David Wellington

 3.5 Sterne bei 163 Bewertungen
Autor von Der letzte Vampir, Stadt der Untoten und weiteren Büchern.

Lebenslauf von David Wellington

David Wellington wurde in Pittsburgh, Pennsylvania, geboren und studierte an der Syracuse University. Seine ersten Romane veröffentlichte er zunächst in seinem Internet-Blog, bevor amerikanische Verlage auf ihn aufmerksam wurden. Mit seinen Romanen um die Vampirjägerin Laura Caxton avancierte Wellington aus dem Stand heraus zum neuen Star der amerikanischen Horror- und Dark-Fantasy-Szene. Wellington ist verheiratet und lebt in New York, wo er als Archivar bei den Vereinten Nationen arbeitet.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von David Wellington

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der letzte Vampir (ISBN: 9783492266437)

Der letzte Vampir

 (42)
Erschienen am 01.05.2010
Cover des Buches Stadt der Untoten (ISBN: 9783492266444)

Stadt der Untoten

 (31)
Erschienen am 21.04.2008
Cover des Buches Krieg der Vampire (ISBN: 9783492266451)

Krieg der Vampire

 (23)
Erschienen am 20.08.2008
Cover des Buches Die letzte Astronautin (ISBN: 9783492705653)

Die letzte Astronautin

 (17)
Erschienen am 03.08.2020
Cover des Buches Nation der Untoten (ISBN: 9783492266864)

Nation der Untoten

 (15)
Erschienen am 25.02.2009
Cover des Buches Frostbite (ISBN: 9783492267007)

Frostbite

 (9)
Erschienen am 17.09.2012
Cover des Buches Vampirfeuer (ISBN: 9783492267212)

Vampirfeuer

 (8)
Erschienen am 21.08.2009
Cover des Buches Welt der Untoten (ISBN: 9783492266871)

Welt der Untoten

 (9)
Erschienen am 14.07.2010

Neue Rezensionen zu David Wellington

Neu

Rezension zu "Die letzte Astronautin" von David Wellington

Das Unbekannte
Hortensia13vor 2 Monaten


Im Jahre 2054 entdeckt ein Wissenschaftler ein riesiges ausserirdisches Objekt im Weltraum, dass sich unaufhörlich auf die Erde zubewegt. So schnell wie möglich will die NASA Kontakt zu den möglichen Ausserirdischen aufnehmen. Doch mittlerweile gibt es nur noch Sally Jansen, eine Astronautin im Ruhestand, die so eine Mission anführen könnte. Doch an Sally nagt die Vergangenheit, wird sie wieder scheitern müssen? Doch im Weltraum angekommen stellt sich die Frage nicht mehr, denn sie entdeckt Ungeheuerliches.


Science Fiction ist normalerweile nicht so mein Genre. Das habe ich auch am Anfang, der Geschichte gemerkt, als es eher technisch zuging. Aber schon bald konnte mich die Erzählung richtig packen. Weltraum, Astronauten, Ausserirdische. Aber auch menschliches. Alles wird geboten. Ich habe alles richtig aufgesogen. Einen klitzkleinen Kritikpunkt hatte ich bei den Einwürfen von Interviews oder Settingwechsel, die sind vor allem am Anfang etwas irreführend, was sich aber im Verlauf legt.




Mein Fazit: Für mich war ein Sci-Fi-Feuerwerk, besonders bei der Darstellung der Charaktere. 5 Sterne.

Kommentare: 2
10
Teilen

Rezension zu "Die letzte Astronautin" von David Wellington

Für meinen Geschmack zu viel Horror
Jadranka_Volfvor 3 Monaten

Fantasy & Horror der mich jedoch nicht ganz überzeugt hat.
Ab Mitte des Buches entwickelt sich die Geschichte eher zu Horror und das ist dann leider garnicht mein Genere.
Schon die Konstellation der Hauptfiguren – keiner der vier Charaktere sind ausnehmend sympathisch – folgt eher den Mustern von Horrorgeschichten als denen von klassischer SF. Die vier sind kein ideales Team. Von Anfang an zeichnen sich Bruchlinien ab, und es ist zu erwarten, dass das noch eskalieren wird, wenn der Stress steigt und sie beim Blick auf das Unbekannte zugleich in den Abgrund ihrer Seelen schauen werden. Die Kommandantin ist nicht die einzige, die ihre persönlichen Dämonen mit ins All genommen hat. Wenn man Spaß am Horror und am Gruseln hat dem sagt die Geschichte bestimmt mehr zu.
Interessant war immerhin die Tatsache, dass es hier wieder eine kreative Erklärung für das Fermi-Paradoxon geliefert wird, mehr Wissehschafliche details und Erklärungen währen mir lieber gewesen.

Kommentieren0
0
Teilen
K

Rezension zu "Die letzte Astronautin" von David Wellington

Ein Traum für Weltraum Geschichte Fans
Kathiliest123vor 3 Monaten

Diese Geschichte hat sich genau so entwickelt wie ich es gehofft habe, es war eine tolle Weltraum Geschichte und hat mich einfach nur begeistert. 


Der Einstieg war etwas kompliziert, ich fand den Schreibstill etwas schwer am Anfang und fand auch das manche Sätze sehr komisch eingefügt wurden. Einige Sätze hätte man auch weg lassen können, fand es einfach Zuviel an gewissen Stellen am Anfang. 


Die Handlung hat sich wirklich gut entwickelt, wenn man diese „komischen Sätze“ ignoriert war es wirklich super zu lesen und es würde immer spannender. Mir hat die Handlung an sich,  bereits am Anfang zugesagt und hat sich auch toll weiterentwickelt. 


Die Charakter waren am Anfang etwas schwer für mich, gewisse Charakterzüge haben sich für mich erst im laufe des Buches wirklich erklärt. Im großen und Ganzen fand ich die Charakter aber Sympathisch und auch den ein oder anderen sehr unterhaltsam mit den Sprüchen die er so von sich gibt. 


Wenn man Weltraum Geschichten mag, ist man bei dem Buch perfekt aufgehoben. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks