Dean Devlin Independence Day

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(5)
(8)
(6)
(2)

Inhaltsangabe zu „Independence Day“ von Dean Devlin

Am 2. Juli, zwei Tage vor dem amerikanischen Unabhängigkeitstag, bricht eine weltweite Panik aus: Der Himmel scheint in Flammen zu stehen, die Satellitenübertragung ist urplötzlich gestört, mysteriöse Signale werden aus dem Weltraum empfangen. Eine außerirdische Macht bewegt sich unaufhaltsam auf die Erde zu. Ihr Ziel: Die totale Auslöschung der gesamten Menschheit. Der Countdown für den Weltuntergang läuft.

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Grandioser Auftakt! Macht Lust auf mehr.

.Steffi.

Empire of Storms - Schatten des Todes

Dieses Buch, wie auch die Reihe ist eigenwillig und fantastisch zugleich. Besonders die tiefgründigen und komplexen Charakteren.

Kagali

Gwendys Wunschkasten

Eine wunderbare, stille aber tiefgründige Geschichte, die mir sehr, sehr gut gefallen hat!

LadyOfTheBooks

Die Gabe der Könige

Grandioser Auftakt dieser Trilogie !!

Sarah_Knorr

Bitterfrost

Tolles Spin-Off! Ich konnte mich mal wieder in die Welt der Mythos Academy verlieren!

TanjaWinchester

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Sorry- zu zäh für mich... 😕

mamamal3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Independence Day" von Dean Devlin

    Independence Day

    Dubhe

    10. November 2011 um 17:20

    Ich denke, so ziemlich jeder kennt den Film, deswegen werde ich nichts über den Inhalt erzählen. Der erste große Film von Roland Emmerich. Heutzutage ist er ja mit den Filmen the Day after tomorrow und 2012 bekannt. In diesem Film geht es auch um die Zukunft, doch nicht um den Weltuntergang und dergleichen, sondern um Außerirdische, die auf die Erde kommen. Also ein typischer Sciencefictionroman. Gegenüber dem Film ist dieses Buch ziemlich schlecht. Es ist selten, doch es gibt diese Zufälle, wo der Film besser ist als das Buch. Leider ist dies hier genauso der Fall. Ich weiß nicht genau, was nicht passt, doch es passt alles irgendwie nicht. Das Buch ist einfach nicht harmonisch.

    Mehr
  • Rezension zu "Independence Day" von Dean Devlin

    Independence Day

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. May 2010 um 17:55

    Independence Day hat mich als Buch zum Film überrascht. Das mag auch daran liegen, dass ich den Film damals nur ein einziges Mal gesehen habe, irgendwie zu viel Action und zu wenig Inhalt. Das Buch hat es geschafft, diesen Eindruck aufzuheben. Es geht zwar nicht sonderlich tief und endet mit einem der unrealistischsten HappyEnd-Szenarien überhaupt aber irgendwie ist es immer einen Tick detaillierter beschreibend und szenischer als die Effekte des Films. Hier liest sich das Buch also besser, als der Film sich schaut - mal eine interessante Ausnahme. Jedem, der gern nette, nicht zu schwere, Science fiction liest, würde ich Independence Day empfehlen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks