David Wellington Krieg der Vampire

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(8)
(7)
(2)
(3)

Inhaltsangabe zu „Krieg der Vampire“ von David Wellington

Nie wieder – das hat sich Detective Laura Caxton nach dem letzten Gefecht gegen die Vampire geschworen. Doch nun taucht ihr alter Partner, der Haudegen Jameson Arkeley, erneut auf und bittet sie um Hilfe. In Pennsylvania wurden neunundneunzig Vampirsärge gefunden. Caxton und Arkeley stellen fest, dass die Herzen der Vampire entfernt wurden. Doch dann kehrt der hundertste Vampir zurück, um eine Armee der Untoten zum Leben zu erwecken – und eine gnadenlose Jagd auf die Menschen zu eröffnen.

Um Gottes Willen !!! Übersetzung/Satzbauten auf Groschenroman Niveau. Nach etwa 20 Seiten gab ich entsetzt auf!

— MattT

Stöbern in Fantasy

Götterblut

Ein toller Auftakt mit einem riesigen Cliffhanger.

travelsandbooks

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

noch stärker als der erste Teil! Jetzt heißt es ewig warten auf Teil drei.

lillylena

Nevernight - Die Prüfung

Brutal und unerbittlich. Kämpferisch und mit knallharter Protagonistin. Für meinen Geschmack etwas zu sehr, meinen Nerv traf das Buch nicht.

buchstabentraeumerin

Codex Sanguis - Staffel 1: Septemberblut 1

Eine Reihe, die mich vollkommen verblüfft hat. Vampirlike brutal, düster und vor allem spannend und packend! Äußerst gelungen!!

MiraxD

Coldworth City

Schöne Fantasy-Geschichte :) Aber leider nicht so sehr meins 🙈

the_ocean_of_books

Opfermond - Ein Fantasy-Thriller

Sehr Bildgewaltig, brutal und mitreißend - absolute Leseempfehlung.

libraryfairy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschend gut

    Krieg der Vampire

    Rebel_Heart

    30. May 2013 um 21:34

    David Wellington, war mir bis zu diesem Buch gänzlich unbekannt und ich muss fast schon sagen: Schade, eigentlich. Sein Schreibstil hat mich von Anfang an gefesselt und es war endlich mal ein Vampirbuch fast nach meinem Geschmack. Den ersten Teil des Buches "Der letzte Vampir" sagt mir zwar gar nichts, auch wenn dieser Band direkt an das Buch anknüpft, aber es ist nicht zwingend, dass man ihn gelesen haben muss. Laura Caxton ist hier die alleinige Protagonisten, welche - obwohl sie sich eigentlich geschworen hat, nie wieder gegen Vampire anzutreten - doch inmitten des Geschehens ist, als bei einer Ausgrabungsstätte 99 Vampirsärge gefunden werden, alle ohne Herz. Einzig der 100. Sarg befindet sich schon längst nicht mehr dort und hat einen Rachefeldzug begonnen, welchen nur Caxton zu verhindern mag. Zwischen den einzelnen Kapiteln, welche von Laura und deren "Leben" handeln, werden immer mal wieder kleine Tagebuchausschnitte aus Zeiten des amerikanischen Bürgerkrieges eingeführt und nach und nach erfährt der Leser, was es mit diesen 99 Särgen auf sich hat, warum und vor allem gegen wen der 100. Vampir seinen Rachefeldzug plant. Die Blutsauger des Autors werden so dargestellt, wie sie sich vermutlich fast jeder Leser eines guten Horrorthrillers "wünscht": Blutrünstig, animalisch und durch und durch Vampir. Jeder, der mich inzwischen ein bisschen kennt, weiss genau, dass ich gerade diese Art der Vampirbeschreibungen am meisten mag und nicht etwa die, die so herrlich schön "Bling Bling" machen. Alles in allem ist es ein Buch, was sich durchaus weiterempfehlen lässt und was auf eine Fortsetzung hoffen lässt, denn das Ende hat mich doch sehr überrascht, damit hätte ich so nicht gerechnet, als ich das Buch angefangen habe. 5 von 5 Gänseblümchen.

    Mehr
  • Rezension zu "Krieg der Vampire" von David Wellington

    Krieg der Vampire

    MonaMayfair

    01. August 2009 um 20:26

    das ist nichts für mich und das war auch nichts für mich.. hatte mir der erste teil "der letzte vampir" noch gefallen, bin ich mit "krieg der vampire" nicht zufrieden, bzw. ist das nichts für mich.. viel zu viele actionszenen.. garniert mit einer prise splatter.. eine eigentliche geschichte mit etwas tiefgund war nicht vorhanden..
    ich kann daher nur einen von fünf vampirzähnen vergeben..

  • Rezension zu "Krieg der Vampire" von David Wellington

    Krieg der Vampire

    The iron butterfly

    28. June 2009 um 20:36

    Laura Caxton wollte nie wieder gegen Vampire kämpfen müssen und doch scheint sie die Einzige zu sein, die Jameson Arkeley, mittlerweile im Ruhestand, für befähigt hält eine neue Herausforderung zu meistern und seine würdevolle Nachfolge anzutreten. Bei Ausgrabungen in der Nähe des ehemaligen Bürgerkriegs Schlachtfeldes in Gettysburg entdecken Studenten unter einer Waffenkammer einen Hohlraum mit neunundneunzig Särgen. Die Herzen der Vampire wurden entfernt, die Gefahr scheint sich in Grenzen zu halten - bis der hundertste Vampir unerwartet mächtig in Erscheinung tritt. Jameson Arkeley, gezeichnet durch vergangene Kämpfe und in die Jahre gekommen, rückt in die zweite Reihe. Diesen Feldzug muss Laura befehligen. Wellington gelingt es erneut immense Spannung um die Protagonisten und den manchmal aussichtslosen Kampf gegen die Vampire aufzubauen. Parallel lässt er den Leser immer wieder Einblick in den amerikanischen Bürgerkrieg und die eigentliche Vorgeschichte gewinnen. Die Schauplatzwechsel bauen zusätzlich Spannung auf, seine Geschichte funktioniert für mich sehr gut. Wellingtons nächster Roman "Stadt der Untoten" liegt schon im Bücherregal und wartet nur darauf gelesen zu werden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks