David Safier Mieses Karma

(4.834)

Lovelybooks Bewertung

  • 2220 Bibliotheken
  • 34 Follower
  • 44 Leser
  • 548 Rezensionen
(1879)
(1636)
(925)
(254)
(140)

Inhaltsangabe zu „Mieses Karma“ von David Safier

Moderatorin Kim Lange hält endlich den heißersehnten Fernsehpreis in den Händen. Schade, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer Raumstation erschlagen wird. Im Jenseits erfährt Kim, dass sie in ihrem Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hat. Zur Strafe findet sie sich mit sechs Beinen und Fühlern in einem Erdloch wieder: Sie ist eine Ameise! Da hilft nur eins: Gutes Karma muss her!

Unterhaltsames Lesevergnügen, das mich immer wieder zum Schmunzeln brachte

— FleurDeVie

beste unterhaltung!! ich liebe es

— tinchen1974

Endlich mal wieder ein Buch, das ich von vorne bis hinten durchgelesen habe. Herrlich schräger und anarchischer Humor. Toll.

— BirgitConstant

ein ganz amüsantes und spaßiges Buch, aber hat mich jetzt nicht umgehauen

— Miii

Grandios gut geschrieben! Sehr unterhaltsam, regt aber trotz dem leichten Lesefluß unterschwellig zum Nachdenken an.

— anniiitschkaaa

Großartig

— NiniPolarStern

Gibt auf jeden Fall einen Anreiz zum Nachdenken! :)

— Selina_Zimmermann

Wunderbar... ich sehe Ameisen jetzt komplett anders. :o)

— Finchen411

Kleiner gute Laune Snack im Urlaub :)

— Jeni

ja nach diesem Buch kann man an Karma glauben :-)

— Sylva25

Stöbern in Humor

It’s teatime, my dear!

Auf eine einsame Insel würde ich Bill Bryson mitnehmen! 1. war er wahrscheinlich schon mal da und 2. kann er Geschichten ohne Ende erzählen

mayala

Manche mögen's steil

Sehr amüsant und gute Story!

len4ik21

Oma, die Nachtcreme ist für 30-Jährige!

Eine Oma ist nicht zu stoppen

sternenstaubhh

Amore mortale: Kriminalroman (Florentinische Morde 2) (German Edition)

Amore mortale - italienischer Krimi mit Flair

sternenstaubhh

Mein Leben mit Anna von IKEA

Nette Unterhaltung für zwischendurch im Winter

DominicsBücherWelt

Ziemlich beste Mütter

Es geht zwar nicht um Kinder im Babyalter, sondern Grundschulkinder, aber es ist ein wunderbares Buch über (Frauen-)Freundschaft :-)

unfabulous

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super!

    Mieses Karma

    Nicole_Brauer

    01. December 2017 um 11:41

    An einem Stück in einer Nacht gelesen. Muss ich mehr schreiben?

  • ein kurzweiliges Lesevergnüngen

    Mieses Karma

    Miii

    01. November 2017 um 15:12

    Karma ist ein Begriff, der uns allen heutzutage vermutlich mittlerweile allen ein Begriff ist. „Man bekommt, was man gibt.“ Damit hat auch Kim Lange zu kämpfen. Nachdem sie ihre Familie vernachlässigt, Versprechen gebrochen, die Karriere anderer Leute zerstört, Ehebruch begannen hat und und und findet sie sich nach ihrem überraschenden Tod als Ameise wieder. Grund? Mieses Karma! Erst dort wird ihr bewusst, was sie für ein Leben geführt hat und bemüht sich drum, positives Karma zu finden, um mehr oder weniger erlöst zu werden und für ihre Familie da zu sein. Was mir an diesem Buch wirklich sehr gefallen hat, war die Entwicklung von Kim. Sie ging nämlich mehr oder weniger ziemlich unterschwellig voran, sodass man das als Leser erst gar nicht bemerkt hat und einem erst am Ende, als es konkret angesprochen wurde, bewusst wurde, was da vorangegangen war. Hat sie am Anfang noch aus Selbstsucht gehandelt (um dafür zu sorgen, dass ja keine Frau ihren Platz einnimmt – weder als Mutter noch als Ehefrau) wurde es zum Ende hin immer mehr auch Selbstlosigkeit. Plötzlich standen nicht mehr ihre eigene Bedürfnisse im Vordergrund sondern die ihrer Familie und der Menschen in ihrem Umfeld. Die Begegnungen mit Buddha dagegen fand ich etwas irreführend, aber ich schätze, wenn es einfach gewesen wäre, wäre es zu langweilig geworden.  Aaaaber ich fand es schade, dass man das Karma teilweise so behandelt wie diese kleine Sternchen, die man immer in der Grundschule bekommt. Sammel einfach soviel wie es geht und dann bekommst du ein Geschenk. Gute Taten sind meiner Meinung nach erst dann wirklich gut, wenn sie ohne Erwartung oder ähnliches gemacht werden. Das war hier eine ganze Weile lang absolut nicht der Fall. Insgesamt hat es sich auch ein bisschen mit der ständigen Wiedergeburt, den Erklärungen und und und ziemlich gezogen. Vor allem sprachlich gesehen gab es einfach soooooooo oft Wiederholungen. Das hätte man echt ein bisschen abwechslungsreicher machen können.  Fazit: Ein ganz amüsantes Buch, für kurzweilige Vergnügen, wenn auch mit vielen Klischees und Wiederholungen.

    Mehr
  • Phantasievoller Humor

    Mieses Karma

    MajaGruen

    27. September 2017 um 20:07

    Die Geschichte ist nicht anspruchsvoll geschrieben und deshalb hervorragend als Bett- oder Urlaubslektüre geeignet. Stellenweise musste ich laut auflachen. Und trotzdem fragt man sich nach dem Lesen: Werde ich auch einmal als Ameise wiedergeboren? Es ist die Geschichte einer Frau, die ihr Karma etwas zu stark strapaziert hat und nach ihrem Tod aufgrund ihres schlechten Karmas einige Stadien durchlaufen muss, bevor sie ihre eigenen Fehler einsieht. Sehr unterhaltsam geschrieben. Besonders die Fußnoten mit den Anmerkungen von Casanova (der offenbar niemals dazugelernt hat) fand ich sehr amüsant.

    Mehr
  • Idee und Umsetzung einmalig

    Mieses Karma

    MellisBuchleben

    17. September 2017 um 10:50

    Die Serie "Berlin, Berlin" um Lolle mit witzigen Dialogen und skurrilen Situationen habe ich immer gerne im TV angesehen. Da David Safier hierbei als Drehbuchautor beteiligt war, wollte ich unbedingt einen Roman von ihm lesen, um zu sehen, ob er hier auch mit viel Humor schreiben kann. Ich wurde nicht enttäuscht. Kim ist mir als Protagonistin sehr ans Herz gewachsen. In den kuriosen Situationen, in die sie immer wieder gerät, habe ich mit ihr gefühlt. Die Welt aus Sicht u. a. einer Ameise zu betrachten, fand ich des Weiteren sehr interessant. Das Buch konnte mich unterhalten und lässt sich schnell lesen, da die Kapitel nicht allzu lang sind. Nicht nur die Idee hinter dem Buch, das Thema Wiedergeburt mit einem Augenzwinkern zu betrachten, sondern auch deren Umsetzung sind einmalig. Ich kann das Buch wirklich empfehlen, und zwar nicht nur denen, die an Wiedergeburt glauben. Das Buch deckt u. a. auch auf, als was Diktatoren wiedergeboren werden. Also: Lest dieses Buch und sammelt gutes Karma in Eurem jetzigen Leben, um nicht als Ameise wie Kim wieder geboren zu werden! Behandelt alle Tiere gut, denn es könnten Leute sein, die Ihr kanntet!

    Mehr
  • Witzige, unterhaltsame Reise durch verschiedene (kurze) Leben

    Mieses Karma

    deidree

    04. September 2017 um 20:38

    David Safier hat uns mit „Mieses Karma“ wieder ein paar Stunden unbeschwerter Heiterkeit, gepaart mit fast schon kurios beschriebenen Ideen, beschert. Anfangs war mir nicht klar, wie ein Buch witzig und unterhaltsam sein soll, in dem die Mutter eines kleinen Kindes stirbt. David Safier hat mich eines besseren belehrt. Als Einstieg ins Buch wird uns Kim Lange, die erfolgreiche Moderatorin, näher gebracht. Ihr Familien- und Berufsleben kurz dargestellt. Passend zur Geschichte wird Kim Lange auf ungewöhnliche Art aus dem Leben gerissen, um kurz darauf als Ameise wiedergeboren zu werden. Und jetzt beginnt der eigentliche Irrsinn – im positiven Sinn. Wunderbar bildhaft beschriebene Szenen aus den Leben als Ameise, Meerschweinchen oder Hund, herrlich leicht zu lesender Schreibstil lässt einen das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Trotz aller interessanten Wendungen, vergnügter Unterhaltung und kurzweiligen Lesestunden steckt doch auch ein Punkt zum Nachdenken im Buch. Wie verhält es sich jetzt mit diesem Karma wirklich? Gibt es das? Wie sammelt man gutes oder schlechtes Karma? Wie auch immer. Diese Fragen sollen die Freude am Lesen dieses Buches nicht beeinflussen. Man muss auch nicht Buddhist sein, nicht einmal an Wiedergeburt glauben, um dieses Buch genießen zu können. Von mir eine eindeutige Leseempfehlung mit vier von fünf möglichen Sternen. Für Stunden in denen man einfach entspannen und genießen will. Einen Punkteabzug gibt es, weil mir persönlich ein anderer Schluss besser in den Fluss der Geschichte gepasst hätte. Aber das ist nur mein Empfinden.

    Mehr
  • Mieses Karma

    Mieses Karma

    Geschichten-Welt

    03. September 2017 um 10:49

    Dieses Buch hatte ich von meiner Tante geschenkt bekommen und es eigentlich nur deshalb gelesen. Es ist nicht unbedingt ein Buch, das ich von allein anfangen würde.

    Alles in allem fand ich das Buch OK. Die Charakterentwicklung war interessant mit an zu sehen, aber es hatte mich auch nicht richtig gefesselt. Es war von der Thematik her einfach nichts, was mich so wirklich interessiert.

  • Denkanreiz gefällig?

    Mieses Karma

    Selina_Zimmermann

    23. August 2017 um 13:34

    Voller Neugierde fing ich an "Mieses Karma" zu lesen. Ich konnte mir nicht wirklich vorstellen, was das Buch für mich bereit hielt. Ein Mensch der zur Ameise wird? Warum das? Tja, wegen schlechtem Karma eben. Kim Lange, die Moderatorin einer beliebten Fernsehshow, hat sich wohl einfach zu viel um sich selbst gekümmert als um ihre Familie und ihre Mitmenschen. Die Quittung bekommt sie schnell und zwar auf die harte Art und Weise. Nach ihrem Tot muss sie sich durch verschiedene Leben kämpfen und dabei versuchen zu einem besseren Wesen zu werden, indem sie gutes Karma sammelt. Was sich anfangs noch unmöglich anhört, fällt Kim plötzlich immer leichter - bis sie am Ende so viel gutes Karma gesammelt hat, dass sie endlich ins Nirwana kommt. Was das Nirwana ist, solltet ihr unbedingt herausfinden, indem ihr das Buch lest. ;)   Es gibt einen wunderbaren Denkanreiz. Nicht nur zum Umgang mit Tieren, sondern auch über das eigene tägliche Tun und und den Umgang mit Mitmenschen. Von mir eine klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Mieses Karma (E-Book zu Print) von David Safier

    Mieses Karma

    Mutze

    via eBook 'Mieses Karma (E-Book zu Print)'

    ich liebe dieses Buch ! wahnsinnig witzig :)

    • 6
  • Selten so gelacht!

    Mieses Karma

    AlexandraRiedl

    15. May 2017 um 20:06

    Mieses Karma wünscht man sich wirklich nicht... nicht wenn es bedeutet als Ameise wiedergeboren zu werden. Zum Glück ist die Lebenserwartung von Ameisen recht kurz, sodass man immer recht schnell die Möglichkeit erhält in der Karma-Leiter aufzusteigen und als höher entwickelte Lebensform wieder auf die Erde zurückkehren kann. Das Buch ist äußerst witzig geschrieben und ich bin dadurch zu einem regelrechten David Safier-Fan geworden! Ich kann es jeden empfehlen, der einfach mal wieder herzlich Lachen möchte.

    Mehr
  • Rezension - Mieses Karma

    Mieses Karma

    NatisWelt

    16. April 2017 um 00:48

    Meine Erwartung an diesem Buch wurden leider nicht ganz erfüllt. Auch wenn ich von David Safier noch nicht gelesen hatte vor diesem Buch, habe ich oft gehört das seine Bücher sehr lustig sein sollen und man aus dem Lachen nicht mehr raus kommt. Die Geschichte an sich ist ja auch irgendwie witzig, aber halt nicht so wie ich es erwartet hätte. Was mich aber noch mehr störte, waren die Situationen die sich immer und immer wiederholten….denn Kim Lange ist nicht dauerhaft eine Ameise. Die einzelnen Handlungen sind zwar nicht zu 100% identisch, dennoch ähneln diese sich sehr. Meist weißt man bereits was passieren wird und das macht es für mich eher langweilig auch wenn Kim so einige Abenteuer erlebt und sie oft unumgängliche Hürden überwinden muss. Was genau ich mit den Wiederholungen meine könnt ihr eventuell verstehen, wenn ihr dieses Buch bereits gelesen habt. Denn ich würde nur spoilern, wenn ich da noch mehr ins Detail gehen würde. Auch wenn mich das Buch inhaltlich nicht wirklich überzeugen konnte, hat es der Schreibstil des Autors geschafft. Trotz der wiederholenden Szenen konnte er mich dennoch zum lachen bringen. Doch nicht nur das..ich habe mit Kim gehofft und gebangt, denn die ganze Geschichte ist aus ihrer Sicht geschrieben und so etwas gefällt mir ja besonders. Ob männlicher oder weiblicher Protagonist….hauptsache aus der Ich-Perspektive. Letztendlich ließ sich „Mieses Karma“ auch schnell und flüssig lesen. Ich werde euch nun aber nicht von diesem Buch abraten, denn jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden. Und auch ich werde dem Autor nochmals eine Chance geben mich voll und ganz zu überzeugen.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 06.01.2018: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   294 Punkte Astell                                           ---    20 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  893 Punkte Beust                                          ---   424 Punkte Bibliomania                               ---   285 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  515 Punkte ChattysBuecherblog                --- 316 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   192 Punkte Code-between-lines                ---  199 Punkte DieBerta                                    ---   88  Punkteeilatan123                                 ---   96 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   343 Punkte Frenx51                                     ---  127 Punkte glanzente                                  ---   104 Punkte GrOtEsQuE                               ---   94 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   207,5 Punkte Hortensia13                             ---   199 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  222 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    109 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   153 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   116 Punkte Katykate                                  ---   130 Punkte Kerdie                                      ---   259 Punkte Kleine1984                              ---   190 Punkte Kuhni77                                   ---   155 Punkte KymLuca                                  ---   149 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   306 Punkte Larii_Mausi                              ---    154 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   331 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte miau0815                                 ---   71 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   263 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktemy_own_melody                     ---   18 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  163 Punkte Nelebooks                               ---  310 Punkte niknak                                       ----  328 Punkte nordfrau                                   ---   162 Punkte PMelittaM                                 ---   283,5 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   165 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   87 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 80 PunkteSandkuchen                              ---   300 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   209 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   361 Punkte SomeBody                                ---   207,5 Punkte Sommerleser                           ---   244 Punkte StefanieFreigericht                  ---   263,5 Punkte tlow                                            ---   178 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   147 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   202 Punkte Yolande                                       --   233 Punkte

    Mehr
    • 2656
  • Definitiv nicht mein Genre

    Mieses Karma

    Yolande

    28. February 2017 um 16:42

    Klappentext: Nichts hat sich Moderatorin Kim Lange mehr gewünscht als den Deutschen Fernsehpreis. Nun hält sie ihn triumphierend in den Händen. Schade eigentlich, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen wird. Im Jenseits erfährt Kim, dass sie in ihrem Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hat. Kim findet sich in einem Erdloch wieder, mit sechs Beinen, Fühlern und einem wirklich dicken Po: Sie ist eine Ameise! Aber Kim hat wenig Lust, fortan Kuchenkrümel durch die Gegend zu schleppen. Außerdem kann sie nicht zulassen, dass ihr Mann sich mit einer Neuen tröstet. Was tun? Es gibt nur einen Ausweg: Gutes Karma muss her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärtsgeht! Zuerst muss ich darauf hinweisen, dass ich das Buch im Rahmen einer Challenge gelesen habe. Normalerweise ist die Kategorie "Humor" nicht mein bevorzugtes Genre und jetzt weiß ich auch wieder warum. Ich habe dieses Buch ausgewählt, weil mir die Idee mit der Wiedergeburt als Ameise und dem darauffolgenden Versuch gutes Karma zu sammeln, um damit in der "Reinkarnationshierachie" weiter aufzusteigen, gefiel. Aber die Umsetzung hat mich leider enttäuscht. Die "witzigen" Situationen fand ich nur bedingt komisch und die Hauptprotagonistin ist total zickig und nervig. Überhaupt waren die beteiligten Personen irgendwie oberflächlich und klischeehaft dargestellt.  Das Buch plätscherte so vor sich hin und wahrscheinlich werde ich das Meiste innerhalb einer Woche schon wieder vergessen haben. Fazit: Leider nur 2 Sterne für allzu leichte Unterhaltung

    Mehr
  • Mieses Karma - tolle Story!

    Mieses Karma

    Larissa_Schira

    27. February 2017 um 20:55

    Die Geschichte handelt von Kim, die zu Lebzeiten hauptsächlich schlechtes Karma gesammelt hat und nach ihrem plötzlichen Tod als Ameise wiedergeboren wird. Sie durchlebt eine Reihe von Toden und WIedergeburten in verschiedenster Form, lernt dabei neue Freunde kennen und versucht, Kontakt zu ihrer Familie aufzunehmen, was sich allerdings als äußerst schwierig erweist.... Wie bei allen Titeln von David Safier steht bei diesem Buch der Humor im Vordergrund. Die Idee finde ich persönlich äußerst kreativ und unterhaltsam. Auf jeder Seite findet sich eine Stelle zum Lächeln, sei es ein direkter Witz oder versteckter Humor. Genau das ist allerdings auch ein kleiner Punkt, den ich zu bemängeln habe - an manchen Stellen bleiben Handlung oder auch Charakterentwicklung zu Gunsten des Humors auf der Strecke. Das lässt sich meiner Meinung nach aber im Gesamten betrachtet verkraften, deshalb nur ein Sternchen Abzug. Im Großen und Ganzen ist Mieses Karma auf jeden Fall eine unterhaltsame, leicht zu lesende Story, die sich auch selbst nicht so ernst nimmt. Ich würde es auf jeden Fall weiter empfehlen!

    Mehr
  • Flach, langweilig, abgestanden: Skurile Situationen ohne Substanz

    Mieses Karma

    Sakuko

    27. February 2017 um 09:28

    Kim Lange ist Ehefrau und Mutter, aber viel lieber ist sie Moderatorin. Für ihre Tochter und ihren Mann hat sie wenig Zeit und nicht mal am fünften Geburtstag ihrer Tochter Lilly ist sie zu Hause, weil sie für den deutschen Fernsehpreis nominiert ist. Aber dann stirbt sie und muss feststellen, dass sie für ihr schlechtes Benehmen als Ameise wiedergeboren wird. Unzufrieden mit ihrem Status als arbeitsames Insekt und auf der Suche nach einem Weg wieder mit ihrer Familie zusammen zu sein, versucht sie, ihren Karmavorrat zu verbessern und reinkarniert so durch eine Reihe von Tieren, bis sie wieder ihre Chance als Mensch bekommt. Ich war leider von dem Buch grundlegend enttäuscht. Die Charaktere bleiben durchgehend flach und uninteressant. Sie erfüllen ihre Nischen, wirken aber nie wie realistische Personen. Kim ist einfach nur eine verachtenswerte, unüberlegte, egoistische Person, wird aber eher als Identifikationsfigur verkauft ("also, das war zwar nicht soo nett, aber das machen wir doch alle, tihi"). Die restlichen Personen bleiben erstaunlich eindimensional. Auch der Humor wirkt größtenteils abgestanden und stereotyp. Es gibt maximal 2-3 Stellen, die ich tatsächlich amüsant fand, der Rest wirkte wiedergekäut und schon mal dagewesen, aber auf keinen Fall lustig. Gleiches gilt für die Plotelemente. Die Geschichte scheint nämlich völlig dem (kaum vorhandenen) Humor geopfert worden zu sein, denn wenig davon machte Sinn und konsistent war er schon mal gar nicht. Wenn man z.B. als Ameise wiedergeboren wird, dann erscheint man anscheinend fertig als bereit erwachsenes Tier. Als Meerschweinchen hingegen durchläuft man tatsächlich den Geburtsvorgang. Auch die Karmazuteilung schien oft unlogisch. Sinn der Geschichte schien nur zu sein möglichst abstruse Situationen zu kreieren und am Ende den Moralhammer zu schwingen. Da ich dem Buch aber am Ende des Tages zumindest eine gewisse Kurzweiligkeit nicht absprechen kann, gibt es nicht die Minimalpunktzahl. Aber außer in Situationen äußerster Langeweile würde ich mich nicht noch mal an diesem Autor versuchen.

    Mehr
    • 2
  • Gutes Karma - mieses Karma?

    Mieses Karma

    RenateTaucher

    28. December 2016 um 21:08

    Eine etwas ungewöhnliche Geschichte, unterhaltsam und lustig geschrieben. Ideal im Bett zu lesen, erzeugt garantiert keine Einschlafschwierigkeiten. Leichte, empfehlenswerte Unterhaltung.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks