten Mann, der anfangs nur ein harmloser Eigenbrötler vom Ort zu sein scheint, aber der sich plötzlich auf eigenartige Weise für den kleinen Thomas interessiert. Nach und nach zieht er die Familie in eine unglaubliche Geschichte mit hinein, die die reale Historie dieser Region, die einmal als das ‚blutigste Tal in Grossbritannien‘ bekannt war, und Legenden der schottischen Vergangenheit wie William Wallace (‚Braveheart‘), Robert The Bruce und ein weniger bekannter aber gleichermassen realer historischer Character mit Namen William de Soulis, der zu Lebzeiten den Ruf des Bösen genoss, umgibt. Während die Ausführungen dieses seltsamen Charakters, Thomas Truman, immer bizarrer werden und sich von nachgeweisenen geschichtlichen Fakten in Sagen über das Übernatürliche und des Grauens verwandeln, plant die geheime und überaus mächtige Soulis Foundation, unter der Führung des rücksichtslosen und charismatischen Andrea Dettori und einer modernen Gruppe von Mitverschwörern, darunter eine schöne und reiche Bankfachfrau aus dem Osten der USA, ein columbianischer Drogenbaron, ein Mediengigant, ein russischer Oligarch und ein zweifelhafter politischer Verbindungsmann, die Weltwirtschaft zu hijacken. Die Stiftung wurde auf Geheiss von William de Soulis, der vor fast 700 Jahren gestorben war und dessen Geist nun in der Burg seiner Familie, Hermitage, gefangen ist, von Dettori gegründet. Dettori ist der einzige, der Soulis jemals gesehen hat, da der ihn vor 30 Jahren während eines fast tödlichen Zusammentreffens mit Soulis‘ Vertrautem, eine schottische Sagengestalt mit Namen Rotkappe, gerettet hat. Soulis braucht einen gleichwertigen Ersatz, der seinen Platz in Hermitage einnimmt, damit er in die Realität zurückkehren kann und mit Hilfe der Stiftung, die Dettori für ihn aufgebaut hat, an die Macht zu kommen. Der auserwählte Ersatz ist Elliot’s Enkel, Thomas, der ein direkter Nachfahre seiner uralten Widersacher ist. Es stellt sich heraus, daß der alte Mann, Thomas Truman, in Wirklichkeit der Zauberer ist, der ursprünglich für Soulis‘ Niedergang und scheinbaren ‚Tod‘ vor 700 Jahren verantwortlich war und der in dieser Welt gefangen ist und nicht sterben kann, bis er das Ungleichgewicht das er dadurch verursacht hat, weil er sich in den ursprünglichen Untergang von Soulis eingemischt hatte, wieder ausgeglichen hat. Der Enkel wird von der Rotkappe entführt und nach Hermitage verschleppt, wo er geopfert werden sollte. Elliot, seine Tochter und sein Schwiegersohn setzen alles daran, das Kind vor dem übermächtigen Soulis und einem Heer von Rotkappen, das er heraufbeschworen hat, zu retten. Soulis und seine übernatürliche Armee werden schliesslich von dem Kind selbst besiegt, mit Hilfe eines Armbandes, das ihm Truman gegeben hatte und welches eine uralte Prophezeiung erfüllt: Soulis zu töten. Dessen Rotkappen-Armee wird ebenfalls zerstört - von einem gegnerischen Heer bestehend aus Elliot’s Vorfahren, dem Elliot-Clan, angeführt von seinem toten Vater und Generationen seiner Vorfahren, deren Wurzeln zurückreichen bis in die Zeiten der ‚Border Reivers‘ aus der Gegend um Hermitage. Nachdem er einen Anschlag aus seinen eigenen Reihen überlebt hat, den der russische Oligarch angezettelt hatte und der durch ex-Rote-Armeekommandos ausgeführt wurde, besucht Dettori – ohne eine Ahnung vom Untergang seines Mentors zu haben, Hermitage um nach ihm zu suchen, woraufhin er in der Burg gefangen wird um dadurch die Balance wieder herzustellen, die durch den Tod von Soulis und dem gescheiterten Versuch, ihn durch das Kind zu ersetzen, aus dem Gleichgewicht gebracht wurde.

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Ein bedrückender, nachdenklich machender Thriller.

PettiP

Angstmörder

Sehr interessanter Thriller mit einem außergewöhnlichen Ermittlerteam, das mich total überzeugen konnte. Grandioses Debüt!!!

claudi-1963

Die Party

Sehr empfehlenswert!

tardy

Nachts am Brenner

Sehr komplexer Fall im schönen Südtirol

silvia1981

Das Porzellanmädchen

Ein starkes Werk von Bentow, das gerade zu um eine Fortsetzung bettelt

Waldi236

Niemals

Grandios

BlueVelvet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "CLAN" von David P Elliot

    CLAN

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. November 2010 um 17:06

    was fuer ein Buch - die Reise nach Schottland wird fuer einen Mann und seine Familie zum Albtraum. Was zum Gruseln und doch voller Emotionen. Ein Super-Buch!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks