David Walliams , Quentin Blake Gestatten, Mr Stink

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gestatten, Mr Stink“ von David Walliams

Immer der Nase nach! Mr Stink lebt auf einer Parkbank und macht seinem Namen alle Ehre: Er ist der stinkigste Stinker, den man sich vorstellen kann. Das hält die zwölfjährige Chloe nicht davon ab, sich mit ihm anzufreunden. Klar, er riecht, aber er ist der Einzige, der freundlich zu ihr ist. Also beschließt sie, Mr Stink im Schuppen ihrer Eltern zu verstecken. Doch der Obdachlose in seiner Duftwolke bleibt nicht lange unentdeckt. Eine bestechend respektlose und zugleich berührende Geschichte über Geheimnisse, Freundschaft und das Leben. 'Der neue Roald Dahl. Saukomisch!' The Times

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Lustig und nicht trivial - sehr empfehlenswert!

lauchmotte

Tinka Stinka zeigt es allen

Ein wundervolles Buch mit einer klaren, sehr reinfühlsamen Geschichte zum Thema Ausgrenzung mit ebenso tollen Bildern

Kinderbuchkiste

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Das Sams lernt den Winter und die Advents- und Weihnachtszeit kennen. Was für ein samsiger Lesespaß!

lehmas

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Unterhaltsamer Plot, der einen in die verschiedensten Städte und Epochen entführt. Mit viel situativen Witz.

Siraelia

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gestatten, Mr Stink" von David Walliams

    Gestatten, Mr Stink
    thursdaynext

    thursdaynext

    22. February 2012 um 15:44

    Nett aber nicht saukomisch Zahm ist das Adjektiv welches mir zu Mr. Stinks Story spontan in den Sinn kommt. Chloe die sehr brav und fügsam für ihr Alter ist, quartiert den Obdachlosen bei sich daheim im Gartenschuppen ein. Er fasziniert sie und schenkt ihr Zeit und Aufmerksamkeit. Im Gegenzug akzeptiert sie seine Schrullen uneingeschränkt. Natürlich verändert der Obdachlose Mr. Stink das desolate Familienleben, welches von der ehrgeizigen, akkuraten Mutter beherrscht wird und so :"Eltern die sich küssten. Nett aber irgendwie auch - abstossend. Und wenn sie richtig knutschen, ist es noch schlimmer. Einfach widerlich!" Ein Buch für ganz brave kleine Mädchen, die alles dafür tun ihren Bezugspersonen zu gefallen. Fraglich ob diese es ihnen kaufen. Schlimme Wörter oder gar Respektlosigkeit konnte ich nicht finden. Eher rosarote Prinzessinenträume. Auch die tatsächlichen Seiten des Lebens auf der Straße wurden nur sachte am Rande gestreift. Weit entfernt von der Realität .Schade aus dieser Geschichte hätte man soviel mehr machen können.

    Mehr
  • Rezension zu "Gestatten, Mr Stink" von David Walliams

    Gestatten, Mr Stink
    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    Buchhandlung_Schmitz_Junior

    03. October 2011 um 14:46

    »Mr Stink stank. Er stank aus allen Knopflöchern. Wenn es irgendwie logisch wäre, müsste man sogar sagen, er stank im Quadrat. Er war der stinkendste, stinkingste alte Stinker, den es je gegeben hat!« Mr Stink lebt mit seiner ebenso stinkenden kleinen Hündin, der Gräfin, auf einer Parkbank. Und genau auf dieser Parkbank hockte er gerade, als ihn ein kleines, neugieriges Mädchen ansprach... Das kleine Mädchen heißt Chloe, ist zwölf Jahre alt und fühlt sich ganz einsam. Keine Freundinnen in der vornehmen Mädchenschule und zu Hause dreht sich immer nur alles um ihre kleine Schwester Annabelle. Chloes Mutter ist mit ihrer politischen Karriere beschäftigt und ihr Vater hat nicht viel zu melden. Der stinkende Mann auf der Bank ist sicherlich genauso einsam wie ich, denkt Chloe, nimmt ihren ganzen Mut zusammen und spricht ihn an. Nach und nach freunden sich die beiden an - Mr Stink ist tatsächlich der erste, der sich wirklich für Chloe interessiert und ihr mit Ratschlägen zur Seite steht. Doch Chloe möchte ihm auch gerne helfen und quartiert ihn kurzerhand im elterlichen Schuppen ein. Natürlich bleibt das aufgrund des doch sehr durchdringenden Gestanks nicht lange geheim und damit geht das Chaos erst richtig los... Eine bewegende, nachdenklich stimmende, komische und sehr originelle Geschichte, die trotz des schwierigen Themas allergrößtes Lesevergnügen bereitet - wunderbar illustriert von Quentin Blake. Ab 10 (sandra rudel)

    Mehr