David Sheff

 4.7 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Beautiful Boy, China Dawn und weiteren Büchern.

Alle Bücher von David Sheff

Cover des Buches Beautiful Boy (ISBN:9781847391612)

Beautiful Boy

 (3)
Erschienen am 10.02.2009
Cover des Buches Game over (ISBN:0966961706)

Game over

 (0)
Erschienen am 01.04.1999
Cover des Buches Game Over (Teach Yourself) (ISBN:9780340599822)

Game Over (Teach Yourself)

 (0)
Erschienen am 17.11.1994
Cover des Buches China Dawn (ISBN:0066621194)

China Dawn

 (0)
Erschienen am 01.03.2003
Cover des Buches Nintendo. Game Boy (ISBN:9783442306008)

Nintendo. Game Boy

 (0)
Erschienen am 01.07.1996

Neue Rezensionen zu David Sheff

Neu

Rezension zu "Beautiful Boy" von David Sheff

"Beautiful Boy" - eine erschütternde und ehrliche Lektüre
WildRosevor 7 Monaten

David Sheff hat mit dem mittlerweile auch verfilmten "Beautiful Boy" nicht nur die Geschichte seines drogenabhängigen Sohnes aufgeschrieben, sondern auch seine eigene Geschichte, untrennbar verwoben mit der des "Beautiful Boys", Nic. 
Schon im Alter von zwölf, dreizehn Jahren trank Nic Alkohol und rauchte fast täglich Gras. Später kamen dann härtere Drogen dazu - Ecstasy, Heroin, Kokain und schließlich Nics Lieblingsdroge, die ihn endgültig in die Abhängigkeit abrutschen ließ - Crystal Meth, eine extrem gefährliche, sehr starke Droge. 
Jahrelang kämpfte Nic gegen seine Abhängigkeit an, wurde jedoch wieder und wieder rückfällig. Um sich seine Drogensucht zu finanzieren, versuchte er sich selbst als Drogendealer, bestahl seine Familie, sogar seine kleinen, über alles geliebten Halbgeschwister, fälschte Unterschriften und betrog die Menschen in seinem nahen Umfeld.
Doch wie fühlt man sich als Vater, wenn man hilflos mitansehen muss, wie das eigene Kind sich zugrunde richtet? Wenn der geliebte Sohn, mit dem man früher stundenlang am Strand relaxte und surfte, tage- und manchmal wochenlang einfach verschwindet? Wie geht man mit dem Wechselbad der Gefühle um - mit der Liebe, dem Hass, der Hoffnung und der Enttäuschung? 
Schonungslos offen und ehrlich, zudem auch mit großer erzählerischer Begabung, erzählt David Sheff, wie die Suchterkrankung Nics nicht nur diesen, sondern auch die ganze Familie enorm belastete. Er erzählt von seinen Schuldgefühlen, den eigenen Vorerfahrungen mit Drogen, der engen Beziehung zu Nic, die mit zunehmenden Alter immer geprägter von Konflikten und Spannungen wurde. 
"Beautiful Boy" beleuchtet auf ans Herz gehende und doch nie ins Kitschige abdriftende Weise, wie Drogenabhängigkeit eine ganze Familie beinahe zerstören kann, aber es ist auch die Geschichte einer Liebe, die trotz aller Hindernisse, Vertrauensbrüche und Auseinandersetzungen bestehen bleibt, und die schließlich sicherlich mit ihren Teil dazu beiträgt, dass nach Jahren des Kampfes gegen die Abhängigkeit Nic tatsächlich clean bleiben kann... 
Erschütternde Lektüre! 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Beautiful Boy" von David Sheff

Sehr bewegendes Innenleben eines verzweifelten Vaters
PagesofPaddyvor einem Jahr

„Beautiful Boy“ hat es mir nicht so einfach gemacht. Es war eines dieser Bücher die ich unbedingt mögen wollte weil ich die Thematik spannend finde und weil ich so eine klare Vorstellung hatte wie dieses Buch abläuft. Ein Vater der die Meth Sucht seines Sohnes miterlebt und mit ihm gegen diese Sucht kämpft. Ich muss zugeben, dass was ich bekommen hab, ist eigentlich genau das aber anders als ich erwartet habe. Es ist ausschließlich aus der Sicht des Autors geschrieben und das ist zum einen eine sehr interessante Perspektive zum anderen merkt man aber auch gewisse Verschleißerscheinungen während des lesens. Aber irgendwie ist das ja auch verständlich. Letztendlich ist diese ganze Sucht eine Teufelskreislauf. Ein ständiges Auf und ab und auf und ab. Es ist irre faszinierend das zu lesen und sich dann in menschliche Abgründe zu begeben, die diese Geschichte aufzeigt. Zu sehen, bzw. zu lesen welche Gedanken ein Angehöriger in diesen Situationen hat ist ein einmaliger und sehr intimerer Einblick. So ist das Buch teilweise sehr intensiv aber immer wieder auch etwas schwerfällig. Grade dann wenn es um die ganzen medizinischen Hintergründe, Studien und Ausführungen der Reha Zentren geht wirkt das Buch NIE langweilig aber etwas nüchtern. Trotzdem ist das, was man da liest ungemein interessant. Aber leider ziehen sich die ein oder andere Seite dann etwas. Bärenstark ist aber die „Hauptgeschichte“. Wie hier, aus eben dieser Nähe heraus, erzählt wird wie so eine Drogensucht das Leben beeinflusst, diese Ängste, das alles ist schon wirklich sehr bewegend. Dazu kommt das David Sheff ein wirklich guter Schreiber ist. Als Journalist sollte man das auch sein aber es ist eben schon ein Unterschied ob man einen Artikel schreibt oder eben ein über 300 Seiten langes Buch. Jedenfalls fand ich das Buch gut geschrieben und vor allem auch gut verständlich.

 

FAZIT 

Ein bewegender, intimer und ausführlicher Einblick in die Gefühlswelt eines Vaters, dessen Sohn Meth abhängig wird. Informativ, emotional und sehr lesenswert.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks