David Whitley Die Stadt der verkauften Träume

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(7)
(4)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Stadt der verkauften Träume“ von David Whitley

„All-Age-Fantasy“ voller Magie, Abenteuer und Gefühl

Ein magischer Roman um Gut und Böse, Macht und Unrecht, Liebe und Verrat.

Glück kann sich in Agora nicht jeder leisten. In der Stadt, in der man Gefühle, Gedanken und seine Kinder eintauschen kann, hat alles seinen Preis. Und der kann sehr hoch sein. Lilly und Mark wissen das nur zu gut. Beide fristen ihr Dasein als Untergebene des berühmten Astrologen Graf Stelli, ohne zu ahnen, wie sehr ihr Schicksal mit dem von Agora verbunden ist. Denn es gibt ein mysteriöses Dokument, auf dem ihre Namen stehen, und es gibt Menschen, die ihr Schicksal genau verfolgen …

Langatmige und etwas schwache Story. Machte einen spannenden Eindruck, war aber eher enttäuschend.

— JociBooks

Fantastische & bildhafte Erzählstimme, die Story geht tiefer als der Klappentext erahnen lässt & behandelt menschliche Stärken & Schwächen.

— Sandra-Andrea-Huber

Stöbern in Fantasy

Arakkur - Das ferne Land

Spannend wie der erste Band liest sich die Fortsetzung,

GabiR

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

ich muss leider sagen das ich das Buch abgebrochen habe. Es war mir zu Langweilig... Sorry an alle Fans....

Krissis_Buecherwelt

Rosen & Knochen

Düstere Story, aber unheimlich gefühlvoll und spannend. Eine schöne Mischung :)

HelenaRebecca

Das Lied der Krähen

Das Buch hat mich fertig gemacht! Aber auf angenehme Art und Weise. Für mich war es ein absolutes Highlight!

Endora1981

Die Blutkönigin

Spannender Auftakt einer Trilogie mit gigantischer Spannung, die teilweise brutal und sehr blutig beschrieben wird.

LilithSnow

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Titel

    Die Stadt der verkauften Träume

    Amenea

    23. June 2013 um 15:54

    Der erste Eindruck war positiv und er hat sich das ganze Buch über gehalten. Die beiden Hauptcharaktere sind liebenswert, und ich kann mich mit ihnen identifizieren. Der Anfang ist spannend gehalten und Marc steht an der Schwelle des Todes, auch wenn sich dem Leser zunächst die Fragen des Wer, Wo und Warums stellen. Diese werden dann zum Teil geklärt und die eigentliche Handlung beginnt. Der Autor lässt den Leser an der Gefühlswelt der Charaktere teilhaben und beschreibt die Umgebung und den Turm, als wäre er schon viele Male dort gewesen. Die gesamte Stadt ist ziemlich abgeschottet, was man nur beim genauen lesen schon früh erkennen kann.  Die Wandlung Marks und der schlechte Einfluss Snuthworts' fallen einem zur Hälfte des Buches immer mehr auf, spätestens dann, als Lilly (Lilith) sich wieder mit Mark trifft und ihn um Hilfe bittet, Die eigentliche Verschwörung wird erst zum Ende hin klar und ist sehr detailliert ausgelegt, auch wenn einige Fragem offen bleiben.  Alles in allem ein sehr gutes Buch, mit dessen Charakteren Jugendliche sich sehr gut identifizieren können. Ich darf nun auf einen zweiten Teil hoffen :D

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks