David Simon Liebe heilt alles

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe heilt alles“ von David Simon

Unsere Fähigkeit des Gebens und des Bekommens von Liebe beeinflusst jeden Bereich unseres Lebens, vor allem unsere Gesundheit. David Simon zeigt, wie wir tiefschürfende und schmerzhafte Erfahrungen aus unserer Gefühlswelt ausschließen können, die zu unserer emotionalen Instabilität beitragen. Endlich sind wir frei, um gesund und ausgeglichen zu agieren, ohne die restriktiven Empfindungen von früher, die den Weg ins Leben verbauen. Grundlage dieses Buches ist ein Körper-Geist-Empfinden, das die seit Generationen erfolgreichen fernöstlichen Heilmethoden mit der modernen Medizin und den aktuellsten Errungenschaften der Neurologie verbindet. »Mein Freund und Kollege Dr. David Simon hat ein wunderbares Buch geschrieben, das uns die  grundlegende Verbindung von Liebe und Heilung zeigt. Mit seiner Hilfe können wir unser Herz öffnen, um den Körper zu heilen«       Deepak Chopra

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Liebe heilt alles" von David Simon

    Liebe heilt alles

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. December 2010 um 19:56

    Liebe heilt alles ist sehr schönes Buch, welches uns hilft in sich zu kehren und dort die verborgenen Verletzungen, Enttäuschungen ect. zu finden, die uns im Leben Geprägt haben. Das Große Ich also auf dem Weg zum kleinen Ich. In dem Buch sind auch viele Übungen wie Yoga und Atemtechniken sowie Meditationen enthalten, die einem Helfen Blockaden zu öffnen. Auch Selbsttests gibt es , die einem dann zeigen wo man momentan steht. Sehr gut wird erklärt wieso wir heute fühlen, was wir fühlen. Die Wichtigkeit der Erziehung unserer Eltern in den einzelnen Phasen unseres Daseins wird sehr gut beschrieben und sehr verständlich erklärt. Das ist ein Buch, welches ich zum Thema Loslassen und Selbstfindung sehr empfehlen kann. Auch wenn es vom Cover her sehr kitschig gestaltet ist, so ist es beim Inhalt des Buches nichts an dem. Das Buch ist in keinster Weise kitschig oder gar weiblich.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe heilt alles" von David Simon

    Liebe heilt alles

    Micha_M

    25. November 2010 um 00:37

    Liebe heilt alles... leicht zu lesen und nachzuvollziehen. Mir gefällt die Art von Dr. Simon, zu versuchen Menschen einen Weg zu zeigen, der sie aus ihrer persönlichen Misere (vor allem physischen und psychischen Krankheiten) führt. Ich muss sagen, Dr. Simon schreibt zwar nichts neues, aber dennoch ist es sehr hilfreich, um sich mit seinen negativen Erfahrungen auseinander zu setzen und so einen "Neuanfang" zu bestreiten. Das einzige, was mich ein wenig gestört hat, waren die Yoga-Übungen, was dem Buch aber keinen Abbruch macht. Alles in einem ein sehr gutes, lesenswertes und hilfreiches Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe heilt alles" von David Simon

    Liebe heilt alles

    smartie05

    21. October 2010 um 00:01

    Die wunderbare Heilkraft der Liebe Unsere Fähigkeit, Liebe zu empfangen und zu geben beeinflusst unser Leben und ist die Ursache für Krankheiten - Die Idee hat sich wirklich interessant angehört und auch die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen. Deshalb habe ich das Buch auch schon gespannt erwartet. Am Anfang war ich aber sehr enttäuscht von dem Buch. Statt Ratschläge für das tägliche Leben zu erhalten, lernen wir "herzöffnende Yoga-Übungen", Atemübungen und Ähnliches. Einige Abschnitte des Buches allerdings waren sehr gut und hilfreich: Wie z.B. die Erziehung unserer Eltern maßgeblich ist für unsere spätere Liebesfähigkeit. Am besten aber haben mir die Kapitel zum Schluss des Buches gefallen: Wie man sich selbst und anderen vergeben kann und so glücklicher wird, wie man loslässt und dass man lernen muss, seine Bedürfnisse und Wünsche so zu kommunizieren, dass die Menschen in unserer Umgebung uns auch verstehen. Zum Schluss gibt es noch einige gute Vorschläge, wie man in Zukunft glücklichere Beziehungen haben kann. Zusammenfassend kann man sagen, dass das Buch schon empfehlenswert ist und es gibt bestimmt Leute, die mit den aufgeführten Übungen und Meditationstechniken mehr anfangen können als ich. Insgesamt doch ein einigermaßen hilfreiches Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe heilt alles" von David Simon

    Liebe heilt alles

    Julz

    07. October 2010 um 15:51

    ,Liebe heilt alles - Gesund durch Gefühle' ist Dr. David Simon geschrieben worden, um den Menschen zu helfen, offener mit seinen Gefühlen umzugehen und sie ernst zu nehmen. Unterdrückte Gefühle können sich negativ auf das körperliche Empfinden auswirken und Krankheiten verursachen. Dr. Simon zeigt dem Leser, wie er seine Gefühle kontrollieren kann und sie derart zu nutzen, um glücklich und gesund zu sein. Es gibt sogar körperliche Übungen, die zum Wohlbefinden der Seele dienen sollen. Mir hat das Buch gefallen, weil es stark auf die Bedürfnisse des Lesers eingeht und ihm viele interessante Informationen liefert. Die Sprache des Buches ist nicht wissenschaftlich, sondern an den Leser angepasst: Er wird nicht von ärztlichen Termini bombadiert, sondern von verständlichen Begriffen, die bei Bedarf erklärt werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe heilt alles" von David Simon

    Liebe heilt alles

    SunshineRose

    04. October 2010 um 17:06

    Yogakurs anstatt "Psychologie der Liebe" Obwohl ich einer solchen Art von Buch bisher immer ziemlich kritisch gegenüberstand, habe ich mich von der Leseprobe dazu hinreißen lassen, dieses Buch zu lesen. Zum einen versprach diese den Gewinn neuer Erkenntnisse, auch wenn die Erkenntnisse an sich nicht wirklich neu waren. Doch gibt es heutzutage in unserem Leben viel zu viele Dinge, über die wir uns eigentlich kaum Gedanken machen. Ob dies daran liegt, dass wir einfach zu wenig Zeit haben oder ob wir uns im allgemeinen einfach gerne nur so wenige Gedanken wie möglich machen, sei mal dahin gestellt. Zum anderen erhoffte ich mir durch die Lektüre dieses Buches einen neuen Blickwinkel einnehmen zu können oder zumindest in Erwägung zu ziehen. Leider wurden meine Hoffnungen nur unbefriedigend erfüllt, da die Leseprobe ein vollkommen falsches Bild über dieses Buch entstehen lässt. Schließlich werden über weite Teile des Buches hinaus Yoga- und Meditationstechniken vermittelt, anstatt sich mit der Frage zu beschäftigen, inwiefern unsere Emotionen unsere Gesundheit beeinflussen. Die Yogaübungen sind zwar verständlich erklärt und auch anschaulich abgebildet, doch ist mir noch immer schleierhaft, inwiefern einem Menschen solche Übungen dabei helfen sollen, die Fähigkeit zu lieben und geliebt zu werden zu fördern. Wie also mittlerweile vielleicht schon deutlich geworden ist, handelt es sich bei diesem Buch nicht um eine theoretische Abhandlung zum Thema Liebe und Gesundheit sondern vielmehr um ein Selbsthilfebuch für all jene mit dem Bedürfnis, ihr Selbstwertgefühl zu steigern. Für lediglich an dem Thema interessierte Leser ist dieses Werk von Dr. Simon absolut nicht zu empfehlen. Zwar werden im Laufe des Buches immer mal wieder Aspekte angesprochen, die prinzipiell sehr interessant und einprägsam sind. So zieht der Autor z.B. in der zweiten Hälfte des Buches eine Verbindung von der Evolution zu der Frage, warum sich Menschen heutzutage einsam fühlen, wenn diese alleine sind. Schließlich seien Menschen den meisten Raubtieren physisch weitaus unterlegen und daher fanden sich diese zu Familien und Stammesgemeinschaften zusammen um ihr Überleben zu sichern. Ob diese Behauptung nun stimmt oder nicht ist letztendlich ja egal. Es macht einfach Spaß, sich über solche Dinge so seine Gedanken zu machen. Leider fand ich solche „Highlights“ nur relativ selten. Stellen, wie z.B. der „psychologische Test“, welcher ebenso gut aus einer Frauenzeitschrift heraus hätte stammen können, hinterließen doch den dauerhafteren Eindruck. Mein Fazit also: Wenn einem bewusst ist, dass es sich bei „Liebe heilt alles“ um ein eine Art Selbsthilfebuch handelt und man sich auf diese Art und Weise vielleicht erst einmal den Beistand eines Psychologen ersparen möchte, dann mag es vielleicht recht ansprechend sein. Möchte man allerdings ein Buch lesen, welches neue gedankliche Anregungen bietet, so sollte man sich auf jeden Fall eines anderen Buches bedienen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks