David Sedaris Naked

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Naked“ von David Sedaris

Willkommen in der haarsträubenden Welt des David Sedaris. Sedaris packt die gegenwärtige Autobiographienmode beim sprichwörtlichen Schlafittchen und erklärt das weite Feld seines Lebens und das seiner Familie zum Minenfeld. In siebzehn Geschichten erzählt er von seinen Betätigungen als halbwüchsiger Tramper, Apfelpflücker, Möchtegern-Schauspieler, Collegestudent oder Nudist – witzig, anrührend, exzentrisch, pingelig und zutiefst charmant.

Eher für Sedaris-Fans, die "Naked" bereits als Buch kennen...

— vanessabln

Stöbern in Romane

Wenn Martha tanzt

Jahrhundertroman um eine außergewöhnliche Frau

lizlemon

Die Wolkenfrauen

Exzellente Beschreibungen von Marokko und dem Westsahara-Konflikt. Die eigentliche Geschichte konnte mich leider nicht packen !!!

Literaturwerkstatt-kreativ

Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt

Spannende Ausgangslage nicht ganz umgesetzt.

sar89

Frau Einstein

Leider zu viel Pathos und zu viel Fiktion zwischen den Fakten

Mrs_Nanny_Ogg

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Der krönende Abschluss einer wundervollen Reihe!

TheCoon

Der verbotene Liebesbrief

Ganz anders als erwartet, aber trotzdem super!

Waldi236

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sedaris eben - auf deutsch und englisch

    Naked

    vanessabln

    14. July 2017 um 09:41

    Da mir bereits ein Kurzgeschichtenbuch von David Sedaris sehr gefallen hatte, dachte ich, eine Live-Lesung wäre noch besser. Nun weiß ich nicht, ob es an "Naked" selbst liegt oder weil Hören wieder anders als Lesen ist, aber ganz so begeistert war ich nicht. Vielleicht passt auch die Stimme von Harry Rowohl nicht so ganz, die auch so ziemlich das Gegenteil von Sedaris's Stimme ist. Aber es ist ja auch nur eine Lesung, kein Hörspiel. Es ist natürlich wieder typisch Sedaris, überspitzte Anekdoten aus seinem Leben, was man immer wieder fast nicht glauben kann, amüsant (bis ins Makabre) und unterhaltsam für zwischendurch. Den Wechsel zwischen englischem Original und deutscher Übersetzung fand ich gewöhnungsbedürftig. Es ist bei dieser Lesung nicht so, dass die deutsche Übersetzung jeweils nach einem Abschnitt kommt. Die englischen Abschnitte fallen deutlich kürzer aus, was dann irgendwie seltsam ist. Insgesamt wird auch nur ein Teil des Buches gelesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks