David Pawn Dux Aquilaura

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(8)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dux Aquilaura“ von David Pawn

„Meine Güte, eine Schlacht, eine richtige Schlacht. Wenn ich das meiner Frau erzähle, glaubt sie mir kein Wort.“ Nicht nur der Chef der Aurorenwache an der Steinernen Renne staunt über die Entwicklungen, die dem Absturz des gefeierten Suchers der „Werwölfe Wernigerode“ beim Eröffnungsspiel folgen. Denn als man an der Heilerstation einen unerlaubten Trank im Blut des Suchers nachweist, und diese Information an die Presse durchsickert, bereiten einige sogenannte Fans den Heilern Probleme. Nichtsdestotrotz ringen diese um das Leben des jungen Mannes, dessen Organe ein ums andere Mal versagen. Sophus Schlosser aber muss erfahren, dass es im Harz Magier gibt, die es nicht ertragen, wenn unliebsame Wahrheiten ausgesprochen werden, erst recht nicht, wenn Menschen diese aussprechen, die nicht im Harz geboren wurden. So kommt es, dass seine Geliebte in die Schusslinie gerät, nur weil sie zu ihrem Verständnis von Fairness steht. Der vierte Band der Zaubertränke-Reihe erzählt eine neue spannende Geschichte um Magie, Liebe, Heilkunst und Fairness in einem Harz voller Zauberei. Für alle, die wissen wollen wie es mit Sophus, Lyra und deren Kollegen an der Heilerstation weitergeht oder in eine bekannte und doch ganz andere Welt der Magie eintreten möchten.

Hier bleibt kein Auge trocken...

— junia
junia

Einfach super

— madamecurie
madamecurie

Ein Muss für Quidditchfans

— Primrose24
Primrose24

tolle Story über Sophus

— Piddi2385
Piddi2385

Das vorerst letzte Abenteuer von Sophus

— annalisa89
annalisa89

Ein Roman für das Gute, Respekt, Toleranz und Hilfe in der Not. Und es können alle Beteiligten aus ihren Fehlern lernen!

— YvetteSchmidt
YvetteSchmidt

Eine tolle Fortsetzung mit vielen magischen Momenten beim lesen.

— Nini1511
Nini1511

Wichtiges Thema auch in nicht magischen Kreisen. Trotz allem fand ich den 4 Teil bei weitem nicht so gut wie die ersten 3 Teile.

— lilaRose1309
lilaRose1309

tolle Fortzsetzung der Abenteuer rund um den Besenbinder Sophus.

— thora01
thora01

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

was ist Traum, was ist Realität? wieder superspannend

janaka

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Verrückt, skurril und Interessant. Eine Reise nach Amygdala mit zwei komplett gegensätzlichen Protagonisten.

KayvanTee

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

Magica

Spaß, Spannung und Emotionen = gute Kombination

ViktoriaScarlett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hier bleibt kein Auge trocken...

    Dux Aquilaura
    junia

    junia

    18. August 2017 um 17:21

    Nachdem ich mir bei den ersten drei Teilen bereits fast die Kontaktlinsen aus den Augen geheult habe vor Lachen war es eigentlich klar, dass ich den vierten Teil der Reihe um den etwas unbeholfenen, aber dennoch liebenswerten Jung-Zauberer Sophus Schlosser lesen muss. Dies geschah dann im Rahmen einer Leserunde bei LovelyBooks.Zum Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht ein, dafür gibt es den Klappentext, außerdem war ich noch nie gut im Zusammenfassen. :-)Es erfüllte mein Herz mit Freude, endlich wieder in die Geschichte um Sophus und sein Gefolge eintauchen zu können.An dieser Stelle muss ich erwähnen, dass die Schreibweise genau meinen Humor trifft. Ich hatte ja schon bei der Einleitung des 1. Teils Tränen gelacht (und damit die ganze S-Bahn unterhalten), mir unverzüglich den 2. Teil bei Amazon gekauft (noch in der Bahn, jawoll) und sehnsüchtig auf den 3. Teil gewartet (was ich jetzt mit dem 5. Teil mache, der laut Autor bereits in der Mache ist).Mein Fazit: Diese Bücher sind in Worte gefasste Antidepressiva. Da hebt sich ja noch die mieseste Laune. Dennoch nimmt sich der Autor einiger ernster Themen an, in diesem Band sind das Doping und Fremdenhass. Hübsch verpackt, gut gewürzt und definitiv zum Nachdenken anregend.

    Mehr
  • Leserunde zu "Dux Aquilaura (Zaubertränke 4)" von David Pawn

    Dux Aquilaura
    DavidPawn

    DavidPawn

    So, das wird jetzt etwas kompliziert. Also aufpassen! Ich stelle insgesamt 2 Print und 10 eBook-Exemplare DER GESAMTEN ZAUBERTRÄNKEREIHE zur Verfügung, also nicht nur den vierten Teil, sondern auch die drei davor. Darum auch nur so wenig Print. Es können sich darüber hinaus Leute, die die vorherigen Teile bereits begleitet haben ebenfalls bewerben. Da entscheide ich dann separat über Leseexemplare über die 12 hinaus. Da die gesamte Leserunde damit etwa 1000 Seiten Text umfasst, solltet ihr etwas Zeit einplanen. Außerdem werde ich definitiv Bewerber bevorzugen, die einen Blog betreiben. Bewerbt euch also unter Angabe eines Links, wenn ihr eure Chancen erhöhen wollt je VIER Bücher in einem Rutsch abzustauben. Hier der Link zu Amazon für den vierten Band: http://www.amazon.de/gp/product/B00Z0S2J9M   Und der Klappentext: „Meine Güte, eine Schlacht, eine richtige Schlacht. Wenn ich das meiner Frau erzähle, glaubt sie mir kein Wort.“ Nicht nur der Chef der Aurorenwache an der Steinernen Renne staunt über die Entwicklungen, die dem Absturz des gefeierten Suchers der „Werwölfe Wernigerode“ beim Eröffnungsspiel folgen. Denn als man an der Heilerstation einen unerlaubten Trank im Blut des Suchers nachweist, und diese Information an die Presse durchsickert, bereiten einige sogenannte Fans den Heilern Probleme. Nichtsdestotrotz ringen diese um das Leben des jungen Mannes, dessen Organe ein ums andere Mal versagen. Sophus Schlosser aber muss erfahren, dass es im Harz Magier gibt, die es nicht ertragen, wenn unliebsame Wahrheiten ausgesprochen werden, erst recht nicht, wenn Menschen diese aussprechen, die nicht im Harz geboren wurden. So kommt es, dass seine Geliebte in die Schusslinie gerät, nur weil sie zu ihrem Verständnis von Fairness steht. Der vierte Band der Zaubertränke-Reihe erzählt eine neue spannende Geschichte um Magie, Liebe, Heilkunst und Fairness in einem Harz voller Zauberei. Für alle, die wissen wollen wie es mit Sophus, Lyra und deren Kollegen an der Heilerstation weitergeht oder in eine bekannte und doch ganz andere Welt der Magie eintreten möchten.    

    Mehr
    • 268
  • Dux Aquilaura von David Pawn

    Dux Aquilaura
    madamecurie

    madamecurie

    09. November 2015 um 10:19

    Buchcover:„Meine Güte, eine Schlacht, eine richtige Schlacht. Wenn ich das meiner Frau erzähle, glaubt sie mir kein Wort.“ Nicht nur der Chef der Aurorenwache an der Steinernen Renne staunt über die Entwicklungen, die dem Absturz des gefeierten Suchers der „Werwölfe Wernigerode“ beim Eröffnungsspiel folgen. Denn als man an der Heilerstation einen unerlaubten Trank im Blut des Suchers nachweist, und diese Information an die Presse durchsickert, bereiten einige sogenannte Fans den Heilern Probleme. Nichtsdestotrotz ringen diese um das Leben des jungen Mannes, dessen Organe ein ums andere Mal versagen. Sophus Schlosser aber muss erfahren, dass es im Harz Magier gibt, die es nicht ertragen, wenn unliebsame Wahrheiten ausgesprochen werden, erst recht nicht, wenn Menschen diese aussprechen, die nicht im Harz geboren wurden. So kommt es, dass seine Geliebte in die Schusslinie gerät, nur weil sie zu ihrem Verständnis von Fairness steht. Ich bin auch von dem 4.Band mit Sophus ,wieder begeistert.Das Quidditch -Spiel wird zur Saison eröffnet und Lyra und Sophus gehen natürlich hin.Aber was dann passiert ,irgendetwas stimmt nicht mit dem Star der Werwölfe Werninrode,Lyra ist natürlich gleich zur Stelle.Es ist wieder sehr spannend erzählt ,was alles gemacht wird um den Star zu retten.Es ist wieder so gut erzählt natürlich gibt es viel zu Lachen und ich bin so begeistert ,das ich mir den 5.Band gekauft habe.Danke das ich auch dieses Abenteuer mit Sophus Lesen durfte.

    Mehr
  • Gute Unterhaltung mit Sophus

    Dux Aquilaura
    ManuelaBe

    ManuelaBe

    03. November 2015 um 13:33

    In seinem vierten Abenteuer Dux Aquilaura nimmt uns der Autor David Pawn wieder mit nach Wernigerode dem Wohnort von Sophus Schlosser, ehemals Besenbinder nunmehr Heiler in Ausbildung. Eigentlich wollte Sophus mit seiner Freundin Lyra lediglich das Quidditch Spiel seiner bevorzugten Mannschaft genießen. Es kommt aber mal wieder ganz anders, der beliebte Sucher der Mannschaft stürzt nach dem Spiel aus unerklärlichen Gründen ab und fällt ins Koma. Einmal mehr sind Sophus und die schon aus den Vorbänden bekannten Charaktere gefordert um ein Leben zu retten. Ob bzw. wie ihnen das gelingt schildert David Pawn auf interessante und vergnügliche Weise. Seine Charaktere entwickeln sich von Band zu Band immer weiter und haben dabei markante Eigenheiten die denen normaler Menschen sehr ähnlich sind. Der Schreibstil ist gewohnt angenehm und gut lesbar und der Spannungsbogen bleibt ständig erhalten, so dass man als Leser neugierig auf die nächsten Seiten ist. Insgesamt eine lesenswerte Lektüre mit vielen Anspielungen auf Harry Potter und Co ohne ihn zu kopieren.

    Mehr
  • Quidditch und Zauberei

    Dux Aquilaura
    Primrose24

    Primrose24

    09. October 2015 um 16:16

    Direkt im Anschluss an den Sieg des Quidditchclubs "Werwölfe Wernigerode" stürzt der Topsucher der Mannschaft Franz Drescher bei seiner Ehrenrunde bewusstlos von seinem Besen. In der Heilerstation verschlechtert sich sein Zustand nicht nur, sondern es wird auch eine verbotene Substanz in seinem Blut nachgewiesen, die im Sport verboten ist: Dux Aquilaura. Lyra kann nicht anders und muss den Verstoß des Topspielers dem Verband melden. Nun müssen Katenbauer, Lyra und Sophus nicht nur den Kampf mit der unbekannten Krankheit aufnehmen, die den Starspieler weiter schwächt, sondern haben es auch noch mit einer Meute Fans zu tun, die sich nicht mit den Vorwürfen zufriedengeben wollen. "Dux Aquilaura" ist schon der vierte Teil der Reihe um Sophus Schlosser. Wie auch in den vorherigen Teilen gilt die Welt von Harry Potter als Vorlage der Reihe und übernimmt dessen typische Begrifflichkeiten. Sophus hat sich langsam an seinen neuen Job in der Heilerstation eingewöhnt. Im Fokus steht in diesem Teil vor allem auch die Beziehung von Sophus und Lyra, die im letzten Band eher in den Hintergrund geraten war. Auch das Thema Quidditch steht sehr im Mittelpunkt, was wahrscheinlich nicht jeden Leser ansprechen kann. Ich finde Quidditch zwar interessant, aber die ständigen Dopingvorwürfe haben sich dann doch etwas in die Länge gezogen. Katenbauer ist ein wirklich gewöhnungsbedürftiger Charakter, gewinnt bei mir aber immer mehr Sympathien, sodass ich ihn schon langsam als meinen Lieblingscharakter bezeichnen würde. Es wird auf jeden Fall nie langweilig, wenn er auf den Plan tritt. Vor allem das Ende dieses Buches hat mir sehr gut gefallen nachdem der Mittelteil etwas zäh vorwärts lief. Aus meiner Sicht nicht der beste Teil der Reihe (für mich ist das auf jeden Fall der zweite Band), aber ein schönes Lesevergnügen für Zwischendurch, da es sich wie auch schon die anderen Bände sehr schnell und flüssig lesen lässt.  

    Mehr
  • der vierte Teil

    Dux Aquilaura
    Piddi2385

    Piddi2385

    29. September 2015 um 21:44

    Das Cover: Das Blau des Covers finde ich sehr einladend. Natürlich hätte man noch mehr machen können aus dem Cover. Der Inhalt: Sophus der Vierte. es geht zum Quidditch. Bei diesem Spiel stürzt ein "Star" einfach so ab. Nun liegt es an dem Team herauszufinden, was genau passiert ist. Sophus ist wie immer mit von der Partie. Gelingt es ihnen alles aufzuklären? Woher kommt der "verbotene Trank" ? Was machen soviele Fans bei der Heilerstation? Meine Meinung: Ein rasanter vierter Teil von Sophus und seinen "Freunden". Es lässt kaum an Spannung nach und lässt keine Langeweile aufkommen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut zu lesen. Die Charaktere sind einfach toll udn so lebensnah - herrlich. Auch die magische Welt könnte ich immer wieder eintauchen. Schade, dass es der letzte Band (hoffentlich vorerst) ist. Mir file der Abscheid sehr schwer, aber ich freue mich, wie das ganez für mich ausgegangen ist und freue mich auf weitere Bücher.

    Mehr
  • Quidditch-Rätsel und Doping-Vorwürfe

    Dux Aquilaura
    annalisa89

    annalisa89

    11. September 2015 um 11:29

    Die Geschichte knüpft an die vorherigen Teile an, dank Rückblenden fällt es einem auch nicht schwer, wieder in die Geschichte einzusteigen. Nach einigen Abenteuern haben Lyra und Sophus nun endlich mehr Zeit füreinander. Doch bei ihrem Ausflug zu einem Quidditch-Spiel werden sie Zeugen eines Unfalls des Star-Suchers. Ein Ereignis führt zum anderen und neben dem Kontakt mit der Presse und aufbauschenden Fans bleibt gerade noch so Zeit, die Ursache für den Unfall zu erforschen. Mit den unverkennbaren Charakteren, die man schon in den ersten drei Teilen kennenlernen durfte, bleibt die Geschichte frisch und besonders Katenbauer sorgt für das nötige Salz in der Suppe. Mein Fazit: auch diese Geschichte über Sophus, Lyra und Co. lässt sich flüssig lesen und bereitet Fans von magischen Geschichten eine große Freude. Mit dem nötigen Gespür hilft Sophus dabei, so einige Rätsel zu lösen und schafft es weiter, sich in die Herzen der Leser zu katapultieren. Vielen Dank an den Autor, dass ich die ersten vier Teile von Sophus' Abenteuern zur Verfügung gestellt bekommen habe.

    Mehr
  • Rezension zu „Dux Aquilaura“ von David Pawn

    Dux Aquilaura
    Yvi33

    Yvi33

    05. September 2015 um 20:52

    Meine Meinung: Endlich haben Sophus und Lyra Zeit für sich und sie gehen zum langersehnten Quidditch-Spiel. Doch ihr Glück hält nicht lange an, denn während des Spiels stürzt der Star der „Werwölfe Wernigerode“ ab und die Heilerstation bekommt es mit einem prominenten Fall zu tun. Schon bald überschlagen sich die Ereignisse und den Heilern bleibt neben Pressearbeit und aufmüpfigen Fans kaum Zeit ihrem eigentlichen Job nachzugehen. Das Buch schließt wieder unmittelbar an die Vorgänger an und ich war sofort in der Geschichte drin. Sie lässt sich ebenfalls leicht und flüssig lesen und zieht einen sofort ihn ihren Bann. Die Hauptprotagonisten bleiben auch hier die Selben, wie in den vorherigen Büchern und vor allem bleiben sie sich selber treu. Lyra ist die durchsetzungsstarke, tapfere Frau, die sich ohne Gedanken über die Konsequenzen für das Recht einsetzt. Sophus ist der leicht trottelige Durchschnittstyp, der sich aber mit Köpfchen, Liebe und Leidenschaft behaupten kann. Katenbauer ist der Griesgram der Heilerstation, der sein Herz aber am rechten Fleck hat und sich stets schützend vor seine Mitarbeiter stellt. Ich liebe seine witzigen und ironischen Sprüche, bei denen seinen Gegenübern quasi die Spucke wegbleibt. Das hat mich oft zum Lachen gebracht. Er sagt immer seine Meinung, egal ob es den Leuten passt oder nicht. Elf mit ihrem unverkennbaren Kleidungsstil ist einfach klasse. Ich musste einige Male echt schmunzeln. Wir würden uns bestimmt super verstehen. Es hat mir wieder Spaß gemacht eine spannende Geschichte mit diesen tollen Charakteren erleben zu dürfen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, die noch in diesem Jahr erscheinen soll. Cover: Auf dem Cover sehen wir dieses Mal den Schnatz, da sich das Hauptthema um den verunfallten Quidditch-Star dreht. Die Aufmachung in der alten mystischen Pergamentoptik ist wie den Vorgängern beibehalten worden und schließt sich somit wunderbar an die ersten drei Bände an. Fazit: Eine wahnsinnig spannende Fortsetzung in der sich die Ereignisse fast überschlagen. Ihr solltet unbedingt weiter lesen! Ich danke dem Autor, dass er mir dieses Leseexemplar zur Verfügung gestellt hat.

    Mehr
  • Band 4 der Serie um Sophus Schlosser

    Dux Aquilaura
    YvetteSchmidt

    YvetteSchmidt

    30. August 2015 um 15:01

    Sophus und Lyra brechen nun endlich zu ihrem lang geplanten Besuch eines Quidditch Spiels auf. Und das ist zudem noch die Saisoneröffnung der "Werwölfe Wernigerode" auf dem Torfhaus. Bis zum Ende des Spiels läuft alles offensichtlich gut und der Star der Mannschaft der Sucher Franz Drescher holt den Sieg für die Wernigeröder. Aber dann passieren unvorhergesehene und unerklärliche Dinge, die das Team der Heiler wieder vor fast unlösbare Herausforderungen stellt. Auch in diesem Roman schafft es David Pawn wieder von Anfang an den Leser in die spannende Welt der Magier und Zauberer im Harz zu "entführen". Der Spannungsbogen wird von Anfang an gut entwickelt. Und wenn man kurz vor Ende denkt, man hat eine schlüssige Erklärung und ein "Happy End", so gibt es nochmal einen großen Paukenschlag, der für mich so nicht vorhersehbar war.  Aber nicht nur die eigentliche Geschichte vermag zu überzeugen, sondern auch die Themen, an die sich Pawn wagt. So widmet er sich neben dem Thema Doping auch der gerade aktuellen Diskussion um Fremdenfeindlichkeit, Integration, Medienarbeit und aber auch der Solidarität, Freundschaft und Hilfe.  Für mich eine tolle Fortsetzung der bisher gelesenen 3 Bände der "Sophus Schlosser" Reihe.

    Mehr
  • Dux Aquilaura von David Pawn

    Dux Aquilaura
    Nini1511

    Nini1511

    25. August 2015 um 19:57

    Sophus Schlosser arbeitet auch in diesem Teil im Labor der Heilerstation. Er beobachtet gemeinsam mit Lyra den Absturz des Suchers der "Werwölfe Wernigerode". Im Blut des Suchers wird ein unerlaubter Trank festgestellt. Dieses muss Lyra an den Verband melden und wird dadurch zum Feind aller Fans. Trotzdem ringt das gesamte Heilerteam um das Leben des Quiddich-Stars. Dabei müssen Sophus und Lyra jedoch gemeinsam feststellen, dass es noch immer Magier gibt, die andere aufgrund ihrer Herkunft nicht akzeptieren. Lyra wird nicht nur aufgrund ihrer Meldung, sondern auch wegen ihrer schottischen Herkunft angefeindet und muss sich daher aus der Öffentlichkeit zurück ziehen. Ob Sophus und die anderen eine Lösung finden und welche magischen Momente sie dabei erleben,erfährt man im vierten Teil der Serie. Auch mit diesem Teil ist es David Pawn gelungen,viele bekannte magische Dinge aus den Harry Potter Büchern in die Geschichte von Sophus Schlosser mit einfließen zu lassen. Es wird auch in diesem Band, die Fantasie des Lesers absolut angeregt. David Pawn schließt lückenlos an den bisherigen Teilen an und sorgt dafür, dass die beliebten Hauptdarsteller der vorherigen Bände immer wieder auftauchen. Fazit: Ein toller vierter Band, den ich gerne gelesen habe. Sollte es weitere Teile geben, werde ich diese auch lesen.

    Mehr
  • Ernstes Thema bei den Zauberern

    Dux Aquilaura
    lilaRose1309

    lilaRose1309

    26. July 2015 um 10:33

    Inhaltsangabe zu „Dux Aquilaura“ von David Pawn „Meine Güte, eine Schlacht, eine richtige Schlacht. Wenn ich das meiner Frau erzähle, glaubt sie mir kein Wort.“ Nicht nur der Chef der Aurorenwache an der Steinernen Renne staunt über die Entwicklungen, die dem Absturz des gefeierten Suchers der „Werwölfe Wernigerode“ beim Eröffnungsspiel folgen. Denn als man an der Heilerstation einen unerlaubten Trank im Blut des Suchers nachweist, und diese Information an die Presse durchsickert, bereiten einige sogenannte Fans den Heilern Probleme. Nichtsdestotrotz ringen diese um das Leben des jungen Mannes, dessen Organe ein ums andere Mal versagen. Sophus Schlosser aber muss erfahren, dass es im Harz Magier gibt, die es nicht ertragen, wenn unliebsame Wahrheiten ausgesprochen werden, erst recht nicht, wenn Menschen diese aussprechen, die nicht im Harz geboren wurden. So kommt es, dass seine Geliebte in die Schusslinie gerät, nur weil sie zu ihrem Verständnis von Fairness steht. Der vierte Band der Zaubertränke-Reihe erzählt eine neue spannende Geschichte um Magie, Liebe, Heilkunst und Fairness in einem Harz voller Zauberei. Für alle, die wissen wollen wie es mit Sophus, Lyra und deren Kollegen an der Heilerstation weitergeht oder in eine bekannte und doch ganz andere Welt der Magie eintreten möchten. Meine Meinung Dieses mal lesen wir über ein wichtiges Sportthema, Doping. Der Autor hat die ganze Thematik gut in Worte gefasst , recht realistisch rüber und gut auf den Punkt gebracht Es ist sehr beeindruckend und nachvollziehbar, was so alles passieren kann, wenn man verbotene Substanzen zu sich nimmt. Wie nah man dem Tod kommen kann. Der Einsatz der Zauberer, welche in sämtliche Himmelsrichtungen agieren um letztlich helfen zu können. Ich denke, das ist auch ein Apell an alle da draußen, welche meinen sich solch ein Zeug rein ziehen zu müssen. Von mir gibt es allerdings im Gegensatz zu allen vorherigen Bände (je 5 Sterne) nur drei Sterne. Für meinen Geschmack zu viele Fachbegriffe, welche meinen Lesefluss gebremst haben. Zudem das Thema Quidditch, das hat mir schon bei HP nicht gefallen hat. Trotzdem war es schön Sophus und Lyra wieder zu begegnen und an ihrem Leben Teil zu haben. Sollte es einen fünften Band geben, bin ich gerne wieder dabei.

    Mehr
  • Sophus zwischen den Fronten

    Dux Aquilaura
    thora01

    thora01

    23. July 2015 um 09:13

    Inhalt/Klappentext: „Meine Güte, eine Schlacht, eine richtige Schlacht. Wenn ich das meiner Frau erzähle, glaubt sie mir kein Wort.“ Nicht nur der Chef der Aurorenwache an der Steinernen Renne staunt über die Entwicklungen, die dem Absturz des gefeierten Suchers der „Werwölfe Wernigerode“ beim Eröffnungsspiel folgen. Denn als man an der Heilerstation einen unerlaubten Trank im Blut des Suchers nachweist, und diese Information an die Presse durchsickert, bereiten einige sogenannte Fans den Heilern Probleme. Nichtsdestotrotz ringen diese um das Leben des jungen Mannes, dessen Organe ein ums andere Mal versagen. Sophus Schlosser aber muss erfahren, dass es im Harz Magier gibt, die es nicht ertragen, wenn unliebsame Wahrheiten ausgesprochen werden, erst recht nicht, wenn Menschen diese aussprechen, die nicht im Harz geboren wurden. So kommt es, dass seine Geliebte in die Schusslinie gerät, nur weil sie zu ihrem Verständnis von Fairness steht. Tolle Fortsetzung der Zaubertränkereihe. Das Buch gefällt mir sehr gut. Es nimmt sich einem sehr aktuellen Thema an. Mir gefällt es sehr gut wie der Autor diese Thematik für Jugendliche aufgearbeitet hat. Die Geschichte ist spannend und es wechseln sich actionreiche und ruhige Szenen ab. Mir gefällt auch sehr gut wie der Autor Begriffe aus der Harry Potter Reihe verwendet. Die Charakter haben sich sehr toll entwickelt. Sie sind gewachsen und gefallen mir sehr gut. Der Schluss ist sehr toll und zeigt das auch ein kleiner Zauberer so einiges bewirken kann. Sehr interessant ist das, das letzte Kapitel wieder auf die Handlung des 3. Teiles einbezieht. Bin schon sehr gespannt was Sophus noch so alles in der Heilerstation erlebt.

    Mehr