Dawn Prince-Hughes Heute singe ich mein Leben

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(5)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heute singe ich mein Leben“ von Dawn Prince-Hughes

Sechsunddreißig Jahre lang versucht Dawn Prince-Hughes vergeblich, in einer Welt zu leben, die ihr immer bedrohlicher erscheint. Dann erst erfährt sie die erschütternde Diagnose: Sie leidet am Asperger-Syndrom, einer seltenen Form von Autismus. In ihrer bewegenden Geschichte erzählt die heute promovierte Anthropologin, wie sie trotz ihrer Krankheit in der Welt zurechtkommt.

Stöbern in Biografie

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beeindruckend und lebensklug...

    Heute singe ich mein Leben
    WildRose

    WildRose

    15. September 2014 um 20:38

    Dawn Prince-Hughes leidet am Asperger-Syndrom, einer Form von Autismus. Schon als Kind hatte sie Probleme im Umgang mit anderen Menschen, oft fühlte sie sich in sozialen Situationen unwohl. Ticks und Rituale sollten ihr dabei helfen, sich trotz der zahllosen Reize von außen zu beruhigen und sich irgendwie in der ihr so fremd erscheinenden Welt zurechtzufinden. In ihrem Buch beschreibt die Autorin, die heute Anthropologin ist und mit ihrer Partnerin einen gemeinsamen Sohn hat, auf eindrucksvolle Weise, wie sie als Mensch mit Asperger die Welt um sich herum erlebt und wie sie es schaffte, nach Jahren der Obdachlosigkeit neuen Mut zu schöpfen und durch eine Gruppe in Gefangenschaft lebender Gorillas zu sich selbst zu finden. Das Buch liest sich nicht nur sehr flüssig, es besticht auch durch die Intelligenz und Offenheit der Autorin, die uns an für sie prägenden Erfahrungen teilhaben lässt und es auf diese Weise schafft, uns die Türen zu einer Welt zu öffnen, die für uns ansonsten wohl für immer verschlossen bliebe. Im Originial trägt das Buch den Titel "Songs of the Gorilla Nation". Dieser Titel ist besser gewählt, da ein Großteil des Buches, wie ich bei erstmaligem Lesen überrascht feststellte, vor allem von den Gorillas handelt, die Dawn jahrelang beobachtete und durch die sie endlich auch mehr über sich selbst und die Menschen um sie herum lernte. In ihrem Buch beschreibt sie, wie sie durch die Gorillas anfing, Gefühle wie Wut und Dankbarkeit besser zu verstehen und das rätselhafte Verhalten ihrer Umwelt zu entschlüsseln. Lässt man sich auf diese Passagen ein, so wird man schnell erkennen, wie außergewöhnlich Dawns Geschichte tatsächlich ist - und wie viel wir alle von Tieren, nicht nur Menschenaffen, lernen könnten. "Heute singe ich mein Leben" ist eine kraftvoll erzählte, anrührende Lebensgeschichte, die man immer wieder lesen kann. Hut ab!

    Mehr