David Walliams Demon Dentist

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Demon Dentist“ von David Walliams

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Eine wundervolle, fulminante und witzige Geschichte, die ich absolut verschlungen habe.

NickyMohini

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • etwas durchwachsen

    Demon Dentist
    pamN

    pamN

    04. September 2015 um 18:58

    Alfie ist ein armer Junge mit richtig schlechten Zähnen, der nur noch seinen Vater hat. Als eine neue unheimliche Zahnärztin inseine Stadt kommt verschwinden die ausgefallenen Zähne, die die Kinder fürdie Zahnfee unter das Kopfkissen gelegt haben, und zurück bleiben ekelhafte Dinge. Als Alfie dann auch noch eine Sozialarbeiterin bekommt, die ihn zu einem Zahnarzttermin zwingt, kommt er den mysteriösen Vorkommnissen langsam auf die schliche. Das Cover finde ich richtig toll. Es ist knallblau im Hintergrund mit silbernem Titel umgeben von Süssem. Das Büch enthält auch schwarz-weisse illustrationen, die die Charaktere und Situationen lebendig machen. Die Charaktere fand ich auch toll. Jeder hat seine Macken und Besonderheiten. Am besten gefällt mir Winnie, die Sozialarbeiterin und ihr Moped. Sie ist super eigen und einfach witzig. Ausserdem ist Raj der Kioskbesitzer, der abgelaufene Süssigkeiten verkauft Teil des Buches und hat dieses Mal sogar eine größere Rolle. Die Leser von Walliams vorangegangenen Büchern kenne den Charakter sicherlich und freuen sich, dass er wieder mit von der Partie ist. Der Schreibstil ist wie immer fließend und einfach zu verstehen und zu filgen. Jedoch fand ich das Buch ziemlich langatmig. Es gab einige Stellen, die sich einfach soooo lange gezogen haben. Vorallem eine Szene die eigentlich super witzig hätte sein können. Ausserdem fand ich das Ende etwas doof. Ich bin es gewohnt, dass die Stories positiv mit einer Message enden. Hier ist es jedoch nicht so und ich verstehe auch nicht wie der Autor darauf gekommem ist. Etwas schade. 

    Mehr