David Sedaris Holidays on Ice

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(6)
(11)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Holidays on Ice“ von David Sedaris

Die fünf schönsten Geschichten, die David Sedaris zum Thema Weihnachten geschrieben hat! Die Weihnachtszeit kann nervenaufreibend sein, vor allem als Zwerg im größten Kaufhaus der Welt, bei Macy’s. Denn es glaube keiner, dass es nur eine Art von Zwergen gibt ...Aus diesem Stoff sind die kleinen und großen Tragödien, die hinter jeder Ecke lauern und von denen David Sedaris erzählt. Kongenial ins Deutsche übertragen von Harry Rowohlt.

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Wie viel gutes muss man tun, um Vergangenes wieder gut zu machen? - Eine bewegende Geschichte über Verrat und Trauer

lillylena

Töte mich

skurriles, humorvolles und literarisches Meisterwerk, ich kann es nur weiterempfehlen.

claudi-1963

Das saphirblaue Zimmer

Ein weiteres Jahreshighlight: spannend, geheimnisvoll und verwirrend - eine sehr komplexe Familiengeschichte. Für alle Fans von Teresa Simon

hasirasi2

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Macadam ist ein eine Sammlung von 11 berührenden Geschichten. Jede Geschichte handelt von einem anderen menschlichen Schicksal.

Die_Zeilenfluesterin

Acht Berge

Tolles Buch mit wunderschönen Worten geschrieben.

carathis

QualityLand

Kurzweilige Zukunftssatire

dowi333

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Holidays on Ice" von David Sedaris

    Holidays on Ice
    Duffy

    Duffy

    06. December 2012 um 14:28

    Fünf Geschichten von Sedaris, natürlich nicht so festlich, eben so, wie man das eben von ihm ihm erwarten kann. Ob er nun die Schultheateraufführungen zerpflückt, Weihnachtsgeschichten im Fernsehen als Produzent zerlegt oder einen längeren Bericht über seine Weihnachtszeit als Assistenzzwerg in einem Einkaufscenter schildert, alles ist fernab von einem Funken weihnachtlicher Romantik. Auch hier gibt es wieder die Abstufungen. Ein paar Stories sind brilliant, die anderen fallen ins Mittelmaß. Schnell zu lesendes Buch, da nur 120 Seiten. "Fuselfieber" war eindeutig besser, aber im Sumpf der vorweihnachtlichen Lektüre ein willkommener Ausreisser.

    Mehr