David Walliams

 4.4 Sterne bei 176 Bewertungen
Autor von Gangsta-Oma, Terror-Tantchen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von David Walliams

David Walliams, geb. 1971 in Surrey, Südengland. Schauspieler, Autor, Comedian. Bekannt wurde er durch die Fernsehserie »Little Britain«. Er erhielt zahlreiche Preise.

Alle Bücher von David Walliams

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Gangsta-Oma (ISBN: 9783499217951)

Gangsta-Oma

 (37)
Erschienen am 18.06.2019
Cover des Buches Terror-Tantchen (ISBN: 9783499217418)

Terror-Tantchen

 (25)
Erschienen am 08.07.2016
Cover des Buches Zombie-Zahnarzt (ISBN: 9783499217432)

Zombie-Zahnarzt

 (15)
Erschienen am 23.06.2017
Cover des Buches Kicker im Kleid (ISBN: 9783499003875)

Kicker im Kleid

 (9)
Erscheint am 18.05.2021
Cover des Buches Die schlimmsten Kinder der Welt (ISBN: 9783499218002)

Die schlimmsten Kinder der Welt

 (9)
Erschienen am 24.04.2018
Cover des Buches Ratten-Burger (ISBN: 9783499217425)

Ratten-Burger

 (9)
Erschienen am 16.12.2016
Cover des Buches Propeller-Opa (ISBN: 9783499217852)

Propeller-Opa

 (9)
Erschienen am 20.10.2017
Cover des Buches Banditen-Papa (ISBN: 9783499218446)

Banditen-Papa

 (5)
Erschienen am 15.10.2019

Neue Rezensionen zu David Walliams

Neu

Rezension zu "Die allerschlimmsten Kinder der Welt" von David Walliams

Ein herrlich schräges und schön schauriges Lesevergnügen!
CorniHolmesvor 2 Monaten

Die Bücher von David Walliams sind mittlerweile absolute Must-Reads für mich. Natürlich musste ich daher auch „Die allerschlimmsten Kinder der Welt“ bei mir einziehen lassen. Im ersten Band hatte ich das schon große Vergnügen die 10 schlimmsten Kinder der Welt kennenzulernen. Ich war nun sehr gespannt wie grausig und ekelerregend wohl die Satansbraten in der Fortsetzung sein werden.


Stopp! Ehe du dieses Buch aufschlägst und mit dem Lesen beginnst, solltest du besser noch einmal tief in dich gehen und fragen: Ekel ich mich rasch? Mache ich mir vor Angst schnell in die Hosen? Solltest du das mit Ja beantworten können, lasse lieber die Finger von diesem Buch! Die 10 Geschichten, die einen hier erwarten, sind nämlich allesamt einfach nur fürchterlich, widerwärtig und zum Gruseln. Insgesamt 10 Kinder dürfen wir in diesem blauen Schmöker kennenlernen und ich kann dir versichern: Auf die Bekanntschaften dieser abscheulichen Kids kann man wahrlich verzichten. Diese 10 Widerlinge sind nicht einfach nur die schlimmsten, nein, sie sind sogar die ALLERschlimmsten Kinder der Welt! Kleine Kostprobe gefällig? Nun, da hätten wir zum Beispiel Hubert, das Hungrige Baby, welches so gefräßig ist, dass es sogar seinen eigenen Eltern verspeist! Oder der Mäkelige Mattes, der es verabscheut Obst und Gemüse zu essen und sich nur von Süßkram und lauter anderen mega ungesunden Sachen ernährt. Alles, was Vitamine enthält, fliegt aus dem Fenster und ihr wollt lieber nicht wissen, was das für schreckliche Folgen hat…

Dann wäre da doch Erkan, der bei allem gewinnen möchte und daher immerzu betrügt; oder Trischa, der Troll, die davon träumt, Menschen ZERQUETSCHEN zu können.

Ich hoffe, diese vier Beispiele haben deutlich gemacht, dass ihr dieses Buch besser nicht lesen solltet. Wie? Diese kleinen Kurzvorstellungen konnten euch nicht abschrecken? Ihr wollt das Buch dennoch lesen? Nun, ihr habt es so gewollt...


Seit meinem ersten Werk von David Walliams bin ich ein großer Fan seiner Bücher. Ich stehe einfach total auf seinen britischen Humor und seine verrückten Einfälle. Seine Geschichten lese ich quasi immer mit einem breiten Dauergrinsen auf den Lippen, weil sie so witzig und abgedreht sind. Auch „Die allerschlimmsten Kinder der Welt“ hat mich bestens unterhalten, wobei ich leider sagen muss, dass dieser Titel für mich zu den schwächsten Büchern des britischen Autors zählt. Der Vorgänger hat mir persönlich besser gefallen. Die 10 Geschichten, die einen in „Die allerschlimmsten Kinder der Welt“ erwarten, sind zwar super lustig und skurril, aber irgendwie konnten mich manche nicht so begeistern wie erhofft. Aber wie gesagt, köstlich amüsiert habe ich mich beim Lesen dennoch.


Die 10 Geschichten im zweiten Schlimmste Kinder-Band kann man nur als bizarr bezeichnen. Die erste Erzählung zum Beispiel, die von dem Hungrigen Baby namens Hubert handelt, ist schon ziemlich makaber und absonderlich. Aber genau das machen die Werke von David Walliams eben aus: Dieser wundervoll übertriebene und schwarzhumorige Unsinn. Jedermanns Sache wird der Humor definitiv nicht sein, aber meinen Geschmack trifft er stets total.


Sehr gut gefallen hat mir auch wieder, dass die 10 Kurzgeschichten nicht nur lauter kuriose Ideen enthalten, sondern auch Botschaften vermitteln - wenn auch äußerst merkwürdige. Die Moral von Hubert, dem Hungrigen Baby zum Beispiel, also, die würde ich nun nicht als lehrreich bezeichnen. Da ist die Aussage in der Story über den Mäkeligen Mattes schon etwas sinnvoller. Die Erzählung führt uns vor Augen - wenn auch auf eine sehr eigenwillige Weise - dass es sehr wichtig ist, viel Obst und Gemüse zu essen.

Einige der Geschichten sind schon etwas widerlich, aber keine Sorge, sie bleiben stets vollkommen kindgerecht.


Empfohlen wird das Buch für Kinder ab 8 Jahren und dieser Empfehlung schließe ich mich an. Der Schreibstil ist leicht und mitreißend, die 10 Geschichten sind angenehm kurz und da sich durch die vielen, vielen Illustrationen stets nicht allzu viel Text auf den Seiten befindet, sollten Mädchen und Jungen ab 8 Jahren bei „Die allerschlimmsten Kinder der Welt“ keine Probleme mit dem Selberlesen haben. Für Lesemuffel ist das Buch hervorragend geeignet und auch zum Vorlesen bietet es sich fabelhaft an.


Wovon ich ganz verzaubert bin, ist die phänomenale Gestaltung. Das Buch ist wirklich grandios aufgemacht! Es wird ohne Ende mit der Schrift und der Textanordnung gespielt, sodass das Lesen niemals langweilig wird. Hinzu kommen dann natürlich noch die fantastischen Illustrationen von Tony Ross. Jaaa, selbstverständlich wurde auch dieses David Walliams-Buch von dem einmaligen Tony Ross illustriert. Die beiden sind wahrhaftig ein absolutes Dreamteam. Auch in „Die allerschlimmsten Kinder der Welt“ passen die genialen Zeichnungen von Tony Ross einfach nur perfekt zu den Geschichten von David Walliams. Zu meiner großen Freude ist auch der zweite Schlimmste Kinder-Band farbig illustriert. Mir haben die Illustrationen unglaublich gut gefallen. Ich liebe den witzigen Zeichenstil von Tony Ross!


Und zu guter Letzt, ehe ich zu meinem Fazit komme: Die eingefleischten David Walliams-Fans unter euch fragen sich vermutlich schon die ganze Zeit, ob eigentlich Raj, der Kioskbesitzer, auch in „Die allerschlimmsten Kinder der Welt“ seinen Auftritt haben wird. Die Antwortet lautet: Ja, natürlich hat er das! Ich bitte euch – ein Werk von David Walliams ohne Raj geht doch gar nicht. ;)


Fazit: Ein herrlich verrückter Lesespaß für Jung und Alt! David Walliams hat auch mit der Fortsetzung von „Die schlimmsten Kinder der Welt“ ein wunderbar schräges Kinderbuch aufs Papier gezaubert, welches definitiv nichts für brave Kids ist. Die zehn Monster, die wir in diesen brandneuen schlimmen Geschichten kennenlernen dürfen, sind einfach nur zum Fürchten. Mir hat „Die allerschlimmsten Kinder der Welt“ ein tolles, schauriges Lesevergnügen beschert. Im Vergleich zum Vorgänger finde ich den zweiten Band zwar etwas schwächer, aber wärmstens empfehlen kann ich das Buch dennoch. Die Geschichten sind so schön skurril und überdreht und die farbigen Illustrationen von Tony Ross sind einfach nur mal wieder brillant. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen!

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Der etwas nervige Elefant" von David Walliams

Fragwürdiger, geschmackloser Inhalt mit null Sinn
heinokovor 6 Monaten

Fragwürdiger, geschmackloser Inhalt mit null Sinn


Schräge Geschichten sind ja schon mal geeignet, das Humorzentrum von Kindern zu treffen. Doch das vorliegende Bilderbuch schafft das nicht. Im Gegenteil: Die Geschichte macht Unbehagen, Ärger, bei empfindsameren Kindern vielleicht sogar Angst. Und lässt den armen kleinen Sam, die Hauptperson, ziemlich blöd im Regen stehen. Das soll ein lustiges Bilderbuch sein?


Sam hatte gutgläubig eine Elefantenpatenschaftserklärung unterschrieben. Plötzlich steht ein riesiger blauer Elefant vor der Tür und besteht darauf, im Haus zu baden, zu essen, Fahrrad zu fahren und all seine Freunde einzuladen. Der Elefant hat keinerlei Benehmen, macht alles kaputt und trampelt völlig ungeniert durch Sams ordentliche Welt. Das soll lustig sein? Ach ja, und wenn das letzte Wort im Buch in elefantengroßen Buchstaben „DUMMERCHEN“  heißt, ist das besonders lustig, zum Schlapplachen geradezu?? 


Nein, dieses Bilderbuch empfinde ich abstoßend, dümmmlich und geschmacklos. Tut mir leid, lieber Rowohlt Verlag. Für dieses Buch fehlt mir jegliches Verständnis. Denn die Botschaft „Lest das Kleingedruckte“ 5-jährigen Erstlesern mitzugeben, macht null Sinn. Daran ändern auch die durchaus lebendigen Zeichnungen von Tony Ross nichts. 

Kommentieren0
2
Teilen
G

Rezension zu "Banditen-Papa" von David Walliams

Banditen-Papa
Gero81vor 6 Monaten

Titel: Banditen-Papa

Autor: David Walliams

Band: –

Seiten: 448

Erscheinungsdatum: Oktober 2019

Verlag: Rowohlt (rororo Rotfuchs)

Altersempfehlung des Verlages: ab 9

Meine Altersempfehlung: ab 10

Nach einem tragischen Unfall in einem Stockcarrennen muss dem Vater von Frank ein Bein amputiert werden. All das, was vorher in ihrem Leben gut war, der Reichtum, das hohe Ansehen und Franks Mutter, ist plötzlich verschwunden. Frank und sein Vater können sich nicht mal mehr eine Matratze zum Schlafen. Und gleichzeitig hat Franks Papa auch noch Schulden bei einem Verbrecherboss, der ihn deshalb zu krummen Geschäften zwingt. Doch Frank und sein Vater halten zusammen, und ihr Zusammenhalt ist stärker als jeder Verbrecherboss…

Meine Meinung: Ich habe mich schon mega auf das neue Buch vom bekannten Autor David Walliams gefreut, und ich wurde auch nicht enttäuscht. Im Gegenteil, David Walliams neuestes Buch ist mal wieder besser als jedes andere von ihm geschriebene Buch geworden! Die Charaktere sind – typisch für David Walliams – warmherzig, lustig & ziemlich skurril. Mir hat das Lesen des Buches sehr viel Spaß gemacht. Die Geschichte hat auch wieder einen ernsten Hintergrund, und hat mich deshalb nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Weinen gebracht. Trotz des langen Buches habe ich gerade einmal eine Stunde gebraucht, um das Buch zu lesen, da man bei dem packenden Schreibstil und den vielen süßen Illustrationen praktisch durch die Seiten fliegt. Sehr schön finde ich auch, dass in dem Buch das Verhältnis zwischen Vater und Sohn aufgegriffen wird, denn das ist nur bei wenigen Büchern der Fall. Ich kann auch dieses Buch von David Walliams absolut empfehlen!

Cover: Das Cover ist gut gelungen, besonders der goldene Schriftzug sieht sehr zauberhaft aus!

„Banditen-Papa“ ist eine warmherzige, emotionale & lustige Geschichte, mit vielen verrückten Charakteren und einer tollen Botschaft: Gemeinsam kann man alles schaffen!

Ich gebe dem Buch:

5 von 5 Monstern

und empfehle es für Kinder ab 10 Jahren.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Terror-Tantchen

David Walliams ist wieder da! Nach „Gangsta-Oma“ erscheint am 08. Juli das gruselig-lustige Kinderbuch „Terror-Tantchen“.

Zu diesem Buch möchte ich mit euch mit der freundlichen Genehmigung und Unterstützung des Rowohlt Verlags ein Leseabenteuer unternehmen! Die Bücher werden euch im Falle eines Gewinns auch direkt vom Verlag zugeschickt!
*****************
Wer bin ich?
Mein Name ist Verena, ich bin 39 Jahre alt, habe eine 11 jährige Tochter und "führe" den Blog Books-and-Cats.
*****************
Was versteht man nun unter einem Leseabenteuer?
Wir suchen 15 Eltern mit Kindern im passenden Alter, die das Buch lesen, Leseeindrücke verfassen, ein paar Aufgaben zum Buch erledigen und abschließend natürlich auch eine Rezension verfassen! Lesezeitraum wären 4 Wochen ab Erhalt der Buches! Bitte schaut, ob das für euch möglich ist! Die Leserunde soll ca. am 15.07. starten!

Als Belohnung bekommt jedes Kind eine „Ich-habe-das-Buch-gelesen-Urkunde“ und unter allen Mitlesern verlose ich zudem ein kleines, aber feines, süßes Gewinnerpäckchen! (wenn nicht gewünscht, bitte angeben!)

Gerne würde ich auch nach dieser Leserunde Teile eurer Rezensionen bzw. eure Bilder und Ergebnisse auf meinem Blog zusammenfassen! (Wer das nicht möchte, schreibt das dann bitte auch dazu!)
********************


Das Buch wird ab einem Alter von 10 Jahren empfohlen. Das ist auch sinnvoll, da die Tante wirklich sehr böse ist!

Ihr habt Lust, "Terror-Tantchen" aus dem Rowohlt Verlag mit mir zu lesen? Ihr habt Lust auf einen sehr speziellen Humor und wollt wissen, ob das Terror-Tantchen am Ende den Sieg davonträgt? Dann bewerbt euch für ein Buch!

Ich freue mich auf euch!
Verena 


212 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  AnneMayaJannikavor 4 Jahren
Ganz, ganz vielen lieben Dank für deine Mühen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks