Dean Koontz Der Wächter

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 122 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(24)
(40)
(15)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Wächter“ von Dean Koontz

Anonyme Warnungen kündigen einen grausamen Tod an. Ein Hollywoodschauspieler findet mysteriöse Drohsendungen in seinem Briefkasten und sein zehnjähriger Sohn Eric erhält Schrecken erregende Anrufe. Sicherheitschef Ethan Truman versucht die Bedeutung der Botschaften zu entschlüsseln und gerät in eine albtraumhafte Situation, die ihn fast das Leben kostet. "Nervenkitzel bis zum Morgengrauen!" Bild am Sonntag

Sehr spannend und überraschend!

— k1sm3th
k1sm3th

Tolles Buch von Koontz!

— LEXI
LEXI

Stöbern in Fantasy

Rebellion

Toller Start!

daniel_bauerfeld

Der Wandel

Lohnt nicht , was Rachel Morgan Fans aber wohl nicht abhalten kann/wird. Ging mir ja auch so.

thursdaynext

Blaze

Für mich mit Teil 1 der beste Band der Reihe.

Victoria_Townsend

Der Glasmagier

Die Figuren verhalten sich nicht nachvollziehbar und stellenweise sind manche Dinge etwas unlogisch. Schade, denn die Idee finde ich toll.

katha_strophe

Call it magic 2: Feentanz

Recht unterhaltsam

Bjjordison

Falkenmädchen

Eine umwerfende Geschichte. Ich liebe es und bin gespannt wie die anderen teile sein werden!

Black-Bird

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Wächter

    Der Wächter
    dine04

    dine04

    17. October 2013 um 20:22

    Ethan Truman ist der neue Sicherheitschef des Schauspielers Chaning Manheim und dessen Sohn Aelfric. Truman ist so sehr damit beschäftigt den Absender der mysteriösen Päckchen zu finden das er zunächst nicht mitbekommt das auch Aelfric bedroht wird. Doch bis Aelfric sich Truman anvertraut hat der clevere Junge einen Schutzengel der ihm hilft zu überleben. Der Anfang zog sich meiner Meiung nach ein wenig aber mit jeder Seite wuchs die Spannung. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Selbst die Sprünge die Koontz zwischen dem Finden des Absenders der Päckchen und Aelfrics Versuch zu überleben macht, kann man nachher auseinanderhalten und den jeweiligen Stories gut folgen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Wächter" von Dean R. Koontz

    Der Wächter
    Daphne1962

    Daphne1962

    19. January 2012 um 11:13

    Ethan Truman arbeitet, nachdem er aus dem Polizeidienst ausgeschieden ist, bei dem berühmten Schauspieler Channing Manheim, genannt das Gesicht, als Sicherheitschef. Seit einiger Zeit jedoch kommen anonyme Botschaften in Form von Päckchen und Schachteln, die Käfer, Schnecken und menschliche Haut enthalten bei dem Schauspieler an. Das letzte Paket enthielt einen sorgfältig zusammen genähten Apfel. Als Truman den Apfel untersucht, schaut ihm ein Puppenauge entgegen. Was sind das für Botschaften? Plant der Versender einen Anschlag auf den Schauspieler? Dank moderner Kameras ist Truman dem Absender schnell auf der Spur. Aber nun fangen die Dinge an aus dem Ruder zu laufen und es ereignen sich sonderbare Sachen. Als er seinen alten Kinderfreund Dunny sieht, der eben noch als Leiche in einer Kühlkammer lag, merkt er, das irgendwas nicht richtig läuft. Er ist derart verwirrt und verunsichert, das er gar nicht merkt, wie Aelfric, der 10jährige Sohn des Schauspielers bedroht wird von einem anonymen Anrufer. Aelfric ist ein einsamer und belesener Junge, der schon sehr erwachsen denkt. Das Böse kommt in Form eines durchgeknallten Professors daher, der Chaos verbreitet, wo er nur kann. Es bereitet ihm einen großen Spaß. Mehr will ich hier nicht verraten, denn die Geschichte ist sehr gut aufgebaut, die Personen werden alle sehr gut beschrieben, dass man sie sich auch bildlich vorstellen kann. Der Autor schreibt detailliert, intelligent und geheimnisvoll. Manchmal wird auch einiges wiederholt, aber das kann manchmal ganz hilfreich sein. Obwohl das Buch über 700 Seiten füllt, ist es keine Minute langweilig, die Spannung baut sich langsam auf. Am Ende laufen sogar 2 hochspannende Fälle nebeneinander, so dass man gar nicht mehr weiß, wo man zuerst fiebern muss. Wenn man einen spannenden Thriller lesen möchte, greift man einfach zu Dean Koontz. Konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Es war mein 1. Koontz und ich war begeistert.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Wächter" von Dean Koontz

    Der Wächter
    LEXI

    LEXI

    18. December 2009 um 19:23

    "Der Wächter" ist ein Buch, das mich unheimlich gefesselt und begeistert hat. Es handelt von einem "armen-reichen Jungen", der wohlbehütet in seinem Glaspalast sitzt und plötzlich Drohbriefe erhält. Sein Vater, der ihn zwar mit materiellen Dingen überhäuft, jedoch nur wenig Zeit mit dem Jungen verbringt, beauftragt seinen Sicherheitschef Ethan Truman, sich der Sache anzunehmen. Für mich persönlich eines der besten Bücher von Dean Koontz.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Wächter" von Dean Koontz

    Der Wächter
    Fastfoodleser

    Fastfoodleser

    05. May 2009 um 21:57

    koontz kanns halt:-) immer wieder gerne.

  • Rezension zu "Der Wächter" von Dean Koontz

    Der Wächter
    Elphaba

    Elphaba

    04. January 2009 um 19:29

    Richtig gut.

  • Rezension zu "Der Wächter" von Dean R. Koontz

    Der Wächter
    Malibu

    Malibu

    12. December 2008 um 12:49

    war bisschen zum durchkämpfen, aber gut

  • Rezension zu "Der Wächter" von Dean Koontz

    Der Wächter
    Skadi

    Skadi

    19. November 2008 um 13:57

    Sehr spannend; leider keine überdurchschnittlichen Spannungspitzen.
    Interessante Geschichte; mir persönlich aber etwas zu übernatürlich.

  • Rezension zu "Der Wächter" von Dean R. Koontz

    Der Wächter
    andreadressler

    andreadressler

    04. November 2008 um 14:47

    Der Anfang des Buches ist relativ ruhig im Geschehen, aber nach und nach steigert sich die Spannung ,so das man das Buch nicht mehr aus den Händen lässt !

  • Rezension zu "Der Wächter" von Dean R. Koontz

    Der Wächter
    Jens65

    Jens65

    29. June 2008 um 18:02

    Das Buch ist fesselnd und macht einen riesen Spaß, es fängt langsam an und nimmt im laufe der Handlung immer fahrt auf und verknüpft die einzelnen Schicksale miteinander. Vieles wird erst im laufe des Buches klar, die Spannung steigt zum Ende hin immer weiter und es fällt schwer aufzuhören zu lesen.

  • Rezension zu "Der Wächter" von Dean Koontz

    Der Wächter
    MonaMayfair

    MonaMayfair

    08. June 2008 um 21:13

    ein eher typischer koontz.. und das ist gut so!
    was der klappentext nicht verrät: es geht übersinnlich zu und her.. ethan truman stirbt sogar - ist dann aber plötzlich doch wieder lebendig..
    gute unterhaltung.. es geht schnell vorwärts.. mehr davon..

  • Rezension zu "Der Wächter" von Dean R. Koontz

    Der Wächter
    Sisch

    Sisch

    18. March 2007 um 14:01

    Der Ex-Polizist Ethan Truman ist seit einigen Jahren Sicherheitschef auf dem großen Anwesen eines berühmten und sehr reichen Schauspielers in L.A. Seit einiger Zeit bekommt er geheimnisvolle kleine Päckchen mit obskuren Inhalten. Als er eines Tages auf der Überwachungskamera einen Mann beobachten kann, der eines dieser Päckchen über den hohen Zaun wirft, nimmt er die Spur auf und gerät in den Strudel von kriminellen Machenschaften, Entführungen und übersinnlichen Ereignissen. Dan Koontz arbeitet in seinen Romanen gern mit schillernden Figuren und fantastischen Elementen. So begegnet uns im „Wächter“ nicht nur ein durchgeknallter anarchistischer Professor, der die Ordnung aus den Fugen heben und die Welt ins Chaos stürzen will, sondern auch ein Schutzengel, der an der Seite des Sicherheitschefs Truman die Entführung des zehnjährigen Schauspielersohnes verhindern will. Koontz schafft es zudem, den manchmal etwas absehbaren Handlungsfluss seiner Story durch einen packenden Erzählrhythmus und ein überaus spannendes Finale auszugleichen. Wer also ein Faible für die Kombination von Thriller und Okkultem hat, wird hier seinen Spaß haben.

    Mehr