David Zeltser Winzent und das große Steinzeit-Turnier

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Winzent und das große Steinzeit-Turnier“ von David Zeltser

Der Fluch der Eiszeit! Steinzeitjunge Winzent bemalt lieber Höhlenwände, als sich mit den anderen Jungs die Köpfe einzuschlagen. Dabei ist es die große Hoffnung seines Vaters, dass Winz einmal Clanchef wird! Da kommt es gar nicht gut, dass Winz mitsamt dem Außenseiter Steini aus dem Clan ausgeschlossen werden muss, weil sie es als Einzige nicht schaffen, sich ein Reittier für das große Steinschlagturnier zu fangen. Mit ein wenig Einfallsreichtum und unerwarteter Hilfe aus dem verfeindeten Nachbarclan schafft Winzent es am Ende aber doch noch, als Held des Clans dazustehen ...

Den Steinzeitmenschen ging es doch besser als wir dachten. Vor allem hatten sie einige Eigenschafte, die wir bis heute leider verlernt haben

— FAMI_Anke

Stöbern in Kinderbücher

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

"Mit Problemen ist das offensichtlich wie mit Obstfliegen. Hat man erst mal eins, werden's immer mehr."

lehmas

Feo und die Wölfe

Ein märchenhaftes Kinderbuch, indem ab und an einiges zu glatt lief, das jedoch wunderbar unterhalten konnte.

LillianMcCarthy

Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

Das Cover spricht für sich, aber der Inhalt ist noch viiieeellll besser. Dieses Buch legt auch der größte Lesemuffel nicht mehr aus der Hand

BeaSurbeck

Petronella Apfelmus - Überraschungsfest für Lucius

Meine Tochter hat eine neue große Liebe in der Kinderliteratur, zum Gluck gibt es noch viel Lesestoff von Petronella Apfelmus.

Nil

Woodwalkers - Hollys Geheimnis

Das tierische Abenteuer geht weiter!

secretworldofbooks

Celfie und die Unvollkommenen

eine kreative Idee mit interessanten Charakteren, deren Plot mich leider nicht zur Gänze mitnehmen konnte.

Siraelia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein fantastisches Abenteuer in der Steinzeit

    Winzent und das große Steinzeit-Turnier

    FAMI_Anke

    28. October 2015 um 12:03

    Nach diesem Buch denke ich mir, dass es vielleicht doch gar nicht so schlecht war in der Steinzeit zu leben. Immerhin gab es keinen Fernseher, kein Internet, keine Beeinflussung durch Massenmedien, keine Schulprobleme, anscheinend auch keine großartigen Jahreszeiten und und und. Die Menschen sind einfach nur locker und flockig durch ihr Leben und das einzige, was wirklich wichtig war: Nahrungssuche und wie bekämpfe ich meinen Nachbarstamm? :) Winzent bemalt lieber heimlich Höhlenwände als sich mit den anderen Jungs zu prügeln. Hinzu kommt noch, dass Winzent und ein anderer Außenseiter namens Steini vom Clanchef verbannt werden. Warum? Weil die beiden es als einzige nicht geschafft haben, ein prähistorisches Lama zuzureiten. Und dieses braucht man schließlich zum Turnier gegen den Nachbarstamm. Doch Winzent und Steini sind zwei intelligente Jungen, die schon bald eine Lösung für das Problem haben. Winzent ist mir während der gesamten Geschichte wirklich sehr ans Herz gewachsen. Ist er doch ein kleiner Außenseiter, der sich einfach nur künstlerisch betätigen möchte anstatt mit den anderen ungehobelten Klötzen sich Steine an den Kopf zu werfen. Seine Familie weiß nichts von dem kleinen Geheimnis, dennoch vermissen auch sie ihren Sohn sehr als der dann verbannt wird. Winzent hat definitiv das Herz am rechten Fleck. Alle anderen Figuren sind auch einfach nur niedlich: Steini, der ein bisschen aussieht wie ein Neandertaler, nur mit seinem Frosch Hopsi spricht und sonst stumm ist. Echo, ein quirliges Mädchen, dass kein Abenteuer scheut und der alte verrückte Macken-Zacke, der geniale Erfinder - mehr oder weniger :) Das einzige, was ich zu bemängeln habe, ist der Schluss. Da nimmt die Geschichte nochmal richtig an Fahrt auf und für mich persönlich hätte das Buch dann ein paar Seiten länger sein können. Aber vielleicht ist das auch nur der Cliffhänger zu Band 2 ...

    Mehr
  • ein wirklich tolles Kinderbuch mit Spannung, Geschichte und Humor!

    Winzent und das große Steinzeit-Turnier

    Normal-ist-langweilig

    16. June 2015 um 15:54

    Cover: total lustig und witzig, inklusive passender Zeichnungen, Zeichnungen geben Hinweise auf den Inhalt, sehr cool: der kleine Dodo links unten ******************************************** Kapitel/Schrift/Sprache: sehr angenehme und kindgerechte Kapitellänge, aussagekräftige und witzige Kapitelüberschriften, großes, leicht lesbare Schrift, verständliche Sprache ******************************************** Illustrationen: einfach grandios, genial, zum Niederknien ******************************************** Inhalt: sehr süße Geschichte aus der Steinzeit, neuartige Idee (Zeit: Steinzeit, Sprache: teilweise “steinzeitisch”, Handlung: Überleben in der Steinzeit, Ziel: Gewinnen des Steinzeitturniers), spannend und trotzdem sehr lustig, tolle Charaktere mit herrlich passenden Namen: “Steini”, “Keule”, “Klotzauge”, eine Geschichte, in der Menschen und Tiere gleichermaßen eine Rolle spielen, Wissen über das Leben in der Steinzeit, Fakten über Höhlenmalereien und die Eiszeit, Informationen über die damals lebenden Tiere ******************************************** Fazit: Uns hat diese besondere Geschichte sehr gut gefallen. Ich fand sie teilweise etwas langatmig, meine Tochter fand sie einfach nur cool und spitze und war traurig als das Buch endete!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks