David Schraven

 3.8 Sterne bei 12 Bewertungen
Autor von Weisse Wölfe, Die Mafia in Deutschland und weiteren Büchern.

Lebenslauf von David Schraven

David Schraven leitet das Recherchezentrum correctiv.org als Publisher und inhaltlicher Geschäftsführer. Nach Stationen bei der „Tageszeitung“ und der „Süddeutschen Zeitung“ war er zunächst als freier Journalist für die „Welt“-Gruppe im Wirtschaftsressort und im Ressort NRW tätig und ist einer der Gründer des politischen Blogs „Ruhrbarone“. Von 2010 bis 2014 verantwortete er das Ressort „Recherche“ am Content Desk der Funke-Mediengruppe (WAZ/NRZ/WR/WP). Für seine Recherchen zum PFT-Giftskandal an der Ruhr erhielt Schraven einen Wächterpreis der Tagespresse. Für seine Arbeit zum Sozialbetrug der damaligen Staatssekretärin Zülfiye Kaykin aus Duisburg wurde er mit dem Recherchepreis der Schweizer Wolfgang-Fichtner-Stiftung ausgezeichnet. Seine grafische Reportage zum Afghanistaneinsatz der Bundeswehr „Kriegszeiten“ wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Seine grafische Reportage zum Rechtsterrorismus „Weiße Wölfe" erhielt den Deutschen Reporterpreis.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von David Schraven

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Weisse Wölfe9783981691702

Weisse Wölfe

 (7)
Erschienen am 27.01.2015
Cover des Buches Die Mafia in Deutschland9783548377605

Die Mafia in Deutschland

 (2)
Erschienen am 26.07.2019
Cover des Buches Kriegszeiten9783551786982

Kriegszeiten

 (1)
Erschienen am 02.10.2012
Cover des Buches Zechenkinder9783940138545

Zechenkinder

 (1)
Erschienen am 01.12.2013
Cover des Buches Unter Krähen9783981740097

Unter Krähen

 (0)
Erschienen am 02.11.2018

Neue Rezensionen zu David Schraven

Neu

Rezension zu "Weisse Wölfe" von David Schraven

Rezension - Weisse Wölfe von David Schraven
Toriivor 2 Monaten

Inhalt

Diese Reportage handelt zunächst einmal von den Morden der NSU in Deutschland. Warum wurde gerade der unscheinbare Mehmet Kubasik in Dortmund erschossen? War er doch weder ein bekanntes Gesicht noch in irgendeiner Weise politisch aktiv. Der zweite Handlungsstrang befasst sich mit der Biographie von Albert S. und seinem Abstieg in die Neonaziszene. Schließlich erläutert das Buch wie und womit die nationalsozialistischen Terrorgruppen kommunizieren, beziehungsweise wie vernetzt sie tatsächlich sind. 

Meine Meinung: 

Das Buch war lehrreich und schockierend. Ich habe Einiges mehr über die rechte Szene erfahren und auch über Rechtsrock, Symbole und Parolen der Szene, sowie die dort herrschende Hierarchie . Ich beschäftige mich durch mein Studium viel mit der politischen Lage in Deutschland, konnte durch diese Reportage aber mein Wissen über die zutiefst rechtsradikale Szene erweitern und durch die Empfehlungen am Ende des Buches noch einige an neuer interessanter Literatur gefunden. 

Fazit

Eine interessante, schockierende Reportage. Durch das Format ist sie leicht und schnell zu lesen und sehr bildhaft, was bei den vielen erwähnten Symbolen auch wichtig ist. Auf jeden Fall auch für Leser geeignet die sich mit diesem Thema noch nicht beschäftigt haben. Eine absolute Empfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Zechenkinder - Das Hörbuch" von David Schraven

Zechnenkinder
Masauvor 5 Jahren

**2,5 Sterne**

Dieses Hörbuch ist schon sehr speziell aufgrund seines Themas.

Es beinhaltet 20 Kurzgeschichten welche alle etwas mit dem Leben als Bergmann zu tun haben. Da ich so gar keine Berührungspunkte mit der Materie habe, war ich anfänglich sehr skeptisch.
Zwar konnte es mich schlussendlich nicht komplett überzeugen, doch sind die Geschichten recht kurzweilig und jede auf ihre Weise interessant geschrieben.

Ich denke für jeden, der mal dort gearbeitet hat und sich gerne daran zurückerinnert, ist dieses Hörbuch ein absolutes Muss und er wird sich in der einen oder anderen Geschichte wiedererkennen. Alle anderen werden nichts verpassen, wenn sie das Werk von David Schraven nicht gelesen haben.

Kommentieren0
34
Teilen

Rezension zu "Weisse Wölfe" von David Schraven

>> In der Kürze liegt die Würze. <<
DasBuchUndDasIchvor 5 Jahren

Man kann meinetwegen dieses Buch kritisch betrachten aber es hat einen bereichernden Zugang zu einer wichtigen Sache! 

Der Stil solch eine Reportage zu übermitteln ist in dieser Ausgabe, aus meiner Sicht, sehr gelungen. Viel Text braucht es nicht um die Machenschaften, Verknüpfungen zur Politik etc. zu verstehen. Vielmehr erschreckender finde ich das solche Untergrundbewegungen nicht den gar ausgemacht werden kann, aber bestes Beispiel ist ja die ISIS..


Rezension auf Facebook mit Bilder.


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks