David Peace Nineteen Seventy Seven

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nineteen Seventy Seven“ von David Peace

It's 1977 in West Yorkshire: Bob Fraser is a half-way decent copper in a corrupt police force, and Jack Whitehead is a burned out hack in perpetual self-torment. Fraser begins to suspect that the Yorkshire Ripper isn't the only killer in town and Whitehead is the only other man who even cares. (Quelle:'Fester Einband/03.09.2009')

Stöbern in Krimi & Thriller

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

Ermordung des Glücks

Ein atmosphärisch dichter Krimi.

brenda_wolf

Durst

Sehr spannender, literarischer skandinavischer Kriminalroman

Magicsunset

Die Bestimmung des Bösen

Der Thriller „Die Bestimmung des Bösen“ ist spannend und mitreißend, verlangt aber sicherlich eine kleine Affinität zur Kriminalbiologie.

buecherherzrausch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Nineteen Seventy Seven" von David Peace

    Nineteen Seventy Seven
    manuela

    manuela

    30. July 2007 um 13:24

    Das zweite Buch einer Serie von vier Büchern, die mit "Nineteen Seventy Four" beginnt und mit "Nineteen Eighty Three" endet. Im vorliegenden Band geht es um eine Serie von Prostituiertenmorden in Yorkshire. Auf der einen Seite eine korrupte, gewalttätige Polizeitruppe, die an der Aufklärung von Verbrechen nur mäßiges Interesse hat, auf der anderen Seite ein Provinzjournalist, der versucht, dem Mörder auf die Spur zu kommen. David Peace wird nicht zu Unrecht als englischer James Ellroy bezeichnet. Hier wie dort gibt es jede Menge explizite Gewalt und das Böse ist immer und überall. Wer Ellroy mag, wird mit den schnellen Schnitten und den düsteren Bildern von David Peace seine Freude haben. Alle anderen sollten lieber die Finger davon lassen.

    Mehr