Dawn Cook Die Gesandte der Königin

(68)

Lovelybooks Bewertung

  • 79 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(38)
(24)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Gesandte der Königin“ von Dawn Cook

Tess – die ehemalige Prinzessin von Costenpolis – hat einen neuen Platz im Leben gefunden. Sie dient ihrer Schwester, der Königin, als Gesandte und Vertraute. Da erleiden sie gemeinsam Schiffbruch, und ihre beste Hoffnung auf Überleben scheint eine Piratenhorde zu sein. Diese wollen die Situation natürlich für ihren eigenen Vorteil nutzen – doch sie haben nicht mit Tess’ erwachender Magie gerechnet!

Das Leben als Geisel in der Hand von Piraten mit Magie und Fantasy - grandios!

— cybersyssy
cybersyssy

Ich lieeeeeebe es!! Jeck ist so gut "gezeichnet". Die Autorin hat bei ihm ganze Arbeit geleistet :) Ich hoffe sie wird einen 3. Teil rausbringen.

— Petvilla
Petvilla

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Freundschaft, Zusammenhält und Liebe - eingebettet in eine magische Geschichte

Buchverrueggt

Wédora - Schatten und Tod

Faszinierendes Setting

momkki

Ruf der Versuchung

Drei Sterne sind noch sehr wohlwollend für diese platte, abgedroschende Story.

Saphir610

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Fantasy in orientalischem Setting. Spannend, mystisch, ich fands super.

Shellan16

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Idee mit viel Potenzial. Leider sehr wenig Handlung

our_booktastic_blog

Stadt der Finsternis - Unheiliger Bund

Kate is back! Und diesmal muss sie einige schwere Entscheidungen treffen.

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Piraten, Magie, Fantasy - grandios

    Die Gesandte der Königin
    cybersyssy

    cybersyssy

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Der zweite Teil schließt nahtlos an den ersten an und geht auch genauso spannend weiter. Die Figuren gewinnen an Tiefe und man lernt sie noch näher kennen - es gibt neue Facetten, Ecken und Kanten bringen Lebendigkeit, Entwicklungen nehmen ihren Lauf und Überraschungen lassen auch nicht lange auf sich warten. Die von Dawn Cook geschaffene Fantasy-Welt ist farbenfroh und nimmt einen so richtig mit auf die Reise. Ich fühlte mich mittendrin, denn die Autorin hält die Waage zwischen detailfreudigen Schilderungen von Situationen, Szene oder Landschaften und den kurz-knackigen Szenen, in denen die Action regiert. Der Schreibstil ist den Situationen angepasst und kurbelt das Kopfkino an. Die Fantasy-Elemente sind punktuell gesetzt und die Mischung ist äußerst gelungen. Die Story an sich entwickelt sich nach und nach und die Überraschungen sind sehr geschickt platziert. Ich fragte mich häufig, ob gut jetzt wirklich gut sein oder doch schlecht und umgekehrt - oder ob es doch eine Finte sein. Ich rätselte immer mit und bin einfach begeistert von dem Buch. Ich hoffe, es gibt in absehbarer Zeit eine Fortsetzung, denn Potential gibt es genug. Von mir bekommt auch der 2. Band volle 5 Sterne und man kann ihn auch ohne das Wissen des ersten lesen. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Tess - die ehemalige Prinzessin von Costenpolis - hat einen neuen Platz im Leben gefunden. Sie dient ihrer Schwester, der Königin, als Gesandte und Vertraute. Da erleiden sie gemeinsam Schiffbruch, und ihre beste Hoffnung auf Überleben scheint eine Piratenhorde zu sein. Diese wollen die Situation natürlich für ihren eigenen Vorteil nutzen - doch sie haben nicht mit Tess’ erwachender Magie gerechnet!

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Die Gesandte der Königin" von Dawn Cook

    Die Gesandte der Königin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. February 2013 um 16:55

    Tess ist nun die Gesandte ihrer Schwester und Königin Contessa. Diese hat Alex geheiratet und alle befinden sich zur Zeit auf Tess`Schiff, der Strandläufer. Auf dem Schiff passiert so einiges, unter anderem, dass sich Contessa und Alex so heftig streiten, dass Contessa Alex`geerbtes Schwert in das Meer wirft und diese dann von Alex in das Meer befördert wird, um das kostbare Schwert zurückzuholen. Auérdem kommt auch wieder Hauptmann Jeck auf das Schiff und löst bei Tess keine guten erinnerungen aus. Am schlimmsten ist allerdings, dass das Schiff angezündet wird, Schiffbruch erleidet und Tess, Duncan und das Königspaar entführt werden. Tess tötet, während sie versucht zu fliehen, drei Männer, welche dem Piratenschiff angehörig waren, und schafft sich somit neue Feinde, welche sie tot sehen wollen. Nach einem zweiten Versuch zu fliehen, kommt auch Jeck an Bord. Nachdem sie eine Insel erreicht haben, wird Tess in eine Grube zu einem Punta geworfen, von welchem sie auch gebissen und schwer verletzt wird. Der einzige, der ihr helfen kann, dass diese Wunde heilt, ist Jeck und dieser steht ihr auch zur Verfügung. Die beiden verstehen sich anfangs nicht besonders gut, doch Jeck kann Tess helfen, gesund zu werden. Schließlich schffane die beiden es, zu fliehen und zum Palast zurückzukehren, wo Piraten warten und das Königspaar nur durch Bedingungen freilasssen. Werden Contessa und ALex frei kommen? Und was geschiet mit Duncan? Wie wird sich Tess entscheiden? Das Buch war gleich gut wie der erste Band, dieses Buch ist es wert, es weiterzuempfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Gesandte der Königin" von Dawn Cook

    Die Gesandte der Königin
    Dubhe

    Dubhe

    12. February 2013 um 21:16

    Tess ist nun nicht mehr die Kronprinzessin, aber noch immer eine Prinzessin, denn Contessa, die wahre neue Königin, betrachtet sie wie eine Schwester und hat ihr auch den offiziellen Titel einer Prinzessin verliehen. Contessa ist nun mit dem Misdever Prinz verheiratet und nun ist Tess mit dem Paar, das sich nicht so gut versteht auf einer Reise durch das Land, damit das neue Paar vom ganzen Land anerkannt wird. Offiziel halten die Könige und Königinnen das Ruder in der Regierung in der Hand, doch im Geheimen machen die Spieler ihr Spiel. Und Tess ist der Lehrling eines Spielers. Nur die Spieler selbst wissen, dass es das Spiel gibt und niemand der Spieler darf selbst an der Macht sitzen, sondern bekleidet immer nur ein hohes Amt. So auch der Spieler aus Misdev, Jeck, der Hauptmann und mit auf der Reise ist. Die Spieler besitzen ein bisschen Magie, das sie von dem Gift bekommen haben, gegen das sie sich immunisieren. Jeck hat Tess schon einmal versucht abzuwerben, da sie außer ihm die einzige mit der Gabe der Heilung ist, doch sie traut ihm ganz und gar nicht. Und nun wird das Schiff, mit dem sie unterwegs sind, angezündet und Tess, Duncan und das neue Königspaar werden entführt. Wird Tess es schaffen die zwei wichtigsten Spielfiguren ihres Meisters zu retten? Und dann scheint Tess wegen eines fast tödlichen Unfalls aus dem Spiel aussteigen zu müssen, da ihr Giftpegel zu hoch ist. Doch muss sie das wirklich? . Ich habe gewusst, was am Ende kommt! Ich habe es von Anfang an gewusst! Doch ehrlich gesagt war dieser zweite und anscheinend auch letzte Band etwas enttäuschend. Am Anfang ist die Spannung hoch und man stellt hohe Erwartungen an das Buch, da das Erste schon so gut war, doch dann geht es immer nur um das gleiche und sie sinkt wieder. Allein die letzte Auflösung rettet das Buch vor 4 Sternen und auch die letzten paar Seiten sind einfach nur genial, doch ein Epilog wäre angemessen gewesen. Man möchte ja wissen, was letzten Endes mit den Protagonisten passiert, oder? Das ist einer der wenigen kleinen Minuspunkte, die ich dem Buch geben muss. Leider. Weiteres gibt es ein etwas komisches Verhältnis zwischen Tess und Contessa. Nicht, dass sie einen schlechten Charakter hat, oder so. Nein, denn vor allen Leuten muss Contessa Tess von oben herab behandeln und wenn sie dann allein sind, heult sie Tess an. Viel anders hätte die Autorin das nicht machen können, doch sie hätte sich etwas komplett anderes überlegen sollen. Weiteres ist das Verhältnis am Anfang zwischen Contessa und ihrem Mann Alex recht lustig. Sie streiten die ganze Zeit nur beide möchten sich nicht eingestehen, dass sie das mögen. Dann jammert Contessa immer wieder wegen Thadd, in den sie verliebt ist. Ratet mal, wer am Ende ihre große Liebe wird... Das Buch steckt leider Gottes voller Klisches, die die Autorin hätte entweder vermeiden können, oder etwas umschreiben, aber das Buch ist nun mal so wie es ist. Die Spannung ist vorhanden, der Kitzel der Geschichte ist da. Nur leider hapert es etwas an der Umsetzung. Aber wem der Erste Band sehr gut gefallen hat, der wird wahrscheinlich genauso wie ich trotz Fehler von diesem hier in den Bann gezogen werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Gesandte der Königin" von Dawn Cook

    Die Gesandte der Königin
    Sirea

    Sirea

    27. September 2012 um 12:00

    Im zweiten Teil von Dawn Cook’s Roman die Tochter der Königin geht es um Tess, die sich mit dem Königspaar nach Misdev begibt. Die Handlung ist weder neu noch besonders einfallsreich, ebenfalls erinnert das Buch stark an Königin der Meere. Dennoch kann ich es jedem empfehlen, welcher bereits den ersten Teil – die Tochter der Königin – gelesen hat. Die Handlung bleibt über das gesamte Buch hinweg spannend und belohnt die Leser mit einem überraschenden Ende. Die Charaktere sind liebevoll und emotional, besonders der Hauptcharakter, Tess. Neulingen empfehle ich zuerst die Königin der Meere zu lesen, um die Zusammenhänge zu verstehen. Diese werden zwar durch Rückblenden erklärt, dennoch fehlt das nötige Vorwissen. Das Buch sollte aufgrund der Handlung 4 Sterne erhalten, da es mir jedoch im Gesamtpaket ausserordentlich gut gefallen hat, habe ich ihm 5 Sterne gegeben. Eines meiner absoluten Lieblingsbücher!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Gesandte der Königin" von Dawn Cook

    Die Gesandte der Königin
    Monika Jary

    Monika Jary

    27. October 2011 um 18:12

    Die Geschichte schreit nach "MEHR". Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Wird Tess ihre Magie unter Kontrolle bekommen, bevor sie einen Menschen damit umbringt?............Tess – die ehemalige Prinzessin von Costenpolis – hat einen neuen Platz im Leben gefunden. Sie dient ihrer Schwester, der Königin, als Gesandte und Vertraute. Da erleiden sie gemeinsam Schiffbruch, und ihre beste Hoffnung auf Überleben scheint eine Piratenhorde zu sein. Diese wollen die Situation natürlich für ihren eigenen Vorteil nutzen – doch sie haben nicht mit Tess’ erwachender Magie gerechnet!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Gesandte der Königin" von Dawn Cook

    Die Gesandte der Königin
    Nazurka

    Nazurka

    10. January 2011 um 20:30

    Die Abenteuer von Tess 02. Die Gesandte der Königin – Dawn Cook Gelungener zweiter Teil um die Abenteuer von Tess! Die Gesandte der Königin Klappentext: "Tess - ehemalige Prinzessin von Costenpolis - hat einen neuen Platz im Leben gefunden. Sie dient ihrer Schwester, der Königin, als Gesandte und Vertraute. Da erleiden sie gemeinsam Schiffbruch, und ihre einzige Hoffnung auf Überleben scheint eine Bande von Piraten zu sein. Diese wollen die Situation natürlich für ihren eigenen Vorteil nutzen - doch dabei haben sie nicht mit Tess' erwachender Magie gerechnet!" Zum Autor: Dawn Cook wurde in Michigan, USA, geboren und ist eine amerikanische Fantasyautorin. (Aus: wikipedia.de, 30. Juni 2010, 23.24 Uhr) Zum Roman: Tess, ihre Schwester und ihr Gemahl, machen sich auf eine Reise quer durch das Land auf. Auf dieser haben sie nicht nur mit Piraten zu kämpfen, die ihnen Tod und Leben zugleich bringen könnten und auf Lösegeld aus sind. Jeck - Spieler von Misdev - bereitet ihr zusehends Schwierigkeiten und auch in Sache Liebe und Magie geht es rund! Tess findet sich in einem Strudel von Ereignissen wieder, der unaufhörliche Konsequenzen anzunehmen scheint ... Fazit: Auch im zweiten Teil um die Abenteuer von Tess schafft es Dawn Cook mit ihrem einfachen und angenehmen Sprachstil den Leser in die Gefühlswelt der Charaktere, sowie in die Welt um Costenopolis und damit verbunden das intrigante Spiel der Spieler um die verschiedenen Königreiche nahe zu bringen. Tess zeigt sich im zweiten Teil selbstbewusster, fürsorglicher - in der neuen Rolle der Gesandten hat sie auch alle Hände voll zu tun, sich um ihre Schwester zu kümmern und sie zu schützen, was sich als gar nicht so einfach herausstellt. Unvorhergesehene Handlungswechsel und unerwartete Geschehnisse lassen den Roman durchgehend spannend erscheinen und auch Tess wird es nicht leicht gemacht: Spieler Jeck scheint keine Rücksicht auf sie und ihr Spiel zu nehmen, um seines zu gewinnen. So steht Tess mehreren Herausforderungen gleichzeitig gegenüber, was sich als gar nicht so einfach herausstellt! Tolle Dialoge, eine schlichte, aber spannende Geschichte, mit dem nötigen Humor und raschen Handlungswechseln tragen dazu bei, dass man diesen Roman in Null Komma nichts durch hat - und sich für knapp 10€ einen Lesespaß beschafft hat, der andere Tätigkeiten locker in Vergessenheit geraten lässt! 4 von 5 Sternen! Gesamte Reihe in einem Überblick: 01. Die Tochter der Königin 02. Die Gesandte der Königin Autor: Dawn Cook Fantasyreihe Verlag: blanvalet ; Taschenbuch Genrè: Fantasy Preis: 9,95 €

    Mehr