David Shields

 3.1 Sterne bei 19 Bewertungen

Alle Bücher von David Shields

Sortieren:
Buchformat:
David ShieldsDas Dumme am Leben ist, dass man eines Tages tot ist
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Dumme am Leben ist, dass man eines Tages tot ist
David ShieldsSalinger
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Salinger
Salinger
 (3)
Erschienen am 02.03.2015
David ShieldsReality Hunger
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Reality Hunger
Reality Hunger
 (2)
Erschienen am 16.02.2011
David ShieldsBody Politic
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Body Politic
Body Politic
 (0)
Erschienen am 01.11.2007
David ShieldsHow Literature Saved My Life
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
How Literature Saved My Life
How Literature Saved My Life
 (0)
Erschienen am 05.11.2013
David ShieldsHeroes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Heroes
Heroes
 (0)
Erschienen am 01.03.2004
David ShieldsDead Languages
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dead Languages
Dead Languages
 (0)
Erschienen am 01.06.1998
David ShieldsHandbook for Drowning
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Handbook for Drowning
Handbook for Drowning
 (0)
Erschienen am 01.09.1993

Neue Rezensionen zu David Shields

Neu
YvonneLaross avatar

Rezension zu "Salinger" von David Shields

Mit respektvollem Verständnis für den Menschen J.D. Salinger geschrieben ...
YvonneLarosvor 4 Jahren

Kurzmeinung

Mit respekvollem Verständnis für den Menschen J.D. Salinger geschrieben.


Bewertung in Sternen

5 von 5 Sternen


Inhalt

Viele Menschen sehen in ihm nur das, was sie nach der Lektüre von "Der Fänger im Roggen" in ihm sehen wollen ...

Aber J.D. Salinger war mehr als der Erschaffer von Holden Caulfield.


Viele Fanatiker, die sich mit seinem Leben beschäftigt haben, mögen in ihm ein verhaltensgestörtes Arschloch sehen, das bis ins hohe Alter Affären mit deutlich jüngeren Frauen hatte ...

Aber das Herz dieses Veterans des zweiten Weltkriegs hatte ein Recht darauf, sich von der Gesellschaft abzuwenden, nach allem, was es empfinden musste.


Viele Informationen zu seinem Leben hat er uns nach seinem Tod 2010 nicht hinterlassen ...

Aber es gibt Zeitgenossen, die ihn uns gerne näher vorstellen möchten - durch Interviews, Briefe und vielerlei Bilder.


Meinung


Wenige Menschen können sich vorstellen, was es bedeutete Soldat im zweiten Weltkrieg zu sein ...

Shane Salerno und David Shields gelingt es schon im Vorwort selbst den Desinteressiertesten mitten ins Gefecht mit hineinzuziehen und ihn nicht mehr loszulassen.


Wenigen Biographen gelingt es, den Leser so mitten ins Leben einer Person zu ziehen, dass man wirklich glaubt, Teil des Geschehens zu sein ...

Durch die chronologische Anordnung der "Zeugenaussagen" und Dokumente haben die Autoren dieses Meisterwerks genau das möglich gemacht.


Wenige Autoren nutzen die Möglichkeit, dem Leser Wissen zu vermitteln, das über den puren Lebenslauf eines Menschen hinausgeht ...

Hier haben wir es nicht nur mit einem breiten Spektrum an Themen zu tun - jedes einzelne Thema wird auch noch so eindrucksvoll erzählt, dass man die Bilder im Kopf wohl niemals vergisst.


Wenige bekannte Persönlichkeiten der heutigen Zeit erzählen uns in diesem Buch etwas über J.D. Salinger ...

Die Recherche der Autoren ging aber tatächlich so weit, dass auch Prominente wie Edward Norton und Jake Gyllenhaal zu Wort kommen.


Wenige Male melden sich bei diesem Werk die Biographen selbst zu Wort ...

Dass sie sich nicht wie manch anderer Biograph in den Vordergrund schleichen, um mit Fachausdrücken und aufdringlicher Demonstration der eigenen Schreibkünste selbst zu glänzen, ist unglaublich sympathisch.


Wenig Negatives darf sich in diese Rezension schleichen ...

Aber auf die Verwirrung, die manchmal innerhalb der Zeitensprünge (vor Allem auch durch die "Gespräche mit Salinger"" ensteht, möchte ich trotzdem ganz leise aufmerksam machen.


Fazit


Einfach die beste Biographie, die ich jemals gelesen habe!!!

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Das Dumme am Leben ist, dass man eines Tages tot ist" von David Shields

Rezension zu "Das Dumme am Leben ist, dass man eines Tages tot ist" von David Shields
Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren

Von der Wiege bis zur Bahre.... Ich war hin und her gerissen zwischen "ist das langweilig" und "das ist aber interessant". Die Längen waren für die mich sportlichen Details in den biographischen Beschreibungen, interesant fand ich die vielen aufgezählten Fakten und Zahlen über die menschlichen Bestandteile, Empfindungen und weiteren Kuriositäten.

Kommentieren0
3
Teilen
W

Rezension zu "Das Dumme am Leben ist, dass man eines Tages tot ist" von David Shields

Rezension zu "Das Dumme am Leben ist, dass man eines Tages tot ist" von David Shields
WinfriedStanzickvor 7 Jahren

David Shields, Das Dumme am Leben ist, dass man eines Tages tot ist: Eine Art Anleitung zum Glücklichsein, Goldmann 2010, ISBN 978-3442156252

Dieses wunderbare Buch ist nur auf den ersten Blick zu verwechseln mit all den anderen im Augenblick in Massen den Büchermarkt überschwemmenden Glücksratgebern a la Eckart von Hirschhausen.

Das Buch des Amerikaners David Shields will verstanden sein als "eine Art Anleitung zum Glücklichsein" und geht von der einfachen, aber wichtigen und zentralen Erkenntnis aus: "Das Leben ist einfach, tragisch und schön."
Und es leistet etwas, was die heutige Kultur und unser ganzer Lebensstil rund um die Uhr zu verdrängen suchen: es erkennt positiv an, dass alles, was lebt, eben auch der Mensch, vergänglich ist. In vielen Schleifen erzählt der Autor davon, wie letztlich alles, was wir haben und sind, alles was wir erfahren und erkennen, auf den Tod zuläuft.

Dennoch ist dieses Buch kein Buch über den Tod, kein trauriges und tristes Erkenntnisbüchlein, sondern es geht David Shields darum, was der Tod als dem Endpunkt alles Lebendigen für das Leben, solange es lebt, bedeuten kann. Sehr anschaulich beschreibt er den Gang des menschlichen Lebens vom Embryo bis hin zum Prozess des Alterns. Persönliche Anekdoten, vor allem die mit viel Witz erzählte Lebensgeschichte seines mittlerweile 97-jährigen Vaters wechseln sich ab mit kulturgeschichtlichen Essays und philosophischen Betrachtungen und Spekulationen.

Wenn man einmal anerkennt, dass unser Leben vergänglich ist, so ist Shields These, dann kann das auf den Menschen wie eine große Befreiung wirken, die eben Lebensmöglichkeiten nicht einschränkt, sondern geradezu erweitert und intensiviert. Schön ist, dass er als Autor in seinem Text diese Gelassenheit regelrecht ausstrahlt, sie geht mit jeder Seite mehr auf den Leser über.

Es wäre schön, wenn sich eine solche Haltung und solche Erkenntnis für viele Menschen umsetzen könnte. Was wir gegenwärtig erleben, ist das genaue Gegenteil. Obwohl es unserer Generation so gut geht wie keiner anderen zuvor, was das Materielle angeht, ist vielleicht keine Generation vorher so krank gewesen an der Seele und hat keine so gelitten unter einem Lebensstress, den viele ohne Drogen allerlei Art schon überhaupt nicht aushalten können und den sie schon sehr frühzeitig auf ihre Kinder, wenn sie denn welche haben, übertragen.

Es ist ein Loblied auf die nicht-spirituell begründete Gelassenheit im Leben und eine Ode des Autors an seinen Vater, dem er viel verdankt, nicht nur seine unsterblichen Gene.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe lovelybooks-Community,

auf booknerds.de - literatur & mehr gibt es dieses Jahr im Rahmen von Blogger schenken Lesefreude bei uns insgesamt 21 Bücher, 1 Hörbuch und 10 Lesezeichen zu gewinnen, und einer der Titel ist der oben genannte.

Wo? Hier: http://www.booknerds.de/2014/04/gewinnspiel-blogger-schenken-lesefreude-2014/

(Bitte nur dort antworten und nicht hier kommentieren! Sollte das Formular nicht funktionieren, bitte eine E-Mail an verlosung äääät booknerds puuuunkt de oder eine Direktnachricht via Facebook (facebook.com/booknerds.de) senden)

Liebe Grüße,
Chris und die booknerds

(Buchcover/Auflage kann von der abgebildeten Version bei älteren Titeln abweichen!)
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks