David Safier Mieses Karma hoch 2

(216)

Lovelybooks Bewertung

  • 193 Bibliotheken
  • 12 Follower
  • 7 Leser
  • 44 Rezensionen
(58)
(91)
(49)
(16)
(2)

Inhaltsangabe zu „Mieses Karma hoch 2“ von David Safier

Die Wiedergeburt von 'Mieses Karma' Die Gelegenheitsschauspielerin Daisy Becker trinkt, raucht und bestiehlt auch schon mal ihre WG-Genossen. Mit Mitte zwanzig hat sie noch immer keine Ahnung, was sie mit ihrem Leben eigentlich anfangen will. Noch viel weniger weiß sie, was das Wort „Liebe“ eigentlich bedeutet. Und sie wird es in diesem Leben auch nicht mehr erfahren, gerät sie doch in einen tödlichen Autounfall mit dem arroganten Hollywoodstar Marc Barton. Daisy und Marc werden als Ameisen wiedergeboren und erfahren von Buddha, dass sie in ihrem Leben zu viel mieses Karma angesammelt haben. Allerdings haben die beiden nur wenig Lust, fortan als Ameisensoldaten in den Krieg zu ziehen. Außerdem wollen sie um jeden Preis verhindern, dass Daisys bester Freund, von dem sie erst jetzt erkennt, was sie für ihn empfindet, und Marcs Ehefrau ein Paar werden. Was also tun? Gutes Karma sammeln, um die Reinkarnationsleiter über die Stufen Goldfisch-Storch-Schnecke hochzuklettern und wieder zu Menschen zu werden! Doch das ist nicht so einfach, wenn man sich nicht ausstehen kann und sich gegenseitig die Schuld an dem Unfalltod gibt. Und noch viel schwerer wird es, wenn man sich trotz allem ineinander verliebt. Für alle Fans des Millionensellers 'Mieses Karma': noch mehr Humor und Wahrheit von David Safier.

Gute Unterhaltungslektüre für Zwischendurch. Ob Abklatsch von, oder Hommage an Band 1, da bin ich nicht so ganz sicher.

— Elke

Ganz witzig, aber nicht so gut wie das Erste.

— xknutschix

Langweilig. Ist dem ersten Buch viel zu ähnlich.

— Sabrina_Koffler

Wie immer ein kurzweiliges und äußerst lustiges Entertainment mit Botschaft!

— Sarah-the-1

schön und leicht nebenher zu lesen, genauso unterhaltsam wie Band 1, hat Spaß gemacht....

— Michelangelo

Gefühlt sehr lang, witzig, aber lange nicht so gut, wie das erste Buch von Safier!

— Schlinkepuetz

abgebrochen

— Prinzenmama05

Lustige Geschichte für zwischendurch.

— 0Soraya0

Band zwei um welten besser :)

— HennaLee

Einfach genial und umwerfend witzig!

— EnysBooks

Stöbern in Humor

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Die Anekdoten sind urkomisch und gleichzeitig irgendwie tragisch!

karrrtigan

Besser als Bus fahren

Ein Dauergrinsen ist vorprogrammiert.

Frau_Kochlese

Ziemlich beste Mütter

Ein Roman aus dem Leben "ziemlich bester Mütter" Authentisch mit Tiefgang!

Diana182

Sind dann mal weg

Ein höchst amüsantes Buch, das vor guter Laune, kauzigen Figuren und skurrilen Einfällen nur so sprüht.

ekoepping

Advent, Advent, der Christbaum brennt

Das Buch enthält mehrere kleine Geschichten, die Unterschiedlicher nicht sein können. Geschichten über Familien, die auf lustiger und nachde

Himmelsblume

Papa ruft an

Bielendorfers neuester Humor-Coup ist abermals ein Fest für die Lachmuskeln.

seschat

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • gute Unterhaltung

    Mieses Karma hoch 2

    Marakkaram

    02. July 2017 um 20:28

    "Du warst nicht immer eine Ameise?", fragte ich. "Ich war 133 Leben lang eine, doch dann habe ich mit einer Frau namens Kim gutes Karma gesammelt und wurde zu einem Meerschweinchen.""Na großartig", ätzte Barton. "Meerschweinchen, das ist ja gleich viel, viel besser."Daisy und Marc sind zwei sehr unangenehme Zeitgenossen. Er, ein arroganter Hollywoodstar, sie nicht einmal ein Sternchen, aber faul, dreist und nimmt es weder mit der Wahrheit noch dem Besitz anderer so genau. Sich auf jemanden einlassen, können beide nicht wirklich und das Wort Liebe ist halt auch nur ein Wort.Als die Beiden bei einer Produktion aufeinandertreffen, eskaliert die Situation vollends. Daisy`s Versuch die Sache zu bereinigen endet mit einem tragischen Unfall und dem Tod der Beiden. Aber halt mal, Tod?                        ~ * ~ * ~ *Mieses Karma hatte mich damals eigentlich gar nicht so geflasht, aber Jesus und Shakespeare umso mehr. Deswegen schaue ich immer mal wieder nach einem neuen Safier. Trotzdem ist dieser Roman irgendwie an mir vorbeigegangen, bis ich ihn zufällig in der Bücherei entdeckte. Ist es seichte Unterhaltung? Ja! Na und es tut genau das, was es soll: es unterhält und zwar sehr gut. Ich hatte ein paar mehr als vergnügliche Stunden mit Daisy und Marc, Buddha und Casanova. Und plötzlich wurde mir bewusst, das mir die beiden Kotzbrocken ganz schleichend total ans Herz gewachsen waren.Safiers Humor ist großartig, nicht zu überdreht, sondern eher an die früheren Erfolge angelehnt. Und auch wenn man anfangs denkt, Ameise, Buddha.... das hatten wir doch alles schon... Dieses Deja-vu ist nur von kurzer Dauer und die Geschichte hält so manche Überraschung bereit. Fazit: Für alle Safier Fans der ersten Stunde und all diejenigen, die eine lockere Unterhaltung zum Abschalten suchen. 

    Mehr
  • Das witzigste Buch mit Karma pur!

    Mieses Karma hoch 2

    EnysBooks

    09. May 2017 um 16:56

    Daisy ist eine Schauspielerin die keinen Job bekommt und Marc einer der berühmtesten von allen. Als Daisy die Chance bekommt in einem seine Filme mitzuspielen er gleich Sie die Chance und wird jedoch ziemlich enttäuscht, als sie erfährt, dass sie doch nicht gebraucht wird.Das Cover gezeigt zwei Ameisen von denen eine den Titel hoch hält, eine sehr witzige Darstellung. Diese stellen ebenfalls die erste Reinkarnation dar, die Daisy und Marc zusammen durchleben.Durch die ernsten und realitätsnahen Situationen zu beginn, den Witzigen und nachdenklichen Scenen in der Mitte und der herzlichen und fantastischen Erkenntniss am Schluss, ist dieses Buch wirklich einzigartig und genial geschrieben. Es lässt einen weinen, lachen, herzklopfen, den Kopf schütteln. Und doch war es eines der Bücher, die am längsten in meinem SuB ausharren mussten, bis ich es zu lesen begonnen habe.Durch die besonderen Gemeinsamkeiten und Alltagsprobleme, die fast jeder kennt, kann man sich ein optimales Bild und ein unvergleichliches Einfühlungsvermögen schaffen für die beiden Protagonisten. Das macht den Lesespass noch grösser und ich glaube, jeder Leser wird hier einige tolle Lesestunden finden. Wer aber gerne die Vulgäre Sprache hört/liest, der wird eher Lachen müssen. 

    Mehr
  • Fortsetzung oder Kopie?

    Mieses Karma hoch 2

    Larissa_Schira

    27. February 2017 um 21:16

    Zunächst möchte ich vorwegnehmen, dass ich den ersten Teil, "Mieses Karma", sehr gerne gelesen habe, ihn unterhaltsam und spannend fand. Umso mehr habe ich mich auf die Fortsetzung gefreut. Meine Erwartungen wurden leider enttäuscht. Der zweite Teil hat im Prinzip genau die gleiche Handlung wie der erste. Der einzig interessante Unterschied liegt darin, dass die Protagonistin andere Reinarnationsformen durchläuft als Kim im ersten Teil (abgesehen von der Ameise, die der Autor anscheinend so gut fand, dass sie auch hier nicht fehlen durfte). Schon nach wenigen Seiten konnte ich fast die komplette Handlung vorhersehen, was ich sehr schade fand. Allgemein hatte ich auch den Eindruck, dass man sich hier weniger Mühe gegeben hat als beim ersten Teil. Trotz allem hat das Buch mich an einigen Stellen zum Schmunzeln gebracht und für sich allein stehend ist es sicher kein schlechtes Buch. Nur als Fortsetzung des ersten Teils fand ich das Lesen eher ernüchternd. Ich würde es also nur empfehlen, wenn man den ersten Teil noch nicht kennt.

    Mehr
  • Mieses Karma hoch 2 - die Fortsetzung von David Safier

    Mieses Karma hoch 2

    MiniBonsai

    13. February 2017 um 08:36

    2009 als ich den ersten Teil gelesen habe, da hat er mir bei einem wochenlangen Klinikaufenthalt das Lachen und Schmunzeln zurück gegeben. Geschmunzelt habe ich bei diesem zweiten (eigenständigen) Teil auch ... aber dennoch war ich enttäuscht. David Safier ist ein Wortpoet, der toll schreibt. Alle Bücher, die ich bisher von ihm gelesen habe, haben mich gepackt und aus der harten Realität entführt. Dies Buch auch ... aber es ist eben doch ein typischer zweiter Teil. Vieles aus dem ersten Teil wiederholt sich, ist vorhersehbar. Ich bin enttäuscht und finde das sehr schade - mir wäre ein komplett neues Buch lieber gewesen! Der Autor (zusammengefasst von Amazon): David Safier, 1966 geboren, ist Autor und Drehbuchautor und lebt mit seiner Familie in Bremen. Er zählt zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren der letzten Jahre und seine Bücher sind auch im Ausland Bestseller. Taschenbuch: 336 Seiten Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag; Auflage: 3 (26. August 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3499258145 ISBN-13: 978-3499258145

    Mehr
  • Mieses Karma hoch 2

    Mieses Karma hoch 2

    Schnutsche

    06. February 2017 um 01:14

    ~Erster Satz~ Der Tag, an dem wir beide starben, hat nicht wirklich Spaß gemacht. ~Meine Meinung~ Nachdem mir "Mieses Karma" so gut gefallen hat, musste ich natürlich auch den Nachfolger lesen. Ich dachte zwar beim Klappentext erst: Oh nein, bitte nicht... Hollywoodstar und so ne Olle... aber es hat sich herausgestellt, dass die beiden mir einen Haufen laute Lacher entlockt haben im Laufe des Buches.. Sehr, sehr cool. Wir treffen außerdem einen alten Bekannten wieder und müssen auch nicht auf Erinnerungen in Form von Randbemerkungen verzichten.. Und am Ende kann man sogar etwas schönes aus dem Buch mitnehmen. Ich habe einen neuen Titel auf meiner Favoriten-Liste eingetragen und empfehle diesen auch gerne weiter, obwohl ich glaube, dass man den richtigen Humor dafür mitbringen muss. (:

    Mehr
  • Mieses Karma geht in die zweite Runde!

    Mieses Karma hoch 2

    Jari

    21. January 2017 um 17:25

    "Mieses Karma" hat mir damals richtig gut gefallen und eine Weile lang war ich ziemlicher Fan von David Safier. Mittlerweise hat sich die Faszination ein wenig gelegt, doch dann kam der Zufall ins Spiel und so endete ich damit, "Mieses Karma Hoch 2" zu lesen. Die Geschichte selbst funktioniert grundsätzlich wie der erste Teil: zwei nicht wirklich perfekte Menschen müssen sich die "Karmaleiter" empor arbeiten, um wieder bei denjenigen zu sein, die sie lieben. Dabei treffen wir unter anderem auch auf unseren alten Bekannten Casanova, der unterdessen einen neuen Freund gefunden hat. Dabei ist die Funktionsweise der Wiedergeburt von Safier aber noch etwas weiter ausgearbeitet worden und Daisy und Marc halten sich dabei weitaus weniger gut als ihre Vorgänger. Doch genau das fand ich auch spannend. Mal schafften sie es, zum Säugetier zu werden, dann geht etwas schief und sie finden sich unter den Kriechtieren wieder. Anfangs fand ich das Buch sehr amüsant, doch der Witz verliert sich mehr und mehr. Zwar bleibt die Geschichte heiter, die Dialoge rasant und die Geschehnisse turbulent, doch zog das Ganze bei mir irgendwie nicht mehr. Nicht nur, weil es weniger witzige Stellen hatte, sondern auch, weil die Handlung (kennt man das erste Buch) äusserst vorhersehbar ist. Ausserdem wird "Mieses Karma Hoch 2" vor allem aufs Ende hin extrem kitschig und das ist einfach nicht meins. Dazu kommt Daisys ach so plötzliche Einsicht der grossen Liebe, die mir auch etwas schleierhaft ist. Es gibt viele auch tiefgründe und nachdenkliche Szenen - immerhin geht es hier um das Thema Leben und Tod -, von denen einige sehr schön gestaltet sind, manche mir aber zu aufgesetzt wirken. Safier selbst ist sich treu geblieben. Dies ist einerseits gut, denn seine Fans bekommen genau das, was sie wollen. Andererseits nicht so gut, da so die Gefahr droht, ins Ewiggleiche abzudriften. Ich persönlich habe mich lesetechnisch wohl von Safier entfernt, was ich einerseits schade, andererseits aber auch in Ordnung finde. Vielleicht lese ich zwischendurch trotzdem wieder einmal ein Buch von ihm, denn wenn man etwas braucht, um abzuschalten und den Alltag hinter sich zu lassen, dann ist ein Safier genau das Richtige. Übrigens muss man den Vorgänger nicht gelesen haben, um die Handlung dieses Titels zu verstehen. Es gibt nur eine oder zwei Stellen, an denen auf das erste Buch hingewiesen wird.

    Mehr
  • Karma ist `ne Bi***

    Mieses Karma hoch 2

    Abundantia

    14. January 2017 um 20:01

    Daisy lebt in den Tag hinein, ohne sich viele Gedanken zu machen. Sie versucht sich als Schauspielerin, hat aber kaum Erfolg. In ihrer WG, bestehend aus zwei weiteren Mädels und Ihrem besten Freund Jannis, ist sie auch nicht gerne gesehen. Sie ist faul, bestiehlt ihre Mitbewohner und weiß wahre Freundschaft nicht zu schätzen. Ihre Mutter hat Daisy bereits verloren. Sie starb an Krebs und ihr Vater hatte schon vor dem Tod seiner Frau eine neue Geliebte. Für Daisy ist wahre Liebe ein Fremdwort und so entgeht ihr auch, dass Jannis sie wirklich bedingungslos liebt. Als Daisy an einem weiteren chaotischen Tag auf einem Set den arroganten Hollywood-Star Marc Barton trifft, verändert dies alles. Auch Marc weiß nicht was Liebe ist und lebt ein egoistisches, auf Profit und Erfolg basiertes Leben. Bei einem Autounfall kommen sie beide ums Leben und werden von Buddha im Jenseits emfangen. Dieser erklärt ihnen, dass er nicht allen Menschen erscheint und Daisy und Marc besonders sind. Sie haben zwar sehr viel schlechtes Karma angehäuft, jedoch die Chance bekommen, wieder alles gut zu machen. Minder begeistert von dieser Tatsache, die Reinkarnationsleiter wieder nach oben steigen zu können, müssen Marc und Daisy erstmal die gegenseitigen Vorwürfe und Anschuldigungen loslassen. So dauert es mehrere Leben, in diversen Tierkörpern, bis die beiden sich nach und nach versöhnen und annähern. Zunächst als Ameisen wiedergeboren, lernen sie auf dieser Reise viel über sich, das Leben und dessen wahren Sinn: Es zu LEBEN und zu LIEBEN. Dank dieser Erkenntnis erhalten Daisy und Marc von Buddha am Ende ein unglaubliches Geschenk, für das sich alle Strapazen im Nachhinein gelohnt haben. David Safier schafft es auch im Folgeband von „Mieses Karma“ für gute Laune und Tiefgründigkeit zugleich zu sorgen. Als Leser verliert man nie den roten Faden und möchte stets wissen, was die Protagonisten als nächstes erleben. Themen wie Tod, Verlust, Angst und Schuldgefühle und wahre Liebe werden in einer Leichtigkeit vermittelt, die dank der verrückten Reinkarnationsideen den Leser trotz ernster Momente belustigt lassen. Mich hat fasziniert, dass der Autor bei all den vielen Möglichkeiten und komplizierten Situationen immer wieder eine in sich nachvollziehbare Verknüpfung zum Hauptthema findet. Es gibt trotz Irrungen und Wirrungen schlüssige Lösungen für alles. Fazit: Amüsante und leichte Lektüre, die verspielt auf die wesentlichen Dinge des Lebens aufmerksam macht.

    Mehr
  • Wieder mal eine sehr witzige Geschichte

    Mieses Karma hoch 2

    KerstinTh

    01. December 2016 um 08:12

    Daisy Becker ist Mitte zwanzig und Schauspielerin. Allerdings keine sehr gute, deshalb füllt sie ihr Leben eher mit exzessiven Partys, als mit Arbeit. Sie wohnt zusammen mit drei Freunden in einer WG. Eines Tages erhält sie die Chance in einem James-Bond-Film mitzuspielen. Doch dieser Tag wird ihr Letzter sein. Daisy hält nicht viel vom Buddhismus, doch nach einem tragischen Verkehrsunfall mit dem Hollywoodschauspieler und neuem 007, Marc Barton, wird sie als Ameisen wiedergeboren. War wohl doch nicht so ein erfundener Schwachsinn dieser Buddhismus. Daisy und der arrogante Marc sind sich von Anfang an nicht grün, doch nun müssen sie zusammenhalten, um auf der Leiter der Wiedergeburt nach oben klettern zu können. Denn das müssen sie, ansonsten finden Marcs Frau, Nicole, und Daisys bester Freund Jannis noch zusammen. Daisy und Marc sind sich sicher, dass dies kein Leichtes wird, denn sie treffen Casanova und Urrgh, die schon seit Jahrhunderten beziehungsweise Jahrtausenden Ameisen sind. Es beginnt wieder mal eine witzige und unterhaltende Karma-Sammelaktion. Fazit dieser Geschichte: Karma ist echt eine Bit**!   Dieser Roman ist wunderbar, um mal wieder beim Lesen herzhaft zu lachen. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht von Daisy. Durch viele lustige, unterhaltende und flotte Dialoge wird das Ganze aufgelockert. Man fliegt regelrecht über die Seiten und kann dieses Buch locker an einem Nachmittag durchlesen. Mir hat dieser Roman von David Safier wieder richtig gut gefallen, nachdem ich von „Muh!“ etwas enttäuscht war. Lustig und auch gut finde ich, dass die Rolle des Casanovas sich durch sehr viele Romane von Safier zieht. Immer erscheint er in einer anderen Reinkarnationsform. Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen und ich freue mich schon riesig darauf „Traumprinz“ zu lesen. „Mieses Karma hoch 2“ ist ein wirklich sehr witziges und unterhaltsames Buch, dass man lachfreudigen Menschen nur ans Herz legen kann. Achso, der Roman „Mieses Karma“ hängt inhaltlich nicht mit diesem Teil zusammen, man muss ihn also nicht vorher gelesen haben. Aus unterhaltungstechnischen Gründen lohnt es sich aber ;)

    Mehr
  • Wie sein Vorgänger echt zum brüllen komisch =)

    Mieses Karma hoch 2

    Darkwonderland

    23. October 2016 um 15:26

    Tja wer hätte das gedacht...nun ist der zweite Teil von mieses Karma da. Und wie sein Vorgänger zum brüllen komisch. Ich glaube dieses Buch war das schlimmste was ich den Leuten in der Bahn antun konnte....ich musste so oft laut los lachen das haben die alle nicht verstanden..wie auch hat ja keiner von denen mitgelesen =))))))) Ein flüssiger Schreibstil locker und leicht. Steht dem ersten in nichts nach. Nur das jetzt zwei Personen von dem miesen Karma heimgesucht werden. Lach...ein eingebildeter Schauspieler und eine Dame nun ja lest das mal lieber selbst nach....Leider ist sie schuld das beide sterben und nun als Ameisen ihr neues Leben beginnen. Er ist natürlich nicht davon angetan und lässt sie es bei jeder Gelegenheit spüren. Ich habe mich geklingelt....beide versuchen auch die Leiter höher zusteigen..nur das das nicht ganz sooo einfach ist. Leute mehr verrate ich euch echt nicht sonst wisst ihr nachher das ganze Buch schon. Lest es selbst es lohnt sich, genauso wie der erste Band der Karma Reihe.

    Mehr
    • 2
  • Nicht so gut wie der erste Teil

    Mieses Karma hoch 2

    Lilly321

    03. August 2016 um 14:20

    Als ich anfing das Buch zu lesen, fand ich es nicht besonders gut, aber ich bin jemand, der sich durch alle Bücher kämpft, um zu schauen, ob es besser wird. Bei diesem Buch war das tatsächlich so. Je mehr sich das Buch dem Ende neigte, desto besser wurde es. Ab der Wiedergeburt kam mir alles ziemlich bekannt vor, wusste aber nicht, wieso. Dann als Buddha sagte, dass er das erst bei einem Menschen getan hatte, fiel mit ein woher: das Buch weißt viele Parallelen zum ersten Teil "Mieses Karma" auf. An sich ist das Thema ja keine schlechte Sache, jedoch hätte ich mir beim zweiten Teil gewünscht, dass nicht so viel ähnlich ist. Auch fand ich das mit den Schimpfwörtern nicht gut. Der Autor hätte ruhig weniger nutzen und diese dafür ausschreiben können. Denn so unterbrachen sie meinen Lesefluss. Wer den ersten Teil nicht gelesen hat, der wird keine Probleme mit diesem Buch haben und dem wird es ganz sicher auch gefallen. Bei mir war dies leider nicht ganz so der Fall - schade...

    Mehr
  • Kurzweiliges Buch zum nachdenken und schmunzeln

    Mieses Karma hoch 2

    SaintGermain

    24. July 2016 um 16:00

    Daisy trinkt, faulenzt und bestiehlt auch schon mal ihre WG-Genossen. Marc ist ein arroganter Hollywood-Star. Und beide haben keine Ahnung, was das Wort Liebe eigentlich bedeutet. Als sie bei einem Autounfall sterben, werden sie als Ameisen wiedergeboren. Offenbar, weil sie zu viel mieses Karma angehäuft haben. Daisy und Marc haben nur wenig Lust, fortan als Ameisensoldaten in den Krieg zu ziehen. Außerdem wollen sie um jeden Preis verhindern, dass Daisys bester Freund und Marcs Ehefrau ein Paar werden. Was also tun? Die Antwort lautet: Gutes Karma sammeln, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder nach oben geht! Gar nicht so einfach, wenn man sich nicht ausstehen kann. Und noch viel schwerer wird es, wenn man sich trotz allem ineinander verliebt... Zum Cover: David Safier bleibt seinem Coverstil treu. Man erkennt seine Bücher sofort. Das finde ich gut, wie auch das Cover mit den beiden Ameisen.  Zum Buch: Mieses Karma gehört zu meinen Lieblingsbücher. So mag ich auch Mieses Harma hoch 2. Obwohl vieles altbekannt ist, habe ich das Buch mit Freuden gelesen. Es ist aber auch schon einige Zeit her dass ich den ersten Teil gelesen habe. Direkt hintereinander würde ich die beiden Bücher nicht lesen. Da sind die Parallelen dann doch zu stark ausgeprägt. Auch Casanova kommt wieder zu Wort und Tat mitsamt einem Steinzeitmenschen. Die kleinen Fusszeilen sind wieder sehr amüsant.  Fazit: Auch wenn es das Thema schon gab und einiges aufgewärmt erscheint ist das Buch amüsant und lesenswert. Daumen hoch.

    Mehr
  • Immer schön die Reinkarnationsleiter hoch...

    Mieses Karma hoch 2

    TanteGhost

    19. June 2016 um 11:21

    Satire über Leben und Tod, die mir nicht selten ein Schmunzeln auf die Lippen gelockt haben.Inhalt:Daysi Becker braucht Geld. Als Schauspielerin ist sie nicht besonders erfolgreich, allerdings kann sie sich nicht vorstellen, etwas anderes zu machen. Da kommt die kleine Rolle im neuen James Bond gerade recht. Sie hofft auf einen Karrierekick und macht sich auf den Weg.Am Set trifft sie auf den hochgradig arroganten Hauptdarsteller, der ihre Rolle mal eben aus dem Buch raus geschrieben hat. Daisy tötet aus Versehen sein Hund, lässt sich in der WG von ihrem Mitbewohner Jannis trösten und macht sich dann sturzbesoffen auf den Weg zu diesem arroganten Pinsel, um ihm mal gehörig die Meinung zu sagen.Sowohl der Typ, Marc, als auch Daisy sterben bei einem Autounfall. Sie werden als Ameisen wiedergeboren und müssen nun gutes Karma sammeln, wenn sie die Reinkarnationsleiter wieder nach oben wollen. Doch das gestaltet sich nicht gerade als einfach, denn die beiden können sich absolut nicht ausstehen und stehen sich dadurch immer wieder selber im Weg.Es folgt ein langer, von Rückschlägen gespickter, Weg. Beide verändern sich, beide sehen die Fehler aus vergangenen Leben ein und beide klettern immer schön parallel die Leiter nach oben.Der erste Satz:„Der Tag, an dem wir beide starben, hat nicht wirklich Spaß gemacht.“Der letzte Satz:“Und für die ein wenig Mut.”Fazit:Was habe ich gelacht, die Vorstellungen von diesem Autor, was die Reinakarnation und Budda angeht, ist einfach nur genial. - Parallel zur Story hatte ich das bunteste Kopfkino aller Zeiten. Und schon das allein ist mir die 5-Sterne-Berwertung wert. Am Ende sollte ich vielleicht doch öfter mal Satire lesen...Das Buch ist kurzweilig, mit 320 Seiten nicht besonders dick und auf diese Art und Weise auch schnell gelesen. Sehr hilfreich war da auch, dass man auch im abgespannten Zustand, also abends, alles sehr gut verstanden hat. So bin ich zu keinem Zeitpunkt aus der Handlung raus gepfeffert worden.Waren Leseunterbrechungen nötig, vielen die nicht weiter ins Gewicht, da ich dann immer wieder in Rekordzeit in die Handlung hinein gefunden habe.Es handelt sich hier um leichte Lektüre, mit der man nichts falsch machen kann. Also traut euch, mit diesem Buch macht ihr absolut nichts falsch!

    Mehr
    • 2
  • Es wäre besser bei einem Band geblieben

    Mieses Karma hoch 2

    mixtapemaedchen

    14. June 2016 um 21:29

    Ich halte es nicht immer für eine gute Idee, einem Erfolgsbuch ein zweites Band hinterher zu schieben. Mieses Karma von Safier fand ich damals lustig, originell und einfach mal etwas anders. Ich habe viel dabei gelacht. Obwohl ich das Genre sonst nicht lese, hatte ich die Hoffnung "Mieses Karma Hoch 2" ist ebenso lustig, wie sein Vorgänger. Daisy Becker ist der Inbegriff einer erfolglosen Schauspielerin. Sie ist chaotisch, belügt und betrügt und hat ihr Leben nicht im Griff. Bei einem Casting lernt sie Marc Barton kennen, den erfolgreichsten Schauspieler - den Star. Daisy tötet ausversehen Marcs Hund und sie landen streitend in einem Auto. Bei einem Unfall sterben sie. Wie es das Schicksal so will, treffen sie sich als Ameisen wieder und erleben gemeinsame Abenteuer.  Die Tierepisoden sind witzig, unterhaltsam und kurzweilig - aber man kennt das alles schon von Kim. Und genau deshalb ziehe ich Punkte ab. David Safier hat einfach Mieses Karma etwas umgeschrieben. Da hat mich 28 Tage lang mehr begeistert, weil ich eine andere Seite des Autors kennenlernen wollte. Fazit: Das Buch ist unterhaltsam und kurzweilig, aber wer sich etwas Neues erhofft, wird enttäuscht. Für "Zwischendurch" trotzdem empfehlenswert.

    Mehr
  • Mieses Karma nicht nur hoch2

    Mieses Karma hoch 2

    teifel

    19. May 2016 um 11:18

    Die ReinkarnationEs könnte so einfach sein. Aber für Daisy Becker ist nichts einfach. Die Gelegenheitsschauspielerin gerät von einem Desaster ins nächste und ist auch selber Schuld daran. So zeigt sie sich als unzuverlässige, rücksichtslose und unliebsame Person und stößt alle Menschen die sie lieben immer wieder vor den Kopf.Zusammen mit dem berühmten Filmstar Marc Barton kommt es zu einem tödlichen Autounfall. Daisy und Marc sterben.Doch beide werden als Ameise wiedergeboren. Beide haben eindeutig zuviel mieses Karma gesammelt. Und Beide wollen dieses Schicksal nicht akzeptieren.Gemeinsam ziehen sie los und wollen gutes Karma sammeln. Doch das wäre um eindeut einfacher, wenn Daisy´s Jugendfreund und Marc´s Frau nicht miteinander anbändeln würden.Teil 2 ist witzig und humorvoll geschrieben.Es gibt viele Stellen die einem zum schmunzeln bringen.Doch wird man wenn man Teil1 gelesen hat dem ganzen etwas über. Es gibt viel zu viele Parallelen in der Thematik. Und auch das Ende des Buches ist sehr identisch mit dem ersten Teil. David Safir benutz die immer wieder gleichen Klischees, immer wieder kommen ähnliche Fazits und zum Schluss wird es nicht wirklich flüssig aufgelöst, eher runtergerattert.Meiner Meinung nach sollt man nur eins der beiden Bücher lesen. Denn beide Bücher sind einfach to much. Mir fehlte das Neu, das andere. Leider eher wie Kaugummi anstatt Training für meine Bauchmuskeln.

    Mehr
  • Die Wiedergeburt von Mieses Karma

    Mieses Karma hoch 2

    Mika_liest

    15. May 2016 um 09:45

    Daisy hat in ihrem Leben kein gutes Karma gesammelt, genauso wie der Hollywoodstar Marc Barton. Durch chaotische Umstände verlieren beide gemeinsam ihr Leben und werden als Ameisen wiedergeboren. Ab jetzt heißt es: Gutes Karma sammeln, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder nach oben geht. Das Buch ist lustig und unterhaltsam. Das Buch gibt einen schöne Lesestunden. Manches ist ein wenig überspitzt, was aber im großen und ganzen zu dieser witzigen Geschichte passt. Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Ob zu große Ähnlichkeiten zum ersten Teil da sind, kann ich nicht sagen, da es schon zu lange her ist das ich den Teil gelesen habe.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks