David Wishart Ovids Schatten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ovids Schatten“ von David Wishart

Marcus Corvinius, ein junger römischer Adliger, schätzt Wein, Frauen und ein herzhaftes Lachen weit mehr als die Fron der täglichen Arbeit. Ein Genießer, der sich plötzlich mit einer Aufgabe konfrontiert sieht, die sein Leben aus der Bahn zu werfen droht. Im Auftrag einer attraktiven Frau soll er die Asche ihres Stiefvaters von der Insel Tomi nach Rom schaffen. Was bei jedem anderen eine reine Formalität gewesen wäre, wird zur kniffligen Aufgabe, wenn es sich bei dem Verstorbenen um den vom Kaiser verstoßenen Dichter Ovid handelt. Mit einem Mal hat Marcus Corvinius mehr Feinde als ein römischer Gladiator ... "Die respektloseste Auseinandersetzung mit der Antike seit Das Leben des Brian." The Times

Hat mir nach drei Jahren Latein, großen Spaß gemacht zu lesen.

— Minerva

Stöbern in Historische Romane

Die Rivalin der Königin

Ein wirklich gelungenes Finale der Tudor-Trilogie.

HEIDIZ

Die Fallstricke des Teufels

Muss man gelesen haben

winniehex

Das Geheimnis jenes Sommers

Ich habe es geliebt!

ChristinaOslo

Die Farbe von Milch

Unfassbar fesselnd - unfassbares Ende! Großartig!

Mondfrau

Das Fundament der Ewigkeit

ich war etwas enttäuscht

gelifi

Die fremde Königin

Hervorragende Fortsetzung der Reihe - eine Geschichtsstunde mit Genuss

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ovids Schatten" von David Wishart

    Ovids Schatten

    Minerva

    12. January 2012 um 21:14

    Marcus Corvinus bekommt Besuch von Rufia Perilla, der Nichte des berühmten Dichters Ovid. Sie bittet Marcus, als mittleren Beamten dem Senat ihren innigsten Wunsch vorzutragen, die Asche ihres Onkels in Rom bestatten zu dürfen. Eine große Bitte, mit der Corvinus nicht nur von den Hofbeamten Verachtung empfängt sondern auch ein Schlägertrupp mit Legionsflüchtigen auf ihn aufmerksam wird. Zu allem Übel steht noch sein Vater vor seiner Tür, mit dem er im Streit aus einander ging. Dieser bittet ihn inständig die alte Geschichte ruhen zu lassen.. Doch Neugier und die aufkeimende Liebe zu Perilla fachen ihn nun mehr dazu an, sich diesem Fall anzunehmen. Ich fands spannnend - und die meisten Personen kenne ich mehr oder minder aus dem Lateinunterricht. Empfehlenswerte Geschichte für Liebhaber von Historischen Romanen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks