David Small

 4.4 Sterne bei 14 Bewertungen
Autor von Stiche, Stitches und weiteren Büchern.

Lebenslauf von David Small

David Small wurde 1945 in Detroit geboren. Seinen Master of Fine Arts hat er an der Universität Yale gemacht. Er ist vor allem durch Illustrationen von Bilder- und Kinderbüchern bekannt geworden, viele davon sind in Zusammenarbeit mit seiner Frau Sarah Stewart entstanden. "Stiche" ist die autobiografische Erzählung seiner Kindheit und Jugend, für die er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von David Small

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Stiche (ISBN:9783551786951)

Stiche

 (13)
Erschienen am 28.02.2012
Cover des Buches Stitches (ISBN:9780393338966)

Stitches

 (1)
Erschienen am 13.09.2010
Cover des Buches Hoover's Bride (ISBN:0439812186)

Hoover's Bride

 (0)
Erschienen am 01.05.2006
Cover des Buches Paper John (ISBN:0874994527)

Paper John

 (0)
Erschienen am 30.11.1998
Cover des Buches Imogene's Antlers (ISBN:1591127238)

Imogene's Antlers

 (0)
Erschienen am 01.01.2004
Cover des Buches The Gardener (ISBN:031236749X)

The Gardener

 (0)
Erschienen am 01.05.2007
Cover des Buches Illusion and Reality (ISBN:0094774404)

Illusion and Reality

 (0)
Erschienen am 01.11.1997
Cover des Buches Eulalie and the Hopping Head (ISBN:159112509X)

Eulalie and the Hopping Head

 (0)
Erschienen am 01.07.2005

Neue Rezensionen zu David Small

Neu

Rezension zu "Stiche" von David Small

Beindruckend und aufwühlend!
Readratvor 9 Monaten

„Stiche“ eine autobiografische Graphic Novel von David Small


David Small (Kinder- und Jugendbuchillustrator) berichtet in dieser Graphic Novel sehr schonungslos von seiner eigenen kalten und traurigen Kindheit. Er war wohl ein kränkliches Baby und Kleinkind. Sein Vater, von Beruf Arzt, experimentiert an ihm herum, macht ständig Röntgenaufnahmen von ihm. Seine Mutter ist seltsam entrückt, kalt und herzlos. Zu seinem älteren Bruder scheint er auch eher ein kühleres Verhältnis zu haben. Dann muss er sich mit 15 einer Operation unterziehen, in der er seine Stimmbänder verliert. Krebs - aber das erfährt er erst sehr viel später und auch eher zufällig. Er ist viel mit sich allein, seinen Gedanken und entflieht der Welt in seinen Träumen und vor allem Zeichnungen. 



Wumm! Dieses Buch haut einen wirklich um. Diese Gefühlskälte der Eltern (vor allem der Mutter) lässt mich wirklich sprachlos und zitternd zurück - ich bin schockiert, beeindruckt und berührt gleichermaßen. Beeindruckt, weil der Autor trotz allem ein sehr starker Mensch sein muss, damit er das alles ausgehalten hat. 


Das kleine Nachwort am Ende des Buches empfand ich als sehr wichtig und hilfreich, um ein klein wenig versöhnt zu sein bzw. wenigstens etwas von der Mutter zu verstehen. Was selbstverständlich die Härte und Kälte des Lebens von David Small nicht weniger schrecklich sein lässt. 


Eine enorm starke biographische Graphic Novel, die ich jedem gerne empfehle, der vor harten Schicksalen nicht zurückschreckt!

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Stiche" von David Small

Rezension zu "Stiche" von David Small
Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

In Davids Familie wird in den 1950ern nicht viel gesprochen. Jeder hat sein eigenes Ventil, um mit seinen Problemen fertig zu werden: Sein als Radiologe tätiger Vater bearbeitet den Sandsack im Keller, seine Mutter knallt Türen, sein Bruder Ted trommelt - und David wird krank. Sein Vater röntgt ihn regelmäßig, um seine Stirnhöhlen zu behandeln. Als David 14 ist, stellt man eine Wucherung an ihm fest, die operabel entfernt werden soll. Nach erfolgter Operation erwacht er mit einer riesigen Narbe am Hals und einer Stimmlippe weniger. Dass es sich um lebensgefährlichen Kehlkopfkrebs handelte, erfährt der Junge erst einige Zeit später durch Zufall…
In “Stiche” schildert David Small die Zeit seiner schwierigen Jugend in beeindruckenden Bildern. Die Mitglieder seine Familie werden so lebendig dargestellt, dass die Fotos am Ende des Buchs gar nicht nötig gewesen wären, um seinen Erinnerungen Authentizität zu verleihen. Während die Passagen aus Smalls früherer Kindheit einen zwischendurch noch zum Schmunzeln bringen, wird die Geschichte umso berührender und trauriger, je weiter sie fortschreitet. Trotzdem lässt sie einen nicht mit einem Gefühl der Beklommenheit zurück, sondern vielmehr mit einer aufrichtigen Bewunderung für den Autor, der trotz extrem schwieriger Familienverhältnisse seinen Weg gefunden hat - und nicht zuletzt auch dafür, dass seine Erinnerungen so gar nicht von Groll, sondern vielmehr von Mitgefühl geprägt zu sein scheinen.
Während David Small in den USA seit den 1980er Jahren sowohl als Autor als auch als Illustrator diverse Veröffentlichungen im Bereich Kinderbuch vorweisen kann, ist “Stiche” das erste Buch, das den deutschen Markt erobert - und es hat viele Leser verdient.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks