Dawn Steele DER GEHEIMCLUB DER ALPHAMÄNNER

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „DER GEHEIMCLUB DER ALPHAMÄNNER“ von Dawn Steele

Meine Augen verehrten Dich. Eine ganze Weile schien es so, dass die übergewichtige Kate Penney nur eines für ihren umwerfend hübschen, extrem geheimnisvollen und unberechenbaren Universitätsprofessor Rust O'Brien tun konnte. Sie konnte ihn nur aus der Dunkelheit des überfüllten Leersaals mit dem Wissen anbeten, dass er nie und nimmer jemanden wie sie bemerken würde. Und warum sollte er auch, oder? Als erstes ist sie eine Studentin. Zweitens war sie weit davon entfernt, groß und strohblond zu sein, was die Männer zu bevorzugen schienen. Dann entdeckt ihre beste Freundin Manuela einen Geheimbund, dessen Mitglied der Professor zu sein schien: DEN CLUB DER ALPHAMÄNNER. Auf den ersten Blick gab es den Club einfach nicht. Eines Nachts verfolgt Kate Rust O'Brien bis zu diesem Club. Was ihr dort widerfährt ist ein super geiles Abenteuer der Dominierung, Geheimnisse und Alphamännern, die schienen, nur zwei Dinge haben zu wollen: Ihren Körper und ihre totale Unterwerfung. Dies ist eine alleinstehende paranormale Liebesgeschichtenfortsetzung mit 18.000 Worten. ACHTUNG: Enthält einzelne Oralsex, Analsex und BDSM Elemente. FORTSETZUNGEN AUS DIESER SERIE Der Club der Alphamänner Der Club der Alphamänner: Spiel der Begierden
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessant aber kurz

    DER GEHEIMCLUB DER ALPHAMÄNNER
    dorothea84

    dorothea84

    20. April 2015 um 08:51

    Eine ganze Weile schien es so, dass die übergewichtige Kate Penney nur eines für ihren umwerfend hübschen, extrem geheimnisvollen und unberechenbaren Universitätsprofessor Rust O'Brien tun konnte. Sie konnte ihn nur aus der Dunkelheit des überfüllten Leersaals mit dem Wissen anbeten, dass er nie und nimmer jemanden wie sie bemerken würde. Ich war angenehm überrascht von dem Buch. Interessant und mal komplett was anderes. Klar ging es um Gestaltwandler, doch der Ansatz war ein andere. Leider war mir persönlich die Geschichte viel zu kurz um wirklich warm mit den Charakteren zu werden. Ich hatte das Gefühl in der Mitte wurde dann einfach gestoppt. Was leider etwas schade finde, denn ich hätte lieben gerne davon mehr gelesen. Da die weiteren Bänder aber auch so kurz sind, bin ich noch am überlegen ob ich sie mir holen. Denn die Geschichte war schon sehr interessant, aber wenn auch die weiteren Bändern einfach in der Mitte Stoppen, würde ich mich nur ärgern. Mal sehen.

    Mehr