Dean Koontz

 3.9 Sterne bei 4.607 Bewertungen
Autor von Intensity, Irrsinn und weiteren Büchern.
Autorenbild von Dean Koontz (© Jerry Bauer)

Lebenslauf von Dean Koontz

Der am 9. Juli 1945 in Everett, Pennsylvania, geborene Horror-Spezialist Dean Koontz begann schon als Kind, Geschichten zu schreiben. Lesen und Schreiben bedeuteten für ihn die Flucht aus der Realität: Seine Familie lebte in Armut, der Vater, ein Alkoholiker ohne festen Job, schlug seinen Sohn. Noch während seiner Studentenzeit begann Koontz, seine Werke - damals Science-Fiction-Romane - zu verkaufen. Er verdiente sehr wenig damit und war deshalb gezwungen, große Mengen zu produzieren. 1966 schloss er sein Studium ab. Bis 1969 arbeitete Koontz als Englischlehrer. Danach schlug er sich als freier Schriftsteller durch - zunächst mit finanzieller Unterstützung seiner Frau, die er 1966 geheiratet hatte. Seine Romane erschienen zum Teil unter verschiedenen Pseudonymen (z.B. wie David Axton, Brian Coffey, Leonard Chris, Deanna Dwyer, K.R. Dwyer, John Hill, Leigh Nichols, Anthony North, Richard Paige, Owen West und Aaron Wolfe). . Der Erfolg kam 1972 mit dem Thriller "Chase", den endgültigen Durchbruch schaffte Koontz 1980 mit "Whispers" ("Flüstern in der Nacht"). Inzwischen wird der Autor längst in einem Atemzug mit Stephen King und anderen Horror-Größen genannt. Seine Bücher sind in 18 Sprachen erhältlich. Weltweit wurden über 70 Millionen Exemplare verkauft. Kritiker loben neben der atemberaubenden Spannung immer wieder auch die ausgezeichnete literarische Qualität seiner Werke. . Dean Koontz lebt heute zusammen mit seiner Frau in Orange, Kalifornien. Sein Haus enthält eine zirka 25.000 Bände umfassende Bibliothek, die ihm das Recherchieren erleichtert. Der produktive »Meister des Schreckens« ist ein Workaholic: Er arbeitet täglich 10 bis 15 Stunden.

Neue Bücher

Die Augen der Finsternis

 (15)
Neu erschienen am 15.05.2020 als Taschenbuch bei Ullstein Taschenbuch Verlag.

Die Augen der Finsternis: Thriller

 (3)
Neu erschienen am 30.04.2020 als E-Book bei Ullstein eBooks.

8 Schritte zum Glück

Erscheint am 21.09.2020 als Hardcover bei AMRA Verlag.

Die Augen der Finsternis

 (1)
Neu erschienen am 21.05.2020 als Hörbuch bei avm.

Alle Bücher von Dean Koontz

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Intensity (ISBN: 9783453433014)

Intensity

 (177)
Erschienen am 01.09.2008
Cover des Buches Irrsinn (ISBN: 9783453020351)

Irrsinn

 (167)
Erschienen am 01.10.2007
Cover des Buches Die Anbetung (ISBN: 9783453432444)

Die Anbetung

 (156)
Erschienen am 02.07.2007
Cover des Buches Brandzeichen (ISBN: 9783548253398)

Brandzeichen

 (121)
Erschienen am 01.01.2007
Cover des Buches Trauma (ISBN: 9783641078577)

Trauma

 (129)
Erschienen am 19.12.2011
Cover des Buches Der Geblendete (ISBN: 9783453214057)

Der Geblendete

 (118)
Erschienen am 01.04.2003
Cover des Buches Das Haus der Angst (ISBN: 9783453771741)

Das Haus der Angst

 (120)
Erschienen am 01.07.2007

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Dean Koontz

Neu

Rezension zu "Die Augen der Finsternis" von Dean Koontz

Ein alter Koontz im neuen Gewand
SillyTvor 6 Stunden

Theaterproduzentin Tina Evans ist in ihrer Trauer um den Verlust ihres Sohnes Danny gefangen. Ein Jahr ist vergangen, seit er bei einem tragischen Unfall ums Leben kam. Doch dann scheint es, als würde sich jemand einen grausamen Scherz mit ihr erlauben, denn auf einer Tafel in Dannys Zimmer stehen eines Morgens die Worte “nicht tot”. Tina lassen diese Worte keine Ruhe und sie beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Gemeinsam mit dem Anwalt Elliot Stryker begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit. Kann es wirklich sein, dass Danny noch lebt?
Meine Meinung
Die Augen der Finsternis ist eine Neuauflage des im Jahr 1981 erschienen Thrillers Die Augen der Dunkelheit von Dean Koontz. Ich weiß, dass ich das Buch bereits als Teenager gelsen habe, zu einer Zeit, in der ich am liebsten King und Koontz verschlang. Dementsprechend gespannt war ich, wie solch eine Geschichte heute auf mich wirkt.
Koontz schreibt einfach leicht und flüssig und auch in diesem, doch recht frühen Werk, spürt man schon die Stimme des Autors. Wie so oft ist neben dem Thriller auch ein eher mystischer Anteil hinter der Geschichte, die mir auch heute noch sehr gut gefällt. Natürlich ist es auch ein cleverer Schachzug, den Bezug auf einen Virus, der in diesem Buch zufällig Wuhan-300 heißt, mit aufzubauschen. Wer allerdings dieses Buch liest, nur weil er glaubt, dass es darin nur um diesen Virus geht, könnte enttäuscht werden. Trotzdem ist dieser Thriller ein zwar recht ruhiger, aber doch sehr lesenswertes Buch.
Im Mittelpunkt der Geschichte steht Tina Evans, deren Trauer um ihren verstorbenen Sohn doch allgegenwärtig und absolut verständlich ist. Merkwürdige Ereignisse, wie der Schriftzug auf der Tafel “NIcht tot” spielen dann eher in einen mystischen Bereich, lassen den Leser aber gemeinsam mit der Protagonistin innehalten und grübeln, woran das liegt. Im großen und ganzen ist das Buch recht ruhig, nimmt aber immer wieder zwischendurch Fahrt auf und steigert sich zum Schluss noch einmal.
Erzählt wird das Ganze durch einen dritte Person Erzähler aus der Sicht der Protagonistin Tina. Man spürt dadurch intensiv, wie sehr sie unter dem Verlust ihres einzigen Kindes leidet und ich habe mit ihr absolut mitfühlen können.
Ich konnte mich sehr gut in die Protagonistin versetzen, gerade als Mutter möchte man sich gar nicht vorstellen, welches Leid sie durch den Verlust ihres Sohnes Danny ertragen muss. Dafür fand ich sie noch recht stark und aufrecht und ich konnte sehr gut nachvollziehen, wie sie beginnt Hoffnung zu schöpfen. Neben Tina Evans spielt auch der Anwalt Elliot Stryker eine wichtige Rolle. Er ist ebenfalls ein sehr starker Charakter und steht Tina zur Seite.
Mein Fazit
Insgesamt konnte mich “Die Augen der Finsternis” sehr gut unterhalten. Wer Thriller mit einem recht mystischen Anteil mag, wird hier durchaus auf seine Kosten kommen. Bei dem Buch handelt es sich um eine Neuauflage eines 1981 erschienenen Thrillers und mit diesem Gedanken im Hinterkopf muss ich sagen, dass die Geschichte auch mit modernen Thrillern absolut mithalten kann. Koontz hat eine ganz besondere Art, Kopfkino zu erzeugen, was mir schon als Teenie sehr gut gefallen hat.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Abgrundtief" von Dean Koontz

Abgrundtief
Lennyvor einem Tag

Ich bin eigentlich Fan von Dean Koontz. Dieses Buch hat mich allerdings nicht erreicht! Die Flucht vor Geistern, oft habe ich nicht verstanden, was der Autor zum Ausdruck bringen möchte... ich muss zugeben, dass ich irgendwann einfach aufgegeben habe. Mich hat die Story nur immer mehr verwirrt, statt mich zu begeistern.. schade

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Die Augen der Finsternis" von Dean Koontz

Ein toller Thriller!
Florian850vor 3 Tagen

Die Augen der Finsternis, ist ein Thriller/Krimi, des Autors Dean Koontz. Das Buch ist am 15. Mai 2020, in der 3. Auflage, als Softcover Ausgabe, bei Ullenstein Taschenbuch erschien.

Inhalt:
 Eine tödliche Bedrohung, für die ganze Welt, offenbart sich einer Mutter bei der Suche nach ihrem Sohn. Bereits ein Jahr ist schon vergangen, seit Tina Evans ihren Sohn Danny bei einem tragischen Unfall verloren hat. Auf Dannys Kreidetafel wartet auf sie die Nachricht: Nicht tot, als sie eines Morgens sein altes Kinderzimmer betritt. Hat sich hiermit jemand einen bösen Scherz erlaubt? Oder steckt ein anderer, ein unheimlicher Grund dahinter? Auf der Suche nach der Antwort kommt Tina nach Las Vegas, in staubige Wüsten und in den schneebedeckten Bergen der Sierra Nevada. Während der Reise stößt sie auf eine schreckliche Wahrheit, die das Leben eines jeden bedrohen kann.

Meinung:

Das Buch erscheint in einem Umfang von 368 Seiten. Das Cover des Buchs finde ich echt sehr gelungen, da es schön farblich gestaltet ist. Es zeigt ein Auto, das auf eine Straße durch die Wüste fährt. Es animiert dazu, den Roman in der Buchhandlung in die Hand zu nehmen. Es handelt sich bei diesem Thriller zwar um eine leichte Lektüre, aber es ließ sich trotzdem flüssig und spannend lesen. Während des Lesens habe ich oft gedacht, es könnte auch ein Drehbuch für ein Film sein. Bei der Geschichte fühlt man sich sofort in einen Film aus den 80er zurückversetzt, was mir sehr gefallen hat. Einziger Minuspunkt ist, dass dieses Buch laut Cover mit dem Coronavirus in Verbindung gebracht wird, aber das Coronavirus (Wuhan-400) nur auf den letzten Seiten kurz angerissen wird. Und sonst kaum Bestandteil dieses Buches ist. So was ist echt blöd, weil manche die das Buch extra wegen COVID 19 kaufen würden, echt enttäuscht wären.

 

Fazit:

Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der gerne Thriller Romane mit Bezug auf Telepathie und Telekinese liest. Dieses großartige Buch eignet sich besonders gut für Fans von Dean Koonz.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Gehetzt

FBI-Agentin Jane Hawk ist zurück!

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

»Gehetzt« von Dean Koontz

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 17.01.2019 für eines von 30 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Thrillers.

Über den Inhalt:

Die allseits beliebte Lehrerin Cora Gundersun setzt ihrem Leben ein plötzliches Ende und reißt viele unschuldige Menschen mit in den Tod. Als später nach Hinweisen für ihre Tat gesucht wird, findet man ein Tagebuch, aus dem der Eindruck hervorgeht, dass die Täterin geisteskrank war.

Die FBI-Agentin Jane Hawk weiß es besser – denn ihr Mann hat sich ebenfalls aus heiterem Himmel das Leben genommen. Auf ihrer Suche nach Antworten entdeckt sie eine Verschwörung, die bis in die höchsten Regierungskreise reicht. Nun jagt sie deren Hintermänner und ist mittlerweile die meistgesuchte Person der USA. Doch ihre mächtigen Gegner haben nicht damit gerechnet, dass Jane bereit ist, alles zu riskieren, um die Wahrheit ans Licht zu bringen.

Dies ist die Fortsetzung von »Suizid«.

»So gut Suizid war, dieses Buch ist noch besser.« Booklist

Du möchtest »Gehetzt« von Dean Koontz lesen?

Dann bewerbe dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.


Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir

Das Team von HarperCollins Germany

465 BeiträgeVerlosung beendet
S
Letzter Beitrag von  Sunni14vor einem Jahr
Cover des Buches Suizid
"Dean Koontz schreibt Pageturner. Thriller, die einen fesseln und alles um einen herum vergessen lassen. Dabei trifft er unsere Herzen und unsere Nerven.
(The Washington Post Book Review)

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Thrillers


"Suizid" von Dean Koontz


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 10.12.2017 für eines von 30 Leseexemplaren (Klappenbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Buchs.


Über den Inhalt:
Der rätselhafte Selbstmord ihres Mannes ist nur der Anfang eines grauenvollen Alptraumes: Auf der Suche nach einer Erklärung für seinen Tod entdeckt FBI-Agentin Jane Hawk einen landesweiten Anstieg unerklärlicher Suizide. Als sie der Spur weiter folgt, erhält sie eine unmissverständliche Warnung: Ein Unbekannter dringt in ihr Haus ein und bedroht ihren Sohn. Jemand Mächtiges scheint dahinter zu stecken. Jane weiß nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Sie geht in den Untergrund. Getrieben von dem Willen, ihre Familie zu schützen und den Tod ihres Mannes zu rächen, macht sie die Jäger zu Gejagten.

Du möchtest "Suizid" von Dean Koontz lesen?

Dann bewirb dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.


Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

316 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Blausternvor 2 Jahren
Hallo! Hab gerade Dean Koontz "Meer der Finsternis" in der Hand und stelle fest ,daß es Teil einer Serie ist.Muß ich die vorherigen Teile kennen oder sind das in sich abgeschlossene Bücher?
1 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Dean Koontz wurde am 08. Juli 1945 in Everett (Pennsylvania) (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Dean Koontz im Netz:

Community-Statistik

in 2.293 Bibliotheken

auf 328 Wunschlisten

von 68 Lesern aktuell gelesen

von 128 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks