David Stuttard , Sam Moorhead 31 vor Christus

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „31 vor Christus“ von David Stuttard

Seeschlacht um die Weltherrschaft

Nur ein einziges Mal in der Geschichte, im Epochenjahr 31 v. Chr., standen sich Rom und Ägypten in einer Seeschlacht gegenüber. Für beide Supermächte ging es um Sieg oder Untergang. Octavian, der spätere Augustus, traf an der Küste vor Actium auf den 'Verräter Roms' – wie er Marcus Antonius in seiner Propaganda nannte – und dessen Geliebte Kleopatra, die gemeinsam eine ägyptisch-römische Dynastie planten. Die Schlacht war der Höhepunkt einer langen historischen Entwicklung.
Nach stundenlangem Kampf waren Kleopatra und Antonius zur Flucht gezwungen; mit Kleopatras Selbstmord endete die Ära der Ptolemäer, der Nach-folger Alexanders des Großen in Ägypten. Octavian wurde in der Folge zum unumschränkten Herrscher über Rom und verleibte sich Ägypten ein; damit war die lange Zeit der Bürgerkriege beendet. Seine Nachfolger erweiterten mit immer neuen Kriegszügen das riesige römische Imperium. Lebendig und kenntnisreich schildern die Autoren diese historische Wende aus Sicht der beiden charismatischen Protagonisten Antonius und Kleopatra.

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "31 vor Christus" von Sam Moorhead

    31 vor Christus

    affler

    03. October 2012 um 12:23

    Inhalt / Fazit: 2. September 31 v. Chr., ein Datum, das Geschichte geschrieben hat! Das Ende der römischen Republik endete nach langen Jahren des Bürgerkrieges und vieler kleiner Scharmützel in der größten und einzigen je stattgefundenen Seeschlacht zwischen Rom und Ägypten: der Seeschlacht von Actium! Zwei der größten und mächtigsten Persönlichkeiten der damaligen Zeit trafen an dem Schicksalsdatum des 2.9.31 v. Chr. bei Actium aufeinander - Octavian und Antonius. Sie haben sich nichts geschenkt - doch dem Anderen alles genommen. Mit dem Sieg Octavians bei Actium war er unumstrittener Herrscher über das römische Reich geworden und das Triumvirat mit Antonius zu einem Ende gekommen. Antonius, der nur noch zusehen konnte wie alles seinem Ende zuläuft, floh nach Ägypten und fügte sich letztendlich seinem Schicksal. Die Schlacht bei Actium spiegelt nicht nur das Ende der römischen Bürgerkriege und den Niedergang der Republik wieder, sondern zeigt auch den Aufstieg von Octavian, die Höhen und Tiefen von Kleopatra und Antonius und den Aufstieg Roms zu einer Monarchie. Für Ägypten stand mit der Schlacht bei Actium alles auf dem Spiel. Aus Sicht Kleopatras, Antonius und der Stadt Alexandria wird einer der ereignisreichsten Epochen auf dem Weg zum römischen Kaisertum dargestellt - die Auseinandersetzung der letzten beiden verbliebenen Triumvirn - Antonius und Augustus. Obwohl bekanntlich die Geschichte von den Siegern und nicht von den Besiegten geschrieben wird, ist es den Autoren doch sehr gut gelungen, trotz des fesselnden Schreibstils, ein neutrales Bild der damaligen Ereignisse zu schaffen. Es werden außerdem die einzelnen Quellen in einen gemeinsamen Kontext gebracht und dabei werden nicht nur römische Quellen herangezogen. Untermauert werden die einzelnen Kapitel und Themen mit vielen schönen Farbillustrationen. Auch wenn die Ereignisse von Actium bekannt sind, hat sich das Buch zu einem wahren Pageturner entwickelt. Immer wieder tauchten neue Informationen auf, die gekonnt in den Erzählstil eingeflochten wurden. Als Leser fühlte ich mich sehr in die Protagonisten Antonius und Kleopatra hineinverzetzt. So bildhaft werden ihre Lebensläufe dargestellt. Ich erhielt diverse Einblicke in die Charaktere, sei es der Geist eines militärischen Strategen und Feldherren oder aber auch in den Geist eines Egozentrikers, Zweiflers und Geliebten. Ein Buch in dem die beiden Hauptprotagonisten zum letzten Mal zu Wort kommen ...

    Mehr
  • Rezension zu "31 vor Christus" von Sam Moorhead

    31 vor Christus

    WinfriedStanzick

    21. September 2012 um 09:56

    Dieses spannend zu lesende Geschichtsbuch ist eine absolut gelungene Kooperation zweier Männer, die auf je unterschiedliche Weise schon lange mit dem Thema, das sie behandeln, leben und arbeiten. Sam Moorhead ist als Verantwortlicher für die numismatische Sammlung am Londoner British Museum mit den antiken Quellen bestens vertraut. Auch David Stuttard kennt sie gut, hat er sich doch als Übersetzer griechischer Tragödien einen Namen gemacht, die er dann für das Theater, aber auch für das Fernsehen und das Theater inszeniert hat. Er weiß also gut, wie man einen antiken Stoff so aufbereitet, dass er für breite Schichten verständlich, anschaulich und dazu noch unterhaltsam ist. In diesem Buch sind es die Vorgeschichte und die Vorgänge um die Schlacht von Actium im Jahr 31 v. Chr., als sich die beiden damaligen Weltmächte Rom und Ägypten in einer Seeschlacht um die Weltherrschaft gegenüber standen. Auf der einen Seite der Römer Marcus Antonius und seine ägyptische Geliebte Kleopatra, die eine ägyptisch-römische Dynastie planten und damit die Nomenklatura beider Weltreiche gegen sich aufbrachten, und auf der anderen Seite der römische Feldherr Octavian, der spätere Kaiser Augustus. Lange Auseinandersetzungen gingen dieser entscheidenden Schlacht voraus, die in diesem Buch in seiner breiten Vorgeschichte erzählt werden. Die Autoren nehmen dabei die Perspektive der Protagonisten auf der ägyptischen Seite ein. Es gelingt ihnen lebendig und kenntnisreich die Vorgänge dieser turbulenten Zeit spannend und anschaulich zu schildern. Zahlreiche Abbildungen antiker Skulpturen und Zeugnisse der Kunstgeschichte lockern dieses wirklich außergewöhnliche Geschichtsbuch auf. Mit solchen Büchern werden historische Ereignisse auf erfrischende und unterhaltsame Weise lebendig.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks