David Schumann The Tokyo Diaries

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(4)
(2)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „The Tokyo Diaries“ von David Schumann

Tokyo ═ riesig, schnell, unübersichtlich. Mittendrin: Japanologie-Student David, der hier ein Auslandssemester verbringt. Er ist überwältigt vom asiatischen Lebensstil, von Karaokeboxen und Sushi-Bars. Und von den hübschen Japanerinnen, die ihm den Kopf verdrehen, an die er aber nicht rankommt. Das ändert sich erst, als er durch Zufall ein gefragtes Punk-Model in Japan wird ...

Stöbern in Biografie

Ich liebte Pablo und hasste Escobar

Pablos Geliebte Virginia Vallejo erzählt Pablos Geschichte aus neuer spannender Perspektive.

blaues-herzblatt

Willkommen bei den Friedlaenders!

Die Autorin räumt in ihrem Buch "Willkommen bei den Friedlaenders!" mit Vorurteilen auf.

Osilla

Der Serienkiller, der keiner war

Ein faszinierender Fall!

Blubb0butterfly

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

ein etwas anderer Reisebericht- sehr Lesenswert!

Diana182

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Tokyo Diaries" von David Schumann

    The Tokyo Diaries

    bouquineur

    12. February 2012 um 17:53

    "The Tokyo Diaries" würde ich gerne in zwei Teilen bewerten. Leider ist das hier nicht möglich. Anfangs dachte ich mir "Wow, das ist ja mal richtig cool." Mir gefiel der Stil, die Story, der Typ. Leider hat sich diese Meinung nach 2/3 des Romans geändert. Anfangs erweckte der Autor noch den Eindruck er sei nach Japan gereist, um sich selbst zu finden und sich weiterzuentwickeln. Später denkt man, er sei einfach nur scharf darauf Japanerinnen mit Silikonbrüsten abzuschleppen. Es geht über sehr sehr viele Seiten verteilt nur darum, dass er wieder besoffen oder verkatert ist und sich über die Frauen, die er nicht dort hinbekommt wo er sie haben möchte, auskotzt. Was zuerst noch unterhaltsam ist, nervt nach dem 43. Karaokebar-Besuch extrem. Er modelt nebenbei und lästert sehr ausgiebig über die Szene. Des Weiteren wird das Buch auch dazu genutzt, den harten alternativ-denkenden Punk-Rocker raushängen zu lassen, der total gegen die ach so oberflächliche Gesellschaft ist. Um Geld in der so verhassten Mode-Branche zu verdienen war er sich dann aber auch nicht zu schade. Ein Widerspruch an sich. Reine Provokation reicht halt doch noch nicht aus um einen tollen Roman zu schreiben. So hat man eine sehr interessante und ansprechende Story noch ganz schön gegen die Wand gefahren. Schade. Das ist mir dann leider auch keine 3 Sterne mehr wert gewesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks