Dayton Ward , Kevin Dilmore Star Trek - Corps of Engineers 18: Fundamente 2

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Star Trek - Corps of Engineers 18: Fundamente 2“ von Dayton Ward

Die Trilogie um die Gründung des Ingenieurkorps der Sternenflotte! Vor über einem Jahrhundert traf die U.S.S. Enterprise einen Computer, der eine ganze Welt beherrschte - und schaltete ihn ab: Landru auf Beta III. Nach dem Zwischenfall wird ein Team von Ingenieuren unter der Leitung von Montgomery Scott damit beauftragt, Beta III wieder aufzubauen. Aber selbst im Tod ist Landrus Einfluss noch zu spüren …

Fundamente 1-3 sind Rückblenden aus Scotty’s Geschichte und seinem Bezug zum Corps of Engineers.

— startrekch
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fundamente, Teil 2

    Star Trek - Corps of Engineers 18: Fundamente 2

    startrekch

    07. December 2016 um 17:17

    Weiter geht’s. Die Crew der U.S.S. da Vinci versucht weiterhin die Probleme auf dem Senuta-Schiff zu lösen, gleichzeitig werden aber neue Probleme geschaffen. Während dieser Problemsuche, gibt es wieder einen Rückblick aus Scotty’s Geschichte. Diese spielt einige Jahre nach Fundamente 1.Da ist er, den Scotty den wir lieben. Die Unsicherheit aus dem ersten Teil ist gestrichen. Die Geschichte spielt direkt nach TOS als Kirk auf Beta III den Gottcomputer Landru "abgeschaltet" hat. Die Folgen davon, wie die Bewohner auf Beta III nun ohne Landru auskommen sollen, hat Kirk wohl nicht interessiert, und das wird hier auch deutlich kritisiert.Soziologisch gesehen, ist das eine richtig spannende Geschichte. Wie verhält sich eine Gesellschaft der praktisch das Herz herausgerissen wurde? Auch wenn Landru alles andere als gut war, die Gesellschaft kannte nichts anderes, und Landru’s Diktatur hat dahingehend funktioniert. Die Bewohner dieses Planeten müssen jetzt buchstäblich lernen auf eigenen Füssen zu stehen und Verantwortung übernehmen. Ohne Hilfe von aussen, wäre dieser Weg für das Volk sehr schwer und langwierig. Und so ist das S.I.K. wieder unterwegs um den Bewohnern bei technischen Problemen zu helfen. Das Landru immer noch fest in den Köpfen der Bewohner verankert ist, ist ja wohl klar. Und so kommt es wie es kommen muss…Dass Scotty und das S.I.K. ausgerechnet als Lösung das Problem "eliminiert" gefällt mir gar nicht, da die Herangehensweise wieder typisch Kirk ist.Somit wird die ganz erste Hälfte, die Kirks Taten eher kritisch betrachtet hat, obsolet. Schade. Wir sind wieder zurück in der Zukunft auf dem Senuta-Schiff wo die Probleme dann mit Fundamente III weitergehen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks